PDA

View Full Version : Hardware 1.000 BenQ-Mitarbeiter müssen gehen



vamp
11.10.2006, 13:39
1.000 BenQ-Mitarbeiter müssen gehen


Nach der Pleite des Handy-Herstellers BenQ Mobile könnten bereits in den nächsten Wochen 1.000 Mitarbeiter des Unternehmens ihren Job verlieren. Das berichtet die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ unter Berufung auf ungenannte Quellen.

Vor allem die Verwaltung sei überbesetzt, außerdem müsse die Produktion der geschrumpften Fertigung angepasst werden, heißt es. Deshalb werde erwartet, dass das Unternehmen noch in diesem Monat eine vierstellige Zahl von Beschäftigten "freistellen" werde.

Der taiwanische Konzern BenQ hatte die angeschlagene Handy-Sparte von Siemens im vergangenen Jahr übernommen. BenQ Mobile musste aber vor rund zwei Wochen Insolvenz beantragen.

Voodoo
16.10.2006, 11:57
Nachdem BenQ Mobile in Deutschland Insolvenz anmelden musste weil der Mutterkonzern in Taiwan seine Zahlungen die deutsche Niederlassung eingestellt hatte und dann auch noch bekannt wurde, dass das Unternehmen in drei GmbHs geteilt ist, was dem Management seine Gehälter und dem Mutterkonzern die teueren Patente sichert, reagieren nun die deutschen Verbraucher mit dem Verzicht auf Produkte von BenQ.

Anscheinend haben die deutschen Verbraucher erkannt, dass man einen Konzern mit unsozialem Geschäftgebaren am besten mit der Geldbörse bestraft.

Homepage BenQ (http://www.benq.com/)
Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (http://www.faz.net/s/homepage.html)

Nichts von BenQ zu kaufen fällt mir einfach. Hatte es bisher noch nie gemacht und werde ich auch nicht machen, nachdem sie hier in Deutschland soviele Arbeitslose verschuldet haben.