PDA

View Full Version : Mann stirbt nach Unfall mit Polizeiauto



lotze
30.11.2006, 20:16
Hier einmal ein bericht von einem Unfall wo ich als erster vor ort gewesen bin
ich werde nach dem bericht die ganze sache noch etwas ergänzen da die polizei das beste wegelassen hat


Streifenwagen war mit Blaulicht unterwegs

Bei einem Verkehrsunfall mit einem Polizeiwagen ist in Marienfelde ein unbeteiligter Passant getötet worden. Am Dienstagabend fuhr ein Funkwagen mit Blaulicht und Martinshorn auf der Hildburghauser Straße in Richtung Osdorfer Straße zu einem Einsatz wegen häuslicher Gewalt. Nach Angaben der Polizei hatte ein Mann gedroht, seine Frau umzubringen.

Als der Fahrer des Polizeiautos gegen 19.40 Uhr an der Kreuzung Hildburghauser, Ecke Waldsassener Straße nach links abbiegen wollte, sei er mit einem entgegenkommenden VW Beetle eines 35-Jährigen zusammengestoßen, sagte gestern ein Polizeisprecher. Durch die Wucht des Aufpralls kam der VW von der Straße ab und erfasste auf dem Gehweg einen 65-Jährigen, der dort an einer Haltestelle auf den Bus wartete. Der Mann wurde zwischen einem Gartenzaun und dem VW eingeklemmt. Die Feuerwehr brachte den Mann ins Krankenhaus, wo er kurz nach Mitternacht seinen schweren Verletzungen erlag.

Der Verkehrsunfalldienst ermittelt derzeit die Schuldfrage. "Wenn unsere Beamten mit Blaulicht fahren, entbindet sie das nicht von der Pflicht, sich besonders vorsichtig in den Kreuzungsbereich hineinzutasten", hieß es.

Der 65-jährige Passant ist der 66. Verkehrstote, der in diesem Jahr in Berlin bei einem Verkehrsunfall gezählt wurde.

berlinonline.de (http://www.berlinonline.de/berliner-zeitung/print/berlin/608065.html)


soooo und nu erzähl ich mal die story so wie ich sie gesehen habe

wir sind mit unserem :krankenw: in die oben genannte strasse in richtung krankenhaus gefahren,da überholte uns dieser streifenwagen mit blaulicht ....
plötzlich sahen wir wie der streifenwagen mitten auf der kreuzung stand und warnblinklicht anmachte ......hmmm dachten wir uns die werden wol einen gejagt haben sowas machen die bullen ja öfter ........
kurze zeit danach sagte mein passmann "ejjjjj lotze was den da los da liegt einer vor dem auto" kurz geschaut und gefahr erkannt ...glocken an "heisst bei uns blaulicht an".....und rüber auf die andere strassenseite ......puhhhhhhhhhhhhhhhhhh "adrenalin is ja ne echt geile droge kann ich nur sagen,volles programm gleich umgestellt von grade lachen im auto auf einen fetten einsatz" so nun weiter im text .....
man hat gesehen das ein auto qualmte und eine person immer an der autotür zerte um den fahrer aus dem auto zu holen ....das geschah alles in sekunden von bruchteilen,schon sind wir aus dem auto gesprungen und haben gesehen das die person die angefahren wurde schwer verletzt war und der fahrer des beetles nur leicht verletzt...da haben wir uns gleich an die schwerverletzte person rangemacht und haben schreckliches gesehen

die person is so erwischt worden das sie zwischen auto und zaun hing so wie im bericht beschrieben wurde aber...........die haben nich beschrieben das die person gepfählt wurde d.h. die schwerverletze person wurde von einen zaunpfahl aufgespiesst von hinten durch den brustkorb durch und hing dann zwischen auto und zaun,da haben wir noch verscuht in anzusprechen was natürlcih vergebens war den puls konnte man auch nich mehr messen,sauerstoff oder dergleichen konnte wir auch nich geben da die person aus allen öffnungen geblutet hat wo man nur rausbluten kann ....im klartext der anblick war nich gerade der beste,der pfahl ging komplett durch den brustkorb durch und dadurch hatte die verletze person nur ne schnappatmung und war halt auch nich mehr ansprechbar .... da wa klar das wir der verletzten person nich mehr helfen können ......wir haben ja nich das richtige gerät bei uns am bord
so wie ne hydraulikschere oder sowas ..."das einziege was wir dann noch gemacht hatten ist einen sichtschutz das nich alle die verletzte person sehen konnten da dort auch noch kinder standen usw......."

