PDA

View Full Version : Pläne für Autobahn-Maut auch für Pkw



Sgt Ultra
18.07.2006, 10:43
München - Das bayerische Innenministerium verfolgt Pläne für eine Autobahn-Maut in Deutschland auch für Pkw-Fahrer. Einen entsprechenden Bericht der Münchner "Abendzeitung" bestätigte eine Sprecherin der Behörde.
Im Gegenzug solle die Mineralölsteuer gesenkt werden, so dass die Maßnahme für den Autofahrer kostenneutral wäre, dem Staat aber Milliarden einbrächte. Innenminister Günther Beckstein (CSU) hatte laut dem Blatt in der jüngsten CSU-Vorstandssitzung eine 100-Euro-Vignette vorgeschlagen.

Damit wolle Bayern vor allem den Tank-Tourismus an den weiß-blauen Grenzen stoppen, wie das Innenministerium bestätigt. Der Drang der Autofahrer an die billigeren Zapfsäulen in Österreich werde zum Wirtschaftsproblem, hieß es. In den Grenzregionen müsse eine Tankstelle nach der anderen dicht machen. Das Tanken im Nachbarland reiße auch ein großes Loch in die deutsche Staatskasse.

Der Vorschlag Becksteins sei für die Autofahrer wegen der gleichzeitigen Kürzung der Mineralölsteuer - laut "Abendzeitung" acht Cent - ausgabenneutral. Der Staat würde jedoch rund vier Milliarden Euro mehr einnehmen, da auch die Durchreisenden zur Kasse gebeten würden. Eine CSU-Arbeitsgruppe solle nun einen Plan erarbeiten, schreibt das Blatt.


Das wird doch bestimmt die gleiche Lüge wie bei der Praxisgebühr, da hatte es damals auch geheissen, das im gegenzug für die 10€ beim Arzt dann die Beiträge gesenkt werden. Aber was ist passiert? Die Kassen haben die Beiträge nicht gesenkt, sondern teilweise nochmal erhöht und für ihre glorreichen Taten wurde den Chefs der Kassen das Gehalt erhöht. Jede Wette, das wenn die Pkw-Maut kommt, das die Mineralöl-Steuer nicht runtergesetzt wird, dafür aber die Diäten der Politiker rauf...

Voodoo
18.07.2006, 10:46
meine Worte!!!! So ein Ganovenpack.

Nirvana
18.07.2006, 11:55
war doch klar, dass sowas kommt ...
ich glaube auch nicht wirklich daran, dass die Mineralölsteuer dann Kostenneutral gesenkt wird. Spätestens die Mineralölkonzerne werden dann wieder die Preise auf gleichem Niveau halten wie vorher auch.

Totenhand
18.07.2006, 14:35
Ich finde, wenn sie ne allgemeine Autobahnmaut einführen, dann nur unter der Bedingung das die Autobahn in Abschnitte geteilt und privatisiert wird.
Weil mit nem privaten Unternehmer kann man sicher sein das das Geld was man für die Maut zahlt auch zurück in die Straße fließt. So zahlst du ne Maut und die Straßen bleiben trozdem kaputt usw. weil der Staat das Geld woanders umleitet :>

freak
18.07.2006, 14:38
wenns so weiter geht wird man ja gezwungen auszuwandern...

Deadman
18.07.2006, 23:09
[...]
Weil mit nem privaten Unternehmer kann man sicher sein das das Geld was man für die Maut zahlt auch zurück in die Straße fließt.[...]

Naja "kaputt" ist ein dehnbarer Begriff.
Die einen werden die Fahrbahnen sicher erst als kaputt ansehen wenn Meter tiefe Löcher drinne sind.
Von daher kann man heute niemandem mehr trauen.
Oder wer weiß ob diese Unternehmen nicht auch in anderen Ländern angesiedelt sein werden?
D.H. neue Straßen in aufblühenden Industrieländern gefertigt werden, in denen die Unternehmen die neue und schnelle Straßen zum Warentransport benötigen und die Pachter der Straßen einfach bestechen ihnen Wege zu bauen.

Porschejägerin
24.07.2006, 12:04
Paßt doch herrlich zu den aktuellen Benzinpreisen, erst 1,40 für 1l normal Benzin hinlegen "dürfen" :confused: