PDA

View Full Version : 24



rieke
04.01.2007, 12:25
Ich starte einfach jetzt mal ein Thread den ich selbst soweit es mir möglich ist am Laufen halten möchte. Ich achte hierbei darauf auf jegliche Spoiler, die ich markiere, hinzuweisen. Denn es gibt nichts

Die Ehre hat ein überaus guter Artikel der Frankfurter Rundschau, der voll und ganz mit seiner Zusammenfassung der Serie meinen Geschmack trifft.



Im endlosen Fegefeuer

Keine Atempause für Jack Bauer: Die fünfte Staffel der US-Serie "24" bei RTL II ist brisanter denn je

"24 - Tag 5", RTL II, 21.10 Uhr.

VON HARALD KELLER


Vorabbesprechungen der US-Serie 24 verbieten sich eigentlich - außer für notorische Spaßverderber. Denn zum Prinzip der Produktion gehören Volten und Wendungen, bei denen selbst erfahrene Seh-Leute Herzklopfen bekommen. Die Autoren der Serie scheren sich zum Beispiel nicht darum, dass einige der angestammten Figuren zu Publikumslieblingen geworden sind. Jeder Schauspieler, der bei 24 unterzeichnet, muss damit rechnen, dass die von ihm verkörperte Gestalt ein abruptes Ende findet.


Fortgesetzte Zerrüttung

Kein Wort also über Tag 5, die neue Staffel, außer dass Jack Bauer (Kiefer Sutherland) erneut keinen Schlaf finden wird. Stattdessen ein Rückblick. In der ersten Staffel leitete Bauer die Antiterroreinheit CTU in Los Angeles. Schon zu diesem Zeitpunkt war er ein angeschlagener Held. Langjährige Undercover-Einsätze hatten seine Ehe zerstört, ihn selbst zermürbt, zumal er zuletzt verdeckt gegen korrupte Bundesagenten ermittelt hatte und sich daraufhin dem Misstrauen vieler Kollegen ausgesetzt sah. Bauer war zu seiner Familie zurückgekehrt und festen Willens, seine Ehe zu retten, als die Ereignisse rund um ein geplantes Attentat auf den schwarzen Präsidentschaftskandidaten David Palmer (Dennis Haysbert) seine Frau das Leben kosten.

In den folgenden Staffeln setzte sich die Zerrüttung fort. Bauer bemühte sich um Aussöhnung mit seiner Tochter und um den Aufbau sozialer Beziehungen, sein Beruf machte jede dieser Anstrengungen immer wieder zunichte. Es trifft keinen Unschuldigen. In Staffel eins und drei fällt seine Vergangenheit als Elitesoldat, der im Ausland an Mordkommandos beteiligt war, auf ihn zurück. Bauer ist ein Sünder, der wieder und wieder durchs Fegefeuer gejagt wird und keinen Frieden findet. Mitunter will es scheinen, als sei er für ein ziviles Leben verloren. Doch am Ende der dritten Staffel wendet er sich ab, der Panzer bricht auf, der vermeintlich gefühllose Kerl vergießt bittere Tränen.

Jack Bauer ist kein Ritter in schimmernder Rüstung, kein edler Sheriff, der den anderen zuerst ziehen lässt, sondern ein militärisch geprägter Killer, meist mit ehrbarem Ziel, aber von Rachegelüsten nicht frei. Eine auffällige Übereinstimmung übrigens mit dem aktuellen Bond-Film, dessen drei Verfasser, darunter der als Serien- und Kinoautor tätige Paul Haggis (Ein Mountie in Chicago; Million Dollar Baby), auch 24 offenbar eingehend studiert haben. Die 24-Schöpfer beschönigen das Treiben der Anti-Terror-Agenten nicht durch Ironie oder dramaturgische Verrenkungen, die den Helden unbefleckt lassen. Ebenso wenig verfallen sie in eine schlichte Law & Order-Denkungsart. Mit der Lösung der Konflikte verbinden sich häufig quälende Dilemmata, wobei der seelisch belastenden Für-und-Wider-Erörterung trotz hohen Erzähltempos viel Raum bleibt.

So stand der liberale Präsident Palmer vor der Frage, ob er einen Mord befehlen soll, um den Tod Hunderter zu verhindern. Der Politiker rang mit sich und trug schwer an seiner Verantwortung, die ihm niemand abnehmen konnte. Eine treffende Veranschaulichung dessen, was auch in Deutschland bevorsteht, wenn die rechtlichen Voraussetzungen zum Abschuss von Passagierflugzeugen geschaffen sind und der Ernstfall tatsächlich eintritt.


Kein Witz: die Lizenz zum Töten

Anders als in den früheren Bond-Filmen ist bei 24 die sprichwörtliche "Lizenz zum Töten" kein frivoler Witz. 24 zeigt unumwunden, dass in dem unterhalb geltenden Rechts vonstatten gehenden Kampf gegen den Terror beiderseits gefoltert und gemordet wird und kommt damit der Realität durchaus nahe. Die Anti-Terror-Agenten sind ebenso wenig automatisch der guten Seite zuzurechnen wie Polizisten, Politiker oder Angehörige einer bestimmten Hauptfarbe oder Religion. In dieser Frage gab es Missverständnisse, nachdem 2005 der Rat für Amerikanisch-islamische Beziehungen allein auf Basis einer kurzen Vorschau auf die vierte Staffel Bedenken gegen die Darstellung einer türkischen Familie muslimischen Glaubens äußerte, die laut Handlung in terroristische Aktivitäten verstrickt ist.

Bei Ansicht aller Episoden ergibt sich ein differenzierteres Bild, wie zuvor schon in der zweiten Staffel, in der vermeintlich Sendboten eines arabischen Staates Anschläge auf US-Bürger verübten, die Hintermänner aber in der amerikanischen Ölindustrie zu finden waren, die einen Krieg in Nahost zu provozieren hoffte. Diese Staffel begann in den USA kurz vor dem Abmarsch in den zweiten Irak-Krieg, mit dem sich der TV-Politthriller prompt bitter bewahrheitete.

Neokonservative dürften an dieser Aussage wenig Freude gehabt haben und noch weniger am äußerst brisanten Tag 5, der, soeben in der Kategorie "Beste Serie" für einen "Golden Globe" nominiert, ein Jahr nach der US-Ausstrahlung von heute an auf RTL II seinen Lauf nimmt. Wieder zählt zu den Schauplätzen das Weiße Haus, das inzwischen auch in der Serie von einem Republikaner beherrscht wird - ein Schelm, wer diesen fiktiven Amtsinhaber mit George W. Bush vergleichen wollte…

Quelle: FR-online.de (http://www.fr-online.de/in_und_ausland/kultur_und_medien/medien/?em_cnt=1042276&)


Die Staffel 5 läuft ab 03.01.07 (gestern) Mittwochs um 21.10 auf RTLII, jeweils 3 Folgen am Stück.
Wer im Englischen gut bewandert ist und ein bisschen Geld locker hat kann sich die DVD Season 5 aus den UK importieren lassen: amazon (http://www.amazon.de/24-Complete-UK-Kiefer-Sutherland/dp/B000EBCJN6/sr=8-1/qid=1167910121/ref=pd_ka_1/302-6495973-5508823?ie=UTF8&s=dvd)

Die Staffel 6 wird als erstes in den USA am 14.01.07 auf FOX ausgestrahlt.

rieke
04.01.2007, 12:43
Hier ist der erste Teil von den Interview. Den zweiten Teil muss ich noch bearbeiten, da er Spoiler zu Season 5 enthält.



Kiefer Sutherland Talks About "24" the Movie
From Fred Topel

Fans are getting ready to start the next day-long movie quality TV season of 24, but also eagerly anticipating the 24 movie in the works. As he kept secrets about the upcoming sixth season of the show, Kiefer Sutherland suggested a lot to be excited about regarding the 24 film, to be shot this coming summer.

What can you tell us about the 24 film?
“It’s something that we really, really want to make. The real key difference would be that the 24 hour film would be a 2-hour representation of a 24 hour day. It would be the first thing that we didn’t do in real time. Mainly, you have to understand, we’re making two episodes every three weeks. We would have three months to make a two hour [movie]. Just to have that kind of time to really allow our cinematographer and our director and the writers to focus on such a finite thing, and actually be able to do a film that really has a conclusion, I think would be really exciting not only for us to make but I think for an audience as well.”

