+ Neues Thema erstellen
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. #1
    Sinalcox ist offline Vereinsmitglied e. V. Mitglied
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Maintal, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    1.131
    Danke
    105 für 82 Beiträge

    Standard Aus für Grooveshark in Deutschland

    Grooveshark.com nutzer müssen sich seit Heute mit der Schliessung der seite für Deutschland anfreunden.

    Mit Entsetzen musste heute mancher Grooveshark-Nutzer hierzulande feststellen, dass der Gratis-Dienst für Musik-Streaming seine Pforten in Deutschland vorerst geschlossen hat. Als Grund und Verursacher für das abrupte Ende nennt Grooveshark vor allem eine Institution: die GEMA.

    "Unverhältnismäßig hohe Betriebskosten" machten, so Grooveshark, eine weitere Bereitstellung des Musikdiensts in Deutschland momentan unmöglich. Nutzern wird empfohlen, sich zunächst wegen der zu hohen Kosten an die GEMA zu wenden und als Alternative auf den Musik-Streamer Simfy zurückzugreifen.

    Vermutlich nicht ohne Spott führen Postadressen und die Telefonnummer, die Grooveshark kommentarlos angibt, entrüstete Nutzer direkt zu den Kontaktstellen der GEMA in Berlin.

    Bangen Sie dagegen - GEMA hin oder her - um Ihre gemeinsame Geschichte mit Grooveshark, müssen Sie sich nicht sorgen: Grooveshark bietet einen rudimentären Exportdienst, damit Ihre Musikgeschichte nicht einfach verschwindet: Gespeicherte Wiedergabelisten und Lieblingslieder Ihres Accounts können Sie so noch immer problemlos speichern - wenn auch nur als reine Textdatei.

    Was nun wirklich hinter der Schliessung steckt ist bislang unklar, die GEMA Äusserte sich bisher auf ihrer Facebook seite nur sehr bedeckt zu der Schliessung.

    GEMAdialog
    Thema Grooveshark: Wir klären momentan alle Punkte zur aktuellen Situation und leiten Ihnen die Informationen umgehend weiter. Wir bitten Sie um etwas Geduld, da es sich um ein sehr komplexes Thema handelt, und wir Ihnen einen klaren Einblick geben wollen.

    Ob es ein Offizielles wiedersehen für Grooveshark nutzer aus Deutschland ohne Proxy etc geben wird ist abzu warten auch wenn hierfür die chancen wohl eher gering sind.


    Quelle: http://www.chip.de/news/Grooveshark-..._53835079.html
    Quelle2: https://www.facebook.com/GEMAdialog/...83567128367796

  2. #2
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Hamburg, Germany
    Alter
    31
    Beiträge
    7.601
    Danke
    184 für 148 Beiträge

    Standard

    Es war abzusehen. Auch wenn mir die rebellische Einstellung Groovesharks gefiel, war klar, dass man nicht ewig Musik anbieten kann, für die keine Abgaben an die Musiker bzw. deren geldgeilen Verwertungsgesellschaften entrichtet werden.

    Schade eigentlicht, denn ich bin mir sicher, dass Grooveshark durch die Werbeeinnahmen genug zusammen gehabt hätte um die GEMA zu besänftigen. Doch wie soviele Unternehmen, bleibt auch Grooveshark nicht von der Krankheit "Gewinnmaximierung" verschont.

    Tja.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  3. #3
    Chopono Gast

    Standard

    NEIN verdammt grml wieso ..... scheiß GEMA^^ toll also wieder auf die normale weise hören und ne playliste selber zusammen stellen von der eigenden musik....

  4. #4
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    Stegen
    Beiträge
    14
    Danke
    4 für 2 Beiträge

    Standard

    UND HIER KOMMT DIE LÖSUNG:
    Internet 1
    Zensur 0


    Kleine Anleitung wie ihr euch einen Proxy für Chrome einrichten könnt. Ladet dann Grooveshark, sobald die Seite offen ist, könnt ihr den Proxy wieder ausmachen und Grooveshark in alter Pracht genießen.


    1. Installiert Google Chrome
    2. Öffnet Google Chrome
    3. Rechts oben auf den Schraubenschlüssen und in die "Optionen"
    4. In den Optionen auf "Details"
    5. In den Details auf Proxy Einstellungen ändern
    6. im Reiter "Verbindungen" auf den Button "Lan-Einstellungen"
    7. Addresse: 81.223.49.104 Port: 8080 (österreichischer Public Proxy. Kann wohl auch jeder andere genommen werden)
    8. Bestätigen, speichern whatever und Chrome neustarten.
    9. Grooveshark laden und warten bis die Seite komplett da ist! Sobald nichts mehr geladen wird, könnt ihr den Proxy wieder abstellen, dazu einfach den Haken wegmachen.

