PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cinema Top 100 Kinofilme aller Zeiten



Voodoo
14.06.2006, 14:09
«Star Wars» hatte keine Chance. 22.000 Filmfans haben den besten Film aller Zeiten gesucht. Luke Skywalker kam gerade mal auf Platz sechs.

Weder Darth Vader noch Michael Corleone, nicht Vivian Ward und auch nicht Tyler Durden stehen in der Gunst der Filmfans ganz oben. Nein, es sind Frodo, Gandalf und Legolas, die nach Meinung von rund 22.000 Lesern der Zeitschrift «Cinema» im besten Film aller Zeiten (http://cinema.msn.de/news/specials/m/magicmoments?object_id=4172)mitspielen. Und das tun sie sogar gleich drei Mal.

In der Umfrage belegt Peter Jacksons Trilogie «Der Herr der Ringe» den ersten Platz der Top 100 der besten Filme aller Zeiten. Nach den magischen Wesen aus JRR Tolkiens Universum geht es allerdings recht bodenständig weiter: Quentin Tarantinos «Pulp Fiction» über den Alltag zweier Profikiller, belegt Platz zwei. Auf drei und vier geht es mit «Der Fluch der Karibik» und «Matrix» wieder ab ins Fantasiereich der tanzenden Skelette und der Welt nach dem Sieg der Roboter.

Die große Anzahl von Teilnehmern liefert ein recht repräsentatives Abbild der Vorlieben deutscher Filmfans. Die Spannbreite reicht vom Historiendrama «1492 – Die Eroberung des Paradieses» auf Platz 87 über den Siebziger-Jahre-Kultfilm «Einer flog übers Kuckucksnest» (Platz 51) bis hin zum Horror-Trash à la «Saw» (Platz 38).


Hauptsache Action

Glaubt man den Befragten, hat der deutsche Kinobesucher offensichtlich eine Vorliebe für actionreiche Produktionen. Reine Liebesfilme sind eher selten in der «Cinema»-Liste zu finden. Schmachtstreifen wie «Die Fabelhafte Welt der Amelie» (Platz 34) oder «Casablanca» (Platz 48) haben es nicht einmal in die Top 30 geschafft.

Inmitten der Aufzählung von Hollywood-Blockbustern der vergangenen zehn Jahre wie «Titanic» auf Platz acht oder «Forrest Gump» auf dem zehnten Rang, überrascht die hohe Platzierung von «Sin City». Die Cinema-Leser wählten die blutspritzende Verfilmung der Frank-Miller-Comics an die 14. Stelle der Beliebtheitsskala.

Doch auch absolute Klassiker wie «Der Pate» oder die «Star Wars»-Trilogie stehen bei deutschen Filmfans hoch im Kurs. Allerdings variiert die Beliebtheit der einzelnen Episoden stark. Während sich die drei Teile des Mafia-Epos in absteigender Reihenfolge der Episoden auf die Plätze fünf, neun und 22 verteilen, finden sich die «Star Wars»-Serie gleichmäßig über die Top 100 verstreut. Höchsteinsteiger ist auf dem sechsten Rang die Folge «Das Imperium schlägt zurück».