What gives you the confidence that it’ll work without the real time format?
“Because I think after five years and specifically when we go to shoot it after six years, the characters have been even more defined. I think that the sensibility of the show is really entrenched. The audience that it would be going after really understands those characters and has a certain expectation, and we will do everything we can to meet that.”

Will at least the first hour be real time then the second hour not, like was reported?
“In the film, no. I think probably the opposite. I think the film will really be a 2-hour representation of a 24 hour day. In answer to your timeline question, there will be a timeline. It just will not be in real time. You might not have read wrong. Someone might have reported it wrong.”

Will the movie fit within the timeframe with the TV show?
“It will be outside of the TV show.”

Before or after?
“That is the writers’ option. They’re working on it now and in all fairness, I’ve heard rough ideas kind of in every direction. But the thing that I’m most excited about that is that we’re going to make it within the context of still running the show. Everybody compares it to X-Files the movie, except with X-Files the movie, the show was done - or at least he was done with it - at that point. I actually believe that the film and the show can actually coexist and for quite some time. I think once that starts to happen, the dynamic between television and film will really change in a major way.”

Are you working on anything else?
“There’s a couple things that I’ve heard from other writers. We started this production company that’s with Fox and there’s a couple things we’re very excited about in that area. But we’re in the process of just kind of getting that on its feet. This summer was the first summer that I didn’t take a film. I really wanted to take some time, anchor myself and I really wanted to focus. I think every year we’ve always noticed the first four episodes get more difficult to really make those work, and I wanted to work with Jon Cassar and the writers as much as they were available so that we would really have as much a head start as we could when we started filming.”

Is there a type of project you’d like to do?
“It really is what strikes my fancy at the time. I’ve been really fortunate over the course of my career to be able to have a lot of different opportunities. Why I would choose a film like Dark City was really my mood that week, and why I would then go choose to do The Glass Menagerie for six months was another mood. It’s generally whatever I start to think I got a shot at doing well.”

2nd page

Until we get to the 24 movie, we'll have to tide ourselves over with weekly hours of Jack Bauer's real time days. Last season ended with Jack taken into Chinese custody to answer for the accidental death of an ambassador during one of his raids in Season Four. The Season Five DVD has a Season Six prequel of Jack in China, but no word on where Season Six will actually pick up.

Will there be anything tonally or thematically different this year?
“The one thing - the show is political. It’s not that the show has not been political but I think last season it became political, because people observing it drew a political angle from it. I remember Joel Surnow, the writer, saying it’s really quite amazing to have the right kind of adopt the show the way they have and then have the left, Barbra Streisand and so many people on the left adopt the show for themselves as well. And that it’s managed to run this kind of mutual political ground while having very strong political aspirations within the context of the show. This year, there’s a couple statements that are very political. They are on purpose from the writers and I think they chose to address a really interesting situation in our society.”

How do you find new aspects of Jack's character every year?
“A small example is the whole reintroduction of Audrey as a character and myself as a character that is alive. Every scene that I had with her, I wanted three beats or three lines to really play how much he loved her and how much he wanted to be with her, and the fourth beat would always be, ‘I can’t. The second this is over, I have to disappear.’ And then the next beat, the new measure would be, ‘I love her, I love her, I love her, I can’t. I love her.’ I know it sounds really simplistic but it’s not an easy thing to keep that meter in your head. Or maybe it is for others. It’s not for me. It takes me a minute to get into that groove, but I remember when it worked, Jon Cassar turned around and went, ‘What was that?’ It was just a complexity of playing two things at the same time which is not something normally as an actor, I’m a huge fan of not the obvious but sometimes things are obvious for a reason and I see some people avoiding it at such a cost that they miss the whole point of the characters. This has taught me to kind of try and find a blend of both.”