    10. Rock n Roll!

  5. #5
    Registriert seit
    19.04.2006
    Ort
    Hamburg, Germany
    Alter
    31
    Beiträge
    7.601
    Danke
    184 für 148 Beiträge

    Standard

    Proxies sind auf Dauer keine Lösung. Mir wäre lieber würde Grooveshark einfach etwas Geld entrichten und gut ist.
    RFC 1925 / 2.7a:
    "Good, Fast, Cheap: Pick any two (you can't have all three)."

  6. #6
    Sinalcox ist offline Vereinsmitglied e. V. Mitglied
    Registriert seit
    03.08.2011
    Ort
    Maintal, Germany
    Alter
    27
    Beiträge
    1.131
    Danke
    105 für 82 Beiträge

    Standard

    Die Gema äusserte sich dazu in einem Offiziellen Statement wie folgt:

    Der Anbieter Grooveshark hat seinen Dienst in Deutschland - entgegen seiner Angaben - nicht wegen unverhältnismäßig hoher Betriebskosten eingestellt.

    Vielmehr weigert sich Grooveshark grundsätzlich, den von ihm betriebenen Dienst überhaupt in irgendeiner Form zu vergüten. Mit der GEMA hat Grooveshark bislang auch noch in keiner Form Kontakt aufgenommen.

    "Grooveshark, die 'Schurkenseite' unter den Musikstreamingdiensten", wie netzwertig.com den Dienst bezeichnet, sieht sich daher aktuell bereits mit Klagen z.B. von Universal Music, Warner Music und EMI Music konfrontiert.

    Auch Google und Apple haben kürzlich die Grooveshark-Apps aus dem Android-Market und dem Appstore verbannt.

    Anlass der Schließung des Dienstes in Deutschland ist damit nicht, wie durch den Infotext auf der Website von Grooveshark fälschlicher Weise suggeriert wird, eine Uneinigkeit über die Vergütungshöhe, sondern die generelle Tatsache, dass Grooveshark Urheber und andere Rechteinhaber an seinen Umsätzen beteiligen muss.

    Falls Ihnen als User von Grooveshark finanzieller Schaden entstanden ist, wenden Sie sich mit Ihren Beschwerden bitte direkt an den Betreiber des Dienstes:

    http://www.grooveshark.com/about
    http://twitter.com/#!/grooveshark
    Quelle: https://www.gema.de/presse/aktuelle-...ooveshark.html

  7. #7
    Registriert seit
    27.11.2009
    Beiträge
    4.679
    Danke
    285 für 232 Beiträge

    Standard

    Ich finde das Bashing gegen die GEMA immer lustig, es wird kein Künstler gezwungen dort Mitglied zu werden und sich dann durch die Gesellschaft vertreten zu lassen. Wenn man schon gegen jemanden protestieren muss dann am besten gegen die Künstler selbst oder einfach einsehen, dass die auch nur Geld verdienen wollen.

    I don't want to be a product of my environment. I want my environment to be a product of me.

  8. #8
    clubic ist offline Alpha-Hase e. V. Mitglied
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    Herrenberg
    Alter
    32
    Beiträge
    2.576
    Danke
    44 für 30 Beiträge

    Standard

    zebo die Gema verlangt auch Gebühren für freie Musik. Das ist ein Scheißladen der am besten noch heute von der Bildfläche verschwindet. Auch nett ist die Berechnung, bei der ausgewählte Künstler extrem profitieren!

  9. #9
    Registriert seit
    07.11.2001
    Ort
    Deizisau
    Beiträge
    46.997
    Danke
    773 für 603 Beiträge

    Standard

    This is my rabbit. Copy rabbit into your signature to help him on his way to world domination.

  10. Der folgende Benutzer bedankt sich bei Voodoo für diesen hilfreichen Beitrag:


  11. #10
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    Bochum
    Alter
    34
    Beiträge
    857
    Danke
    43 für 30 Beiträge

    Standard

    Ich hab auch Grooveshark benutzt bis es in Deutschland nicht mehr ging. Hab mich dann umgeschaut und bin auf Spotify gestoßen. Der Dienst hat mich aber abgeschreckt, weil man sich lange Zeit nur per Facebook-Account einloggen konnte.
    Hab dann last.fm genutzt.
    Nun hab ich vor knapp einer Woche entdeckt, dass man sich bei Spotify jetzt auch Konten getrennt von Facebook erstellen kann und ich muss sagen, der Dienst ist super. Mir gefällt die Musikzusammenstellung des Radios wesentlich besser als bei last.fm und zudem kann man auch nach bestimmten Liedern suchen und diese abspielen lassen. Alles kostenlos. Im Client gibt es einen Werbebanner und hin und wieder wird kurz Werbung eingespielt.

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer

Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •