PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unfreiwilliger Reboot



MaX PoWeR
23.10.2006, 16:30
So, Schritt für Schritt mal die Probleme angehen hier :D

Wie der Titel des Threads schon sagt, bootet mein Rechner leider des öfteren selbständig. Es ist, als würde jemand auf den Resetknopf drücken, es macht einfach puff und der Rechner bootet neu. Das sind genau die Symptome, die ich mit der alten Hardware hatte und die mich zum Neukauf gebracht haben. Ersetzt habe ich bekanntlich MB, CPU + NT, jemand ne Idee vorher das kommen kann bzw. wie man der Sache Herr werden kann? Wie immer ein fettes THX im voraus ;)

Voodoo
23.10.2006, 16:32
normalerweise würde ich sagen, dass der Prozessor am Sack ist (oder unzureichend gekühlt). Da du den aber auch schon ausgetauscht hast, würde ich auf die Grafikkarte tippen. Einfach mal vom Kumpel eine ausleihen (kurz mal tauschen)

vamp
23.10.2006, 16:33
So ein ähnliches Problem hatte ich auch ne zeitlang... das er einfach mal aus dem Nix nen Reboot machte... Ich weiss im Endeffekt auch nich woran es lag... ich glaub bei mir war es sogar ein software problem.... aber es hat sich irgendwie gelöst...

Frag mal nirv ich hab mit ihm da auch ne weile drüber geredet.

MaX PoWeR
23.10.2006, 16:35
GK wäre echt fatal, die ist so teuer :(

Nirv war das WE über hier, der hatte entweder kein Bock sich mit dem Problem zu beschäftigen, oder wie ich auch keinen Plan :)

Sith
23.10.2006, 16:43
So, Schritt für Schritt mal die Probleme angehen hier :D

Wie der Titel des Threads schon sagt, bootet mein Rechner leider des öfteren selbständig. Es ist, als würde jemand auf den Resetknopf drücken, es macht einfach puff und der Rechner bootet neu. Das sind genau die Symptome, die ich mit der alten Hardware hatte und die mich zum Neukauf gebracht haben. Ersetzt habe ich bekanntlich MB, CPU + NT, jemand ne Idee vorher das kommen kann bzw. wie man der Sache Herr werden kann? Wie immer ein fettes THX im voraus ;)

Als erstes empfehle ich dir ganz schnell die Option zu deaktivieren, dass der Rechner bei Bluescreen einen Reboot durchführt! Du bekommst nämlich 100%ig einen, und ich tippe aus dem Bauch heraus einfach mal auf einen defekten RAM-Riegel.

Ein Tool zum Testen des RAMs gibts hier: http://winfuture.de/news,28037.html

Es kann natürlich noch andere Gründe geben, aber der RAM ist meistens für Bluescreens verantwortlich.

Voodoo
23.10.2006, 16:46
Das könnte natürlich auch sein. Bei Ram Fehler bekommt man normalerweise einen bluescreen. Doch bei manchen Leuten ist es so eingestellt, dass der Rechner sofort neu startet, sobald es zu einem Blue Screen kommt.

Nirvana
23.10.2006, 16:59
ich konnte mich nicht um das problem kümmern du scherzkeks - was daran wohl schuld war *g*

1. vermutung: grafikkarte
2. vermutung: netzwerkkarte (einfach mal ohne netzwerkeinstellungen den rechner starten)
3. vermutung: speicher

obwohl ich dir ja trotzdem als erstes empfehlen würde xp komplett neu aufzuspielen und 2000 inne tonne zu kloppen ;)

Sith
23.10.2006, 17:02
Womit wir auch schon bei der nächsten Frage wären.... Hast du das Betriebssystem neu installiert nachdem du das Mainboard ausgetauscht hast? :)

MaX PoWeR
23.10.2006, 17:11
Notgedrungen, ja, er ist leider nicht mehr hochgefahren, kam immer nen Bluescreen. Habe die Neustartoption jetzt deaktiviert, den RAM werde ich gleich testen mit dem Tool. Ohne Netzwerkeinstellungen zu starten wäre ne Option, allerdings kann es dann trotzdem unter Umständen Stunden wenn nicht Tage dauern, bis der fehler wieder auftritt, das macht die ganze Fehleranayse ja so schwer. Danke schon mal für die Tipps!

MaX PoWeR
23.10.2006, 18:53
Also so richtig weiss ich mit dem Tool nichts anzufangen, habe den Stabilitätsmodus mal 5 Minuten laufen lassen, was sollte ich denn damit noch tun? Mit den anderen Testergebnissen kann ich nicht viel anfangen :)

MaX PoWeR
24.10.2006, 15:18
So, ich hatte mittlerweile sicher so 5-6 PC-Abstürze mit Bluescreen, kann jemand mit der Meldung was anfangen? Dann schreib ich die das nächste mal mal ab. Irgendwas von driver_irql_not_less_or_equal oder so stand da.

Habe die beiden RAM-Riegel jetzt mal einzeln getestet, nach ca 3 Minuten hatte ich nen Bluescreen, also müssten wohl wenn dann beide defekt sein, odor wie?

Voodoo
24.10.2006, 15:22
Davon kann dir Sleip ein Liedchen singen. Der hatte die selbe Fehlermeldung erst letzte Woche. Bei ihm lag es an den Speichermodulen. Speicherriegel vom Freund ausleihen und kurz nochmal durchtesten. Bevor du dir Ram kaufst und es gar nicht daran lag.

Sith
24.10.2006, 18:13
http://support.microsoft.com/kb/293077/de

Ich bräuchte dann mal noch ein paar detailierte Infos:

Welche Grafikkarte? Treiberversion?

Soundkarte? On board? auch Treiberversion :)

Benutzt du PowerStrip?

So das wars erstmal wieder :)

MaX PoWeR
24.10.2006, 18:31
Ok :)

Grafikkarte: ATI Radeon 9800 pro von Powercolor, 128MB/256bit
Treiber: Original von CD (Version 6.14.1.6307) Ich nutze natürlich sonst die aktuelle Version, aber ich dachte mir mit den Originalen kann ich erstmal nichts falsch machen, bis ich den Fehler gefunden hab.

Sound: Onboard, Realtek AC`97
Treiber: 5.10.0.5830

Powerstrip benutze ich normalerweise schon, ist aber seit der Neuinstallation von Windows noch nicht wieder druff.

Zu dem Microsoftlink: Soll ich jetzt alle nicht digital signierten Treiber (also im Grunde alle :D) deinstallieren?

Sith
24.10.2006, 23:41
Hm interessant ^^ Ich wollte die Dinge nur wissen, weil mein PowerStrip wohl mit dem neuen ForceWare Treiber irgendwie öfter mal diesen Bluescreen direkt bei Start erzeugt hatte ^^

Bis ich dann die aktuelle PowerStrip Version drauf hab.

PS. noch ein Grund für den Bluescreen kann eine defekte Windows Installation sein