PDA

View Full Version : Spiele per Gedanken steuern



Voodoo
27.04.2006, 09:07
US-Firmen entwickeln neue Eingabegeräte, mit denen sich Computerspiele ohne mechanische Eingabegeräte steuern lassen. Bloße Gedanken sollen künftig ausreichen.

Die so genannte neuronale Steuerung von Computerspielen rückt näher. Zwei Start-up-Unternehmen im Silicon Valley arbeiten an erschwinglichen Eingabegeräten, mit denen sich Games per Gedanken steuern lassen. Beide Systeme arbeiten mit am Kopf angebrachten Sensoren.


Hirn-Helm für Ärzte

So liefert die Firma Cyberlearning bereits einen 584 Dollar teuren «Hirn-Helm» an Ärzte aus, die damit unter anderem das Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom bei Kindern behandeln sollen. Dazu werden die Hirnströme der Patienten gemessen, während diese ein Playstation- oder Xbox-Spiel benutzen. Laut Angaben der Entwickler soll sich die Technologie umgekehrt künftig auch zur direkten Steuerung von Spielen nutzen lassen.



Gedankenjoystick für 100 Dollar

Gleich speziell für Spiele entwickelt Neurosky ein Eingabegerät, das mit einem Stirnband noch simpler konstruiert ist und nur rund 100 Dollar kosten soll. Das Unternehmen denkt aber auch daran, damit in realen Autos festzustellen, ob der Fahrer noch wach genug zum Steuern ist. Bis zur endgültigen Marktreife des Geräts wird es allerdings noch ein paar Jahre dauern.

Schon seit Jahrzehnten können Mediziner die elektrischen Ströme des Gehirns messen und über die neuronale Aktivität des Hirns bestimmen, in welchem mentalen Zustand sich der Patient befindet. Die entsprechenden Geräte sind allerdings mit zum Teil einigen 100.000 Euro für den Massenmarkt viel zu teuer.

vamp
27.04.2006, 09:24
ich bin ja mal gespannt was das werden wird

Voodoo
27.04.2006, 09:47
CS mit Gedanken steuern.... das stell ich mir Katastrophal vor. Dann gibt es doch bald keine Skillunterschiede mehr. Mann muss nicht aimen, da man ja da hinschiesst wo man hinschaut. Verzögerung gibt es auch kaum....

hmmmm, also für den E-Sport ist diese Erfindung bestimmt nicht gut oder was meint ihr?

vamp
27.04.2006, 09:49
Ich stell mir die Umsetzunge auch nicht so leicht vor...

Man spielt und denkt da der kopf HS---> aber was ist wenn man zwischendurch an was anderes aus dem Spiel denkt??? --> Absturz??

Also ich bin davon noch gar net überzeugt

Worf
27.04.2006, 14:55
das was die sich unter Spielen vorstellen wird sein das man vill höchstens nen Ball auf nem leeren Feld oder so bewegen kann, alles andere wird viel zu komplex sein.
Zu beachten wäre auch das dafür erst komplett neue Spiele entwickelt werden müssten die diese neue Form nutzen.

Aber welche Informationen bekommen die überhaupt aus unserem Gehirn heraus , bzw. welche können die für Spiele nutzen?

Glaube kaum dass man jetzt schon von Spielen träumen kann.

Diablo
27.04.2006, 17:47
so denk ich auch

felixst
29.04.2006, 07:47
:stupid2: :applaus: :stupid2: :top: :stupid2:

Also ich weiß ja nicht ob ich mir vorstellen kann cs mit meinem hirn zu steuern.
Trotzdem würde ich erstmal abwarten bis solche geräte aufm markt sind un
getestet wurden ....

Totenhand
02.05.2006, 10:24
naja ganz so einfach stell ich mir das nicht vor bei cs. immerhin musst du ja auch noch laufen, waffen switchen, nachladen usw. Also das ist sehr viel komplexer als nur auf den Kopf zu schaun und heady. Vorallem musst du ja auch noch den recoil usw. mit einbeziehen.
Solle es überhaupt möglich sein, dann wird es wohl nur schneller werden, da die Reaktionszeiten sich verkürzen.

Voodoo
02.05.2006, 10:53
ja. bis es soweit ist... wird es noch lange lange dauern.

Ich habe dazu schon eine ausführliche Doku gesehen. Und zwar soll so Querschnittsgelähmte das Bedienen des Rollstuhls erleichtert werden. Doch es braucht einige Wochen Training, bis man dem Stuhl die Befehle: Vorwärts, Rückwärts, Links und Rechts geben kann.

Der Rechner muss sich nämlich erst an die idividuellen Gehirnströme gewöhnen ähnlich wie beim Palm das per Hand schreiben.

Wenn ich mir jetzt das vorstelle mit CS spielen hihihi...