PDA

View Full Version : Buch - Review - Die Schlangenkrieg Saga



zierfisch
28.07.2006, 13:29
<table border="0" cellspacing="10"><tbody><tr align="left"><td width="120">http://images-eu.amazon.com/images/P/3442246660.03.LZZZZZZZ.jpg</td><td>Titel: Die Schlangenkrieg Saga- Die Blutroten Adler

Kategorie: Fantasy, Deutschland, 1997

Autor(en): Raymond Feist

Preis: ab 3,95€ bei Amazon
</td></tr></tbody></table>


Inhalt:
Erik von Finstermoor führt ein zufriedenes Leben als geschickter Lehrling des versoffenen Schmiedes Tyndal. Doch die Zukunft hält kein schönes Schicksal für ihn bereit. Als unehelicher, nie anerkannter Sohn des Barons von Finstermoor tötet er eines Nachts im Streit seinen Halbbruder. Zusammen mit seinem besten Freund Roo flieht Erik vor dem sicheren Galgen. Bei den Blutroten Adlern, einer zusammengewürfelten Truppe von Söldnern, scheinen die beiden eine Zuflucht zu finden. Doch dann erfahren sie, was vor ihnen liegt: ein erbarmungsloser Krieg, dunkle Magie , endloses Leid - und nur wenig Hoffnung zu überleben ... Der Autor:
Raymond E(lias) Feist (* 1945 in Los Angeles, USA) ist ein US-amerikanischer Schriftsteller von Fantasy-Romanen.
Er studierte an der Universität von San Diego und arbeitete unter anderem als Fotograf und Spieleentwickler. Bis auf eine Ausnahme spielen alle seine Bücher auf den Fantasy-Welten Midkemia und Kelewan. Die Welt Midkemia wurde dabei als Variation des Dungeons and Dragons Rollenspiels von den sogenannten "Thursday Nighters", einer Studentengruppe der Universität von San Diego ab dem Jahre 1975 entworfen. 1977 folgte die Gründung der Midkemia-Press, die Produkte zur Rollenspielwelt Midkemia entwarf und veröffentlichte. Schließlich nahm Feist die Welt Midkemia als Grundlage für eine Romanidee, die er schließlich im Jahr 1979 in seinem Debutroman "Magician" niederschrieb. Durch den schnellen Erfolg der Bücher wird der Name Midkemia heute fast nur noch ausschließlich mit dem Autor Raymond Feist verbunden, auch wenn dieser in zahlreichen Vorwörtern seiner Bücher auf die "wahren" Erfinder der Welt Midkemia hinweist.

Mittlerweile sind 22 Bücher im Midkemia-Zyklus erschienen, die in der deutschen Übersetzung oftmals geteilt wurden.Eigene Meinung:
Ähnlich wie das „Rad der Zeit“ schafft es Raymond Feist mit seinen Midkemia Romanen, den Leser in eine Fantasie-Welt mit ausgeklügelten Charakteren zu versetzen.

Damit sich das volle Potenzial dieser Romane entfaltet, sollte man sie chronologisch lesen. Angefangen bei der „Midkemia Saga“ über die „Kelewan Saga“ bis hin zur „Schlangenkrieg Saga“.

Raymond Feist schafft es hier immer wieder, die Geschichten stimmig zu verknüpfen und es kommt keine Langeweile heraus. Man fiebert richtiggehend mit, wenn die Kinder der Hauptprotagonisten aus der ersten Saga, in der dritten Saga erwachsen sind und sich ihren eigenen Abenteuern stellen.

Sein neuestes Werk, „Die Erben von Midkemia“ wartet schon darauf von mir verschlungen zu werden.

Voodoo
28.07.2006, 13:45
Das wurde mir jetzt schon sooft empfohlen.... hmm sobald ich meine zich Bücher durch habe werde ich es mir wohl holen.

zierfisch
28.07.2006, 13:52
empfehlenswert ist es aber wirklich, der reihenfolge nach anzufangen!

ist genau wie bei die geschichten rund um die drachenlanze!

Voodoo
28.07.2006, 13:54
auf die ich gerade zu sprechen kommen wollte. Hört sich nämlich ähnlich an... von wegen Erben und so weiter.

Doch bei Drachenlanze war es so, dass die Kinder und die Kinders Kinder zwar auch recht cool waren, aber niiiiiiemals an die ursprüngliche Heldengruppe ran kam. RAAAAAAAAAAAISLTIN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

zierfisch
28.07.2006, 13:58
da gebe ich dir vollkommen recht, weswegen ich auch nciht alle bücher der drachenlanze gelesen habe, nur die anfänge mit raistlin caramon und tanis und eben einige der neueren bücher.

mMn sind die werke von feist besser, vor allem merkt man bei der zweiten reihe, dass eine frau ihre finger im spiel hatte, da er die zweite reihe mit janny wurts zusammen verfasst hat. sehr interessant zu lesen.

Voodoo
28.07.2006, 14:10
Da haste bei Drachenlanze ja dann eine weitere ziemlich geile Serie verpasst. Da hab ich schier in mein Schrank gebissen vor Spannung. War nicht mehr auszuhalten. Episch musste neu definiert werden.

Doch die letzten 3 Seiten (von 21 Bücher der Serie) haben alles kaputt gemacht. Seit dem kein Buch mehr von Drachenlanze gelesen.

zoot
28.07.2006, 14:50
ich geb den Serien von Raymond Feist ne glatte 1 hab gerade wieder ne Gänsehaut bekommen als ich die Beschreibung gelesen hab ^^
am Besten hat mir die Midkemia Saga gefallen Pug owned einfach alles

zierfisch
28.07.2006, 14:57
pug und macros ownen in schlangenkrieg saga aber auch ziemlich stark.

bei midkemia hat mir t(h)omas sehr gut gefallen, hat ne schöne entwicklung hingelegt der jungs ;)

zoot
28.07.2006, 15:01
stimmt thomas und pug :D
mir hat an der ersten saga auch sehr gut die etwicklung von pug gefallen, das hat richtig spass gemacht zu lesen.
ich mein was er dann in der schlangenkrieger saga durchzieht ist einfach nur Hammer, da freut man sich richtig wenn man die ganze story kennt

zierfisch
28.07.2006, 15:03
schon die erben von midkemia gelesen? freue mich richtig drauf, da die midkemia und schlangenkrieg saga nach 3 mal durchlesen doch schon bissel ausgelutscht ist!