PDA

View Full Version : Schumis Rücktritt



Sgt Ultra
10.09.2006, 15:33
Gerade nach dem Rennen in Monza kam das Statement von Ferrari, das Schumi nach dieser Saison aufhören wird. Schade eigentlich, hab früher viel und lange seine Rennen verfolgt, bis es irgendwann zu langweilig wurde *g*. Aber irgendwann musste der Zeitpunkt ja kommen, wenn er ihn nicht sogar schon verpasst hat...

Sleip`
10.09.2006, 15:45
zum abschied jetzt nur noch den titel und alles dürfte in butter sein. dumm nur, das dadurch die formel 1 ihre komplette aktraktivität verliert. wenn keiner dabei ist, dem ich die daumen drücken kann, isses imo total uninteressant.

Nirvana
10.09.2006, 16:40
endlich !!!
find es echt gut, den ab nächster saison nicht mehr sehen zu müssen.
obwohl ich ja glaube, dass die hackfresse, dann noch viel aktiver in den medien auftaucht ... hoffentlich bei rtl und nicht bei premiere. :)

ich für meinen teil, kann mich dann endlich wieder mehr an der formel 1, anstatt formel schumi erfreuen.

vamp
10.09.2006, 16:44
naja formel 1 is doch schon lange langweilig geworden... Damals war seher besser mit prost und senna

h a e p i i i
10.09.2006, 17:02
finde ich auch wobei es wieder besser wird meiner meinung nach.

Früher habe ich immer Formel geschaut nun nur noch wenn nichts anderes kommt im TV.

Totenhand
10.09.2006, 23:11
denke nicht das er die Formel 1 verlassen wird. Er hört als Fahrer auf, aber ich denke mal das er dann bei irgendeinem team als Chefmechaniker oder sonst was beistehen wird ^^

lotze
10.09.2006, 23:26
chefmechaniker :top: sehr geil :muhaha:
denke mal ehr als teamchef :stopfi:

Sgt Ultra
10.09.2006, 23:36
Er selbst und die Ferrari-Leuts haben doch schon gesagt das er auf jeden Fall bei Ferrari bleiben wird, wahrscheinlich als Teamchef, da Jean Todt weiter aufsteigt...

Nirvana
11.09.2006, 08:55
absolut unnötig, aber ich habs ja auch nicht anders erwartet - einfach zur ruhe setzen und von der bildfläche verschwinden (vor allem von meinem fernsehbildschirm) ist leider doch zu viel verlangt :heilig:

vor einem jahr gab es mal ein gerücht, dass er sauber kaufen wollte, was sich ja jetzt erledigt hat ... aber da gibt es ja noch andere rennställe ;)

rieke
11.09.2006, 09:24
endlich!!!!

Ich hab auch Formel 1 nicht mehr geschaut, seitdem Häkkinnen weg ist UND seitdem Schumi so dominant wurde. Das is ne ganz shcön lange zeit, wobei man dazu sagen muss, ich auch nur F1 geschaut hab, wenn ich Zeit und Lust hatte *g

zierfisch
11.09.2006, 12:15
wäre schumi bei benetton nicht so erfolgreich gewesen, dann hätte doch keiner hier wirklich f1 geschaut, oder wolltet ihr euch sone pappnasen wie montoya oder villeneuve antun?

das er zum schluss so dominant war, war natürlich etwas langweilig, aber man darf die 4 vorherigen jahre nicht vergessen, als bei ferrari jedes 2te rennen der motor platzte und man mitfieberte ob schumi endlich mal seinen ersten ferrari sieg holt.

ohne schumi wird viel fehlen in der f1, sicher wird auch rtl in 2-3 jahren viel weniger berichten, da solche lowbirds wie ralf oder nick nicht viel leisten werden.

ich persönlich genieße noch die letzten 3 rennen und drücke schumi die daumen, denn er hat wie kein anderer deutscher sportler eine sportart geprägt und dominiert.

mfg schumifan

r!Co
11.09.2006, 12:49
ich stimme zierfisch in allen punkten zu :top:

und dadurch das ich wettbüro arbeite schaue ich mit 100 ten schumi fans zusammen die formal 1 und es macht immer noch sau spass mit zufiebern

ihr habt doch alle keine ahnung ihr lowbirds :D

Nirvana
11.09.2006, 13:55
seltsam, dass ich zu zeiten von mansell, prost und senna viel öfter und lieber formel 1 geschaut habe ...

mfg lowbird no.1

vamp
11.09.2006, 14:02
ja das meinte ich auch nirv ;)

zierfisch
11.09.2006, 15:50
hm um jetzt mal wieder einen auf klugscheisser zu machen etc. oli du bist doch 23 jahre alt oder?

Senna starb 1994, da warst du 11.

Prost beendete seine Karriere 1993, da warst du 10.

Mansell beendete seine Karriere 1992 (abgesehen von dem kurzen und unspektakulären auftritt 1994), da warst du 9.

Willst du mir da wirklich erzählen, dass du in dem alter schon so in der materie drin warst, um beurteilen zu können dass diese männer besser waren als schumi etc.

Ich versteh das ja, mein opa sagt auch immer das früher alles besser war, dass die fahrer von damals noch mumm hatten und man einen michael schumacher nicht mit denen vergleichen kann, wo dies aber endete hat man ja an senna gesehen.

Da ich nur 1 Jahr älter bin als du oli, kann ich sagen, dass ich nur die jahre mit schumi, hill, hakkinen und teilweise berger wirklich mitbekommen habe. Und da bleibt letztendlich zu sagen, dass ich pers. nie im leben so viel f1 geschaut hätte, wenn da ein hh frentzen um den 6 platz kämpft.

natürlich waren die rennen von hakkinen und schumi was besonderes, natürlich war es langweilig, als er die letzten beiden weltmeisterschaften schon einige rennen vorher in der tasche hatte, nichtsdestotrotz hat schumi mir jeden rennsamstag/sonntag immer freude beschert.

wer ihn dann noch madig reden will, trotz seiner verdienste, trotz der erfolge, den versteh ich dann nicht mehr.

mfg schumi&lowbirdfan :D

vamp
11.09.2006, 16:15
Also das mit Senna hab ich mitbekommen ja. Da hab ich durch meine Eltern schon Formel 1 geschaut. Weil die das dann immer Sonntags geguckt haben. Mit Mansell hab ich nich behauptet das war der nirv... nur so am rande ;) Danach das alles mit hill und berger... war auch noch interessant... aber mir solls egal sein. Ich fand damals die Formel 1 besser und das is nu mal meine Meinung..

Sgt Ultra
11.09.2006, 17:14
so, um mich da jetzt auch mal da einzumischen. Ich schau Formel 1 seit mitte 1993, mal mehr und mal weniger. Am anfang gabs zeiten, da hätt ich für ein simples aufwärmtraining meine freundin versetzt, dann gabs wiederrum aber auch zeiten, in denen ich mal nur durch zufall ein oder zwei rennen im Jahr geschaut hab. Das war so um den dreh, als schumi zum zweiten mal mit Ferrari Weltmeister wurde. Dann hat das interesse irgendwann ganz aufgehört. Erst seit diesem Jahr, als es endlich mal wieder jemanden gibt der schumi etwas paroli bieten kann, schau ich mir mal wieder ab und zu ein rennen an.
Aber hier jetzt zu behaupten, die früheren Fahrer wären besser ist doch schon sehr weit hergeholt. Damals waren eben die autos noch nicht so ausgereift wie heute, deswegen waren viel mehr überholmöglichkeiten gegeben und deswegen gabs die ganzen spektakulären Szenen, von denen diese "Lowbirds" ;) heute schwärmen. Ich bin sicher, das ein Senna, Mansell, Prost und wie sie alle heissen heute nichts anderes als die anderen Fahrer täten und wie an der Perlenschnur aufgereiht die strecke entlangfahren und nur in der Box überholen können. Jede Wette. Ach, und noch zum vergleich, so schrecklich der Tod sennas auch gewesen ist, er war damals im besseren Auto unterwegs, doch der Punktestand betrug nach 4 Rennen:
Schumi 40, Senna 0
Und jetzt soll mir einer erzählen das die Fahrer früher besser waren... :stupid2:

Nirvana
11.09.2006, 18:33
ach, was heisst denn viel besser ?! so ein schwachsinn ... damals waren die top 5 rennställe halt viel ausgeglichener als heute. ich sags einfach mal so: ein raikkönen wäre im richtigen auto schon locker 2 - 3 mal weltmeister geworden, aber heutzutage kann ein guter fahrer in einem schlechteren team halt nichts reißen. würde mich mal interessieren, wie das aussieht wenn kimi oder fernando im ferrari sitzen würden (natürlichen waren und sind irvine, barrichello und massa ja genauso gut ^^)

davon mal abgesehen: die fahrer von damals hatten charisma - schumi hat den charme im entscheidenen rennen seine konkurenten (villeneuve, hill) abzuschiessen oder sich in monaco nach ner verkorksten qualli runde in ner kurve hinzustellen. natürlich war das NIE absicht und das kann alles passieren - mir vielleicht, aber keinen 7maligen weltmeister. zuviel italien (ferrari) prägt anscheinend doch. bestes beispiel das letzte rennen, wo alonso 5 plätze zurückgesetzt wurde, weil die italiener prostiert haben, der spanier hätte doch massa die runde kaputt gemacht. klar, der ist auch extrem geschlichen in der einwärmrunde um genau ne halbe sekunde vor ablauf der quallizeit noch seine fligende runde zu absolvieren *hust* - aber die 3 italienischen rennkommisare sahen das, wen wundert es, genauso wie ferrari.

ps: senna ist im 3. rennen der saison 94 tödlich verunglückt ...
richtig: es ist jeweils ausgefallen in den ersten beiden rennen ;)

und nochwas zur qualität der rennen: natürlich ist es sauschwer heutzutage zu überholen, da es keinen sauberen "windschatten" mehr gibt mit dem man sich ansaugen kann ... die aerodynamik macht halt alles kaputt.

achja: ihr könnt mich alle hassen dafür, aber das ist meine meinung: schumi für italien !

lotze
11.09.2006, 18:50
nur mal so am rande ich hab alles mitbekommen acuh die alten fahrer senna,prost und wie sie noch alle heissen :stopfi:früher sind die jungs noch mit turbolader gefahren ..............:muhaha:das war geil
das liegt wohl an meinem alter :D
schumi is einfach der geilste und zierfisch hat vollkommen recht was er sagt
was die ersten 4 jahre mit ferrari wa wo die nur motorplatzer hatten da hat keiner gesagt is langweilig aber wo er mal sehr gute arbeit leistet meckern alle rum uuuuuuuuuuuuuuu is das langweilig der schumi gewinnt schon wieder :stupid2:
man sollte auch mal die arbeit bedenken die der micha da reingesteckt hat um überhaupt so erfolgreich zu sein ...das macht nich der name ferrari sondern die arbeit die der micha geleistet hat mit seinem team zusammen......
und wenn die anderen nich in derlage sind ein konkurenzfähiges auto zu bauen dann muss man halt hinterher fahren so is halt f1

schumi is der geilste :top:

Sgt Ultra
11.09.2006, 19:10
damals waren die top 5 rennställe halt viel ausgeglichener als heute. ich sags einfach mal so: ein raikkönen wäre im richtigen auto schon locker 2 - 3 mal weltmeister geworden, aber heutzutage kann ein guter fahrer in einem schlechteren team halt nichts reißen. würde mich mal interessieren, wie das aussieht wenn kimi oder fernando im ferrari sitzen würden (natürlichen waren und sind irvine, barrichello und massa ja genauso gut ^^)

soso, deswegen haben die McLaren auch in den 80er jahren fast alles dominiert, 1988 sogar alle bis auf ein rennen gewonnen. Klar kommts auch auf das auto an, aber wurde schumi 1994 nicht in einem unterlegenen Benetton Weltmeister? Ein Spitzenfahrer reisst auch in nem Team was, welches nich direkt an der Spitze steht. Und wenns nur das mitfahren um ein paar siege ist.



davon mal abgesehen: die fahrer von damals hatten charisma - schumi hat den charme im entscheidenen rennen seine konkurenten (villeneuve, hill) abzuschiessen oder sich in monaco nach ner verkorksten qualli runde in ner kurve hinzustellen. natürlich war das NIE absicht und das kann alles passieren - mir vielleicht, aber keinen 7maligen weltmeister. zuviel italien (ferrari) prägt anscheinend doch. bestes beispiel das letzte rennen, wo alonso 5 plätze zurückgesetzt wurde, weil die italiener prostiert haben, der spanier hätte doch massa die runde kaputt gemacht. klar, der ist auch extrem geschlichen in der einwärmrunde um genau ne halbe sekunde vor ablauf der quallizeit noch seine fligende runde zu absolvieren *hust* - aber die 3 italienischen rennkommisare sahen das, wen wundert es, genauso wie ferrari.

Jap, Charisma. So wie Senna 1989, als er nach einer abmachung mit seinem Teamkollegen Prost diesen "unerlaubter weise" überholt hat. So, 2 mal hat er einen anderen Fahrer abgeschossen, Weltmeister geworden ist er aber 7 mal, sprich er ist 6 mal ohne fiese Mittel Weltmeister geworden, da er beim rempler mit Villeneuve die WM nicht gewonnen hat. Eine Leistung die sonst trotzdem keiner hinbekommen hat. Und wäre das mit dem Plätze zurücksetzen andersrum in Frankreich anders gelaufen? Ich erinnere mich da dunkel an ein Rennen 1994 in Silverstone, als Schumi in der aufwärmrunde Hill überholt hat und diesesn dann wieder vorbeigelassen hat. Er wurde im Rennen glaub disqualifiziert, aber dem nicht genug, er wurde dann auch noch für 2 weitere Rennen gesperrt, es wurde damals viel gemunkelt das damit die WM wieder spannend gemacht werden soll, da Schumi schon meilenweit vorne lag


ps: senna ist im 3. rennen der saison 94 tödlich verunglückt ...
richtig: es ist jeweils ausgefallen in den ersten beiden rennen ;)

Ups, im ersten Fall hab ich mich verschaut, sorry :heilig:
Und zu den zwei rennen die er bestritten hat: Das erste hat er mit nem Fahrfehler beendet und im zweiten war er in ne Kollision verwickelt, da Hakkinen hinter ihm schneller war...

Sleip`
11.09.2006, 19:19
alonso 5 plätze zurückgesetzt wurde, weil die italiener prostiert haben, der spanier hätte doch massa die runde kaputt gemacht.

das protestieren scheint den italienern wohl im gen zu liegen...... :confused:

zierfisch
11.09.2006, 19:34
zu dem thema besseres auto etc. kann sich noch einer an die rennen erinnern, als schumi immer auf die nasse seite gewechselt hat, weil seine reifen so shice waren? das war genau das rennen als hakkinen diesen "berühmten" überholversuch gemacht hat als er ein überrundetes auto unds chumi gleichzeitig überholte.

einer sache bin ich mir sicher, hätte seit 1994 alle ein gleichstarkes auto gehabt, dann wäre schumi noch öfter weltmeister geworden. der einzigste der mMn wirklich gut fährt ist raikkonen, er wird ein würdiger nachfolger von schumi werden.

Nirvana
11.09.2006, 20:48
da erinnert sich wohl jeder dran - das war in Spa, der geilsten Rennstrecke überhaupt.

@ Ultra: wenn Senna so schlecht war (ich habe ihn dafür gehasst, weil er so gut war und Mansell fast nie ne Chance hatte): Er hat in den 3 Rennen 1994 die Pole geholt. Wenn es nur am Auto lag - wieso hat dann der spätere Weltmeister Hill im ganzen Jahr nur 2 Poles gesichert ?!

nix für ungut - Schumi ist einer der "besten" Fahrer, aber als Mensch nunmal ne arrogante aalglatte Drecksau, der mit sportlichen Verhalten nicht viel am Hut hat.

ps: ihr könnt jetzt weiter diskutieren - für mich ist das Thema durch ! :)

Sgt Ultra
11.09.2006, 21:03
Ich hab nie behauptet das Senna schlecht war, im gegenteil, ich halte ihn für einen der besten fahrer die es gab. Aber es wird im allgemeinen meist so hingestellt das Schumi gegen ihn nie ne chance gehabt hätte und das nervt mich a weng *g*. Sicher wäre Schumi nicht 7 mal Weltmeister geworden, wenn Senna den Unfall nicht gehabt hätte, aber leer wäre er bestimmt auch nicht ausgegangen ;)
Und das Senna der Pole-König war, müsste eigentlich jeder wissen. und der spätere Weltmeister 1994 hieß Schumacher und nicht Hill ;)

zierfisch
11.09.2006, 22:12
[QUOTE=Nirvana
nix für ungut - Schumi ist einer der "besten" Fahrer, aber als Mensch nunmal ne arrogante aalglatte Drecksau, der mit sportlichen Verhalten nicht viel am Hut hat. QUOTE]

wenner nunmal der beste ist... ;)

btw schreit schumi sicher nicht nach strafen für alonso und co, das machen eher die anderen verantwortlichen bei ferarri

Castor
11.09.2006, 23:00
nur mal so am rande ich hab alles mitbekommen acuh die alten fahrer senna,prost und wie sie noch alle heissen :stopfi:früher sind die jungs noch mit turbolader gefahren ..............:muhaha:das war geil
das liegt wohl an meinem alter :D
schumi is einfach der geilste und zierfisch hat vollkommen recht was er sagt
was die ersten 4 jahre mit ferrari wa wo die nur motorplatzer hatten da hat keiner gesagt is langweilig aber wo er mal sehr gute arbeit leistet meckern alle rum uuuuuuuuuuuuuuu is das langweilig der schumi gewinnt schon wieder :stupid2:
man sollte auch mal die arbeit bedenken die der micha da reingesteckt hat um überhaupt so erfolgreich zu sein ...das macht nich der name ferrari sondern die arbeit die der micha geleistet hat mit seinem team zusammen......
und wenn die anderen nich in derlage sind ein konkurenzfähiges auto zu bauen dann muss man halt hinterher fahren so is halt f1

schumi is der geilste :top:

ich zitiere mal Lotze, denn ich stimme ihm und zierfisch zu 100% zu. Schumi hat doch Ferrari erst zu dem gemacht was sie jetzt sind. all die arbeit, die er mit seinem perfektionistischen Ehrgeiz da rein gesteckt hat... ohne die würde ferrari immer noch auf den nächsten wm-titel warten

lotze
11.09.2006, 23:10
ich zitiere mal Lotze, denn ich stimme ihm und zierfisch zu 100% zu. Schumi hat doch Ferrari erst zu dem gemacht was sie jetzt sind. all die arbeit, die er mit seinem perfektionistischen Ehrgeiz da rein gesteckt hat... ohne die würde ferrari immer noch auf den nächsten wm-titel warten

:top:

zierfisch
12.09.2006, 10:21
bei so einem extrem wie schumacher ist es klar, dass sich die geister scheiden. manche sehen ihn halt nur als überragenden sportler, andere hingegen nur als stinkreichen, eingebildeten normalo!

mich pers. interessiert nur das sportliche, natürlich hat er versucht villeneuve abzuschiessen, aber über die 15/16 jahre gesehen ist das ja wohl eher zu vernachlässigen.

btw. ich finde nicht, dass er hill abgeschossen hat, jeder der sich die wiederholungen anschaut, sieht das beide einfach nur gegengehalten haben und soweit ich mich erinner war schumi vor hill und hill hat sich neben ihn gesetzt und es war ein normaler rennunfall!

r!Co
12.09.2006, 10:53
[QUOTE=zierfisch]hm um jetzt mal wieder einen auf klugscheisser zu machen etc. oli du bist doch 23 jahre alt oder?

Senna starb 1994, da warst du 11.

Prost beendete seine Karriere 1993, da warst du 10.

Mansell beendete seine Karriere 1992 (abgesehen von dem kurzen und unspektakulären auftritt 1994), da warst du 9.

Willst du mir da wirklich erzählen, dass du in dem alter schon so in der materie drin warst, um beurteilen zu können dass diese männer besser waren als schumi etc.

Ich versteh das ja, mein opa sagt auch immer das früher alles besser war, dass die fahrer von damals noch mumm hatten und man einen michael schumacher nicht mit denen vergleichen kann, wo dies aber endete hat man ja an senna gesehen.


muahahahhahaha wie geil :applaus:

zierfisch
12.09.2006, 12:29
wie schon gesagt, nicht böse gemeint, aber mit 10-12 konnt ich grad mal die autofarben unterscheiden und war froh wenn das blau/grün/gelbe auto von schumi vorne war!

lotze
12.09.2006, 12:40
:muhaha:

Voodoo
12.09.2006, 13:55
boah, ich hab jetzt nicht alles gelesen. Das wird mir dann doch soviel (muss ja noch genug anderes nachholen). Deshalb entschuldigt, wenn ich was doppelt poste ect.

Ich finds schade, dass Schumi aufhört. Dass es mit Schumi langweilig ist, stimmt schon mal, wenn man diese Saison betrachtet nicht. Die Aufholjagd ist ja mal mehr als Spannend. Die Jahre davor, war es Spannend welchen Rekord Schumi als nächstes holt. Von mir aus hätte er jedes Rennen gewinnen können, was sicherlich auch ein neuer Rekord gewesen wäre.

Dass er geht find ich schon richtig traurig. Denn er hat viel für das Ansehen der deutschen in der Sportwelt getan. Auch wenn ihn viele hassen.

m e t h
13.09.2006, 11:41
jow zeimlich schade...damit wird die formel 1 einige anhänger verlieren.

