PDA

View Full Version : der ultimative Auto Thread



Pages : [1] 2

Voodoo
04.01.2007, 08:41
Opel Corsa OPC
Stärkster Corsa aller Zeiten


<img src="http://forum.myrabbits.de/attachment.php?attachmentid=1655&stc=1&d=1167896481" align=left border=1 hspace=5 width=300>Wenige Monate nach der Premiere des neuen Corsa schiebt Opel bereits die erwartete OPC-Variante nach. Die hat es natürlich faustdick unter der Haube und trägt auch optisch mächtig auf. Verkaufsstart ist noch im Frühjahr.

Für Vortrieb sorgt ein turboaufgeladener 1,6-Liter-Benziner, der 192 PS leistet und ein maximales Drehmoment von 230 Newtonmetern entwickelt, das per Overboost-Funktion kurzzeitig auf 260 Nm gesteigert werden kann. Die Kraft gelangt über ein manuelles Sechsganggetriebe auf die Vorderräder.

Die Tachonadel schnellt so in 7,2 Sekunden auf die 100er-Marke und maximal bis auf 225 km/h. Wer es gemächlicher angehen lässt, hat die Chance auf die Verwirklichung des Normverbrauchs von 7,9 Litern im Mittel.

OPC-typisch trägt der Corsa auch optisch dick auf - und sogar noch einen Tick mehr als erwartet: So gibt es neben den charakteristisch blauen Bremssätteln kraftvoll-bullige Schürzen an Front und Heck mit silberfarbenen Einsätzen für die Nebelscheinwerfer und kiemenartigen Lufteinlässen. Die Kühlergrill-Spange ist anstelle der Chrom-Ausführung in Wagenfarbe lackiert, der Grill slebst in schwarzem Gitterlook ausgeführt. Prägnant sind außerdem der große Dachspoiler, der angedeutete Diffusor mit mittig platziertem Dreiecks-Auspuffendrohr und die Außenspiegel.

Im Interieur fällt der Blick auf OPC-spezifische Einstiegsleisten, Alu-Pedalerie, Klavierlackglanz auf der Mittelkonsole und chromeingefasste Instrumente mit roten Zeigern hinter dem abgeflachten Lenkrad mit Mittelmarkierung, die ebenso wie die Einfassung der Lüftungsdüsen in blau oder silberfarben erhältlich ist. Vor allem aber wird das Ambiente bestimmt durch die Recaro-Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und - als Besonderheit bei diesem Sitztyp - integrierten Seitenairbags.

In punkto Technik hat Opel den Corsa OPC um zehn Millimeter tiefer gelegt, Hinterachse, Federn und Dämpfer sportlicher abgestimmt und den Stabilisator vergrößert. Das serienmäßige ESP ist abschaltbar. Die Rädergröße liegt bei 17 Zoll mit 215er-Pneus; optional gibt es auch 18-Zöller mit 225er-Reifen.

Premiere feiert der stärkste Corsa aller Zeiten auf dem Genfer Automobilsalon Anfang März, die Markteinführung erfolgt kurz danach. Preise liegen noch nicht vor.

Mit Einführung des Corsa umfasst das OPC-Programm von Opel nun fünf Baureihen. An der Spitze steht der Vectra OPC mit 280 PS-V6, gefolgt von Astra und Zafira mit 240 PS-Vierzylinder. Der Meriva OPC leistet 180 PS, könnte jedoch auf das Corsa-Niveau angehoben werden.

vamp
04.01.2007, 08:48
Also vom äusserlichen gefällt mir der Coras OPC eher nicht so. Der ähnelt auch gewaltig dem neuen Civic der mir nicht zusagt. Ich finde die sehen eher wie eine rollende Kugel aus. Die sehen so übertrieben breit aus und das gefällt mir nun gar nich. Vom Interior gefällt er mir sehr gut. schön sportlich und gut kombiniert.

Aber im Endeffekt wäre es kein Auto für mich, da es einfach zu klein ist.

Nirvana
04.01.2007, 10:06
und für den Preis kann man sich bestimmt auch ein richtiges Auto, mit Heckantrieb kaufen :heilig:

Voodoo
04.01.2007, 10:11
Heckantrieb Fetischisten :rolleyes:

freak
04.01.2007, 11:45
Focus 4 Life :D

Selan
04.01.2007, 11:59
Die "normale" Variante ist hübscher :D

Voodoo
04.01.2007, 12:12
doch net etwa deine Gurke oder? ;) hihi. Fährt es denn noch?

Sgt Ultra
04.01.2007, 16:48
wer fährt denn schon opel? :rolleyes:

vamp
04.01.2007, 17:03
Hehe nix gegen nen guten Opel Vectra Baujahr 2000

MaX PoWeR
04.01.2007, 17:21
Guter Opel - ein Widerspruch in sich :p

vamp
04.01.2007, 19:27
pfff ich bin zufrieden... war auch erst gegen Opel aber der passt schon ;)

rieke
04.01.2007, 20:16
Opel stinkt, des kimmt vun de onner Rhoiseid, aus Hesse.

Selan
05.01.2007, 12:31
Nee, ich hab aufgestockt.. hab nen neuen Corsa..
Opel kommt aus Bayern, weil alles unter Kassel ist eh Bayern ;)

freak
05.01.2007, 12:57
:haue: nain!

Castor
08.01.2007, 16:52
logen, südlich von Bremen ist doch schon Balkan ;)

Voodoo
08.01.2007, 16:55
ich dachte alles nördlich von Kassel ist schon Nordsee... naja... so kann man sich irren :D

rieke
11.01.2007, 15:01
Alles östlich vom Rhein ist HESSEN.


ps: narf ich arbeite in Hessen :haue:

Porschejägerin
12.01.2007, 12:24
und für den Preis kann man sich bestimmt auch ein richtiges Auto, mit Heckantrieb kaufen :heilig:

Ohhhhhhh ja, wie wahr *fg*

Porschejägerin
15.01.2007, 12:30
ähm, Voodoo, kannst Du meinen Nick bitte auf BMW-Jäger umbenennen? ;) :D

Es zählt nur der eigene Fuhrpark *fg*

Sgt Ultra
15.01.2007, 18:59
mist :scratch:

hab ich schon erwähnt das mich mein Chef kürzlich zum Teilhaber gemacht hat? :heilig:

Hades
15.01.2007, 19:11
bist du dann etz vize ultra?

Sgt Ultra
15.01.2007, 19:24
Vice President Ultra :D

Sgt Ultra
16.01.2007, 16:43
Es zählt nur der eigene Fuhrpark *fg*

aber sicher doch.

Hier Bilder von meinem neuen Auto, heute gekauft: :D :p

Voodoo
16.01.2007, 16:45
so gefaellt mir der ST. In wuerde ich auch kaufen, wenn ich Geld haette (das muss mir mal einer erklaeren, warum ich ploetzlich die englische Tastaturbelegung habe)

Castor
16.01.2007, 18:28
recht sicher hast Du den hotkey fürs umschalten bei irgendeiner tastaturverrenkung gedrückt :)

Voodoo
16.01.2007, 18:31
ja, aber erstmal die komische Kombination wieder herausfinden O_o.

Neustart hat geholfen.

MaX PoWeR
16.01.2007, 19:09
Also bei Carom passiert mir das ständig, da isses shift+alt, funzt so unter Windows aber nicht.

Castor
16.01.2007, 19:38
kannste aber auch immer unter settings\control panel\region settings einstellen.

Sleip`
16.01.2007, 19:53
da strahlt aber der ultra ganz dolle! :D glückwunsch zu deinem neuen gefährt, sieht sehr schick aus.

freak
16.01.2007, 20:03
Sehr geil, neue Focus gefällt mir ja nich so, aber Focus ST...vom Feinsten...die Felgen sind so geil!

Sgt Ultra
16.01.2007, 20:27
da strahlt aber der ultra ganz dolle! :D glückwunsch zu deinem neuen gefährt, sieht sehr schick aus.

öhm, das war eigentlich nur Spass wegen Porschejägerin ;) Wenn dann würd ich mir das Ding in Orange oder Weiß kaufen, erst da kommt er so richtig gut raus. Aber Wohnung hat leider vorrang :(
Das Auto ist einfach geil. Bei keinem anderen hats mich mehr in den Sitz gedrückt beim beschleunigen, und ich bin schon so einiges gefahren...

Sleip`
16.01.2007, 20:31
öhm, naja daaaaann! dumm gelaufen, fährst halt noch weiter mit deinem popeligem ford puma, diesem warmduscher-auto. :p ;)

ajo, hab halt den thread kaum richtig verfolgt, da kommt dann halt sowas bei raus..... :heilig:

freak
16.01.2007, 23:07
Mit ner Lüge hät ich besser mit leben können, ich bin enttäuscht :(

ja ich weiß ulta, interessiert keinen :D

MaX PoWeR
17.01.2007, 00:16
Das Auto ist einfach geil. Bei keinem anderen hats mich mehr in den Sitz gedrückt beim beschleunigen, und ich bin schon so einiges gefahren...

Arme Sau :D

freak
17.01.2007, 09:31
Da könnt ihr eh alle einpacken :D SLR baby!

Nirvana
17.01.2007, 09:39
da erinner ich mich gerne an den alten M3 von meinem Stiefvater mit dem ich gelernt habe Auto zu fahren ^^

zieht ganz angenehm *g*

Sgt Ultra
17.01.2007, 20:06
Arme Sau :D

Naja, ich denk mal, es gibt nicht viel erschwingliches, was den Toppen kann...

MaX PoWeR
18.01.2007, 00:50
Geht ja nicht ums Erschwingliche, sondern was man so gefahren ist ;)

Sgt Ultra
18.01.2007, 06:50
Ahso, dann bin ich mit nem 67er Mustang aber keine arme Sau :p

freak
18.01.2007, 07:07
Geil, nen mustang würd ich auch mal gern fahren, der neue GT sieht auch sehr nice aus, das Heck is einfach mächtig.

MaX PoWeR
18.01.2007, 12:07
Naja, aber so richtig in den Sitzt hat der Dich nicht gepresst, oder?

Sgt Ultra
18.01.2007, 16:31
Das stimmt. Bin vor 2 Jahren auch das damals aktuelle Modell gefahren (also vorgänger vom jetzigen Mustang), das war der Mustang SVT Cobra Cabrio mit hangefertigtem V8-Motor. Aber in der Beschleunigung is der ST schneller, is aber auch irrelevant, das feeling in so nem Mustang is einfach gigantisch. Der blubbernde V8 hat einen Sound, bei dem ich das Radio wohl niemal einschalten würde. Da können die deutschen Hersteller nochmal 2 oder 4 Zylinder draufpacken, sowas erreichen die einfach nicht..

Voodoo
18.01.2007, 16:35
Naja, auf Dauer geht so ein Sound bestimmt voll auf die Nerven. Du müsstest es doch am besten Wissen Ultra :)

MaX PoWeR
18.01.2007, 16:42
Der Sound ist allerdings geil. Nen Kumpel von mir aus Kiel hat irgendnen Chevrolet, so Jeep mässige Bauart, kA wie genau der heisst. Der hat so nen göttlichen, tiefen Blubbersound. Und er prahlt immer damit, dass er die breitesten Puschen in ganz Kiel drauf hat :D

Castor
20.01.2007, 14:58
wahrscheinlich auch den höchsten spritverbrauch in ganz kiel :)

Voodoo
22.01.2007, 12:08
Audi R8: Unterwegs zur Pole Position



http://www.autoclub.com.au/uploaded_images/audi-le-mans-quattro-759246.jpg

Audi setzt zum nächsten Sprung an. Mit dem R8 wollen die Ingolstädter «erfolgreichster Premiumhersteller der Welt» werden. Der 420 PS starke Sportwagen bringt alle Voraussetzungen mit, dass dieses Ziel erreicht wird.

Audi hat das Jahr 2006 gerade mit dem elften Rekordabsatz in Folge abgeschlossen. Doch das ist dem erfolgsverwöhntem Autobauer nicht genug. Die Ingolstädter wollen mehr, viel mehr. Natürlich soll das Wachstum unvermindert fortgesetzt werden. Bis zum Jahr 2008 peilt Audi-Chef Rupert Stadler den Verkauf von einer Million Fahrzeugen an. Auf dem Weg dorthin will Audi allerdings noch etwas anderes erreichen: Man will «erfolgreichster Premiumhersteller der Welt» werden, wie der Nachfolger des als Vorstandsvorsitzenden zu Volkswagen gewechselten Martin Winterkorn sagt.


«Marke weiter emotionalisieren»

BildGelingen soll dieser Anspruch mit einem Modell, dass die «Marke Audi weiter emotionalisieren wird» (Stadler) - dem Audi R8. Es ist das jüngste Modell der Ingolstädter – und in der Firmengeschichte ohne Zweifel attraktivste. «Dieses Auto ist die Krone des Automobilbaus», sagt Stadler bei der Präsentation dieses Mittelmotor-Sportwagens in Las Vegas.

Klar, als Audi-Chef muss Stadler so etwas sagen, auch wenn der ein oder andere Mitbewerber das ganz anders sehen dürfte. Eines dürfte bei der Konkurrenz indes nicht bezweifelt werden: hier kommt ein Auto, dass alles mitbringt, sich die Pole Position zu sichern. Schließlich verfügt der R8 über die Gene des gleichnamigen Le Mans-Siegerautos. Da ist zunächst der 4,2 Liter große V8-FSI-Motor. Mit 420 PS und einem maximalen Drehmoment von 420 Nm ist er nicht nur ein wahres Kraftpaket, sondern vor allem eines: ein optischer Genuss.



Wie im Museum

BildSo liegt der Mittelmotor eingebettet von Carbon-Konsolen, silbernen Netzabdeckungen und angestrahlt von LED-Leuchten unter einer großen Glasscheibe. Das erinnert an die Präsentation von wertvollen Exponaten in einem Museum. Fehlt nur noch, dass der Betrachter dafür Eintritt bezahlen müsste. Eigentlich keine schlechte Idee. Denn überall dort, wo man mit dem Audi R8 vorfährt, zieht man die Aufmerksamkeit der Passanten auf sich. Sie nähern sich begeistert; die Reaktion ist immer die gleiche: «What a fantastic car».

Und das, was die Designer mit dem R8 auf die Räder gestellt haben, fasziniert sogar jene, die einen sonst entgeistert anschauen, wenn man von einem Auto wie von einer schönen Frau schwärmt. Bereits im Stillstand erahnt man, wofür dieser Zweisitzer gemacht ist: für Menschen, die auch im Alltag den Hauch von Rennstrecke erleben wollen. Die tief heruntergezogene Frontpartie bildet fast eine Einheit mit der Straße. Die riesigen schwarz gehaltenen Gitter unter den schmal geschnittenen LED-Tagfahrleuchten verleihen dem R8 einen dynamischen Auftritt, der sich bis zum Heck vollzieht. Doch bevor man es nach 4,43 Metern erreicht, bleibt der Blick an den großen Lufteinlässen vor den hinteren Radläufen hängen. Sie unterstreichen nochmals die Dynamik des R8. «Dieses Auto fährt bereits im Stehen», sagt Stadler.



Ein wahrer Blickfang

BildSo beeindruckend dieser Sportwagen von vorne ist, ist er auch von hinten; dem Teil des Autos, den man vor allem auf der Autobahn am meisten sehen dürfte: Hier ziehen die jeweils zwei Auspuffrohre an der linken und rechten Seite in Kombination mit den großen Luftauslässen und der ausfahrbare Heckspoiler die Blicke auf sich.

Kommt man zum Innenraum des R8, setzt sich die Überraschung fort. Nicht wegen der bei Audi bekannt guten Verarbeitungsqualität, sondern vor allem über den zur Verfügung stehenden Platz. In diesem Sportwagen finden auch groß gewachsene Fahrer einen angenehmen Arbeitsplatz vor: Selbst mit einer Körpergröße von 1,91 Metern ist noch Luft zwischen Kopf und Dach. Vor allem bieten auch die Sitze demjenigen guten Komfort, der die Zeiten des Idealgewichts schon ein paar Jahre hinter sich gelassen hat.



Disziplin gefragt

BildWer den R8 starten will, wird zunächst überrascht. Denn er lässt sich nicht mit dem mittlerweile so üblich gewordenen Startknopf zum Leben erwecken, sondern traditionell mit dem Zündschlüssel. Ist das vollbracht, kann es losgehen, sobald der Schalthebel unseres mit dem automatisierten Schaltgetriebe «R tronic» ausgestatteten Testwagens auf die Position A gestellt wird.

Gemächlich geht es los: Angesichts der in den USA durchschnittlich erlaubten 55 Meilen muss man sich sehr zusammenreißen, um den Gasfuß im Zaun zu halten.


Ende der Geduld

BildDoch dort, wo der Vorausblick auf am Straßenrand lauernde Sheriffs es ermöglicht, ist die Geduld am Ende und der Fuß wandert blitzartig zum Bodenblech – ein Erlebnis! Die Hände umklammern das Sportlenkrad, während die 420 frei werdenden PS einen abrupt in die Sitze pressen. In gerade einmal 4,2 Sekunden wird man von 0 auf 100 km/h katapultiert. Den Rest der im R8 steckenden Höchstleistung erfahre ich nicht selbst – am Ende obsiegt doch die Vernunft.

Das Datenblatt muss also Aufschluss geben: Die Höchstgeschwindigkeit endet nicht wie sonst üblich bei 250 km/h im Begrenzer, sondern bei 301 km/h. Wer will, der kann also. Doch dann liegt der Normverbrauch deutlich über den angegebenen 14,6 Litern. Der Fahrer eines R8 wird es verschmerzen können. Wer 104.400 Euro für ein solches Auto ausgibt, den interessiert es nicht wirklich, einmal öfter an die Tankstelle zu müssen. Zudem hat er angesichts des Spaßes am Benzinvergeuden die Option, statt des 75 Liter Tanks einen mit 95 Litern zu ordern. Dass ein solcher Verbrauch und ein CO2-Ausstoß von 349 g/km ökologischer Irrsinn sind, ist ein anderes Thema.


Ein Auto für den Alltag

BildDoch seine wahren Stärken offenbart der R8 ohnehin nicht durch die mögliche Höchstgeschwindigkeit. Seinen Reiz offenbart dieser Renner durch seine Alltagstauglichkeit und seine souveränen Fahreigenschaften.

Überzeugen konnte man sich davon auf einem Handlingparcours auf dem Las Vegas Race-Track. Dank des serienmäßigen Quattro-Allradantriebs ist der R8 so gut wie durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Souverän zieht er seine Bahnen, ohne auch nur den Hauch einer Unsicherheit an den Tag zu legen.



Erste Auflage ausverkauft

BildMit dem R8, so erzählt Produktmanager Jens Meier, will Audi die Lücke zwischen einem Audi TT und einem Lamborghini Gallardo schließen. «Mit dem R8 setzen wir unserer Marke das Sahnhäubchen auf», sagt Meier. Volumen wird Audi mit dem R8 nicht macht können. Pro Tag können im Werk in Neckarsulm gerade einmal 20 Fahrzeuge gefertigt werden. Bei 220 Arbeitstagen kommen so im Jahr gerade einmal 4400 Stück zusammen. Wer sich für einen R8 interessiert, muss sich entsprechend gedulden. Die Produktion dieses Jahres ist bereits ausverkauft.

Seinen Marktstart wird der R8 im April/Mai feiern. Als wichtigste Märkte sieht Stadler neben Deutschland vor allem Großbritannien und die USA an. Daneben setzt der Audi-Chef jedoch auch hohe Erwartungen an Russland und Middle East. Aber auch in China «mit seinen weit über 100.000 Millionären erhoffen wir uns einiges», sagt Stadler.

Doch wie gesagt: Um Volumen geht es beim R8 nicht. Es geht Audi um die Vorherrschaft als erfolgreichster Premiumhersteller. Und mit diesem R8 ist Audi auf dem Weg zur Pole Position.

vamp
22.01.2007, 13:56
was ein Geschoss

Sgt Ultra
22.01.2007, 17:55
jup, der sieht mal echt geil aus. Ich denke mal das wird mein nächstes Auto :heilig:

MaX PoWeR
22.01.2007, 20:51
Die Karre gibts doch schon länger, oder war das bisher immer nur ne Vision oder nen anderes Modell? Sieht auf jeden Fall göttlich aus :)

Deadman
22.01.2007, 21:17
Mmhm ich würd mir eher so einen Shelby GT500 holen und den erstmal auf Wasserstoff Hybrid Brennstoffzellen umbauen lassen :)
Dann wäre ich glücklich.

Cobra
23.01.2007, 13:41
haben will.....Schatzi? haben wir nicht irgendwo noch n bissel Geld übrig? :(

zoot
23.01.2007, 13:53
wenn du alle sachen von voo, die mit pc's zu tun haben verkaufst, müsste es reichen *fg*

Voodoo
23.01.2007, 13:54
loooooooooool

Cobra
23.01.2007, 14:20
:D lool gleich mal mit anfang *such*wühl*
zum Glück kann er nicht alles unterm Tisch verstecken :D

Voodoo
23.01.2007, 14:37
aaaaaaaaaaaah :staunen: Meine schnönen Sachen.... mein oldschool Streamer. Mein revolutionäres Zipp-Laufwerk....

Cobra
23.01.2007, 14:47
zuuuuu spät...alles schon eingepackt und verschickt *fg*

Voodoo
23.01.2007, 14:57
*Taschentuch zück und hinterherwink*

rieke
26.01.2007, 21:36
bin ma in Ami-Land son "Blubber-Sound"-Schlitten gefahren. Ein Jeep von Toyota der genauso alt war wie ich :D

Schade dass er leider Probleme mit der Hitze im Motor hatte und nicht so oft gefahren werden durfte. Für den Sound würd ich alles geben, ich bin voll vernarrt in solche Karren - dummerweise schlucken die eben mit jedem Blubber wahrscheinlich 1 Tropfen Benzin :D

Castor
26.01.2007, 22:28
eher einen liter :)

rieke
27.01.2007, 19:41
hmmm ich halt an meinem Wunschgedanken fest :D

Sgt Ultra
27.01.2007, 19:49
Im Leerlauf wird pro Einspritzvorgang eine Spritmenge in etwa der größe eines Stecknadelkopfes eingespritzt. Bei einem "normalen" Motor wohlgemerkt ;)

rieke
27.01.2007, 19:51
d`oh

Voodoo
13.02.2007, 09:25
Dieser Thread (http://forum.myrabbits.de/showthread.php?t=12563&highlight=bugatti) zeigt den Bugatti Veyron im Einsatz. Einfach herrlich das Video.

Wobei ich sagen muss, dass mir der Bugatti vom Aussehen her gar nicht so gefällt.

Voodoo
19.05.2007, 13:34
Audi R8

Dieses Auto hab ich neulich in Stuttgart fahren sehen. Hat mir sofort total gefallen. "Leider" war es nicht das von Abt getunte Modell. Das ist nämlich mit 110PS mehr (530 PS insgesamt) nochmals deutlich sportlicher. Von 0 auf 100 in 3,7 Sekunden. Herrlich!!!!!!

Höchstgeschwindigkeit 317 km/h. Ich denke das sollte für den Straßenverkehr reichen ;)



http://images.dailytech.com/nimage/2804_large_audi_r8.jpg

http://evenements.caradisiac.com/salon-paris/IMG/jpg/P1070081.jpg

http://gallery.audiworld.com/albums/album232/R8060001_medium.jpg

http://www.autowallpaper.de/Wallpaper/Audi/AudiR8/bilder/Audi_R8_3.jpg

http://www.hadel.net/autos/assets/2006/pkw/pkw_audi_r8_premiere2006_00.jpg

Voodoo
19.05.2007, 13:37
hmm wird nur bei mir die übergroßen Bilder nicht automatisch verkleinert dargestellt? Früher wars immer so, dass man auf das verkleinerte Bild klicken musste um es groß zu sehen. Das funzt bei mir seit etlichen Tagen nicht mehr.

Ich nutze IE7.

Cobra
20.05.2007, 12:32
dito

kRaL
20.05.2007, 14:42
also wenn ihr da jetzt nicht geändert habt ich seh das richtig also verkleinert IE 7

MaX PoWeR
20.05.2007, 15:59
http://forum.myrabbits.de/showthread.php?p=119495#post119495

Porschejägerin
23.05.2007, 09:46
http://magazine.web.de/images/478/3922478,h=288,pd=1,w=461.jpg

Katze aus dem Sack hieß es im April für BMW: Auf der Auto Show in Shanghai zeigte der im bayerische Autobauer die Studie eines viertürigen Sportcoupés. Das Concept CS ist der Entwurf für einen Gran-Turismo-Modell im Luxussegment.

Die Studie ist für vier Passagiere gedacht. Der Wagen verfügt über eine lange Haube, große "BMW-Niere", weit in die Kotflügel gezogene Scheinwerfer und ein kurzes, breites Heck.

http://magazine.web.de/images/464/3922464,h=288,pd=11,w=461.jpg

Er misst zwar in der Länge 5,10 und der Breite fast 2,00 Meter, ist aber nur 1,37 Meter hoch. Gesteigert wird der gestreckte Eindruck von 3,14 Metern Radstand, 21-Zoll-Rädern und kurzen Karosserieüberhängen.

http://magazine.web.de/images/476/3922476,h=288,pd=1,w=461.jpg

Über den Antrieb der Studie macht der Hersteller noch keine Angaben. Einzig, dass es sich um einen Motor aus der Rennabteilung handelt, ist Peter Ratz zu entlocken, der die Entwicklung der Konzeptfahrzeuge innerhalb der BMW Group leitet: "Passen würde dort jeder unser Sportmotoren vom Sechs- bis zum Zehnzylinder."

http://magazine.web.de/images/474/3922474,h=288,pd=1,w=461.jpg

Dafür gibt es erste Informationen zu anderen technischen Details, die BMW mit der Studie für die Serie testet. So erhält das Fahrzeug neue Scheinwerfer mit LED-Technik und extrem schmale Heckleuchten.

http://magazine.web.de/images/468/3922468,h=288,pd=1,w=461.jpg

Innen gibt es laut BMW erstmals Bedienelemente aus Keramik sowie bewusst eingesetzte Fugen zwischen den Konsolen, die zur effektvollen Ambiente-Beleuchtung und zur Klimatisierung genutzt werden. Ebenfalls neu sei das einstellbare Kragenelement der vier einzelnen Sportsitze."Noch gibt es keine Entscheidung über eine mögliche Serienfertigung des Fahrzeugs", sagt BMW-Manager Ratz. Vorstandschef Norbert Reithofer wolle die Reaktionen auf der Automesse abwarten.

