PDA

View Full Version : Mensch/Kultur - Burgen bauen wie im Mittelalter



vamp
11.09.2006, 13:42
In Frankreich entsteht gerade eine Burg, die nicht nur aussehen soll wie aus dem Mittelalter - sondern auch völlig ohne modernes Gerät gebaut wird. Forscher testen an der Anlage, die schon zu einem Drittel fertig ist, ihre Theorien: Wie schlimm war die Plackerei damals wirklich?

Normalerweise dienen mittelalterliche Burgen - oder das, was von ihnen übrig ist - als Museen oder Ausflugsziele. Oder als Domizile für Reiche und Superreiche. Sie werden restauriert, gepflegt oder auch schon mal komplett ab- und in fernen Ländern wieder aufgebaut. Noch nie aber in der Neuzeit wurde eine mittelalterliche Anlage einfach nur mit dem errichtet, was im 13. Jahrhundert verfügbar war. Auf der Baustelle der Burg Guédelon im Burgund sind Hammer, Meißel, Seile, hölzerne Hilfsmittel und Pferde erlaubt - Kräne und Bohrmaschinen sind verboten.


http://www.spiegel.de/img/0,1020,696498,00.jpg

Die Idee für das Projekt stammt von Michel Guyot, einem Archäologie-Narren mit Faible für alte Gemäuer. "Verrückte Ideen sind die einzigen Dinge, die man im Leben nicht bereut", sagt Guyot. Deshalb habe er seine Idee von der Burg Guédelon prompt in die Tat umgesetzt: "Solche Projekte muss man einfach in Angriff nehmen, mit voller Kraft voraus."

Von übermäßiger Eile ist auf der Baustelle in einem Eichenwald in Frankreichs Département Yonne allerdings nichts zu spüren. Im Gegenteil: Selbst nach Maßstäben des 13. Jahrhunderts, an dessen Architektur sich Guédelon orientiert, wächst die Burg im Zeitlupentempo. Erst 2023 soll sie nach bisheriger Planung fertig sein - also gut ein Vierteljahrhundert nach der Grundsteinlegung von 1997. Die Herrscher des Hoch- und Spätmittelalters ließen vergleichbare Anlagen mitunter binnen drei Jahren aus dem Boden stampfen.



Den ganzen Artikel gibt es hier (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,435730,00.html) nachzulesen.

Voodoo
12.09.2006, 15:39
hehehehe, nice Sache. Die werde ich, wenn es klappt, mal besuchen gehen. Ist ein interessantes Thema.

Deadman
12.09.2006, 15:48
Ich hab gehört, dass jene die dort Mitarbeiten sich auch wie im Mittelalter ärztlich Pflegen lassen, d.h. wenn es sich nun nicht unbedingt um einen lebensbedrohlichen Notfall handelt werden auch Knochenbrüche eben mal im guten alten Stil verschient.

Dort mitmachen muss also um einiges lustiger sein als "nur" im nachhinein vorbei zu schauen.

rieke
13.09.2006, 10:10
Das würde mich auch sehr interessieren. Ich war nämlich vor 2 Jahren mit meiner Gruppe im Elsass an der deutschen Grenze wandern und hab immer in Burgen/Burgruinen gepennt. Das war sehr sehr geil :)