PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Archäologie - Psalmbuch aus irischem Sumpf geborgen



vamp
27.07.2006, 12:32
Über 1000 Jahre hat es in einem Sumpf Irlands gelegen, zufällig haben es Bauarbeiter jetzt ausgebuddelt: ein Buch mit Psalmen. Experten sprechen bereits von einem Pendant zu den berühmten Schriftrollen von Qumran.

Dublin - Pat Wallace hätte nicht in seinen "wildesten Träumen an eine derart seltene Entdeckung geglaubt", doch Ende letzter Woche grub ein Bauarbeiter das "Wunder" zufällig aus: eine Sammlung biblischer Psalmen, die über 1000 Jahre im Sumpfgebiet der südlichen Midlands versunken lag. Der Fund sei von "atemberaubender Bedeutung", sagt Wallace, Direktor des National Museum of Ireland, der "Irish Times". Es seien weniger die Fragmente an sich, als vielmehr das, was sie zeigten: "Der Fund belegt den sagenhaften geistigen Reichtum früher christlicher Zivilisationen auf unserer Insel", so Wallace.
Die Bedeutung des frühmittelalterlichen Manuskripts sei nach Angaben der Experten - auf Irland bezogen - vergleichbar mit den Schriftrollen vom Toten Meer. Sie sind 1947 bei Qumran im Westjordanland entdeckt worden und gelten als die frühesten bekannten Bibeldokumente, die erhalten geblieben sind.

Die Fragmente sähen aus wie ein mittelalterliches Textbuch (Psalter) oder ein Psalmbuch, teilte das National Museum of Ireland mit. Vermutlich stammten die etwa 20 erhaltenen Seiten aus einem dünnen, großformatigen Buch mit einem Ledereinband.

Zum ganzen Artikel gehts hier! (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,428615,00.html)

Voodoo
27.07.2006, 12:48
Vielleicht steht ja mal was interessantes drin :twisted:

zierfisch
27.07.2006, 13:55
Jesus Tagebuch ^^ (scriptum)