Quelle:http://magazine.web.de/de/themen/motor/technik/neuwagen

Porschejägerin
23.05.2007, 09:50
Britanniens Kanonenkugel

http://media.autobild.de/bild/A/755b0c86d4c9192f4dbffa65fd4993ca_1.jpg
http://media.autobild.de/bild/2/a4043df34652b53477ed656c0d1b2452_1.jpg

520 PS, 320 km/h Spitze, 4,8 Sekunden auf 100. Die Werte des gedopten Vanquish sind atemberaubend. Der Rest ist es auch.
Es ist nicht nur ein schneller Aston Martin, der zur Zeit in Paris Weltpremiere feiert. "Es ist der schnellste überhaupt", schwärmen die Briten, "der ultimative High-Perfomance-Aston-Martin". Das neue Flaggschiff basiert auf dem Vanquish, hat aber statt 460 PS noch stattlichere 520 PS zu bieten, die in zwölf Zylindern mit insgesamt sechs Litern Hubraum produziert werden. Das Drehmoment steigt von 542 auf 577 Newtonmeter – so ausgerüstet braucht der Brite 4,8 Sekunden bis Tempo 100, erst bei 320 km/h ist Schluß mit Vortrieb.

Die um 20 Prozent direktere Lenkung soll das Handling spürbar verbessern, das modifizierte Fahrwerk seinen Teil dazu beitragen: Durch kürzere Federn befindet sich die Karosserie fünf Millimeter näher am Asphalt, außerdem wurden die Dämpfer neu abgestimmt. Der Vanquish S steht auf 19 Zoll großen Alufelgen mit 255er Bereifung vorne und 285er Walzen hinten. Auch die Bremsanlage ist der Leistung würdig: An größeren und dickeren Bremsscheiben warten nun Sechskolben-Bremssättel auf ihren Einsatz.

http://magazine.web.de/images/756/369756,h=365,pd=1,w=461.jpg

Nicht nur für die Optik wurde der Über-Aston mit handgearbeiteten Aluminium-Teilen bestückt. Eine Spoilerlippe am vorderen Stoßfänger sorgt für höheren Anpressdruck, die neugestaltete Heckpartie erzeugt bei hohen Geschwindigkeiten mehr Abtrieb. Das kommt der Aerodynamik zugute: Der gedopte Sportler erreicht nun einen cW-Wert von 0,32 (gegenüber 0,33 beim Serienmodell). Innen setzt Aston Martin auf mehr Komfort: Ausgestattet mit Bordcomputer, CD-Wechsler, Klimaanlage, Reifendruckwarner, Regensensor und elektrisch verstellbaren Sportsitzen (mit integrierter Heizung) läßt der Supersportler sicher keine Wünsche offen.

Quelle: http://www.autobild.de/aktuell/meldungen/artikel.php?artikel_id=7144

Nirvana
23.05.2007, 09:53
*haben* :sabber:

Voodoo
23.05.2007, 10:01
der Aston Martin ist der Renner :thumbsupsmileyanim:

Porschejägerin
23.05.2007, 12:26
http://www.auto-news.de/webcore/data/content/Auto_Article_EXT/18743_1175089950484.jpg
Audi R4: Idee eines kleinen Roadsters

http://www.auto-news.de/webcore/data/content/Auto_Article_EXT/18743_1175090105360.jpg
Ferrari 599 GTB Barchetta: Kommt der heiße Föhn 2008?

http://www.auto-news.de/webcore/data/content/Auto_Article_EXT/18743_1175090223568.jpg
Fehlt (noch) in der Dreizack-Reihe: Ein Maserati Roadster

http://www.auto-news.de/webcore/data/content/Auto_Article_EXT/18743_1175089966568.jpg
R8 Roadster: Der Mega-Sport-Audi kommt nicht vor 2008


Quelle: http://www.auto-news.de

rieke
23.05.2007, 12:32
Mein Glück seltene Autos zu sehen reisst nicht ab :D Nach dem Porsche GT3, Ford Mustang GT, Ford GT ....
hab ich letzte Woche den da gesehn: Aston Martin DB9


http://www.tuningblogger.de/uploaded_images/Loder1899_Kahn_Design_2006_Aston_Martin_DB9

Porschejägerin
23.05.2007, 19:14
Hmmm, hast wohl paar Reiche um dich rum ;-)

Aber noch was entdeckt eben:




KICHERER SL K 60 EVO Black

Die Mercedes SL-Klasse setzt ihre Erfolgsstory in überarbeiteter Form fort. Selbstverständlich haben auch die Ingenieure und Designer von KICHERER alle Register gezogen, um den Roadster noch exklusiver und sportlicher zu machen.

http://www.auto.de/magazin/mambots/content/mosthumb/thumbs/autobilder_mercedesbenz_sl_Kicherer_12_600.jpg

Mit dem 605 PS / 445 kW starken KICHERER K60 Biturbo Zwölfzylindermotor wird der SL 600 zum stärksten Roadster der Welt: 0-100 km/h in 4,3 Sekunden und Tempo 200 nach 14,2 Sekunden sprechen genauso für sich wie die elektronisch auf 300 km/h begrenzte Höchstgeschwindigkeit.
Form und Funktion in höchster Perfektion

http://www.auto.de/magazin/mambots/content/mosthumb/thumbs/autobilder_mercedesbenz_sl_Kicherer_9_600.jpg

Die KICHERER Aerodynamikteile, die für alle aktuellen SL Modelle erhältlich sind, bieten nicht nur einen sportlich-eleganten Auftritt, sondern auch aerodynamische Vorzüge. Bei hohen Geschwindigkeiten wird die Fahrstabilität durch eine Reduktion des Auftriebs an der Vorderachse weiter verbessert. Zudem sind die Teile entweder aus hochwertigem Sicht-Carbon oder Pur-Rim gefertigt.

http://www.auto.de/magazin/mambots/content/mosthumb/thumbs/autobilder_mercedesbenz_sl_Kicherer_5_600.jpg

Für die aktualisierte SL Generation wurde eine markant geformte Frontschürze entwickelt, die durch ihre ausgefeilte Formgebung den Auftrieb an der Vorderachse reduziert. Der große zentrale Lufteinlass optimiert zusätzlich die Kühlung von Motor und der vorderen Bremsen. Sie kann problemlos gegen den Serienstoßfänger ausgetauscht werden kann.

http://www.auto.de/magazin/mambots/content/mosthumb/thumbs/autobilder_mercedesbenz_sl_Kicherer_2_600.jpg

Der KICHERER Designeranzug für den neuen SL wird durch den aerodynamisch wichtigen Heckdiffuser abgerundet.
Weitere Stilmittel für einen sportlichen Auftritt sind abgedunkelte Heckleuchten, der Carbon-Heckdeckel -Finnen und Außenspiegelkappen. Im Innenraum setzen sich das F1-Lenkrad mit Carbon-Schaltpaddels, die Zusatzinstrumente in den Lüftungsdüsen sowie Zierteile aus Echt-Carbon, sportlich in Szene.
Zum Radsatz und Bremsanlage

Ebenso wichtig für den individuellen Look sind die mehrteiligen KICHERER RS-1 Leichtmetallfelgen, die auf dem Zweisitzer in 20 Zoll Durchmesser montiert werden können. Vorne mit 255/30 ZR 20 Pneus und mit 305/25 ZR 20 Bereifung von Continental. Um die hohe Fahrdynamik des aktuellen SL Roadsters noch weiter steigern zu können, entwickelte KICHERER eine elektronische Programmierung für das ABC Fahrwerk, das die Karosserie um etwa 25 Millimeter tieferlegt.

Die KICHERER Hochleistungsbremsanlage mit innenbelüfteten und gelochten Bremsscheiben im Mega-Format ist selbst höchsten Belastungen problemlos gewachsen. Schlussendlich steigert der Sportauspuff nicht nur die Leistung, sondern verwöhnt auch das Ohr mit einer netten, unaufdringlichen Klangsymphonie.

Quelle: auto.de - Kicherer (http://www.auto.de/magazin/Tuning/Tuning/KICHERER_SL_K_60_EVO_Black/?gTrack=0721/)
...da gibts die Bilder auch in größer.

MaX PoWeR
23.05.2007, 22:22
Sieht man doch bald täglich sone Karren...

Porschejägerin
24.05.2007, 08:03
Irgendwie finde ich immer mehr Gefallen an diesem Thema *fg*
Hier mal ein VW Leckerli:



Golf GTI W12-650: Showcar mit 12-Zylinder-Mittelmotor

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/3958/0

Showtime am Wörthersee: 650 PS treiben den Boliden in 3,7 Sekunden auf 100 km/h
Wolfsburg, 18. Mai 2007 – Ein Zwölfzylinder in einem Kompaktwagen? Das gibt’s ja nicht. Unsere erste Reaktion auf den GTI W12-650 hat ihren Grund auch in den Platzverhältnissen: Wie will man so ein Monstrum im VW Golf unterbringen? Doch nun wurde ein solches Auto beim alljährlichen GTI-Treffen am Wörthersee (16. bis 20. Mai 2007) vorgestellt. Der Bolide ist als reines Showcar für die Veranstaltung konzipiert. Nie war ein Golf stärker, nie breiter, nie schneller. Der Name W12-650 ist Programm: W12 steht für einen Zwölfzylinder in W-Form, also ein Aggregat aus zwei ineinander geschobenen V6-Motoren. Die Zahl danach bringt die Motorleistung von 650 PS zum Ausdruck.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/3958/2

3,7 Sekunden, 325 km/h, 750 Newtonmeter
Ganz leicht war es wohl nicht, den 6,0-Liter-Biturbo im rund 4,20 Meter langen Golf unterzubringen. Jedenfalls wurde der Motor hier längs direkt hinter Fahrer und Beifahrer eingebaut. Der GTI wandelt sich so zum klassischen Mittelmotorsportwagen. Ein Sechsgang-Automatikgetriebe leitet die Kraft von maximal 750 Newtonmetern nicht wie beim Golf üblich an die Vorderachse oder an alle Räder, sondern an die Hinterachse. Dieser Antrieb katapultiert den GTI in 3,7 Sekunden auf 100 km/h. Wer auf dem Gaspedal bleibt, den trägt der Biturbo bis zur Marke von 325 km/h. Damit enteilt der W12-650 fast allen anderen Autos dieser Welt.



1,88 Meter Breite, 235er-Reifen vorn, 295er hinten
Auch an der Karosserie ändert sich einiges gegenüber dem normalen GTI. So ist die W12-Version mit 1,88 Metern gleich zwölf Zentimeter breiter als die Serie. Die Höhe nahm um acht Zentimeter auf 1,42 Meter ab. Vorne werden 235er-Reifen im 19-Zoll-Format aufgezogen, hinten sind es gar 295er-Pneus. Sie werden auf Leichtmetallräder im Design der glanzgedrehten GTI-Felge „Detroit“ eingesetzt – hier allerdings aufgrund der gigantischen Reifendimensionen in Richtung Radnabe „geschüsselt“ und eigens angefertigt. So liegt der Lochkranz mit den Radmuttern weitaus tiefer als der Felgenkranz.

70 Millimeter tiefer, 160 Millimeter breiter
Die Achsen wurden sieben Zentimeter weiter in die Karosserie geschoben; die Ausschnitte der Radhäuser und die gigantischen Radläufe werden so wie bei einem Coupé zu Bestandteilen der Schulterpartie. VW- Chefdesigner Klaus Bischoff: „Hinten ist das Showcar auf jeder Seite um 80 Millimeter breiter. Die Karosserie des GTI steckt das aber locker weg. Wir haben hier ja schon beim Serienmodell eine starke Schulterpartie. Die konnten wir wie bei einem Sportwagen noch stärker nach außen ziehen.“

Trotz allem noch als GTI erkennbar
70 Millimeter tiefer und 160 Millimeter breiter – wer die Unterschiede zur Serie in Breite und Höhe nachrechnet, kommt auf etwas andere Werte. Dies ist laut VW-Pressesprecher Christian Buhlmann auf die Einbeziehung der Außenspiegel beziehungsweise der Haifisch-Antenne zurückzuführen. Die Fans werden sich daran kaum stören. Für die ist wesentlicher, dass das Monster-Auto immer noch ein GTI bleibt. Aus diesem Grund wurden ansonsten möglichst viele Teile aus der Serie übernommen. Dazu gehören die Scheinwerfer, die aufgrund der breiten Seitenschweller neu aufgehängten Türen, die Fronthaube und die Rückleuchten.

C-Säulen für die Motorkühlung
„Unsere größte Herausforderung war es“, so Bischoff, „den Sechsliter-Mittelmotor mit ausreichend Luft zu versorgen, ohne dabei die Silhouette des GTI zu verwässern. Das stärkste Golf-Design-Element sind die C-Säulen. Genau an dieser Stelle brauchten wir aber Strömungskanäle für die Motor-Kühlluft. Deshalb wurden die C-Säulen kurzerhand so umfunktioniert, dass sie die Luft zum Motor leiten. Wir haben dabei einfach die hinteren Seitenscheiben nach innen laufen lassen. So entstanden zwischen den Scheiben und den C-Säulen links und rechts zwei Kanäle, durch die Luft zum Motor strömt. Den Rest holen wir uns vorn durch den riesigen Kühler und hier angeschlossene Kanäle sowie seitlich in den Lufteinlässen der Schweller.“

Kohlefaserdach ist ein Diffusor
Bei einem derart schnellen Wagen musste für ausreichend Abtrieb an der Hinterachse gesorgt werden. Einen riesigen Heckflügel wollten die Designer aus ästhetischen Gründen aber nicht auf den Wagen setzen. Klaus Bischoff: „Dieser GTI trägt den Flügel nach innen. Das Dach ist Teil eines riesigen Diffusors, der für ausreichend Abtrieb an der Hinterachse sorgt. Es besteht aus Kohlefaser und leitet die Luft so über und unter dem Heckspoiler hindurch, um einen Anpressdruck wie im Motorsport zu erzielen.“ Vorn bekam der GTI W12-650 gewaltige Lufteinlässe, und hinten rahmen zwei verchromte Doppelendrohre den Luftauslass ein.

Interieur mit Rennsport-Ambitionen
Im Interieur würde sich jeder GTI-Fahrer auf Anhieb zurecht finden, verspricht VW. Neu gestaltet wurden die Leder-Alcantara-Bezüge der Schalensitze. Drei runde Zusatzinstrumente im mittleren Bereich der Armaturen erinnern ebenfalls an den Ur-GTI. Aus dem Rennsport übernommen wurden die transparenten Flip-up-Schalterabdeckungen für Zentralfunktionen wie das abschaltbare ESP. Um Fehlbedienungen zu vermeiden, werden die transparenten Abdeckungen vor dem Aktivieren der jeweiligen Schalter zuerst mit dem Zeigefinger hochgeflippt. Ebenfalls an den Rennsport erinnert der anstelle des Handschuhfaches integrierte Feuerlöscher. Aus Gewichtsgründen komplett weggelassen wurden die Türverkleidungen. Hier kommen lediglich Gitter zum Einsatz, die ganz bewusst Einblick in das Innenleben der Türmechanik gewähren.

(sl/heise Autos)
URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/autos/artikel/s/3909


Muss sagen, dass er mich rein optisch nicht so ganz überzeugt, aber gut finde ich, dass man den GTI noch raussehen kann.
Allerdings ist die Technik und die damit erreichten Werte nicht von schlechten Eltern.
Vor allem die Idee mit der Kühlung ist mal was.

Voodoo
24.05.2007, 08:04
nice Daten, aber sowas von hässlich!!!

Sleip`
24.05.2007, 08:50
also, ich find den ganz schnuckelig. würde mir zusagen. :heilig:

Sgt Ultra
24.05.2007, 09:05
absolut Hässlich. Dazu noch ein VW = absolutes No Go :D

MaX PoWeR
24.05.2007, 11:55
Ich find den auch gar nicht so schlecht. Bischen arg prollig vielleicht.

Porschejägerin
31.05.2007, 15:46
Weniger als fünf Sekunden von 0 auf 100, 300 PS, mehr als 270 km/h und höchstens 500 Autos pro Jahr. Das klingt nach Supersportwagen. Falsch: Denn der Artega GT will kein Exot sein - sondern ein Sportler für den Alltag. Und bezahlbar ist er auch.

Eigentlich wollte Klaus Dieter Frers nur zeigen, dass seine Firma mehr kann, als Komponenten wie Klima-, Anzeige- oder Bedienelementen für die großen Autohersteller zu entwickeln. "Wir wollten unsere Systemkompetenz unter Beweis stellen und einmal ein ganzes Auto ausrüsten. Das haben selbst Größen wie Bosch noch nicht geschafft", berichtet der Chef des Zulieferers Paragon aus dem westfälischen Dellbrück.

http://www.spiegel.de/img/0,1020,820311,00.jpg


...Die "Hardware" allerdings, also den Motor und das Getriebe, hat Frers nicht selbst entwickelt, sondern sich bei einem seiner Kunden besorgt. Von VW übernimmt er den 3,6 Liter großen FSI-Motor aus dem Passat R36 und das hoch gelobte DSG-Getriebe, das mit dem Motor nach hinten in den Gitterrohrrahmen wandert. Im Datenblatt stehen dann 300 PS, 350 Nm und ein Leistungsgewicht von 3,6 Kilogramm pro PS. "Das reicht für einen Sprintwert unter fünf Sekunden und eine Höchstgeschwindigkeit über 270 km/h", sagt Frers...

Alles zum Nachlesen findet ihr hier:
http://http://www.spiegel.de (http://http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,470875,00.html)

Voodoo
31.05.2007, 15:49
schickes Autole! :top:

Porschejägerin
31.05.2007, 15:49
Zehn Jahre hat es gedauert, doch jetzt ist der Knoten geplatzt: Nachdem schon 1997 der erste Prototyp fertig war, kann man den Gordon nun tatsächlich kaufen. Zwar sieht der Roadster aus wie ein alter Engländer. Aber er kommt nicht von der Insel, sondern aus Tschechien.

Wer an Autos aus Tschechien denkt, dem fällt erst einmal nur Skoda ein. Und danach kommt lange nichts. "Doch das ist ein Irrtum", sagt Eugen Müller nicht ohne Stolz. Denn er gehört zu einer Gruppe von sechs Technikern, die von Pilsen aus den Gegenbeweis antreten wollen. Seit ihrer Studienzeit erledigen sie im Auto Projekt Centrum nicht nur Auftragsarbeiten wie die Entwicklung von Straßenbahnen oder Behindertenfahrzeugen, sondern tüfteln auch an einem klassischen Roadster.


http://www.spiegel.de/img/0,1020,842934,00.jpg


... Quell der Freude ist ein ausgesprochen konventioneller V6-Motor, den Gordon nicht etwa bei Skoda, sondern bei Ford einkauft. Der Dreiliter kommt auf 226 PS und hat mit dem nicht einmal 1100 Kilogramm schweren Retro-Roadster buchstäblich leichtes Spiel. Wer es drauf anlegt, kann deshalb in 5,7 Sekunden auf Tempo 100 spurten und mit bis zu 220 Sachen in die Vergangenheit jagen. Doch gedacht ist der Gordon weniger zum Rasen als zum Reisen: Schon bei gemütlichem Tempo wird es drinnen so laut und stürmisch, dass einem die Autobahnauffahrt kaum als Verlockung erscheint. Für Müller steht das dem Genuss nicht im Wege: "Denn Roadster im ursprünglichen Sinne fühlen sich ohnehin auf der Landstraße zu Hause." ...

Der ganze Bericht ist hier zu finden.
http://www.spiegel.de/ (http://www.spiegel.de/auto/fahrberichte/0,1518,476444,00.html)

Porschejägerin
31.05.2007, 15:56
http://www.bbv-net.de/layout/fotos/457x290/20423-alfa_8c_competizione.jpg

Er wird im Jahr 2007 ein seltenes Schmuckstück: Der Alfa Romeo 8c Competizione wird nur in begrenzter Stückzahl in Serie gehen.


http://www.bbv-net.de/layout/fotos/458x272/20423-dodge_nitro.jpg

Die US-Konkurrenz wird immer größer: Nach dem Dodge Caliber kommt 2007 der Dodge Nitro auf den deutschen Markt.


http://www.bbv-net.de/layout/fotos/456x265/20423-daihatsu_materia.jpg

Quadratisch, praktisch, gewöhnungsbedürftig: Daihatsu will mit dem Materia ab Januar für einen Basispreis von 14.490 Euro neue Wege gehen.

*loool*

Quellen: http://www.bbv-net.de (http://www.bbv-net.de/public/bildershowinline/aktuelles/auto/20423)

Sgt Ultra
31.05.2007, 16:01
Der Alfa sieht ja mal genial aus

Nirvana
31.05.2007, 18:09
Der Alfa sieht echt geil aus :sabber:

kRaL
31.05.2007, 18:55
Alfas sehn immer geil aus!! muss glaub nochmal Bilder von meinem hochladen den ich leider verkaufen musste :(

zierfisch
01.06.2007, 09:37
um deinen wow acc zu finanzieren? :P

m e t h
01.06.2007, 12:42
der alfa ist ja mal heiss. mom afk sparen

Voodoo
01.06.2007, 13:04
hmmmm ich bin wohl der einzige, der das Auto nicht so dolle findet.

rieke
01.06.2007, 13:13
jupp :P

btw: :sabber:

kRaL
01.06.2007, 13:45
Das war er :)

und ich hab das Auto verkauft um meinen Führerschein zu finanzieren den ich da zum 2. nak verloren gehabt habe außerdem waren 13 Liter/100 KM zuviel fürn armen Azubi ;)

PS: WOW hab ich da noch nicht gezockt ^^

Porschejägerin
02.06.2007, 16:52
Das war er :)

und ich hab das Auto verkauft um meinen Führerschein zu finanzieren den ich da zum 2. nak verloren gehabt habe außerdem waren 13 Liter/100 KM zuviel fürn armen Azubi ;)

PS: WOW hab ich da noch nicht gezockt ^^

...bis auf die "Monsterfront" schick ;-))

Wobei, der hinten ist auch bisschen hoch, find ICH.

Porschejägerin
05.06.2007, 12:06
Er kam, sah und siegte. Der Giugiaro Vadho erobert im Sturm die Herzen der Autoliebhaber.

Nicht nur, dass sein italienisches Design ein Augenweide ist. Vor allem sein innovatives Antriebskonzept begeistert die automobile Welt.

http://magazine.web.de/images/760/3779760,h=400,pd=5,w=486.jpg

Der Giugiaro Vadho stammt, wie der Name eindrucksvoll zeigt, aus Bella Italia. Dort bekam er in der Designschmiede von Fabrizio Giugiaro seine Gene verpasst.

Die erste Besonderheit beim Vadho ist die Anordnung von Motor und Passagieren: Der Antrieb sitzt beim Vadho auf der rechten Fahrzeugseite, die Passagiere sitzen wie in einem Tandem links. Ein auf den ersten Blick eigenwilliges Konzept, das sich allerdings bewährt hat. Und das nicht nur auf der Rennstrecke.

Gesteuert wird der flache Renner über einen integrierten Joystick, wie bei einem Kampfjet. Entsprechend ergonomisch wurde auch das gesamte Cockpit gestaltet.

Weniger optimiert für den Kampfeinsatz zeigt sich der Kofferraum: 550 Liter Volumen machen ihn eher zu einer Familienkutsche. Was aber optisch nicht auffällt. Die Seitenlinie ist flach und schnittig, ganz wie ein echter Rennwagen.

Die zweite Besonderheit und die eigentliche Überraschung des Vadho schlummert im Motorbereich: Das Antriebsaggregat mit zwölf Zylindern stammt aus dem Hause BMW und nennt sich Hydrogen 7.

http://http://magazine.web.de/de/themen/motor/technik/genf/3779990,f=slimg,image=5.html

Dieser Motor ist ein klassischer Verbrennungsmotor, der allerdings mit Wasserstoff statt Benzin oder Diesel gespeist wird. Eine revolutionäre Entwicklung aus dem bayerischen Konzern, die den Serienentwicklungsprozesses bereits erfolgreich abgeschlossen hat.

Der Zwölfzylinder-Motor hat die typische Fahrdynamik eines Benziners, jedoch praktisch ohne Schadstoffemissionen und CO2-Ausstoß. Ein Konzept, das den Puls der Zeit im Kern trifft.
[...hier gehts weiter (http://magazine.web.de/de/themen/motor/technik/aktuell/3779744-Giugiaro-Vadho-Bivalenter-Revoluzer,cc=000005502900037797441M3FrV.html)]

http://magazine.web.de/de/themen/motor/technik/genf/3779990,f=slimg,image=2.html

Sgt Ultra
05.06.2007, 16:45
Gefällt mir mal gar nich das Ding

MaX PoWeR
05.06.2007, 19:22
Gefällt mir mal gar nich das Ding

:top: Wie son gelutschter Drops....

