PDA

View Full Version : Archäologie - Knochenfunde in Brasilien und China



vamp
30.08.2006, 08:16
Auf eine neue Dinosaurierart sind Forscher in Brasilien bei der Aufbereitung gefundener Knochen gestoßen. Nie wurde in dem Land ein größerer Dino ausgegraben. Chinesische Forscher hoffen derweil ebenfalls auf einen Rekordfund.

Die Knochenreste bedurften längerer Bearbeitung. Doch nun, da brasilianische Paläontologen aus Kopien der Versteinerungen ein Skelett rekonstruiert haben, erhebt sich ein Gigant vor den Besuchern des Nationalmuseums in Rio de Janeiro. Intuitiv mögen auch Laien es plausibel finden, dass das Tier in die Gruppe der Titanosaurier eingeordnet wurde.


http://www.spiegel.de/img/0,1020,691131,00.jpg

Mit vermutlich dreizehn Metern Länge und rund neun Tonnen Gewicht ist der rund 80 Millionen Jahre alte Pflanzenfresser der größte bislang in Brasilien gefundene Dinosaurier.

Unter den vegetarischen Riesen der Kreidezeit ist die neu entdeckte Spezies Maxakalisaurus topai zwar kein Rekordhalter, doch Wissenschaftler erhoffen sich neue Aufschlüsse von ihnen. Sie vermuten eine enge Verwandtschaft zu einer hochentwickelten Dinosaurierfamilie, den Saltasuarinae. Diese lebte vor rund 70 Millionen Jahren. Bislang haben Forscher ausschließlich im heutigen Argentinien Knochen von ihnen finden können.




Den komplette Artikel findet Ihr hier (http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,434187,00.html).