PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umwelt/Natur - Geputzte Pinguine wieder in Freiheit



vamp
02.08.2006, 09:54
Ihr Frack war sauber und saß wieder richtig: 49 Pinguine wurden an der argentinischen Küste in die Freiheit entlassen. Tierschützer hatten die zuvor Tiere einer Vollwäsche unterzogen - die Vögel waren in einen Ölteppich geraten.

San Clemente del Tuyu - Fast 50 Pinguine, die vor drei Monaten in einen Ölteppich geraten waren, konnten gestern endlich wieder ins Meer watscheln. Mitarbeiter des Fund for Animal Welfare und der Fundacion Mundo Marino hatten die Pinguine frisch gewaschen in die Freiheit entlassen. Kaum wurden die zwei Käfige geöffnet, mit denen die Tiere an einen Südatlantik-Strand in der Nähe von Argentiniens Rio de la Plata gebracht worden waren, stürmten die Pinguine in die Fluten. Schon bald seien sie davongeschwommen und nicht mehr zu sehen gewesen, berichteten Touristen, die das Spektakel beobachteten. Anfang Mai waren an der Magellan-Meerenge im Süden von Südamerika rund 220 Pinguine und weitere Vögel ölverschmiert aufgefunden worden. Die 190 überlebenden Pinguine wurden zur Anlage der Fundacion Mundo Marino gebracht, die sich in der 300 Kilometer südöstlich von Buenos Aires gelegenen Stadt San Clemente del Tuyu befindet.

Die Tierschützer haben die Vögel immer wieder gewaschen - so lange, bis kein Tropfen Öl mehr an ihrer Körpern klebte. Ihre Federn konnten sich dann wieder zu einer wasserabweisenden Schutzschicht anordnen. Ob der Pinguinfrack dicht ist, haben die freigelassenen Tiere gestern sofort getestet. Noch diese Woche sollen weitere Pinguine freigelassen werden, sagte Tierärztin Valeria Ruoppolo vom International Fund for Animal Welfare.

Woher das Öl gekommen ist, dem die Tiere zum Opfer gefallen waren, ist bis heute unklar. Küstenwächter hätten seinerzeit das Gebiet überflogen, aber die Ölquelle nicht ausfindig machen können, erklärte Ruoppolo. Sie vermutet, dass die schwarze, klebrige Masse von einem Schiff kam, das Motorenöl und anderen Schmutz ins Meer abgelassen hat.

Quelle: Spiegel.de (http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,429653,00.html)

vamp
02.08.2006, 09:55
Finde ich eine richtig gute Aktion! :top: