PDA

View Full Version : Intels Core 2 Duo nächstes Jahr bis zu 40% günstiger



Voodoo
19.12.2006, 17:58
Intels Core 2 Duo nächstes Jahr bis zu 40% günstiger

Der Chiphersteller Intel wird im kommenden Jahr die Preise für seine Prozessoren senken, allerdings nur für die Modelle "Core 2 Duo (http://www.winfuture.de/news,29096.html#)". Neben den Preissenkungen der bereits erhältlichen CPUs, wird es auch einige neue Kandidaten geben.

So wird es gleich zu Beginn des Jahres die Mainstream-Variante des Kentsfield geben, der bisher nur im Core 2 Extreme QX6700 zum Einsatz kam. Damit will sich das Unternehmen (http://www.winfuture.de/news,29096.html#) auf die geplante Vorstellung der Athlon 64 FX-70-Modellreihe aus dem Hause AMD vorbereiten. Außerdem wird die Konkurrenz das Portfolio mit 65-nm-Prozessoren erweitern.


http://www.myrabbits.de/forum/attachment.php?attachmentid=1611&d=1166544027

Intels Vierkern-Prozessor für Endkunden soll bereits am 7. Januar unter der Bezeichnung "Core 2 Quad Q6600" erhältlich sein. Pünktlich zu dessen Vorstellung werden die Core 2 Duo Modelle teilweise erheblich im Preis gesenkt. Doch nicht nur das, auch der Core 2 Quad wird kurze Zeit später günstiger erhältlich sein (siehe Tabelle).

vamp
08.01.2007, 08:47
Intel bringt weitere neue Quad-Core-Prozessoren


Intel hat vor wenigen Wochen damit begonnen, die ersten vierkernigen Prozessoren für Desktop-PCs auszuliefern. Der Core 2 Extreme QX6700 soll jedoch vor allem Hardware-Enthusiasten ansprechen und bietet dementsprechend viel Leistung zu einem Premium-Preis.

Ab sofort liefert der größte CPU-Hersteller der Welt ein weiteres Quad-Core-Modell aus. Der Intel Core 2 Quad Q6600 ist etwas günstiger als das High-End-Modell QX6700 und soll den Einstieg in den Mainstream-Markt einläuten. Zusätzlich bietet Intel nun zwei weitere vierkernige Xeon-Prozessoren für Workstation- und Server-Systeme an.

Der neue Q6600 taktet mit 2,4 Gigahertz bei einem FSB von 1066 MHz. Er verfügt über acht Megabyte Cache. Das Top-Modell QX6700 im Vergleich ist mit 2,66 Gigahertz pro Kern nur unwesentlich schneller. Mit einem Preis von 851 US-Dollar bei Abnahme von 1000 Stück durch einen Hardware-Hersteller oder Händler liegt der neue Q6600 noch immer im oberen Preissegment.

Im zweiten Quartal 2007 soll das Modell jedoch stark im Preis reduziert werden. Ab einem noch nicht näher spezifizierten Termin im Zeitraum zwischen April und Juni wird der Preis auf 530 US-Dollar pro Stück bei Abnahme durch einen Hersteller oder Händler fallen, kündigte Intel an.

Die beiden neuen Quad-Core-Xeons X3220 und X3210 takten mit jeweils 2,4 bzw. 2,13 Gigahertz und verfügen wie die vierkernigen Core 2 Quad Prozessoren über acht Megabyte Cache und arbeiten mit einem Front Side Bus von 1066 MHz. Der X3220 gleicht dabei dem Core 2 Quad Q6600 bis ins Details - einziger Unterschied: die Marke Xeon.

Auch preislich entspricht der Xeon X3220 seinem Core 2 Quad Pendant. 851 US-Dollar werden für Hersteller und Händler fällig. Der langsamere X3210 kostet bei den gleichen Bedingungen 690 US-Dollar. Ab dem zweiten Quartal sollen die Preise dann auf 530 bzw. 425 US-Dollar bei Abnahme von 1000 Stück fallen.

Quelle: Winfuture.de (http://www.winfuture.de/news,29304.html)