PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardware AMD senkt die Preise der CPUs um bis zu 35 Prozent



vamp
23.10.2006, 20:42
AMD senkt die Preise der CPUs um bis zu 35 Prozent


Der Chiphersteller AMD hat heute eine Preissenkung seiner Prozessoren um bis zu 35 Prozent angekündigt. Die Produktlinien Athlon 64 FX, Turion 64 X2 und Athlon 64 sind davon betroffen. Kürzlich wurde auch der Preis für die Opteron-CPUs gesenkt.

Die Modelle der Serie Turion 64 X2 wurden um 16,3 bis 25,7 Prozent gesenkt. Das Top-Modell TL-60 profitiert davon am meisten: Vorher kostete dieser Prozessor bei einer Abnahme von 1000 Stück 354 US-Dollar, jetzt sind es 263 US-Dollar. Die Turion-Modelle mit nur einem Prozessor-Kern sind von der Preissenkung nicht betroffen, allerdings wird der ML-36 nicht mehr mit aufgeführt.

Der Athlon 64 FX-62 ist jetzt 13,8 Prozent billiger. Bisher war er für 827 US-Dollar erhältlich - ab heute sind es 713 US-Dollar. Nicht ganz so stark fällt die Preissenkung bei den Athlon 64 Modellen aus. So wurde der Athlon 64 3800+ von 112 US-Dollar auf 108 US-Dollar um 3,6 Prozent gesenkt.

Neu hinzugekommen ist der Sempron 3800+ mit einer Taktfrequenz von 1,8 Gigahertz. Er hat einen 256 Kilobyte großen L2-Cache und kostet 108 US-Dollar. Alle anderen Modelle der Sempron-Reihe blieben im Preis unverändert. Nur der Sempron 2800+ wird jetzt nicht mehr angeboten.

Die mobilen Sempron-Prozessoren für den S1-Slot erfuhren die größte Preissenkung von 19,6 bis 35,8 Prozent. Neu ist der Mobile Sempron 3600+ mit einer Taktfrequenz von 2 Gigahertz und einem 256 Kilobyte großen L2-Cache. Er kostet 134 US-Dollar. Die mobilen Semprons für den Sockel 754 wurden um bis zu 31,2 Prozent im Preis gesenkt.

Erst kürzlich wurden die Opteron-Prozessoren still und heimlich im Preis gesenkt, teilweise um über 50 Prozent. Beispielsweise wird das Spitzenmodell Opteron 185 für 415 US-Dollar verkauft. Bisher lag der Preis bei 824 US-Dollar. Das kleinste Modell, der Opteron 144, kostete 123 US-Dollar und ist jetzt für 79 US-Dollar erhältlich.

Quelle: Winfuture.de (http://www.winfuture.de/news,28102.html)

vamp
24.10.2006, 13:35
Einige Intel-CPUs jetzt um bis zu 36 Prozent billiger


Der Preiskampf bei Prozessoren für Destkop-PCs geht in eine neue Runde. Nachdem AMD in den vergangenen Tagen die Preise einiger Ahtlon 64-, Athlon 64 FX-, Turion 64 X2- und Opteron-Modelle teilweise stark reduziert hat, zieht nun auch Konkurrent Intel nach und senkt die Preise um 8 bis 36 Prozent.

Natürlich ist nicht die gesamte CPU-Palette betroffen. Vor allem bei den Celeron-Prozessoren für mobile Geräte hat Intel den Rotstift angesetzt, aber auch bei einigen Pentium D- und einem Core Duo-Modell wurden Preissenkungen vorgenommen.

Konkret handelt es sich dabei um den Intel Core Duo Mobile ULV L2400, der mit 1,66 GHz taktet und bisher bei Abnahme von 1000 Stück durch einen PC-Hersteller 316 US-Dollar kostete. Nun werden mit 284 US-Dollar rund 10 Prozent weniger fällig. Beim Intel Pentium D 915 und dem Pentium D 820 sinken die Preise um jeweils 15 bzw. 18 Prozent auf 113 respektive 93 US-Dollar.

Bei den CPUs der Celeron D-Serie wurden die Preise um 8 bis 22 Prozent reduziert, so dass das günstigste Modell nun nur noch 34 US-Dollar kostet, während für das Spitzenmodell nur noch 69 US-Dollar fällig werden. Die Celeron M 420 und 430 werden um jeweils 20 bzw. 36 Prozent günstiger. Sie kosten nun beide 86 US-Dollar.

Intels neue Preisstruktur lässt sich in der offiziellen Preisliste (PDF) einsehen. Die neuen Preise für Großabnehmer gelten ab sofort und sollten in Kürze über den Handel auch an die Endkunden weitergegeben werden.

Quelle: Winfuture.de (http://www.winfuture.de/news,28121.html)

Somit zieht Intel hinterher mit den Preisen. Ich bin ja mal gespannt, wer sich dort durchsetzt.

vamp
04.12.2006, 12:44
AMD senkt Preise von Athlon 64 X2- & Sempron-CPUs


AMD hat in der vergangenen Woche erneut die Preise einiger Prozessoren reduziert. Erst Ende Oktober hatte es eine neue Preisrunde gegeben. Offenbar versucht das Unternehmen, durch günstige Preise gegenüber der starken Konkurrenz von Intel zu bestehen.

Die Preise gelten wie immer bei Abnahme von 1000 Einheiten durch einen Händler oder PC-Hersteller. Neben den Modellen der günstigen Sempron-Reihe werden auch einige Modelle der Serien Athlon 64 und Athlon 64 X2 von den Preissenkungen betroffen.

Die Sempron-Modelle 3000+ für Sockel 754 und 3200+ für den AM2-Sockel werden von 50 bzw. 66 US-Dollar auf 44 respektive 56 US-Dollar reduziert. Ab dem 22. Januar 2007 wird der letztgenannte Sempron-Prozessor erneut im Preis gesenkt, so dass er dann nur noch 51 US-Dollar kostet.

Bei den Athlon 64 X2 Prozessoren mit den Sockeln 939 und AM2 fällt der 3800+ im Preis von 152 auf 138 US-Dollar, der 4200+ wird von 186 auf 172 US-Dollar gesenkt und das Modell 4600+ wird mit einer Preissenkung von 240 auf 215 US-Dollar ebenfalls günstiger. Auch die Modelle 5000+ und 5200+ werden billiger. Sie kosten zukünftig 285 und 296 US-Dollar, statt bisher 300 bzw. 403.

Quelle: Winfuture.de (http://www.winfuture.de/news,28816.html)