PDA

View Full Version : Fans bieten um Star-Trek-Utensilien



Voodoo
06.10.2006, 13:40
Fans bieten um Star-Trek-Utensilien


Anlässlich des 40. Geburtstages von «Raumschiff Enterprise» öffnen die CBS Paramount Studios ihre Archive. Zu ersteigern war auch der Sessel von Kapitän Jean-Luc Picard.

Erstmals werden Kostüme und Requisiten aus der Kult-Serie «Star Trek» versteigert. Fans der Weltraum-Saga können anlässlich des 40. Geburtstages von «Raumschiff Enterprise» im New Yorker Auktionshaus Christie's drei Tage lang mitbieten. Mehr als 1000 Gegenstände aus den Archiven der CBS Paramount Studios sollen unter den Hammer kommen.


Erste «Star Trek»-Serie digital aufgemöbelt
16. Sep 2006 22:44
Kapitäns-Treffen auf der Enterprise
17. Aug 2006 11:48

Fans ließen sich die ersten Utensilien bereits einiges kosten: Allein der Sessel von Kapitän Jean-Luc Picard alias Patrick Stewart brachte umgerechnet 40.877 Euro ein. Der Gesamterlös der Auktion dürfte weit über den vom Auktionshaus geschätzten rund zwei Millionen Dollar liegen.

So erzielte beispielsweise ein Modell des Raumschiffs Enterprise statt der maximal geschätzten 12.000 US-Dollar einen Erlös von 132.000 Dollar. Eine Star-Trek-Waffe, deren Wert mit 600 US-Dollar angegeben wurde, wechselte für 19.200 Dollar den Besitzer. Auch der zweibändige limitierte Auktionskatalog «Vierzig Jahre Star Trek» kostete rund 500 Euro.

Die Ur-Serie mit William Shatner als Kirk und Leonard Nimoy als Mr. Spock lief drei Jahre lang. Auf Grundlage des Originals wurden zehn Kinofilme und weitere Serien produziert.

Ich bin auch Fan von Star Trek und habe alle Folgen (außer die neueste Enterprise Serie) gesehen, doch würde ich nicht ansatzweise sooooooo viel Geld für Requisiten ausgeben. Wahnsinn! :)

rieke
06.10.2006, 13:43
ich hab das auch die letzten Tage im Radio gehört. Dort wurde auch über diese Auktion berichtet und wie sich die Preise von dem eigentlichen Wert der ganzen Requisiten unterscheiden :D

Ganz nebenbei wurde dabei nochmal klar, dass die erste Star Trek Serie eine Billigproduktion war und die ganzen Modelle nicht die Bohne was taugen :D

Voodoo
06.10.2006, 13:49
jupp :) Der Kommunikator war ein Salzstreuer hihihi. Ich hatte mir damals das Fanbuch gekauft in dem alles drin stand. Die übelst billigen Requisiten.

Voodoo
09.10.2006, 16:07
Eine Auktion bei Christie's hat «Star Trek»-Fans um insgesamt 7,1 Millionen Dollar erleichtert. Renner war ein Schiffsmodell.

Ein begeisterter «Star Trek»-Fan hat mehr als eine halbe Million Dollar für ein zwei Meter langes Modell des Raumschiffs «Enterprise» bezahlt.

Das Modell war von dem auf Spezialeffekte spezialisierten Unternehmen Industrial Light and Magic gebaut worden und hatte 1987 in der Episode «Encounter at Farpoint» sein Fernsehdebüt gegeben. Später war es noch einmal in dem Film «Star Trek Generations» zu sehen.

Damit wurde der vom Auktionshaus Christie's erwartete Preis um ein vielfaches überboten. Mit maximal 35.000 Dollar wurde gerechnet, stolze 576.000 Dollar wurden gezahlt.

Bei der dreitägigen Auktion in New York wurden mehr als 1000 Requisiten aus den Archiven der Fernsehstudios CBS Paramount angeboten. Die Fans der Serie «Raumschiff Enterprise» gaben insgesamt mehr als 7,1 Millionen Dollar aus.

Eine halbe Million für ein Model?... ach... manche Leute haben echt zuviel Geld übrig.