PDA

View Full Version : Umwelt/Natur - Extremsommer in Europa bald Standard



vamp
14.09.2006, 11:14
Die Befürchtung scheint sich zu bewahrheiten: Extremsommer mit Hitzewellen und Flutkatastrophen werden in Europa bald regelmäßig vorkommen. Computersimulationen haben ergeben, dass sich das Mittelmeerklima wegen der Erderwärmung immer weiter nach Norden ausbreiten wird.

Meteorologen und Klimaforscher haben es schon länger befürchtet: Rekordsommer und einzelne Monate mit enormer Hitze häufen sich. Doch das war noch nicht alles: Extremsommer mit lang anhaltenden Hitzewellen oder Flutkatastrophen werden in Europa bis zum Ende des Jahrhunderts die Regel werden, berichten Schweizer Klimaforscher im Wissenschaftsmagazin "Nature".



http://www.spiegel.de/img/0,1020,700532,00.jpg



Mit Hilfe von Modellrechnungen am Computer legten die Wissenschaftler um Sonia Seneviratne von der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Zürich dar, wie sich das komplexe Verhältnis von Lufttemperaturen und Bodenfeuchtigkeit bis zum Jahr 2100 entwickeln wird. Demnach wird sich im Zuge der globalen Erwärmung das trocken-heiße Mittelmeer-Klima nach Norden ausbreiten.

In Mittel- und Osteuropa wird das der Studie zufolge dazu führen, dass aus den Böden mehr Wasser verdunstet und auch die Pflanzen mehr Feuchtigkeit in die Atmosphäre abgeben. Je nach Beschaffenheit der Böden sind die Folgen unterschiedlich, das Ergebnis wird aber immer das gleiche sein: extremere Sommer.

Sind die Böden trocken, verlieren sie und die Pflanzen mit der Zeit immer mehr Feuchtigkeit. Deswegen können sie sich immer schlechter abkühlen, was länger anhaltende Hitzewellen wahrscheinlich macht. Auch die Pflanzenwelt dürfte sich wandeln. So dürfte auf den trockenen Böden zunehmend wärmeliebendes Gestrüpp an Stelle Kühlung spendender Bäume wachsen.

Zum ganzen Artikel gehts hier (http://www.spiegel.de/wissenschaft/erde/0,1518,436975,00.html) lang.