Are you worried that all the new serialized shows will eat away at your audience?
“I don't think people like the show because it’s serialized. I think people like the show because the characters are working and the writers do a fantastic job creating a world that they’ve found entertaining. Again, I can’t tell you how lucky that is. I’ve been doing this for 20 years. I’ve never had an experience like this in my life. I certainly know I could have worked for another 20 and never had it. So I think again, it’s not a question of… Law and Order is a fantastic show and it was absolutely serialized in a perfect package episode to episode to episode. This is not, and I think they work in different milieus for their own different reasons. Again, I think it comes down to creating a situation that is interesting for an audience and ultimately creating characters that you care about that are in that situation.”

Does the political climate affect people’s interest in the show?
“Absolutely. I think escapism is a very broad word. I think all entertainment on some level is, and I think it can also be informative and I think it can be a variety of things. But absolutely. It was uncanny the timing of us coming out with our show and the terrible events of 9/11. It certainly awakened an ear in this country regarding terrorism that I don't think was as pervasive before. So yeah, absolutely. I think the world has changed incredibly since that terrible day and our show certainly deals with aspects of that. Again, in the context of a television show, not reality.”

What's the timeline for next season? How much time has passed?
“I think it’s about a year and a half.”

Will President Logan be back?
“Yeah, he will be on in some capacity.”

Will Jean Smart be back? (des is die Schauspielerin von Mrs. Logan)
“She and Greg [Itzin] both, absolutely. I think that that was a really dangerous part and the fact is that she really did take it on as Mrs. Lincoln, the ultimate First Lady, and that was one of those great moments where you saw an actor instead of trying to defend herself from it, absolutely attack what could have been a death blow to that character. Just truly one of the most amazing performances I’ve seen and someone I’ve had the pleasure of working with. I think they both are going to be, in which capacity and how much I don't know. I don't know that yet.”

Is it still important to you to do interviews to promote 24?
“You know what? If I [didn't feel] that way, I wouldn’t have come here. I’m so grateful, I was saying earlier. We wouldn’t have been even picked up had it not been for this event 5 years ago. It was the energy that was kind of created out of the screening of the new pilot and by you guys that got Fox, because we were on the fence and we were teetering off it in the wrong direction. I’ll never forget that. This has been one of the most amazing experiences of my life and certainly I think the most amazing of my career to date. I’m really grateful for it.”


Anything else you can say about this season or about Jack?
“Certainly from Jack’s point of view, he’s at the end of his line. Something’s going to have to really rejuvenate him from the position that he’s in. So in that area, there’s going to be a character shift within the context of the show with his character. There has to be. Otherwise he’s just going to be dead. And he’s been put through it. So it’s going to be interesting at least to try to come from a very dark, really deep, dark place and actually try and come up as opposed to starting in an up position and going down. That’ll be different.”

Will there be another romance for Jack?
“That might be possible, but you also have to know that that doesn’t stop Kim [Raver] from coming back to do our show. She’s contractually free to do both shows, so we have to see what happens.”


How many more days can Jack handle?
That’s up to an audience. Me, I love doing it and I’m glad that they let me do it as long as they have.”




Quelle - Achtung Spoiler auf der 2. Seite (http://movies.about.com/od/interviewswithactors/a/sutherlnd123006.htm)

Nirvana
04.01.2007, 13:35
am 14.1. geht es dann ja endlich mit der 6. Staffel los *freu*

rieke
04.01.2007, 22:22
Ja ich kanns kaum erwarten. Ich werd demnächst noch paar Infos zur Season 6 hier bringen, natürlich mit Spoilerwarnung ;)

rieke
05.01.2007, 15:01
Season 5 Spoiler (ein paar Folgen)



THRILLER-SERIE "24"
Jetzt wird's persönlich
Von Daniel Haas

Jack Bauer rettet ab morgen zum fünften Mal die Welt. 24 Stunden lang. Zwischen Verhör und Folter wird in der 5. Staffel der Echtzeit-Erfolgsserie nun mehr gemenschelt denn je. Die Terror-Drahtzieher sitzen diesmal dort, wo es besonders weh tut.

Ich bin dann mal weg, sagte sich der Welt erfolgreichster Terrorbekämpfer am Ende der letzten Staffel von "24". Gemeint war allerdings nicht eine Wandertour zwecks spiritueller Erbauung, sondern die Auslöschung seiner bisherigen Existenz. Eine Atempause war für Jack Bauer, den Rund-um-die-Uhr-Agenten, nur um den Preis des Todes zu haben, wenn auch eines fingierten.

http://www.spiegel.de/img/0,1020,767172,00.jpg

Und Hand aufs thrillergepeitschte Herz: Bauer war zum Schluss so lästig wie ein Hautauschlag. Er hatte gelogen und erpresst, gefoltert und gemordet, und dass man ihn in einem Rechtsstaat nicht mehr dulden konnte, versteht sich eigentlich von selbst. Die Idee, ihn in die Anonymität einer Under-under-undercover-Existenz abzuschieben, war deshalb konsequent: Man will den Henker nicht sehen, auch wenn er die Ordnung wiederhergestellt hat.

Weil das Verdrängte aber bekanntlich wiederkehrt und Terroristen keinen Urlaub machen, muss er nun wieder Schichtdienst schieben: 24 Stunden Gewalt für die gute Sache. Es geht - wie üblich - um die Rettung Amerikas, das dieses Mal nicht von islamistischen Schläfern oder serbischen Killerkommandos heimgesucht wird, sondern von russischen Separatisten. Sie sind lediglich die Handlanger weitaus schlimmerer Gegner, gemäß des Stilprinzips von "24", bei dem Verschwörungen wie Babuschka-Puppen ineinander verschachtelt werden. Ein Bösewicht ist immer nur so gut wie sein Hintermann, der die Zerstörung auf nächsthöherer Ebene plant.

Alles wird politisch

Das Herz der Finsternis schlägt dieses Mal dort, wo es Stammtisch-Politologen schon immer vermutet haben: in der Regierung selbst. Der Oberschurke soll hier nicht enttarnt werden, zumal seine Entdeckung zu den schönsten Pointen des Thrillerfernsehens seit langem gehört. Verraten werden darf nur, dass höchste Regierungskreise als Drahtzieher der Terroristen agieren. Man schanzt den Attentätern etliche Kanister Nervengas zu. Sollten sie auf russischem Boden detonieren, so das Kalkül, habe man einen Grund für eine Intervention und könne sich dadurch wichtige Rohstoffquellen sichern.

Natürlich gelangt das Gas nie über die Landesgrenze. Die Terroristen planen maximale Verheerung in Los Angeles, und schon läuft Bauers Stempeluhr. Bei der programmatischen Tour de Force bleiben nicht nur zahllose Killer und Agenten auf der Strecke, sondern auch der Glaube an staatliche Autoritäten. Präsident Logan zum Beispiel, von Gregory Itzin bereits in Staffel vier mit paradoxer Virtuosität als beinharter Weichling porträtiert, ist ein Zerrbild des Regierungschefs und so unsouverän, dass er permanent den Ausnahmezustand erklärt.

Dieses Dilemma - die Regierung bekämpfen, die Institution schützen - treibt die Helden um, und es verlagert den Konflikt ins Private. Wird die Elite höchstselbst zum Verräter, gibt es keinen Ort des Rückzugs mehr, alles wird politisch. Im Umkehrschluss kann das Politische zum Raum fürs Private werden. In Bauers Welt ist der Not- der Normalfall, Paranoia ersetzt Intuition, Konspiration wird zur gängigen sozialen Praxis. Warum also nicht ein wenig menscheln zwischen Shootout und Verhör?

Das ist neu an "24": Bislang waren persönliche Regungen nur Sand im Getriebe der Weltrettung, jetzt bilden sich über die Pflichterfüllung intime Allianzen. Romantisch wird es dennoch nicht: Wenn die Präsidentengattin sich mit einem tapferen Secret-Service-Agenten zusammentut und der Computer-Freak Mitgefühl für den Kollegen entdeckt; wenn die Geheimdienstchefs über ihrem Kompetenzgerangel erotische Anziehung verspüren und Jack Bauer eine zweite Chance bei der Ministerialbeamtin Audrey Raines (Kim Raver) erhält, ist das duale Modell von privater und öffentlicher Person ein für allemal entsorgt. In einer Welt, die rund um die Uhr im Dienst ist, ergeben After-Work-Partys sowieso keinen Sinn: Beziehungs- und Erwerbsarbeit fallen endgültig zusammen.

Rangehen im Minutentakt

Hierzu passt der enthemmte Einsatz von Mobiltelefonen: Noch öfter als am Drücker irgendwelcher Schnellfeuerwaffen ist Bauer am Handy; auch Präsident, Berater, Agenten und Terroristen telefonieren im Minutentakt. Immer und überall erreichbar sein, dieses Flexibilitätsgebot einer entgrenzten Arbeitswelt findet hier sein angemessenes Bild.

Für Bauer könnte die erhöhte Telefonbereitschaft allerdings ein Warnruf sein: Wie lange wird man ihn, die ultimative Hardware im Terrorkampf, eigentlich noch brauchen, wenn Apparate den Arbeitskörper mehr und mehr ersetzten? Nicht umsonst wurde die Action dieses Mal zunehmend in die Dialoge verlegt. Die Akteure müssen nicht mehr handeln, sondern nur noch reden; in einer globalisierten vernetzten Welt übernimmt das Nichtstoffliche die Regie.

Das ehemals stärkste Subjekt der Serie wird deshalb folgerichtig von der Computerfachfrau Chloe (Mary Lynn Rajskub) dirigiert. Über weite Strecken ist es ihr technologisches Know-how, das den Terroristenjägern weiterhilft, nicht Jacks unbedingte Gewaltbereitschaft.

Oder wartet Bauer auf diesen Anruf, der dem ganzen Stress ein Ende setzen würde? Wer aber soll ihn feuern? Wer kann ihn schon erreichen?



Quelle: Spiegel-Online.de (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,457224,00.html)

rieke
05.01.2007, 15:57
Warnung Spoiler Season 6 und evtl. Season 5

Ich habs noch nicht gelesen, deswegen die allumfassende Warnung :) (werd es nachholen)



The Cast and Crew of '24' Take It One Day at a Time

Dec. 15 -- "Boop. Beep. Boop. Beep. The following takes place between ..."

Those sounds and words signal to millions of TV viewers that something horrible is about to happen in America and superagent Jack Bauer is going to make it all better. The Emmy-award winning show returns for its sixth season with a two-hour premiere Sun., Jan. 14, 8PM ET on Fox. The fifth season is out now on DVD and includes a season six prequel, interviews, commentaries, deleted scenes and more.

In interviews with AOL Television editor Sean Doorly, the '24' cast and crew chatted about their favorite moments from the show, the upcoming big screen movie and what's in store for next year.

What makes the show work?
Kiefer Sutherland (Jack Bauer): I have no idea. You'd have to ask the audiences that have watched. , they've taken everything that's worked in season one and tried to implement that in season two, and taken everything that didn't work and gotten rid of it. The writers have not been complacent from season to season, they really are aggressively [making] the show better and the audience has really responded to that.

[B]What can you tell us about the '24' movie?
Sutherland: One of the difficult things about setting up the film is that it's hard ... to pull any of the writers off to work on the movie script. We did hand in a script, we're certainly moving towards trying to make the movie happen in the hiatus. We're just concerned about the time we have for prep, but it's something we're certainly shooting for. And trust me, if we get the opportunity to do it, rest would be the last thing on my mind.

How many more worst days can there be in Jack's life?
Sutherland: However many they'll let me have. I think an audience will really let you know when they can't take that leap of faith anymore. The nature of the show and the format of the show is strong enough to go on, and I will die some miserable death.

How are you feeling as 40 approaches?
Sutherland: I feel unusually healthy. It almost seems unfair.

What can you tell us about season six?Jon Cassar (Director): We can look forward to a little difference in the storytelling. It is more about something big that has already happened, how we are dealing with it and what is coming next. We are weeks into a major crisis.
Howard Gordon (Writer): Well, in season six, we've really become like Madrid, Tel Aviv, London -- we're in the midst of a wave of terror attacks. The President is now Wayne Palmer, the younger brother of David Palmer, so he's very much the RFK to Palmer's JFK, and he's dealing with a crisis that no president has ever had to deal with before. What happens when it really comes here? We're always about stopping it before it really gets ugly; well, it's gotten ugly before we even start.