Sgt Ultra
14.09.2006, 17:18
Michael Schumacher ist noch nicht einmal von der Bildfläche verschwunden, da ranken sich schon die wildesten Gerüchte um seine Zukunft.
"Wir werden in der Ferrari-Familie bleiben", lautete der erste Kommentar von Schumachers-Manager Willi Weber direkt nach der Rücktrittsankündigung. Sollte er gehofft haben, damit die Spekulationen einzudämmen, hat er sich gründlich geirrt.
Abseits von der Möglichkeit, dass Schumacher früher oder später Jean Todt als Ferrari-Teamchef beerbt, war auch das Wort Comeback häufig zu hören. Offenbar glauben viele Experten nicht daran, dass Schumi von seiner Passion lassen kann.
Als "zu 110 Prozent Comeback-gefährdeten Champion", titulierte zum Beispiel Ex-Weltmeister Niki Lauda Schumacher. Und Lauda weiß, wovon er redet. Er wurde nach seinem Comeback 1984 sogar noch einmal Weltmeister.
Ferrari will Schumi als Testfahrer
Nicht einmal Ferrari selbst scheint auf die fahrerischen Künste von Schumacher verzichten zu wollen. Chef-Renningenieur Luca Baldisseri will den siebenmaligen Weltmeister als Testfahrer halten.
"Wir werden ein großes Problem bekommen, ohne ihn unser Niveau zu halten. Deshalb habe ich schon Jean Todt und Stefano Domenicali gebeten, ihn zu überreden, unsere Autos zu testen", sagte er der "Gazzetta dello Sport".
"Momentan nimmt Michael erstmal eine Auszeit. Wenn es ihm langweilig wird, werden wir weitersehen. Ich werde jedenfalls ans Telefon gehen, wenn Teamchefs anrufen. Nichts ist unmöglich", orakelte sogar Weber, der damit die Gerüchteküche entgegen seiner ursprünglichen Absicht noch weiter anheizte.
Ecclestone bringt Renault ins Gespräch
Auch Bernie Ecclestone beteiligte sich schon am heiteren Beruferaten. Der Formel-1-Boss könnte sich Schumacher zukünftig beim jetzigen Rivalen vorstellen.
"Ich weiß: Renault würde ihn sofort nehmen", schrieb Ecclestone in einem Beitrag für die "Sport-Bild". "Es liegt nur an ihm. Deshalb sage ich nicht Goodbye sondern auf Wiedersehen, Michael."
Neben Ferrari und Renault erscheint noch eine weitere Option auf der Bildfläche. "Wir werden sehen. Michael hat meine Telefonnummer", witzelte Mercedes-Motorsportchef Norbert Haug nach dem Rennen. Ob er einen Anruf in Sachen Formel 1 oder DTM erwartet, sagte Haug nicht.
DTM-Wechsel für Audi ein Thema
Denn Schumacher wäre nicht der erste F-1-Weltmeister oder GP-Sieger, der nach ein paar Jahren Langeweile zu Hause den Weg zurück hinters Lenkrad und damit in die DTM findet.
Interesse, Schumacher zu den Tourenwagen zu holen, besteht allemal. Audi-Motorsportchef Wolfgang Ullrich bestätigte das im Gespräch mit Sport1.de: "Wir haben gesehen, dass großartige Fahrer wie Frentzen, Häkkinen oder Alesi in die DTM gekommen sind, und ich bin überzeugt, dass sich auch in Zukunft viele attraktive Fahrer für die DTM entscheiden werden."
"DTM bietet neue Herausforderung"
Zwar gebe es im Moment noch keine Gespräche, aber die DTM böte eine perfekte Gelegenheit, alte Duelle aus Formel-1-Zeiten wieder aufleben zu lassen.
Lieber heute als morgen würde Abt-Audi-Teamchef Hans-Jürgen Abt Gespräche mit Schumacher beginnen. Vor wenigen Tagen erneuerte er ein Angebot, dass er Schumi zu Jahresbeginn schon einmal gemacht hatte: "Er sucht einen neue Herausforderung und die bieten wir ihm in der DTM."

Voodoo
14.09.2006, 17:25
da bin ich ja mal gespannt.

Sgt Ultra
01.10.2006, 10:36
Hey, das könnte glatt noch was werden mit dem WM-Titel:


Michael Schumacher hat den Großen Preis von China gewonnen und ist dem achten Titelgewinn in der Formel-1-WM einen Schritt näher gekommen.

Der Ferrari-Pilot feierte in Schanghai seinen siebten Sieg in diesem Jahr und löste Weltmeister Fernando Alonso erstmals in dieser Saison als Spitzenreiter der WM-Wertung ab. Der Spanier, der bei dem 16. von 18. WM-Läufen bereits mit 25 Sekunden Vorsprung geführt hatte, belegte im Renault nach 56 Runden den zweiten Platz.

Pech hatte hingegen Nick Heidfeld. Der BMW-Pilot musste nach einer Kollision in der letzten Rennrunde mit Jenson Button seinen hervorragenden vierten Rang noch aufgeben und fuhr als Siebter über die Ziellinie. Für Toyota-Pilot Ralf Schumacher war das Rennen zudem in der 50. Runde nach einem Defekt beendet.

In der Gesamtwertung haben Schumacher und Alonso vor den letzten beiden Rennen in Suzuka (8. Oktober) und Sao Paulo (22. Oktober) jeweils 116 Punkte auf dem Konto. Da Schumacher aber einen Sieg mehr als sein Rivale in diesem Jahr eingefahren hat, behauptet der 37-Jährige, der nach dieser Saison seine Karriere beendet, die Spitzenposition. Und damit hat Schumacher in einer Woche in Suzuka den ersten Matchball zum vorzeitigen Titelgewinn. Sollte der Ferrari-Star in Japan gewinnen und Alonso gleichzeitig ausfallen oder maximal den neunten Platz belegen, wäre Schumacher zum achten Mal Formel-1-Weltmeister.

