PDA

View Full Version : Hardware HD-VMD: Blu-ray und HD DVD bekommen Konkurrenz



vamp
14.12.2006, 08:08
HD-VMD: Blu-ray und HD DVD bekommen Konkurrenz


Mit der HD-VMD will das britische Unternehmen NME der Blu-ray-Disc sowie der HD DVD ab Januar 2007 Konkurrenz machen. Dabei setzt man auf günstigere Technik bei vergleichbaren Leistungen, um Kunden für dieses neue Format zu begeistern.

HD-VMD steht für "HD Versatile Multilayer Disc". Bei diesem Format wird im Gegensatz zur Blu-ray-Disc nicht auf einen blauen Laser gesetzt, sondern wie bei der DVD auch auf den roten Laser. Auch an der Kapazität der einzelnen Schichten auf der DVD wird sich nichts ändern. Um trotzdem vielen Daten auf einem Medium unterzubringen, setzt man auf ein Vielzahl von Layern.

Die ersten HD-VMDs werden auf vier Layer setzen, so dass Speicherkapazitäten von bis zu 20 Gigabyte erreicht werden. Später sollen dann acht (40 GB) und sogar 20 Layer (100 GB) verwendet werden. Durch die etablierte Technik mit einem roten Laser sollen die Produktionskosten vergleichsweise günstig sein.

Die Filme auf einer HD-VMD können in den Formaten MPEG1, MPEG2, XviD (MPEG4), DivX (MPEG4), H.264 (MPEG4) und VC-1 vorliegen. Um das Anfertigen von dgitalen Kopien zu erschweren, wird eine 128-Bit-AES-Verschlüsselung zusammen mit dem HDCP-Kopierschutz verwendet.

Seit November sind bereits die ersten Player für 175 US-Dollar erhältlich. Die zweite Generation soll bereits im Januar vorgestellt werden. Der Marktstart in Deutschland wird im Januar 2007 stattfinden. Um einen weltweiten Vertrieb zu realisieren, kooperiert NME mit asiatischen DVD-Player-Herstellern.

Quelle: Winfuture.de (http://www.winfuture.de/news,28991.html)

Voodoo
16.12.2006, 15:26
Na toll! Hoffe die einigen sich bald. Denn sonst muss man beim DVD Kauf zweimal nachschauen ob man auch wirklich die richtige CD für sein Laufwerk gekauft hat. Auch könnte eine Partei in Verlockung kommen manche Filme, z.B. Harry Potter 34 nur exklusiv für Blue Ray herauszubringen um ihr Produkt interessanter zu machen.