Porschejägerin
21.06.2007, 08:27
Holzmaden, 18. Juni 2007 – Der für extravagante Mercedes-Umbauten bekannte Holzmadener Tuner Asma hat sich erneut den Mercedes CLS zur Brust genommen. Das viertürige Coupé bekommt nach der Extrem-Kur ein markantes Äußeres und wird als CLS Shark II wieder auf die Straße geschickt.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4075/2

Übergroßer Kühlergrill und Body-Kit
Die augenfälligste Änderung ist ein übergroßer Grill mit zehn verchromten Querstreben. Dazu verpasst der Tuner dem CLS ein Body-Kit. Es besteht unter anderem aus einer angepassten Frontschürze mit großen Lufteinlässen, einer Frontspoilerlippe und neuen Seitenschwellern. Vorne gibt es zudem neue Kotflügel mit zwei kiemenartigen Luftöffnungen. Eine modifizierte Stoßstange mit Lufteinlässen verleiht auch dem Heck eine eigenständige Optik. Nach der Asma-Kur bläst der CLS seine Abgase zudem durch eine Edelstahl-Abgasanlage mit eckigen Endrohren ins Freie. Für 4034 Euro gibt es außerdem ein Karbon-Exterieur-Kit. Hierbei werden alle Zierleisten am Fahrzeug durch Karbon-Kevlar-Pendants ersetzt.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4075/1

Mehrteilige 20-Zoll-Edelstahl-Rädern
Die Verbindung zum Asphalt stellen gefräste Edelstahl-Räder im 20-Zoll-Format her. Diese sind wahlweise im Acht- oder Mehrspeichen-Design mit silberner oder schwarzer Lackierung erhältlich. Vorne werden die dreiteiligen Felgen mit 255er-Reifen bezogen. Hinten sollen 295er-Pneus für ordentlich Traktion sorgen. Ein Komplettradsatz mit Michelin-Reifen kostet 8568 Euro. Unnötig große Abstände zwischen Reifen und Kotflügeln verringert der Tuner durch eine Fahrwerkstieferlegung. Mithilfe eines 1535 Euro teuren Moduls wird der Fahrzeugschwerpunkt um 35 Millimeter abgesenkt. Alternativ ist ein Federnsatz erhältlich. Ein Komplettfahrwerk befindet sich in Vorbereitung.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4075/0



Quelle: http://www.heise.de/autos/artikel/s/4012

Porschejägerin
21.06.2007, 08:30
Haar, 14. Juni 2007 – Wohin die Reise bei den Antriebskonzepten der Zukunft gehen wird, ist derzeit noch ungewiss. Doch mehren sich in jüngster Zeit die Anzeichen dafür, dass mit Strom aus Akkus betriebene Elektroautos eine Renaissance erleben und sich zur großen Antriebsalternative entwickeln könnten. Unter anderem die in Kalifornien beheimatete Firma Tesla hat jüngst auf Basis der Lotus Elise einen eindrucksvollen E-Roadster zur Serienreife gebracht.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4064/0

Kleine Hersteller bauen neue E-Mobile
Darüber hinaus gibt es noch eine Reihe weiterer kleiner Autohersteller, die ganz selbstbewusst davon künden, in den nächsten ein bis zwei Jahren voll alltagstaugliche E-Fahrzeuge auf den Markt bringen zu wollen. Jüngste Firma in diesem bunten Reigen ist die Lightning Car Company aus Großbritannien. Sie hat soeben den sportlich zugeschnittenen Roadster Lightning GT vorgestellt. 2008 soll das Fahrzeug Marktreife erlangen.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4064/1

Statt V8 vier Radnabenmotoren
Basis für den Batterie-Briten ist der Retro-Roadster Lightning der Sportwagenmanufaktur Ronart. Doch statt eines über 300 PS starken V8-Benzinmotors sorgen bei der E-Version vier Radnabenmotoren für den Vortrieb. Bei diesen „Hi-Pa Drive“ genannten Motoren spricht die Lightning Car Company von einer revolutionären Technologie. Die Antriebsaggregate sollen bei geringer Baugröße besonders leistungsfähig sein.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4064/2



Quelle: http://www.heise.de/autos/artikel/s/4002

Sgt Ultra
21.06.2007, 17:19
Also der Benz geht mal garnich :(

rieke
21.06.2007, 18:02
Prollkarre

Sleip`
21.06.2007, 18:47
der benz rockt, gefällt mir! :p

MaX PoWeR
21.06.2007, 19:59
Oh doch, die gefallen beide :) :top:

Voodoo
21.06.2007, 20:02
den Benz find ich sowas von hässlich. Manchmal ist viel einfach nicht gut.

Porschejägerin
22.06.2007, 09:30
Also der Benz geht mal garnich :(

Ist nur die Front was ab muss

Porschejägerin
28.06.2007, 07:52
Zum Jubiläum gibt es eine limitierte Sonderauflage

Maranello, 22. Juni 2007 – Wohl kaum ein Hersteller feiert seinen 60sten Geburtstag größer als Ferrari: Ein halbes Jahr lang erregte eine Staffelfahrt Aufsehen. Sie führte in 148 Tagen durch rund 50 Länder aus fünf Kontinenten. Erst am 24. Juni 2007 enden die Feierlichkeiten am Stammsitz in Maranello.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4093/0

Nur 60 Stück gebaut
Doch nicht nur das: Speziell zum Jubiläum wird ein Sondermodell aufgelegt: der Ferrari 612 Scaglietti Sessenta. Dessen Besonderheit ist bereits die Anzahl: nur 60 Stück des starken Sonder-Boliden werden gebaut. Wie jeder 612 wird auch das Sondermodell von einem 540 PS starken V12-Zylindermotor angetrieben. Das Aggregat lässt den Ausnahme-Sportler immerhin in 4,2 Sekunden auf Tempo 100 sprinten und ermöglicht eine Spitze von 320 km/h. Der Sessanta verfügt zusätzlich über ein spezielles Glasdach: Es lässt sich elektrochromatisch verdunkeln. Im Innenraum gibt es eine besondere Lederausstattung von Paltrona Frau und einen direkt auf dem Lenkrad positionierten Startknopf.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4093/1

Individuelle Plakette
Zudem hat jeder einzelte der Sonder-Ferrari eine andere Plakette an der Mittelkonsole: Sie zeigt ein Motiv des jeweils jährlich wechselnden Motorsport-Logos von Ferrari. Einen Preis für das Editionsmodell hat Ferrari nicht bekannt gegeben, alle 60 Autos sollen ohnehin bereits einen Besitzer gefunden haben. Die Anschaffungskosten für den Wagen dürften ein wenig über denen des normalen 612 liegen: Er kostet etwa 223.000 Euro.

http://www.heise.de/autos/bilder/galerien/4093/3


Quelle: (hd/heise Autos)

Sgt Ultra
28.06.2007, 08:25
hach... iiiiiirgendwann besitz ich auch mal so ein Ding... *träum*

Porschejägerin
28.06.2007, 09:35
hach... iiiiiirgendwann besitz ich auch mal so ein Ding... *träum*

Ja.... träum.... mal weiter ;-) leider.... bei nur 60 Stück, die ganzen Scheichs, die da schon einen vorbestellt haben usw. :o

Sleip`
28.06.2007, 09:37
seit wann baut porsche ferrari's? :D

rieke
28.06.2007, 10:58
seit wann baut porsche ferrari's? :D


genau den gleichen Gedanken hatte ich auch :D

Voodoo
28.06.2007, 11:33
geiles Ding!!

Sgt Ultra
28.06.2007, 18:06
Ja.... träum.... mal weiter ;-) leider.... bei nur 60 Stück, die ganzen Scheichs, die da schon einen vorbestellt haben usw. :o


Selbst wenns die Dinger noch gäbe würd ich keinen kaufen können ;)

rieke
02.07.2007, 00:34
SOoo da dieses Auto - wie soviele andere tolle Autos (Fort Mustang, 10 verschiedene Porsche, Ferrari, Sporteditionen von BMW, Mercedes und Audi usw) - bei mir um die Ecke steht, muss der hier rein:

http://www.autodays.ru/wp-content/uploads/2006/11/alfa-romeo-159-ti.jpg

ps: der bei mir um die ecke sieht eher aus wie der hier auf der offiziellen seite (ein kombi und ti) http://www.alfasportwagon.de/ :sabber:

Sgt Ultra
11.07.2007, 12:50
Weiße Autos sind am sichersten

In einem weißen Auto sind die Fahrer am sichersten unterwegs. Wer hingegen auf schwarze Modelle steht, hat ein höheres Unfallrisiko. Das geht aus einer Studie des Monash University Accident Research Centre in Melbourne (Australien) hervor.

Demnach haben Fahrer schwarzer Autos im Vergleich zu weißen Modellen ein um zwölf Prozent höheres Risiko, in einen Unfall verwickelt zu werden, teilt der Australisch-Neuseeländische Hochschulverbund/Institut Ranke-Heinemann in Berlin mit. Ähnlich riskant sind Fahrten in grauen und silberfarbenen Autos, bei denen ein um elf beziehungsweise zehn Prozent höheres Risiko bestehe. Rot und Blau folgen mit einer im Vergleich zu Weiß um sieben Prozent höheren Unfallgefahr. In Autos mit hellen Farben wie Creme, Gelb oder Beige sitzen die Fahrer hingegen ähnlich sicher wie in weißen Fahrzeugen, ergab die Studie.

Weiße Autos schnitten in der Untersuchung bei allen Lichtverhältnissen am besten ab. Autos mit dunklen oder zur Umwelt wenig kontrastreichen Farben hätten vor allem bei Tageslicht ein erhöhtes Unfallrisiko. Der Zusammenhang zwischen Fahrzeugfarbe und Unfallgefahr sei in der Nacht und bei Dämmerung deutlich schwächer. Für die Studie hatten die Forscher Unfälle in den Jahren 1987 bis 2004 in den australischen Bundesstaaten Victoria und Western Australia untersucht.


...verdammt *g*

Voodoo
11.07.2007, 13:26
Ich glaub, das liegt eher daran, dass alte oder gesetzte Männer lieber so beige-farbenen Autos kaufen und sportlichere, aktiviere und vor allem jüngere Männer auf Signalfarben wie Orange usw oder auf coole Farben wie Schwarz stehen.

Dass eine Farbe irgendwas beeinflusst bezweifle ich stark.

Nirvana
11.07.2007, 13:50
weiße Autos sind aber nicht schön, außerdem werde die schneller dreckig, als man schauen kann ....

@ Voo: Also ich erkenne bei allen möglichen und unmöglichen Witterungen weiße Autos auch am besten ...

Aber mal ganz ernsthaft gefragt: Was soll so eine Studie ? Haben die echt nichts besseres zu tun ? Man hätte auch einfach 1000 Leute anrufen können und fragen, welche Farbe sie im Dunkeln oder Regen am besten erkennen können.

Voodoo
11.07.2007, 14:20
Du wirst aber wohl zugeben müssen, dass es Tatsache ist, dass die Statistik stark davon beeinflusst wird, dass junge Leute (unerfahrene Autofahrer) eher auf so Farben wie Schwarz, Rot, Orange usw stehen.

Nirvana
11.07.2007, 15:17
also mir war die farbe meines ersten autos schnuppe ... hauptsache: BMW :)
in sofern fall ich auch aus jeglicher statistik: die farbe war beige metallic - man könnte auch beinahe kackbraun sagen ;D

Voodoo
11.07.2007, 15:24
iiiiiiih, dann biste wirklich eine Ausnahme :D

Sgt Ultra
11.07.2007, 15:28
...oder aber er gibt hier ein falsches alter an :hmmm:

:D

freak
11.07.2007, 16:08
Also ich find neue Autos in weißer Farbe teilweise sehr geil :)

MaX PoWeR
11.07.2007, 20:24
Ich steh überhaupt nicht auf weiß, langweilig.

Die Studie liefert aber auch keine wirklich neuen Erkenntnisse. Viel interessanter finde ich die Tatsache, das besonders die Autos in anthrazit, grau etc, also die, die man am schlechtesten auf Asphalt sehen kann, meistens die sind, die abends sehr spät und bei schlechten Wetter- bzw Sichtverhältnissen oft gar nicht erst ihr Licht einschalten.

Castor
16.07.2007, 15:16
jupp. Ich fahre eigentlich immer mit Licht, das hilft insbesondere auf der Autobahn :)

Sgt Ultra
23.08.2007, 20:28
Also ich find neue Autos in weißer Farbe teilweise sehr geil :)

Joa, so wie den da hier: Focus ST in Weiß

http://www.kletzi.de/albums/userpics/10001/DSC04634.jpg

http://www.kletzi.de/albums/userpics/10001/DSC04635.jpg

Wenn ich ihn mir kaufen würde, dann in der Farbe *träum*

vamp
23.08.2007, 20:50
sehr schick ;)

MaX PoWeR
23.08.2007, 21:01
lol, der sieht in jeder Farbe scheisse aus :D

Voodoo
23.08.2007, 21:24
ich find ihn in schwarz schöner

Sgt Ultra
23.08.2007, 21:26
ich find ihn in schwarz schöner

das thema haben wir beide ja nicht nur beim auto :D

Deadman
23.08.2007, 21:41
Hrhrhr, da treffen sich zwei farbliche Welten.

rieke
24.08.2007, 12:46
die Felgen sind schick

Voodoo
24.08.2007, 12:51
das thema haben wir beide ja nicht nur beim auto :D

hehehe, Mr. Black and Mr. White.

Das hatten wir wirklich schon öfters. :D


http://forum.myrabbits.de/attachment.php?attachmentid=1091&d=1150918759


:rofl: was ich gerade sehe. Rechts auf dem Schild steht "trefflich gekühlter Meth". Da wird sich unser Meth (http://forum.myrabbits.de/member.php?u=540)aber freuen :xlol:

zierfisch
24.08.2007, 13:05
ahahahahahaha rechts aufm bild "trefflich gekühler METH!!!!!!!"

Deadman
24.08.2007, 13:50
Rrr. Ich würde auch gerne wieder Meth schlürfen und's über meine Zunge zergehen lassen. :P

rieke
24.08.2007, 13:51
Meth war jung und brauchte das Geld :>

m e t h
24.08.2007, 14:07
oj ja früher hab ich alles gemacht...heut verkauf ich mich nur noch in grossen Abständen ^^
:top:

A-TOM-IC
06.09.2007, 14:47
Mir gefällt der hier. Ist zumindest äußerlich nah am A5 dran :top:


Der Audi A4
29.08.2007
Audi öffnet neue Horizonte. Der A4 ist ein ebenso sportliches wie souveränes Auto, mit dem Audi in der Mittelklasse in eine weitere Dimension vorstößt.
Die Motoren der Limousine – TDI und Benziner, alle mit Direkteinspritzung – vereinen souveräne Kraft mit hoher Effizienz. Das dynamische Fahrwerk und die vielen Technologien, die direkt aus der Oberklasse stammen, spiegeln das überlegene Technik-Know-how der Marke wider. Der neue Audi A4 – das neue Fahren. Die Markteinführung ist Ende November, der Grundpreis in Deutschland beträgt ca. 26.000 Euro.

Das Design verleiht dem neuen A4 einen sportlich-progressiven Charakter: Es ist spannungsreich und dynamisch gezeichnet und spricht die Sprache technischer Perfektion. Mit 4,70 Meter Länge steht die Limousine stattlich und kraftvoll auf der Straße. Sie bietet ihren Passagieren einen großzügigen, lichten Innenraum. Die Verarbeitungsqualität kennt, typisch Audi, keine Kompromisse. Auf Wunsch lässt sich die Bedienung mit innovativen Assistenz- und Multimediasystemen weiter verfeinern. In puncto Sicherheit setzt die Marke mit den vier Ringen Maßstäbe: Durch ihr optimiertes Zusammenspiel schützen die Airbags und die Gurtkraft*begrenzer vorne die Passagiere noch besser.

Gegenüber dem Vorgängermodell stehen die Proportionen des A4 in einem neuen, sportlichen Verhältnis. Der vordere Überhang wurde massiv verkürzt, Motorhaube und Radstand wurden stark in die Länge gezogen. Im Antriebsstrang tauschte das Differenzial seinen Platz mit der Kupplung beziehungsweise dem Drehmomentwandler, wodurch die Vorderachse um 154 Millimeter nach vorne verlagert werden konnte. Diese innovative Lösung sorgt dafür, dass die Achs*lasten ideal austariert sind. Der neue A4 ist die sportlichste Limousine der Mittel*klasse. Er lässt sich agil, präzise und spielerisch leicht bewegen. Sein Dynamik*fahrwerk wurde von Grund auf neu konzipiert, die Komponenten bestehen zum größten Teil aus leichtem Aluminium. Das Ergebnis beeindruckt mit souveräner Fahrdynamik, Präzision und Leichtigkeit im Handling.

Neue, optionale High-Tech-Lösungen geben dem Fahrerlebnis noch mehr Faszination: Audi drive select beeinflusst die Charakteristik von Motor, Automatikgetriebe, Lenkung und Dämpfung nach dem aktuellen Wunsch des Fahrers. Und die Audi Dynamiklenkung verändert ihre Übersetzung je nach gefahrener Geschwindigkeit und stabilisiert den neuen A4 im Grenzbereich durch blitzschnelle kleine Lenkeingriffe. Mit der Dämpferregelung regeln hydraulische Dämpfer radindividuell die Dämpfercharakteristik. So vereint sie sportlichen Fahrspaß mit maximaler Fahrsicherheit.

Der neue Audi A4 startet mit fünf Motoren auf den Markt, ihre Leistungsspanne reicht von 105 kW (143 PS) bis 195 kW (265 PS). Der Vierzylinder-Benziner operiert genauso wie die Diesel mit Turboaufladung. Beide nutzen die Direkt*einspritzung. Mit ihrer souveränen, kultivierten Kraftentfaltung vermitteln alle Motoren puren Fahrspaß bei hoher Effizienz – sie verbrauchen deutlich weniger Kraftstoff als ihre jeweiligen Vorgänger.

Die Palette der Kraftübertragungen umfasst das Schaltgetriebe mit sechs Gängen, das Automatikgetriebe tiptronic, die stufenlose multitronic, den Frontantrieb und den quattro-Antrieb. Dieser wurde intensiv weiterentwickelt und zeigt sich jetzt von einer besonders dynamischen Seite.

Verbrauchswerte:

Audi A4 1.8 TFSI: Kraftstoffverbrauch kombiniert 7,1 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 169 g/km
Audi A4 3.2 FSI quattro: Kraftstoffverbrauch kombiniert 9,2 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 219 g/km
Audi A4 2.0 TDI: Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,5 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 144 g/km
Audi A4 2.7 TDI: Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,6 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 176 g/km
Audi A4 3.0 TDI quattro: Kraftstoffverbrauch kombiniert 6,9 l/100 km; CO2-Emission kombiniert 183 g/km

Hilli
06.09.2007, 17:36
Ein Kumpel von mir fährt den A4 2.0 TDI, schönes Auto!

MaX PoWeR
06.09.2007, 18:20
Sehr netter Wagen! :) Besonders diese neuen Scheinwerfer von Audi gefallen mir sehr. Allerdings erinnert das Heck ein wenig an Mercedes C-Coupet.

A-TOM-IC
07.09.2007, 09:45
Der neue A4 sieht um einiges sportlicher aus, als sein Vorgänger. Das Heck ist okay. Wenn es den wie beim A3 als Sportsback geben sollte ... :w00t:

Voodoo
07.09.2007, 09:50
Ich hab ihn neulich in Stuttgart gesehen. Hab mich schon gewundert, was der für Frontscheinwerfer hat. Also auf den ersten Blick haben die Frontscheinwerfer mir nicht gefallen. Allerdings gewöhnt man sich schnell an neue Designs. Das Heck gefällt mir auf Anhieb besser.

Was mich freut. Der Treibstoffverbrauch ist für diese Motorleistung doch recht gering.

A-TOM-IC
07.09.2007, 09:59
Dann hast du den A5 gesehen. Weil den A4 gibt's erst ab November. Bestellen kann man ihn ab Ende September (da ist die IAA).

Sleip`
07.09.2007, 10:04
schon lustig: noch nie was von der 5er reihe bei audi gesehen oder gehört, dann gestern den post vom tom gelesen und heute morgen fährt der bestimmt 10 kilometer vor mir rum... :) fazit: nettes heck! :D

Voodoo
07.09.2007, 10:13
Hat der A5 auch diese Frontleuchten? Wenn ja, dann könnte es der gewesen sein. Ich hab den Audi ja nicht richtig anschauen können, da er quasi mir entgegen kam. Konnte also nicht erkennen welche Beschriftung er hatte.

Sleip`
07.09.2007, 10:19
falls du mich meinst: hab ihn nur von hinten gesehen. irgendwann musste ich dann auf eine ausfahrt und konnte ihn vorher einfach nicht überholen, weil zu schnell für mich! :D

Voodoo
07.09.2007, 10:26
ne, ich meinte den Tom :)

Castor
07.09.2007, 11:08
ja der hat solche lichter @ voo :)

A-TOM-IC
07.09.2007, 12:06
:top:

greenmachine
07.09.2007, 16:12
Uih, sieht echt spitze aus der neue A4!! :top:

MaX PoWeR
07.09.2007, 18:34
Die Lichter gibt es soweit ich informiert bin ja schon seit der Einführung des neuen TTs, der btw auch sehr nett ist :top:

Castor
07.09.2007, 19:45
Die Lichter gibt es soweit ich informiert bin ja schon seit der Einführung des neuen TTs, der btw auch sehr nett ist :top:
jupp, das ist so. Den kann ich nur weiterempfehlen, nen Kollege von mir hat den. Bin ich mal mit von Magdeburg nach Berlin gebrettert - geht gut ab :)

A-TOM-IC
08.09.2007, 12:41
Ich glaube ich muss mir den nächsten Sanstag mal in Frankfurt genauer anschauen :)

MaX PoWeR
08.09.2007, 15:31
Auf IAA hätt ich auch ma wieder Bock. Das letzte mal war ich 1994 da :D

rieke
09.09.2007, 22:55
ooooooooooch jetzt wo dus sagst. Bock hab ich schon immer gehabt. Nur mein Vater ist sich zu fein um auf eine Automesse zu gehen, es könnte ihn ja jemand sehen :/

Und nun bin ich kein Kind mehr und das mit meinem Vater kann ich knicken ^^

rieke
20.12.2007, 16:24
Wieder ein schönen Schnappschuss gelandet:

Voodoo
20.12.2007, 16:28
der Audi R8 gefällt mir voll

rieke
20.12.2007, 16:34
hab die größe nochmal verändert, damit man net so hin und her scrollen muss :)

jo ich hab den heute im Stadtverkehr gesehn und dacht mist warum kann ich den nicht fotografiern. Dann stand der da einfach... genau an der gleichen stelle wie vor einiger Zeit der Porsche GT3 den ich abgelichtet hab :D

Da stehn häufiger solche Autos =)

Voodoo
08.01.2008, 10:58
Wow, was ein Auto. Das Ding sieht einfach nur geil aus. Schade, dass davon nur 20 Stück gefertigt werden. Die Chance so einen dann mal auf der Straße zu sehen sind dann doch sehr gering.


http://www.autogazette.de/img/236290.jpg
http://www.autogazette.de/img/236293.jpg
http://www.autogazette.de/img/236297.jpg
http://images.europeancarweb.com/features/epcp_0709_12_z+lamborghini_reventon+front_left.jpg
http://www.traraba.com/wp-content/fgallery/Lamborghini-Reventon/Lamborghini-Reventon_09.jpg



Mit exklusiven Sonderserien hält Lamborghini die automobile Legende vom rasenden Stier am Leben. So exklusiv wie der Lamborghini Reventon war jedoch noch nie einer der Renner aus Sant? Agata in der Nähe von Bologna. Der Reventon als brachialer Bruder des Murcielago LP640 ist die Sünde schlechthin, unglaubliche 1,2 Millionen Euro teuer und leider längst ausverkauft. Kein Wunder - es gibt gerade einmal 20 Stück. Doch keine Angst; die nächste Stier-Kleinserie wird kommen. Ob sie jedoch so spektakulär über Rennstrecken und Straßen brüllen wird, wie der Kampfjet namens Reventon, ist fraglich. Hier hat sich die Designabteilung von Lamborghini so richtig ausgetobt und den Murcielago mit einem Stealth-Tarnkappenbomber gepaart.

Manfred Fitzgerald, bei Lamborghini verantwortlich für Marke und Design ist beim Anblick des neuesten Renners mehr als zufrieden: «Für das Design haben wir den italienischen Luftwaffen-Stützpunkt im norditalienischen Ghedi besucht. Wir wollten die Idee eines Kampfjets umsetzen. Inspiriert wurden wir vom Tornado und der F 22 Raptor.» Hört sich gefährlich an und fährt sich auch so. In gerade einmal sechs Monaten wurde das geheime Lambo-Projekt umgesetzt. Ein Rennwagen wie ein Kampfjet, dass gibt es nicht alle Tage und so glotzen sich auch die Lamborghini-erprobten Bürger in der Umgebung von Bologna die Augen aus, als der graue Reventon über die Straßen brüllt.

ganzer Artikel (http://www.autogazette.de/Die-Suende-schlechthin/artikel_867251_2_2.htm#folge)

MaX PoWeR
08.01.2008, 12:22
wow :sabber:

greenmachine
08.01.2008, 13:21
Also ich steh ja nicht so auf Lamborghini, aber der sieht einfach nur geil aus... 8)

Deadman
08.01.2008, 13:59
sieht aus wie ein Stealth Bomber. Ob er wohl auch für Radarortungen unsichtbar ist?

Voodoo
08.01.2008, 14:10
LOL, die Frage hab ich mir auch schon gestellt *g*

Sleip`
08.01.2008, 17:16
hammerteil! :staunen:

damit einmal in meiner gegend rumdüsen und die ganzen gesichter der anderen sehen will <--- neuer traum von mir. :D

Sgt Ultra
08.01.2008, 17:59
sieht aus wie ein Stealth Bomber

Hehe, das ging mir auch durch den Kopf. IN dem Mattschwarz find ich ihn aber nicht schön. Dann eher in weiss :D

greenmachine
08.01.2008, 18:53
IN dem Mattschwarz find ich ihn aber nicht schön. Dann eher in weiss :D

Grad das find ich am geilsten an dem Auto!! :p

Voodoo
08.01.2008, 19:38
Ich find dieses matte auch so geil.

Becks
08.01.2008, 19:45
Mattschwarz bei ner Gammelkarre sieht nicht so doll aus, aber bei dem Lamborghini hat das was von "leck mich am Arsch, bei meiner Karre ist die Farbe doch scheissegal." - das hat was!

Deadman
08.01.2008, 20:13
Mattschwarz sieht IMMMER (MIT 3 M!!!) geil aus.

Sgt Ultra
30.01.2008, 20:06
Ford bastelt an einem kompromisslosen Sportgerät auf Focus-Basis. Die Neuauflage des RS wird in Angriff genommen.

http://www.diariomotor.com/imagenes/ford-focus-rs-2008-teaser.jpg

Der Ford Focus ST ist ein Verkaufserfolg. Seine 225 PS sollen aber ab 2009 nicht das Ende der Fahnenstange sein, Ford will die Modellpalette mit einer RS-Version krönen. Nach zwei Markentiteln in der Rallye-Weltmeisterschaft sei die Zeit reif für einen neuen Focus RS, meinte John Fleming, Chef von Ford Europa.
http://werbung.diepresse.com/RealMedia/ads/Creatives/diepresse/default/empty.gif (http://werbung.diepresse.com/RealMedia/ads/click_lx.ads/diepresse.com/leben/motor/349639/1045041724/Middle1/diepresse/default/empty.gif/35346131373665303437613063393430?349639) http://werbung.diepresse.com/RealMedia/ads/adstream_lx.ads/diepresse.com/leben/motor/349639/1045041724/Middle1/diepresse/default/empty.gif/35346131373665303437613063393430?_RM_EMPTY_&349639

Ohne Kompromisse

Der RS soll ein kompromissloses Sportgerät werden, der ultimative Focus. Die Basis für das neue High-Performance-Modell ist der für 2008 aktualisierte ST. Seit einigen Monaten laufen die Vorausentwicklungen. Nun erhielt das Team RS unter der Leitung von Jost Capito grünes Licht für die Umsetzung.

Neue Maßstäbe

Der Focus RS soll auf der Straße so dominieren, wie das Focus Rallye-Auto die Weltmeisterschaft, erklärte Capito. Gegen Mitte 2008 wird Ford eine Studie des Fahrzeugs zeigen, Details will der Hersteller erst bei der Vorstellung 2009 nennen. Hinsichtlich Leistung, Design, Handlichkeit und Bremsen soll der RS jedenfalls Maßstäbe in seiner Klasse setzen: nicht mehr und nicht weniger hat sich Ford zum Ziel gesetzt.


hrhrhr, freu ich mich auf die erste Probefahrt mit dem Ding :roargh:

Sleip`
17.02.2008, 10:31
Wow, was ein Auto. Das Ding sieht einfach nur geil aus. Schade, dass davon nur 20 Stück gefertigt werden. Die Chance so einen dann mal auf der Straße zu sehen sind dann doch sehr gering.


http://www.autogazette.de/img/236290.jpg
http://www.autogazette.de/img/236293.jpg
http://www.autogazette.de/img/236297.jpg
http://images.europeancarweb.com/features/epcp_0709_12_z+lamborghini_reventon+front_left.jpg
http://www.traraba.com/wp-content/fgallery/Lamborghini-Reventon/Lamborghini-Reventon_09.jpg





heute morgen kam auf VOX ein bericht über dieses auto, einfach hammer! super sound, tolles design und in bewegung ein traum! *haben will* :sabber:

Voodoo
17.02.2008, 10:59
COOOOOOOOOOOOOOOOOOOOBRA, ich hab im September Geburtstag!!!!!!!!

Sgt Ultra
17.02.2008, 11:21
...und ich am Freitag :muhihi:

greenmachine
17.02.2008, 12:01
Und ich im November!! :D

Cobra
18.02.2008, 10:23
COOOOOOOOOOOOOOOOOOOOBRA, ich hab im September Geburtstag!!!!!!!!

hehe, sonst noch was? *mal notier* :D

Deadman
18.02.2008, 17:26
hehe, sonst noch was? *mal notier* :D
Ultra lol :D
/E
Ultra im Sinne von Mega... nur damit keine Verwechslungen aufkommen.

janni
28.02.2008, 18:39
ich hätte niemals und im Traum nicht daran gedacht auch nur einmal in diesen Thread zu schauen und war dem "alle foren als gelesen markieren" immer sehr dankbar aber nun WooHooo ist es doch mal soweit.

NAchdem ich mich 29 Jahre (naja 11 da die ersten 18 nicht wirklich zählen) gegen den Erwerb einer Fahrerlaubniss gewehrt habe bin ich nun schon 10 Tage lang im Besitz dieser kleinen Euro Führerschein Karte B.

in 14 Tagen bekomme ich dann auch mein erstes eigenes Auto (gibts myrabbits Aufkleber? :p ) und meine alten Freunde die Radfahrer sollten etwas vorsichtiger werden ... aber nun mal zum eigentlichen Sinn dieses Textes:

kann mir jemand ein gutes und vor allem günstiges Navi empfehlen ??? die Preise gehen ja sehr weit auseinander ...

MaX PoWeR
28.02.2008, 18:40
TomTom, egal welches von denen!

Sgt Ultra
28.02.2008, 18:45
TomTom, egal welches von denen!

jupp, wir ham auch n Tomtom und des hat mich bisher immer Haargenau ans Ziel gebracht, auch bei Strecken von 4-5 Stunden fahrt. Ein Kollege hat eines von Falk, das wollte uns auf der fahrt nach Mannheim in Mannheim selber mehrmals im Kreis rumschicken und mitten auf ner Kreuzung hätten wir laut dem Ding unser Ziel erreicht...

Voodoo
28.02.2008, 20:18
TomTom ist ganz gut. Jupp.

Nirvana
28.02.2008, 20:20
ich nutze Navigon und bin sehr zufrieden damit.

MaX PoWeR
28.02.2008, 20:26
Mich würde beim TomTom vor allem die Mapshare-Technologie interessieren, täglich "frisches" Kartenmaterial kann besonders in meinem Job hilfreich sein.

Sgt Ultra
28.02.2008, 20:30
Mich würde beim TomTom vor allem die Mapshare-Technologie interessieren, täglich "frisches" Kartenmaterial kann besonders in meinem Job hilfreich sein.

unseres hat das, habs aber noch nich ausprobiert :heilig:

vamp
28.02.2008, 22:21
also als ich bei DHL war brauchte ich keen Navi..... ;)

MaX PoWeR
28.02.2008, 23:02
Jo hattest wahrscheinlich sone Eierschaukeltour :p Ich brauche meins mittlerweile auch immer weniger, allerdings kann man nicht jede Straße in 5 Orten kennen und ich muss ja auch manchmal ausserhalb meines Gebiets fahren. ;)

Castor
28.02.2008, 23:05
die letzten zwei Posts sind weltklasse :)
Malte, Du hättest antworten sollen, dass jemand, der auf Schienen fährt, zum Thema Navi einfach schweigen sollte :)

vamp
28.02.2008, 23:07
Ich meinte ja auch die zeit vor den Schienen Castor ;)


Weil da war ich auch WIRKLICH bei DHL

aber eher auf dem ländlichen Bereich wo ich ne Kleinstadt versorgte.... und das war easy job und immer schön so 14 - 14.30 uhr im Depot..... ausser halt zu ostern oder weihnachten etc.

janni
03.03.2008, 23:32
geil: http://www.saab.de/microsites/aero_x/DE/de/index2.shtml

haben will :hopping: legt mal zusammen maedels hab im August Geburtstag :p

Nirvana
04.03.2008, 00:06
was kostet der ? :)

greenmachine
04.03.2008, 08:12
Nice!!! ;)

Voodoo
04.03.2008, 08:14
Ich find ihn nicht so schön. Gewöhnungsbedürftig zumindest.

Nirvana
04.03.2008, 09:28
also ich finde den echt schön, mit der Kuppel ist auch mal nen Highlight. Aber anscheinend gibts den nur als einzelne Concept Cars - schade :D

janni
04.03.2008, 09:46
Der AeroX wird definitiv ein Einzelstück bleiben und dient als stilistisches Urmeter für künftige Modelle ... naja muss ich eben doch sehr sehr reich werden :p

h a e p i i i
04.03.2008, 18:10
finde der sieht top aus...

Nur gerade die Kuppel finde ich nicht schön.


EDIT:

btw ich saß gestern in einem R8. Auch nen schönes Auto :)

Voodoo
19.05.2008, 10:57
Jetzt ist sommerlich. Dann zeigt mal her eure Autos!

vamp
19.05.2008, 12:11
erstmal waschen fahren dann gibbet mal nen aktuelles Foto ;)

MaX PoWeR
24.07.2008, 14:51
Von der BRITISH MOTOR SHOW (http://www.spiegel.de/auto/aktuell/0,1518,567698,00.html)

http://www.spiegel.de/img/0,1020,1251045,00.jpg
Britisches Elektroauto Lightning GT: Konkurrenz für den kalifornischen Tesla Roadster


http://www.spiegel.de/img/0,1020,1251047,00.jpg
Morgan Lifecar: Das Design mag von gestern sein - im Inneren des Konzeptautos arbeitet eine moderne Brennstoffzelle.


http://www.spiegel.de/img/0,1020,1251056,00.jpg
Mastretta MXT: Porsche-Konkurrent aus Mexiko. Nicht einmal fünf Sekunden braucht der in Mittellage montierte Zwei-Liter-Vierzylinder, um den Wagen auf Tempo 100 zu katapultieren.


http://www.spiegel.de/img/0,1020,1251069,00.jpg
Kamala K360R: Dank federleichtem Chassis in drei Sekunden von null auf hundert.

Deadman
24.07.2008, 14:59
Der Lightning sieht zwar besser aus, allerdings ist der Tesla eher bezahlbar :)

/E Der Morgan Lifecar sieht derbe geil aus. ich steh auf dieses 50er jahre Design

greenmachine
24.07.2008, 15:05
Bei dem Morgan Lifecar muss ich irgendwie ans Batmobil denken...

Deadman
24.07.2008, 15:15
Genau deswegen! yey :D

vamp
24.07.2008, 15:18
finde die ganzen karren nich wirklich so toll ...

Malinalda
24.07.2008, 15:30
Hat der komische Lightning GT da nicht einfach die Karosserie von nem Jaguar? Weiß gerade das Modell nicht, sieht aber fast genauso aus...

Deadman
24.07.2008, 15:34
..Nein, Lotus Design(er)

Sleip`
24.07.2008, 15:45
1 und 3 top, rest naja! :)

Sgt Ultra
24.07.2008, 20:51
1 und 3 top, rest naja! :)

jupp, so seh ich das auch...

Cobra
25.07.2008, 11:23
muhaa :D der unterste sieht aus wie so ne platt gedatschte Nase :D

Sgt Ultra
11.08.2008, 22:44
Fiesta RS, sieht genial aus find ich...

Sleip`
11.08.2008, 23:04
bin ja am neuen fiesta interessiert, da wäre der RS schon ne feine sache! :)

greenmachine
12.08.2008, 08:01
Erinnert mich stark an den Honda Civic...

vamp
12.08.2008, 13:43
dann wohl eher doch der Ford Focus ST ;) *lechz*

Jejolore
12.08.2008, 15:07
Das Lightning Car ist einfach mal top, abgesehen vom Preis :). Die Ladezeiten sind extrem geil 2-3 Minuten bis der Akku auf 85% geladen ist und weitere 7 Minuten auf 100%. Reichweite 200 Meilen, und Akkulebensdauer von 200.000 Meilen.

Sgt Ultra
12.08.2008, 18:50
bin ja am neuen fiesta interessiert, da wäre der RS schon ne feine sache! :)

Wenn schon RS, dann richtig mein Freund... (siehe unten)


dann wohl eher doch der Ford Focus ST ;) *lechz*

Dann lieber auf den ST verzichten und noch bis nächstes Jahr warten:


Schon die erste Version des Ford Focus RS sorgte für Aufsehen, nun ist es wieder soweit. Am 22. Juli auf der London Motor Show feierte das neue Spitzenmodell des Ford Focus Premiere - mit 300 PS und starker optischer Präsenz.

http://forum.myrabbits.de/attachment.php?attachmentid=3440&d=1218559637

Vier Jahre zeigte sich Ford abstinent - zumindest was das RS-Logo auf einem Focus angeht. Jetzt darf der Kölner wieder das Leistungszeichen tragen. Die Neuauflage legt sich dabei auch ordentlich ins Zeug. Basierend auf dem Focus ST, entlocken die Ford-Techniker dem 2,5-Liter-Fünfzylinder-Turbomotor satte 300 PS. Die Mehrleistung des Fünfzylinders erreicht das Team um Entwicklungschef Jost Capito durch einen überarbeiteten Zylinderkopf, schärfere Nockenwellen, ein angepasstes Motormanagement, einen erhöhten Ladedruck sowie modifizierte Ansaug- und Abgaswege.

http://forum.myrabbits.de/attachment.php?attachmentid=3441&d=1218559637

Das maximale Drehmoment von 410 Nm fällt dabei ausschließlich über die Vorderräder her. Damit diese nicht völlig haltlos agieren, versucht ein Sperrdifferenzial die Antriebskräfte optimal zu verteilen und eine sogenannte Revo-Vorderradaufhängung die Räder stets auf der Straße zu halten. Zudem trägt der RS verstärkte Radaufhängungen und eine um 40 Millimeter gewachsene Spur. Ein Allradantrieb wurde zwar ebenfalls erprobt, aber aus Gewichtsgründen verworfen.

Zwingend erforderlich war dagegen das Bremsen-Update: vorn verzögern nun 336er Scheiben, hinten kommen 300er Scheiben zum Einsatz. Diese wiederum erforderten den Einsatz von 19 Zoll-Felgen mit 235/35er Bereifung. Das abschaltbare ESP des RS wurde zudem sehr zurückhaltend ausgelegt.

Fahrleistungen verrät Ford noch nicht, unter sechs Sekunden für den Standardsprint sollen aber drin sein, wenn der in Saarlouis gefertigte RS ab Anfang 2009 zu den Händlern rollt.

Mir gefällt er nich so, aber ich denk das liegt an der Kack-Farbe. Wie man ein Auto nur so präsentieren kann :stupid2:
Naja, jedenfalls freu ich mich schon drauf, wenn der erste auf unseren Hof rollt. Der wird dann erstmal ausgiebig getestet :muhihi:

vamp
12.08.2008, 19:40
klingt schon geil... schade bloss das sie da keinen 6 Zylinder reinhauen :D

Voodoo
12.08.2008, 20:21
naja, der orangene ST kam auch gut an. Da wollen sie wohl weiter auf so grelle Farben setzen. Ich bin auch nicht so begeistert bisher. Mal abwarten, bis der Ultra mit dem neuen RS bei mir vorbei fährt.

