PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Medizin - Wirkstoff löst tödliche Blutklumpen auf



vamp
05.10.2006, 09:56
Über 100 Millionen Menschen erkranken jährlich an Malaria. Weil ihre roten Blutkörperchen zusammenklumpen, können Patienten ins Koma fallen. Schwedische Forscher haben nun einen Wirkstoff entwickelt, der die Klumpen löst und - anders als bisherige Therapien - nicht zu inneren Blutungen führt.

Trotz internationaler Bekämpfungsmaßnahmen und Vorbeugungsprogramme: An Malaria erkranken jährlich über 100 Millionen Menschen, jedes Jahr sterben etwa eine Million Infizierte, die meisten von ihnen in Afrika. Auch in Deutschland kann man sich mit der Tropenkrankheit anstecken - wenn Reisende aus Malaria-Gebieten die Unheil bringenden Mücken einschleppen und diese dann hierzulande zustechen. Mediziner forschen also weiterhin intensiv nach Behandlungsmöglichkeiten. Schwedische Wissenschaftler haben nun womöglich eine neue Waffe gegen das Tropenfieber Malaria gefunden.



http://www.spiegel.de/img/0,1020,711814,00.jpg


Ein Team um Mats Wahlgren vom renommierten Karolinska Institut in Stockholm hat eine Substanz entwickelt, die zwar nicht gegen die Malaria-Erreger wirkt - aber gegen die Schäden, die sie anrichten.

Vier unterschiedliche Plasmodium-Arten können beim Stich einer Anopheles-Mücke auf den Menschen übertragen werden und so die lebensgefährliche Tropenkrankheit Malaria verursachen. Parasiten der Art Plasmodium falciparum zum Beispiel befallen rote Blutkörperchen und produzieren ein bestimmtes Protein, das von der Oberfläche der Blutzelle absteht. Dieses Protein bindet an Rezeptoren anderer Blutzellen und an die Innenwand der Blutgefäße - das Protein wirkt also wie Leim. Daraufhin verschlechtert sich die Zirkulation in den Blutgefäßen, es kommt nur noch wenig oder gar kein Blut mehr in die feinen Kappillare des Gehirns und anderer Organe. Vor allem Kinder fallen schnell ins Koma.

Den ganzen Artikel kann man hier (http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,440444,00.html) nachlesen.