PDA

View Full Version : Weltraum - Umgebaute Interkontinentalrakete abgestürzt



vamp
27.07.2006, 11:31
Eine russische Trägerrakete ist kurz nach dem Start abgestürzt. 18 Satelliten an Bord wurden dabei zerstört. Die Rakete vom Typ "Dnepr" ist die zivile Version der größten je gebauten Interkontinentalrakete.

Moskau - Die Rakete vom Typ "Dnepr" ging 25 Kilometer vom kasachischen Weltraumbahnhof Baikonur entfernt in unbewohntem Gebiet nieder, teilte die russische Flugleitung bei Moskau mit. Nach ersten Erkenntnissen versagte der Raketenantrieb. In den Dörfern rund um die Absturzstelle sei niemand zu Schaden gekommen, erklärte die russische Weltraumbehörde einem Bericht der Nachrichtenagentur Interfax zufolge.

Die umgebaute Interkontinental-Rakete vom Typ "Dnepr" sollte 18 Satelliten ins All befördern, darunter ein Überwachungssatellit Weißrusslands und Satelliten aus Russland und Italien. Im kalten Krieg waren die ballistischen Raketen dieses Typs mit Atomsprengköpfen bestückt und trugen in der Sowjetunion den Namen R-36M. Die Nato gab ihr den Codenamen SS-18.

Die R-36M war die größte jemals gebaute Interkontinentalrakete. Die zivile Version "Dnepr" misst 34 Meter und hat einen Durchmesser von drei Metern. Vollgetankt wiegt sie über 200 Tonnen und kann mehr als dreieinhalb Tonnen Nutzlast in eine Erdumlaufbahn von 300 Kilometern Höhe bringen. Das macht sie für kommerzielle Satellitenbetreiber interessant. "Dnepr" ist allerdings auch für ihre Fehleranfälligkeit berüchtigt.

Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko hatte den misslungenen Raketenflug vor Ort am Weltraumbahnhof Baikonur beobachtet.

Quelle: Spiegel.de (http://www.spiegel.de/wissenschaft/weltraum/0,1518,428776,00.html)