PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ATI bringt drei neue Grafikchips für Notebooks



vamp
26.09.2006, 09:25
"Mehr Leistung pro Watt" lautet ATIs Devise für die neuen Notebook-Grafikchips. Die Modellle Mobility Radeon X1700, X1450 und X1350 sollen schneller als ihre Vorgänger-Chips laufen und dabei weniger Strom verbrauchen.

Der Trick: Die Kanadier produzieren ihre Chips zwar immer noch im 90-nm-Verfahren, stellen aber auf "gestrecktes Silizium" (Strained Silicium) um. Dadurch wird der Gitterabstand des Trägermaterials erhöht und die Elektronen können schneller passieren. In der Praxis soll dadurch ein höherer Takt möglich sein ohne die Akkulaufzeit merklich zu verkürzen.

Asus verbaut den Spieler-Chip

Alle drei Grafikchips sollen die Anforderungen von Microsofts Betriebssystem Vista erfüllen und integrieren die Avivo-Technologie für die hardware-beschleunigte Wiedergabe von HD-Material. Asus bringt mit dem A8JP das erste Notebook mit der für Spieler gedachten Mobility-Radeon-X1700-Grafik heraus. In Kombination mit einem aktuellen Core-2-Duo-Prozesor und 1 Gigabyte Arbeitsspeicher soll der kompakte 14-Zöller knapp 1.600 Euro kosten.

Preiswerte Notebooks sollen künftig mit den Grafikchips X1450 sowie X1350 arbeiten, die schneller als die Onboard-Grafik von Intel arbeiten sollen. Bislang hat noch kein Notebook-Hersteller entsprechende Modelle angekündigt.

Quelle: Chip.de (http://www.chip.de/news/c1_news_22057713.html?tid1=9226&tid2=0)