PDA

View Full Version : Josh Hartnett als Vampirkiller



Voodoo
19.06.2006, 10:39
bIn der Komödie "40 Tage und 40 Nächte" verpflichtete sich Josh Hartnett freiwillig dazu, in der Fastenzeit auf Sex zu verzichten. In "30 Days of Night" plagen den Hollywood-Schönling ganz andere Sorgen.

Der arktische Winter hat das kleine Städtchen Barrow fest im Griff. 30 Tage lang geht die Sonne über dem Dorf in Alaska nicht mehr auf. Barrow ist völlig von der Außenwelt abgeschnitten, kilometerweit sieht man nur Eiswüste. Ideale Bedingungen für bluthungrige Vampire - müssen sie doch nicht fürchten, bei Tagesanbruch sofort zu Staub zu zerfallen.

Die einzige Hoffnung Barrows, dem Angriff der bösen Kreaturen zu entkommen, ruht auf dem örtlichen Sheriff, gespielt von Josh Hartnett. Zusammen mit seiner Frau kämpft er um das eigene Überleben und die Rettung der Stadt, die sie beide so sehr lieben.

Experte am Werk

"30 Days of Night" basiert auf einer Comicreihe von Steve Niles. "Spider-Man"-Regisseur und Horrorexperte Sam Raimi ("Tanz der Teufel", "Armee der Finsternis") übernimmt die Produktion. Im Regiestuhl nimmt Newcomer David Slade Platz, dessen Erstlingswerk "Hard Candy" noch in diesem Jahr bei uns anläuft.

Die Dreharbeiten beginnen Anfang August in Neuseeland. Im Oktober 2007 soll "30 Days of Night" dann in den US-Kinos zu sehen sein.

Deadman
19.06.2006, 10:47
[...]und Horrorexperte Sam Raimi ("Tanz der Teufel", "Armee der Finsternis") übernimmt die Produktion.[...]


Also wird das ganze doch ein Trash-Movie?
Fänd ich persönlich sehr spannend, die Elemte in "Armee der Finsternis" und "Tanz der Teufel" waren sehr gelungen, wäre nicht die durchgehend diese fade visuelle Umsetzung bestandteil der Filme.

Voodoo
19.06.2006, 10:49
dieses Fade bei Armee der Finsterniss fand ich aber sau geil :) Ich glaube mit modernen Techniken hätte mir der Film gar nicht so gut gefallen. Naja... war ja eher eine Komödie.

Deadman
19.06.2006, 10:53
"Tanz der Teufel" hätte aber noch interessanter sein können.