PDA

View Full Version : Archäologie - Archäologen finden monumentale Anlage



vamp
17.08.2006, 09:36
Archäologen haben in Bonn sensationelle Einblicke in die Antike gewonnen: Auf dem Gelände des ehemaligen Regierungsviertels treten immer größere Teile einer 2000 Jahre alten römischen Siedlung zutage - und auch Gegenstände aus dem Zweiten Weltkrieg.

Seit Mai buddeln die Archäologen im freigelegten ehemaligen Bonner Regierungsviertel nach den Überresten eines römischen Vicus, einer zivilen Siedlung, die von den Römern vor 2000 Jahren in "Castra Bonnensia" angelegt wurde. Nach dem Fund einer großen Badeanlage stießen die Forscher jetzt auf eine neue Überraschung: Sie legten die Fundamente einer "monumentalen Anlage" von wahrscheinlich zwei Stockwerken und einen kleineren Tempel frei. Durch die Siedlung zog sich zudem eine längere Wasserleitung.

"Wir haben weit mehr gefunden, als wir überhaupt erwartet hatten", sagte Jürgen Kunow, Leiter des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege. "So hat sich für uns noch nie das Leben der römischen Bürger am Rhein präsentiert."

Als herausragenden Fund präsentierte Kunow ein Schmuckstück für Frauen, eine fünf Zentimeter lange Haarnadel aus Knochenmaterial mit einem kleinen Menschenkopf an der Spitze. Es sei in dieser Ausführung bisher ein "einmaliger Fund in Deutschland".



Alles kann man hier (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,432079,00.html) nachlesen.