PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verhaftung wegen Item-Handel



Voodoo
28.11.2006, 17:15
Chinesischer Student wurde in Japan wegen unrechtmäßigem "Item-Handel" verhaftet

Umgerechnet rund eine Million Euro soll der gebürtige Chinese Wang Yue Si mit Gold und Item's aus Online Rollenspielen verdient haben, welche er über ein Online Auktionshaus versteigerte. Das Problem: Wang Yue Si war als Student nach Japan eingereist. Das dazu nötige Studenten-Visum erlaubt es allerdings nicht, Geschäfte in dem Umfang zu tätigen, der ihm nun vorgeworfen wird.

Laut den japanischen Behörden soll Wang Yue Si rund 150 Millionen Yen durch seine Verkäufe eingenommen haben. Dieser wurde nun verhaftet und ist teilweise geständig. Allerdings beteuert er, nicht mehr als sechs Millionen Yen verdient zu haben.

Aufgefallen war Wang Yue Si durch Geldtransfers in sein Heimatland. So soll er bereits mehr als 100 Millionen Yen nach China gesandt haben.

:staunen: :staunen: Ich spiel auf jeden Fall das falsche Spiel!!!

zoot
28.11.2006, 17:23
sag ich doch schon lang *ggg*