PDA

View Full Version : Werbung in Spielen



Voodoo
02.10.2006, 08:37
EA mit Werbeunterbrechung


Wie heute in einer offiziellen Pressemitteilung von DICE bekannt wurde, wird Electronic Arts zukünftig auf Ingame Werbung in den Spielen setzen. Hierzu wurden Verträge mit Massive – einem Tochterunternehmen von Microsoft – sowie IGA Worldwide unterzeichnet. Schon für den neuen Titel Battlefield 2142 wird dieses Konzept umgesetzt werden.

Werbung in Spielen ist an und für sich nichts neues. Bislang begegnete sie beispielsweise in Autorennspielen an Plakatwänden als statische Einblendung. Die Neuerung jetzt beinhaltet, dass dynamische Werbung ingame auftauchen wird, die in der Lage ist, sich während des Spiels zu verändern. Voraussetzung hierfür ist, dass eine Verbindung zum Internet besteht. Man erhofft sich so eine breitere Werbebasis, was die Gunst der 18-35-jährigen männlichen Computerspieler anbelangt.

Zunächst soll Massive für EA bis zu vier Spiele für PC und Xbox 360 mit Ingame-Werbung umsetzen. Unter anderem soll der Titel Need for Speed Carbon dabei sein. Auch für Battlefield 2142 ist diese Form der Umsetzung geplant.

Voodoo
02.10.2006, 08:39
Klar, dass die Idee von EA kommt. Die versuchen den Zocker auf jede nur erdenkliche Art und Weise auszuquetschen. Hab gestern in der Gamestar was sehr interessantes zu diesem Thema gelesen. Bekomme es aber nicht mehr genau hin. Muss ich zuhause nachschauen.

Es ging darum, dass EA Werbung in irgend eins ihrer Spiele einblendet. Ich glaub FIFA07 in der Halbzeitpause. Der Spieler hat allerdings die Möglichkeit mit einem monatlichen Beitrag sozusagen Premium-Kunde zu werden um diese Werbung nicht mehr sehen zu müssen.

Also solche Spiele würde ich echt boykotieren! Das geht dann schon zu weit finde ich.

Deadman
02.10.2006, 10:51
Man zahl für ein Spiel, für welches man Wochen lang mit Werbung bombardiert wurde um sich dann mit der Werbung für ein anderes Spiel quälen zu müssen?
Ich würd mir das Spiel dann nur anschaffen, wenn es aufgrund der Werbung umsonst ist.
EA verdient ja dann trotzdem an mir.
Ich mein ich werde nicht bezahlen um Werbung sehen zu dürfen, pf wer bin ich denn?

Voodoo
22.12.2006, 11:48
Laut Studie wenig erfolgreich


Wie die britische Verhaltensforschungs-Agentur Bunnyfoot (http://www.bunnyfoot.com/)in einer Studie herausgefunden hat, erreicht Ingame-Werbung nicht die von den Werbekunden gewünschte Aufmerksamkeit der Spieler. Dies berichtet die Webseite gamesindustry.biz (http://www.gamesindustry.biz/content_page.php?aid=21900).

Mit Hilfe von sogenanntem »Eye-Tracking« wurden 120 Spieler beim Spielen von Gran Turismo 3, NBA Live und Project Gotham Racing 3 beobachtet. Ein spezielles Gerät zeichnet dabei die Bewegung der Pupillen auf und liefert Ergebnisse, auf welche Teile des Bildschirms sich die Spieler konzentrieren. Durch die Bank blieb die Werbewirkung dabei auf sehr niedrigem Niveau – den Spielern waren Bandenwerbung und Anzeigetafeln schlichtweg egal.


»Die Ergebnisse spiegeln die Sorge der Branche um sinkenden Markenwert und Rendite wieder.«, kommentiert Alison Watson, Leiterin der Abteilung »visual engagement« bei Bunnyfoot, die Resultate der Studie.

BlackFog
22.12.2006, 11:59
Uff, das macht mir wieder etwas Mut... :rolleyes:


BlackFog

lord_schuldig
24.12.2006, 00:32
Is ja auch einleuchtend. ich meine wer guckt den bei CS bitteschön die Wand an? o.O

zierfisch
25.12.2006, 21:52
welche wand?

lotze
25.12.2006, 22:59
durch die man durchschauen kann !!!!!!
naja da haben die wallhacker nich so viel freude an der werbung wenn sie durch die werbung durchschauen :stupid2:
oder die programiierer muessen dann noch die werbung hacken damit man durchsehen kann :stopfi:

lord_schuldig
01.01.2007, 12:35
ne ich meine bei CS konzentriert man sich aufs zoggen und schaut nicht die Wand an...

Voodoo
01.01.2007, 12:39
Naja, aber du achtest mehr oder weniger schon auf die Wände. Schließlich würde dir ein Ego Shooter mit blanken weißen Wänden nicht so viel Spaß machen, als wenn da Texturen, wie z.B. Holzbretter usw dran wären.

lord_schuldig
01.01.2007, 13:56
Ego Shooter ja, da is Grafik schon etwas wichtiger, aber in CS find ich die Grafik nur Nebensache. Die Wände könnten glaub ich von mir aus auch steril weiß sein^^

rieke
04.01.2007, 09:58
es stört einfach nur, stell dir vor du musst vor einer quietschbunten Werbetafel einen Gegenspieler erkennen... mMn geht das schwerer als vor einer Sandsteinwand oder eben etwas neutralem.

Deadman
04.01.2007, 19:31
Eine neue Skill-Nische ist geboren.
Die Wahrnehmung :)

Voodoo
22.01.2007, 08:50
In-Game-Werbung bald von Google?


Über Google geschaltete Werbung ist Internetnutzern ein vertrauter Anblick. Nun scheint es so, als wolle die Firma, die mittlerweile nicht mehr nur für ihre Suchmaschine bekannt ist, ihre Reichweite erhöhen. Laut einem Bericht (http://users1.wsj.com/lmda/do/checkLogin?mg=wsj-users1&url=http%3A%2F%2Fonline.wsj.com%2Farticle%2FSB1169 25953126282366.html%3Fmod%3Dhome_whats_news_us)des Wall Street Journals befindet sich Google derzeit in Gesprächen über die Übernahme von Adscape Media (http://www.adscapemedia.com/). Ascape Media ist ein in San Francisco ansässiger Anbieter von Technologie für das Integrieren dynamischer Werbung in Spiele. Google selbst hat die Berichte bisher nicht offiziell kommentiert, angeblich könnten die Verhandlungen aber schon in den nächsten Tagen abgeschlossen werden.

lord_schuldig
23.01.2007, 14:26
Hab erst vor kurzem nen Bericht über google im Fernsehen gesehn. Ist abartig wie schnell sich der Konzern hocharbeiten konnte. Und es wird auch noch weiter gehen, denk ich. Immerhin ist google schon Leuten bekannt die nix mit PC am Hut haben

Voodoo
20.02.2007, 17:09
Google übernimmt Spezialisten


Die Gerüchte haben sich bestätigt: Der Suchmaschinenspezialist Google hat, wie bereits Mitte Januar vom Wallstreet Journal vermutet, das auf Ingame-Werbung spezialisierte Unternehmen Adscape Media gekauft. Google zahlt für die Möglichkeit, Werbung in Videospielen zu platzieren, umgerechnet knapp 17,5 Millionen Euro.

Voodoo
13.03.2007, 10:30
BIU richtet Diskussion über Werbung in Computer- und Videospielen aus


Der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. (BIU) lädt am 28.03.07 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema „In Game Advertising und die rechtlichen Implikationen“ ein. Diese findet im Rahmen des Gfm World Kongresses „E-Gaming und mobile Spiele“ im Estrel Hotel in Berlin statt. Es wird eine kontroverse Diskussion der eingeladenen Branchenexperten aus Wirtschaft und Wissenschaft erwartet. Im Fokus sind die zu berücksichtigenden rechtlichen Fragestellungen und welches Potenzial Werbung in Spielen tatsächlich bietet.

Während die Yankee Research Group bis 2010 von einer Vervierfachung der Umsätze im In-Game-
Advertising Bereich ausgeht, mehren sich gleichzeitig kritische Stimmen über die Zuverlässigkeit solcher Prognosen. Olaf Wolters, BIU Geschäftsführer: „Trotz spektakulärer Wachstumsprognosen einzelner Analysten spielen solche Werbeerlöse heute noch keine tragende Rolle. Ob dies so bleibt oder wir vor einer tief greifenden wirtschaftlichen Veränderung unserer Branchenstrukturen stehen, darüber werden wir mit kompetenten Branchenteilnehmern diskutieren.“

Zeit und Ort: Hotel Estrel Berlin, 28.03.07, 11.45 bis 13.00 Uhr
Moderation: Olaf Wolters, Geschäftsführer, Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V., Berlin
Podiumsteilnehmer: Lutz Anderie, Geschäftsführer Atari Deutschland, Frankfurt am Main
Dr. Stefan Ventroni, Rechtsanwälte Poll, Strasser, Ventroni, Feyock, München
Stephan Dreyer, Rechtswissenschaftler, Hans-Bredow-Institut für Medienforschung an der
Universität Hamburg, Hamburg
André Sonder, Director New Business, IGA Worldwide, Berlin

Voodoo
03.07.2007, 16:37
Werbung in Achievements


Sponsoring in den AchievementsWerbung in Computer- und Videospielen sollen nach Überlegungen diverser Publisher, in Zukunft häufiger in Spielen zu finden sein, da diese Plattform über ein enormes Potential verfügt und Geld in die Taschen der Unternehmen spülen würde.

Einen weiteren Schritt in Richtung Spielewerbung macht nun Publisher Electronic Arts. Die so genannten Achievements für die Xbox 360 sollen mit Brandings der Sponsoren versehen werden. Den Anfang macht die Achievement-Liste für NCAA Football 08. Die Achievements der Football-Reihe besitzen im unteren Bereich drei Einträge, welche mit Namen und Logo des jeweiligen Sponsors ausgestattet wurden. Ob und in welchem Umfang sich dieses Modell auch bei anderen Publishern durchsetzen wird, ist noch offen.