der RTW von der berliner feuerwehr kam dann auch in kürze zu uns gestossen und hat dann die sache gesehen und sagte gleich dem LAF bescheid der solle sofort hier rüber kommen und schweres gerät mitbringen was acuh alles in sekunden so ablief .....für mich lief sowieso alles wie im film ab ......ab dem zeitpunkt hat dann die feuerwehr alles weitere getan,NAW,LFA,RTW kümmerten sich dann um die schwerverletzte person ...das mal in kürze ausgedrückt die haben die hydraulikschere ausgepackt und haben im am rücken dann den zaun abgeschnitten und mit dem zaunpfahl im körper dann ins KH gefahren
wir haben uns dann um den fahrer des beetles gekümmert und haben in erstversorgt der nur leichte prellungen und ne kleine schnittwunde am linken ellenbogen hatte und natürlich einen fetten schock der wusste gar nich mehr was los war .....den haben wir dann ins KH gefahren ......also ne fette sache seid 3 jahren die ich in dem betrieb arbeite .....hatte schon ein paar nette sachen aber sowas fettes hatte ich noch nie


aber was ich noch sagen muss ....der mensch is ein sensationgeiles wesen
man kann nich glauben wie viele menschen auf einmal an der unfallstelle waren und wir als ersthelfen die leute annimieren mussten weiterzugehen und man sich da dann noch blöde sprüche anhören muss
menschen gibt es die gibs nich ....bin dann auch langsam sauer geworden und hab teilweise die leute noch anschreien müssen das sie weitergehen sollen

ps: hab gestern noch ein foto gefunden von dem unfallauto dann könnt ihr euch die sache vllt noch ein wenig mehr vorstellen wie die sache so aussah.......vorne wo das nr.schild ist lag der typ und man kann auch leicht erkennen das auf der motorhaube etwas blut ist ....naja war jedenfals nich schön zu sehen

Bone
30.11.2006, 20:38
Wo sind die Fotos? Nein Spass bei seite also so möchte ich nicht unbedingt sehen.

Mir reicht schon was ich als 2. Levelsupporter im Krankenhaus alles gesehen habe. Morgen kurz nach halb neun PC in der Path flicken (riecht immer derbe nach parafin) und dann kommt da eine (noch warme) Lunge frisch ausm OP. Ich meine kennt man ja alles praktisch ausm Supermarkt von der Fleischtheke, aber wenn man weiß das das von einem Menschen stammt ist schon was anderes........

Alles in allem aber eine interessante Story Lotze :top:

Lord_Ayax
30.11.2006, 20:41
ach du kagge...

rieke
30.11.2006, 20:45
heftig heftig, is schon eine andere Kategorie der man sich stellen muss als Rettungsdienstler wenn man sowas erlebt.

lord_schuldig
30.11.2006, 21:06
richtig heftig. Ich könnte sowas auch nicht angucken. Ehrlich... Ich hasse schon wenn ich gespritzt werde, etc...

Nirvana
30.11.2006, 22:32
böse geschichte ... abgesehen davon wäre das eh kein beruf für mich - genauso wie krankenschwester etc. - da muss man echt einiges aushalten im job ;)

Deadman
30.11.2006, 22:53
Mmhm eigentlich wollte ich ja Rettungssani werden, allerdings ist die Chance in den Beruf zu kommen irgendwo bei Limes gegen Null.
Solche Bilder sind sicherlich sehr abschreckend, allerdings weis man, dass man wenigstens versucht hat dem Menschen zu helfen.
Naja und die Blutgeilheit der Menschen ist wie immer zum kotzen allerdings ist eine gewisse neugierde nachvollziehbar, auch wenn es pervers klingt ist es "normal"

rieke
01.12.2006, 06:45
Mmhm eigentlich wollte ich ja Rettungssani werden, allerdings ist die Chance in den Beruf zu kommen irgendwo bei Limes gegen Null.


So würd ich das nicht sehen, es gibt zwar wenig Stellen für Rettungsdienstler aber allgemein kann man sich durchwurschteln. Du brauchst gute Connections nach deinem Zivi bzw bau sie dir schon während des Zivis auf, sprich immer brav mim Rettungsdienstleiter, Kontakt halten usw.

Kannst mir mal ne pm schicken falls du weiteres Interesse hast, kann dir paar Tipps erzählen die Kollegen von mir angewandt haben.

ps: wobei das in HH noch ein wenig anders läuft oder? Feuerwehr?

A-TOM-IC
01.12.2006, 08:37
Da brauch' man wirklich ein dickes Fell, daher hab' ich auch höchsten Respekt vor Leuten, die diesen Job ausüben. Ich könnte es nicht.

Deadman
01.12.2006, 09:12
Genau Feuerwehr... das ist ja das Problem :) Die ist soo unendlich weit überfüllt.
Aber danke fürs Angebot, ich hab mich ja nun zum Schutzpolizisten umentschieden, war das naheliegenste.