Sgt Ultra
12.08.2008, 20:22
Das grün is in Anlehnung an irgend nen Rennwagen von Ford aus den 70ern :rolleyes:

Gibt ja aber zum glück noch andere Farben. Ich denke mal in dem hässlichen Zeugs bestellt sich den eh keiner...

vamp
12.08.2008, 20:25
also die Farbe wäre für mich auch tabu.... aber das orange vom ST hatte was ;)

kru3m3L
16.08.2008, 11:50
also die grüne karre ist nen leckerbissen, die farbe muss natürlcih ersetzt erden durch nen ludenweiss oder nen machoschwarz mit weissen rennstreifen ^^
fiesta rs gefällt mir von der seitenansicht her überhaupt nicht, sieht aus wie so ein kleiner bollen

MaX PoWeR
16.08.2008, 13:07
Bei dem Grünen hab ich zum ersten mal (bei nem Ford) gedacht, der sieht ja mal gar nicht so schlecht aus, aber anscheinend hab ich diese Meinung exclusiv :D
Der Fiesta RS sieht aus wie nen Focus finde ich.

Voodoo
16.08.2008, 13:39
mir gefällt der Fiesta RS ziemlich gut eigentlich.

Sgt Ultra
16.08.2008, 14:10
Joa, mir auch. Der neue Fiesta im allgemeinen schon. Hab hier grad den Frisch gedruckten Prospekt für den Sleipi rumliegen, das Ding sieht schon echt klasse aus. Wenn mein Karren jetzt schrott wär, würd ich mir so einen holen...

Sleip`
16.08.2008, 14:23
Joa, mir auch. Der neue Fiesta im allgemeinen schon. Hab hier grad den Frisch gedruckten Prospekt für den Sleipi rumliegen, das Ding sieht schon echt klasse aus. Wenn mein Karren jetzt schrott wär, würd ich mir so einen holen...

jup, wenn alles glatt läuft, dann hol ich mir diesen herbst den neuen fiesta! :]

kru3m3L
18.08.2008, 15:10
du holst dir nen neuwagen sleip ??
kostet aber ganz schön

Voodoo
18.08.2008, 15:12
würde ich auch abraten. War mein größter finanzieller Fehler aller Zeiten.

Castor
18.08.2008, 16:23
würd auch nen Jahreswagen empfehlen, lohnt sich einfach viel mehr...
es sei denn Ultra hat spezial Preise :)

Sleip`
18.08.2008, 17:17
es sei denn Ultra hat spezial Preise :)

so das aussieht! ;)

Sgt Ultra
18.08.2008, 18:06
Spezialpreise ja, aber nen Neuwagen werd ich mir auch nicht mehr holen ;)

kRaL
19.09.2008, 07:55
ich hab wohl mein Traumauto gefunden ;)
http://orz.4chan.org/hr/src/1221802665820.jpg

MaX PoWeR
21.09.2008, 16:14
Mein Transit hatte nen lustigen Defekt grade, die Motor- und die ESP-Leuchten leuchteten immer wieder mal auf, völlig zusammenhangslos, ausserdem lief der Motor ständig weiter, wenn man die Zündung ausgemacht hatte. Damit konnte man die Leute schon verblüffen, ziehst den Schlüssel ab, Motor läuft weiter, "Geiler Trick, wa!" :D Montag in der Werkstatt gewesen, die ne Stunde lang nachgeguckt und den vermeintlichen Fehler gefunden, Mittwoch wurde dann ein Teil getauscht, wodurch ich nochmal ne Stunde dort abgammeln musste. Keine 50km weiter leuchteten beide Lampen wieder auf.. Irgendwann hab ich dann mal nen Zusammenhang festgestellt, und zwar lief der Motor immer dann weiter, wenn ich das Licht noch an hatte, in dem Moment, in dem ich es ausgeschaltet habe, ging auch der Motor aus :applaus: Durch die Info konnte der Meister den Fehler dann endlich finden, da war wohl irgendwo nen Lämpchen durch und hat immer nen Fehlstrom auf das Steuergerät gegeben, so in etwa hat man es mir zumindest erklärt ^^ Hatte auch noch irgendetwas mit der Themperatur zu tun...

Weshalb ich das eigentlich schreibe, bin dadruch in den Genuß gekommen, übers WE einen PKW zu fahren, da deren Vermiettransit schon an meinen Kollegen ausgeliehen war :) Bekommen habe ich einen Focus Turnier, 1,6 TDCI. Hätte zwar lieber ne grössere Maschine bekommen, aber für die 1,6 Liter macht der doch schon ganz ordentlich Dampf. Im unteren Drehzahlbereich habe ich die TDIs von Audi deutlich druckvoller in Erinnerung, aber so ab 2000 Umdrehungen kommt dann auch beim Focus gut Saft. Lenkung kommt ziemlich direkt und das Fahrgefühl ist auch sehr gut, das Fahrwerk konnte ich noch nicht so augiebig testen ^^ Stören tut mich die schlechte Übersicht, bin da von einem Transporter natürlich was anderes gewohnt, aber mir erscheint der Rückspiegel zB auch deutlich zu groß, der einem von dem ohnehin schon kleinen Sichfenster fast ein Drittel klaut. Insgesamt aber eine positive Erfahrung, die mein zerrütteltes Bild von Ford ein wenig aufbessert ;)

Cobra
28.10.2008, 20:31
Sportsgeist trifft Vernunft – der neue Audi S4
(10)
28. Oktober 2008, 12:32 Uhr

Kleinerer Motor bedeutet nicht weniger Leistung. Im Gegenteil. Das stellt gerade der neue Audi S4 unter Beweis. Ein Kompressor ersetzt den fehlenden Hubraum. So schafft es der Audi mit Sechszylindermotor in 5,1 Sekunden auf Tempo 100. Kosten wird der S4 mit seinen 333 PS ab 50.950 Euro.

http://www.welt.de/multimedia/archive/00690/AudiS4_4_DW_Sonstig_690691g.jpg

http://www.welt.de/multimedia/archive/00690/AudiS4_5_DW_Sonstig_690693g.jpg

http://www.welt.de/multimedia/archive/00690/AudiS4_3_DW_Sonstig_690677g.jpg

h a e p i i i
28.10.2008, 21:03
so und wer schenkt mir nun dieses auto? :P

Voodoo
28.10.2008, 21:58
geiles Auto!

clubic
28.10.2008, 22:02
Weil ich den Thread grad sehe:

Meine Mutter fährt einen Opel Signum 2.2 Diesel, der hat jetzt ca 100.000km drauf.

Vor 30.000km wurden die Bremsen bei einer Opelwerkstatt komplett ersetzt.

Nun ist sie Aufgrund eines schleifenden Geräusches an der Hinterachse wieder in die Werkstatt und dort wurde festgestellt, dass nun nach nur einem Jahr und 30.000km die hinteren Bremsen eigentlich nicht mehr vorhanden sind. Sowohl Bremsscheibe als auch Belag.

Die Werkstatt sieht es weder als Garantie- noch als Kulanzfall.


Mit meinen, zugegeben kleinen, Autokenntnissen halte iche s doch für nahezu unmöglich das eine Qualtiätsbremse bei normalen Fahrstil nach 30.000km nicht mehr da ist und das auch noch an der Hinterachse.

Was ist eure Meinung dazu?

vamp
28.10.2008, 22:03
würde ich sofort nehmen wenn ich das kleingeld hätte :) <3

Jejolore
28.10.2008, 22:05
Wenn die Bremsbacken 30.000km immer an der Bremsscheibe schleifen, sei es durch nen Montagefehler oder durch eine falsch eingestellte Handbremse, die ich hier vermute, ist es ganz normal das nichts mehr vorhanden ist.

clubic
28.10.2008, 22:08
Okay, aber dann ist es auf einen Fehler zurückzuführen. Bei einem normalen Fahrstil darf sowas eigentlich nicht passieren, oder?

Sgt Ultra
28.10.2008, 22:09
Das kommt größtenteils wirklich auf den Fahrstil an. Bei meiner Schwester musste ich innerhalb der letzten 4-5 jahre zwei mal die Bremsen erneuern, bei meinem Puma sind nach jetzt über 120000 Km immer noch die ersten bremsbeläge drin. Kommt auch viel drauf an, wie das Auto eingesetzt wird. Dürfte ja klar sein, das sich die dinger im Stadtverkehr mehr abnutzen als auf der Autobahn ;)

Dennoch isses schon zweifelhaft, das die sich nach 30000 km runterradieren, dazu noch an der Hinterachse, wo nur 30% der Bremskraft anliegen. Was wir bei unseren Modellen ab und an mal haben ist, das die Verstellung der Handbremse hinten festgammelt und somit der Belag immer an der Bremsscheibe anliegt und sich stetig abnutzt. Könnte auch bei Eurem Problem so sein, ne Fachwerkstatt sollte das aber erkennen, da sich die Bremsscheibe da dann verfärbt...

clubic
28.10.2008, 22:16
Also das Auto wird ca 70% in der Stadt genutzt.

Wir lassen uns die Ausgebauten Teile aufjedenfall mal geben und von jemandem Anschauen, da die vordere Bremse noch nix hat.

Castor
28.10.2008, 23:04
Der S4 ist schon ein cooles Auto, wobei mir ja der M3 noch besser gefällt ;)

Bin neulich btw. mal den Porsche 911 Targa S von nem Kollegen gefahren... Alter, geht der ab, zu krass, das Fahrzeug :)

Nirvana
28.10.2008, 23:53
Der S4 ist schon ein cooles Auto, wobei mir ja der M3 noch besser gefällt ;)

Bin neulich btw. mal den Porsche 911 Targa S von nem Kollegen gefahren... Alter, geht der ab, zu krass, das Fahrzeug :)

ich hab ja keine ahnung, aber fahr mal nen A5 3.0 tdi quatro - ein teufel vor dem herrn ....

btw: heute nen bmw 525 ti gefahren, leider automatik, deswegen im vergleich eher dürftig ;)

Castor
29.10.2008, 00:04
gut, son Diesel mit 3.0 Litern ist nicht schlecht, aber gegen den 911 S sieht auch der schlecht aus :)

alleine schon, dass man schneller als 250 fahren kann^^

Nirvana
29.10.2008, 00:07
jo, ist schon klar :D aber ist auch nen schlechter vergleich *g*

Castor
29.10.2008, 00:17
yor, aber wenn man mit nem RS4 oder nem M3 ankommt, lässt sich das wieder vergleichen :)

Sgt Ultra
09.01.2009, 23:22
Der stärkste Shelby-Mustang aller Zeiten
Ford enthüllt auf der North American International Auto Show (NAIAS) in Detroit den stärksten Shelby-Mustang aller Zeiten.

Der Shelby GT500 besitzt einen 397 kW/540 PS starken V8-Motor, wie Ford in Köln mitteilt.

http://magazine.web.de/images/254/7319254,h=353,mxh=1000,mxw=470,pd=1,w=470.jpg

Das 5,4-Liter-Aggregat wird von einem Roots-Kompressor aufgeladen und entwickelt ein maximales Drehmoment von 692 Newtonmetern.

Es basiert auf dem Motor des ausverkauften Retro-Supersportwagens Ford GT40.Äußere Erkennungsmerkmale des neuen Topmodells der Mustang-Baureihe sind ein Heckspoiler und eine neue Frontschürze mit größerer Kühleröffnung. Außerdem gibt es eine modifizierte Motorhaube aus Aluminium, ebenfalls mit "markanter" Lüftungsöffnung.

Das Coupé steht auf 19-Zoll-Rädern, für das Cabrio sind Räder in 18 Zoll vorgesehen. Zur weiteren Ausstattung gehören straffer abgestimmte Federn und Dämpfer und Sportsitze.

:sabber: Mal meinen Chef überreden das wir einen bestellen ;)

clubic
10.01.2009, 01:09
Die Mustangs sind doch gar nicht so teuer, oder?

Hilli
10.01.2009, 09:45
Eleanor! http://ugly.plzdiekthxbye.net/small/s378.gif

Sgt Ultra
10.01.2009, 11:30
Die Mustangs sind doch gar nicht so teuer, oder?

Nope, das Grundmodell bekommste glaub schon für 25000€, den bisher stärksten hast für knappe 35000 bekommen wenn ich mich nich irre. Ich denke aber mal das Dir die Spritkosten den Arsch auf Grundeis ziehen werden ;)

Castor
10.01.2009, 11:40
Nope, das Grundmodell bekommste glaub schon für 25000€, den bisher stärksten hast für knappe 35000 bekommen wenn ich mich nich irre. Ich denke aber mal das Dir die Spritkosten den Arsch auf Grundeis ziehen werden ;)

das glaub ich auch. der Verbrauch liegt doch bestimmt gut über 20 Liter auf 100km, oder?

clubic
10.01.2009, 12:53
Also Anschaffung billig, Unterhalt teuer.

Stell dir doch einen in deine neue Wohnung :)

Sgt Ultra
10.01.2009, 12:56
Mach ich unter einer Bedingung: DU schaffst ihn die ganzen Stockwerke rauf :muhihi:

clubic
10.01.2009, 13:08
wie steil sind die Treppen? Mit 500Ps muss da doch was gehen

Sgt Ultra
10.02.2009, 20:01
bäh, bäh, bäh. Der neue Ka is sowas von hässlich...

http://www.automobilsport.com/upload/cars-tuning-aout-08/ford-ka1.jpg

http://www.automobilsport.com/upload/cars-tuning-aout-08/ford-ka2.jpg

Beim Fiesta so nen riesen Schritt nach vorne gemacht, beim Ka das ganze nach hinten :D

Voodoo
10.02.2009, 20:03
Ich finde ihn schöner als das komische Ei... äh... Vorgängermodell. Wobei das noch lange nicht heißt, dass ich ihn schön finde :).

Der neue Fiesta gefällt mir!