Voodoo
01.10.2006, 10:54
Jawohl!!!! Ich finds super. Hoffentlich gewinnt er die nächsten 2 Rennen auch noch. Als Weltmeister abzutreten ist echt ne große Sache.

Totenhand
01.10.2006, 11:05
Jawohl!!!! Ich finds super. Hoffentlich gewinnt er die nächsten 2 Rennen auch noch. Als Weltmeister abzutreten ist echt ne große Sache.


jop außerdem ist mir der Alonso mitlerweile komplett unsympatisch! Son großkotziges Arschloch :> Hoffe Schumi gewinnt am Ende

Voodoo
01.10.2006, 11:18
ja, sehr großkotzig. Erinnert mich irgendwie an diesen Kolumbianer, an dessen Name ich mich gerade nicht erinnern kann.

ah, jetzt kam mir der Name: Montoja

Sgt Ultra
01.10.2006, 11:37
Ich denke von dem großkotzig sein färbt bei ihm auch viel von seinem Teamchef, Flavio Briatore, ab...

Lord_Ayax
01.10.2006, 15:24
jow zeimlich schade...damit wird die formel 1 einige anhänger verlieren.

zum beispiel mich

Nirvana
02.10.2006, 11:58
schumi ist echt mal 0 großkotzig und arrogant :wallbash:

Voodoo
02.10.2006, 12:01
Aber bestimmt nicht so wie der Alonso oder Montoya. Also komm... selbst als Anti-Schumacher Fan, musste sowas zugeben.

Nirvana
02.10.2006, 13:25
Montoya ja - Alonso nein ... vieles liegt auch an der pro Schumacher Berichterstattung aus den Medien und dem "Feindbild-Aufbau" Alonso (oder wer auch immer stärkster Gegner von Schumi ist - im sportlichen Sinne) ... siehe sport1.de, rtl, bild etc.

Voodoo
02.10.2006, 13:29
Über Häkkinnen oder der dem Iceman oder Barichello wurde nie schlecht geredet. Aber was du sagst, stimmt sicherlich auch. Gerade hier in Deutschland wird man wohl kaum über einen Deutschen herziehen. Doch glaubst du doch selbst nicht, dass so Zeitungen wie Bild Zeitung sich einen kotzmauligen Spruch von Schumi entgehen lassen würden :).

Nirvana
02.10.2006, 13:36
Dafür muss ich mir ja nur I-Views von ihm anschauen - damit kann ich mir meine eigene Meinung bilden ;)

Ich bin in dem Sinne ein Bild unabhängiger Mensch :)

Viel wichtiger ist mir zum Bsp. auch die Meinung der anderen Fahrer in der F1 über Schumi - und da kommt der alles andere als gut weg ...

Voodoo
02.10.2006, 13:43
Wobei Neid auch immer eine große Rolle spielt. Unter so einem Druck direkt nach dem Rennen platzt vieles einem mal heraus. Und als absolutes Nonplusultra der Formel 1 ist doch klar, dass jeder ihn als Feind auserkoren hat. Vor allem, wenn man als Kämpfernatur davon ausgeht, besser als Schumi zu sein, es aber auf der Rennstrecke leider nicht hin bekommt.

PS: Ich lese übrigens keine Bild. War nur ein Beispiel.

Young-Steff
02.10.2006, 13:44
klar kommt der nich gut weg wenn der immer gewinnt und nix für die anderen übrig lässt ;)

zierfisch
02.10.2006, 19:26
Alonso mit seinem Affentheater nach den Siegen war ja auch nicht grad das Paradebeispiel...

btw. ich lese Bild und da kommt weder Schumi noch Alonso besonders gut weg, man denke nur an die Saison 2003/2004, als Schumi und Barichello alles dominierten und dann der faux pas passierte, wo Barichello Schumi vorbeiließ!

Alles in allem ist Alonso mMn derbe eingebildet. Schumi sicher auch, wobei man eins bedenken muss: Er hat alles gewonnen was es zu gewinnen gab und da kommt dann die Arroganz von alleine, er ist es halt nicht mehr anders gewohnt. Stell dir vor du gewinnst nur noch im cs, wirst 5 mal hintereinander CPL Sieger, da hebst du auch ab. (ich kenn das aus Erfahrung :) )

nunja, last but not least muss ich sagen, dass mir die Rennen mit Schumi fehlen werden, ein großartiger Sportler geht, aber mit Raikonnen hat Ferrari einen ebenwürtigen Nachfolger!

Voodoo
02.10.2006, 19:33
Wenn Schumi weg ist, ist Raikönnen mein neuer Liebling.

Ähm.. hat damals Schumi nicht Barichello vorbei gelassen? Da hat Schumi sogar gesagt, dass er das gar nicht wollte.

zierfisch
02.10.2006, 20:04
Ein Rennen bevor Schumi Barichello vorbeiließ, hat Barichello Schumi vorbeigelassen, dass war dann die wiedergutmachung, soweit ich mich erinner!

Voodoo
04.10.2006, 13:23
Hat zwar nichts mit Schumis Rücktritt zu tun, aber zum Thema Alonso...



FORMEL 1
Fernando Alonso attackiert Renault

Falsche Reifenwahl, verpatzter Boxenstopp, Verschwörungstheorien in der spanischen Presse.

Fernando Alonso glaubt nicht, dass das gesamte Renault-Team hinter ihm steht
Bei Renault liegen vor den beiden entscheidenden Rennen der Formel-1-Saison die Nerven blank.
Besonders belastend: Obwohl Fernando Alonsos Auto beim Großen Preis von China bei allen Wetterbedingungen vom Speed her überlegen war, schnappte sich Michael Schumacher den Sieg.
Attacken gegen das eigene Team
Vor dem Rennen in Suzuka am Sonntag attackiert Alonso jetzt sogar den eigenen Rennstall: "Einige im Team wären wohl froh, wenn ich die Nummer eins nicht mitnehme."
Am Ende der Saison kehrt der 25-Jährige Renault den Rücken um künftig für McLaren-Mercedes ins Lenkrad zu greifen.
Gehen einige Renault-Mitarbeiter deshalb nur noch halbherzig zu Werke? Die spanische Zeitung "Marca" glaubt, dass dies der Fall ist: "Alonso hat den Feind im eigenen Lager."
Böser Verdacht gegen Mechaniker
Die Spekulationen konzentrieren sich unter anderem auf den Mechaniker, dem in Schanghai bei Alonsos zweitem Boxenstopp eine Radmutter aus dem Schlagschrauber gefallen war. Das Missgeschick kostete Alonso rund zehn Sekunden.
Angeblich soll es sich um denselben Mechaniker handeln, der schon in Ungarn mit einer falsch angezogenen Radmutter für Alonsos Ausfall sorgte.
Kritik an Fisichella
Der Spanier zweifelt indes an allem und jedem. Auch seinen Teamkollegen Giancarlo Fisichella, der während Alonsos Schwächephase vorbeizog anstatt nach hinten abzuschirmen, kanzelte der amtierende Weltmeister rüde ab: "Ich glaube nicht, dass Felipe Massa in einer ähnlichen Situation an Schumacher vorbeigefahren wäre."
Alonsos Unterstellung: "Dem ganzen Renault-Team ist die Konstrukteurs-WM viel wichtiger als meine erfolgreiche Titelverteidigung."
Pannen, Unterstellungen, Misstrauen: Harmonie sieht anders aus.
Eitel Sonnenschein bei Ferrari
Wie, das zeigt derzeit Ferrari. Michael Schumacher schwebt nach seinem Sieg in Schanghai auf Wolke Sieben. Nach aussichtslos scheinendem Rückstand hat er den Ausgleich in der WM-Wertung geschafft.
Schumi auf seiner Homepage: "Wer hätte sich das vor drei Monaten wohl vorstellen können? Wenn man aber gesehen hat, welchen Ehrgeiz und Kampfgeist die Jungs in diese Aufholjagd gesteckt haben, dann darf man sich nicht wundern."

Sgt Ultra
04.10.2006, 22:11
Mit solchen aussagen schneidet der sich doch ins eigene fleisch. Das beim boxenstopp nicht immer alles glatt geht, passiert jedem team mal. Ist halt dumm gelaufen das es jetzt grad in so nem entscheidenden Rennen war. Und zum Thema abschirmen: Waren die Renault-leute nicht immer vorne dabei, wenn es um die Stall-Order bei Ferrari ging? Da hats doch immer geheissen der bessere soll vorne weg fahren. Und jetzt macht alonso da eine 180 Grad drehung? Lächerlich...

Sgt Ultra
08.10.2006, 09:04
So, das wars jetzt wohl mit dem WM-Titel. Motorschaden und Alonso gewinnt :wallbash:

Voodoo
08.10.2006, 09:53
schaut man einmal nicht zu.... :(

Sgt Ultra
08.10.2006, 10:35
schaut man einmal nicht zu.... :(

ich wollts anschauen, habs aber gnadenlos verpennt *g*

Voodoo
08.10.2006, 11:23
dito

Nirvana
09.10.2006, 11:07
ich habs gesehen :)