Any surprises to top last season?
Cassar: Every year is a surprise for us. We just have the most creative writers -- they're unbelievably good -- and they keep coming up with the next twist. They're real news hounds. They really know what's happening out there in the world and incorporate it into our show. And the other thing that keeps us alive is that we're constantly switching our cast over, almost 100 percent sometimes. There's going to be a few faces you recognize, but it's a pretty new cast overall.

What was your favorite moment from the series?
Jean Smart (Martha Logan): My very first scene has to be one the favorite scenes I've ever got to do in anything. It's the best introduction of a character that I've ever had, when she looks in the mirror and doesn't like what she sees.
Cassar: Out of all six years? Man, that's a mean question! To just pick one, that's so hard for me. The opening episodes and the finales are my favorites because you're starting something or finishing it, which is rare on our show because usually you're just doing the middle. From a director's point of view, those are the important times. This year's opener is pretty exciting.
Gordon: My favorite moment from last season was when Gregory Itzin (President Logan) contemplates doing himself in. Another one of my favorite moments was David Palmer's death, only because it was one of the most difficult moments to write, to conceive and to ask Dennis [Haysbert] to do.

[continued] What was your favorite moment from the show?
Carlos Bernard (Tony Almeida): Probably season three was my favorite, towards the end of the season when Jack and Tony were going at it with each other. That was a lot of fun to play. The conflict between those characters and the mutual respect was great.
James Morrison (Bill Buchanan): The very last moment last season when I actually got to connect with Jayne Atkinson's character (Karen Hayes), because that seldom happens to Bill. He's so busy barking that it's hard to have a moment of human contact.
Julian Sands (Vladimir Bierko): Going on the submarine was incredible. We had this proper submarine down in San Diego and our clearance went all the way to the Pentagon. Not sure what that means, but it did. Fingerprints, the whole thing. It was very exciting. Those periscopes on the sub are the most powerful objects you can imagine. You can turn them on San Diego and look straight into people's windows.

What is the most difficult part of doing '24'?
Cassar: Dealing with the time, quite honestly. You just want to do so much all the time. We're incredibly ambitious -- the writers are, I am, Kiefer is -- so we always want to make it the best we can.
Morrison: Setting up the story for audience members that may just be coming into it. That falls on my shoulders a lot. Bill has to explain what's happened, what's going to happen, and that's challenging to make that work. But it's fun; it's a great way to make your living.
Penny Johnson (Sherry Palmer): I think the most difficult part of doing '24' is when you no longer do '24'. You become such a part of it. I think Dennis [Haysbert] and I see ourselves as the Ma and Pa of the show. Yet when you come to an event like this it's as though you never left show.

What was it like when you were offered a role on '24'?
Powers Boothe (Noah Daniels): I had finished shooting 'Deadwood' and Joel [Surnow] asked me to come over. We talked about doing a whole season and somehow it didn't quite work out, so he said, "We'll come up with something else." He wrote this part for me, which is a wonderful fit. I was thrilled to participate and be part of it. I play Noah Daniels, the Vice President. It's a real power trip. I come in episode seven.

What was your first audition like?
Smart: I was lucky. I came out here with a job from New York. I had been in New York doing theater and a producer came out to audition actors for a TV shoot. It was called 'Teachers Only,' with Norman Fell and Linda Redgrave.
Boothe: You know what, I was really, really lucky. I never had to do that -- not early on. I did a play on Broadway, then I came out here working and since then I've never really had to audition. I did a ton of them in New York though. I was terrible. I had friends who were great auditioners and I was not one of them.
Sands: It was terrible. It was for a theater job that I didn't get because I was so nervous and mumbly and inarticulate. The first movie I auditioned for was 'Greystoke.' But I didn't get it! As Tarzan I did a lot of monkey work, climbing, swinging around in the gym. I got really buff, but when it came time to do the talking scenes, I was spent, so I didn't get that job.



Quelle: television.aol.com (http://television.aol.com/tv-celebrity-interviews/24)

janni
05.01.2007, 19:19
woohoo endlich :D

rieke
06.01.2007, 21:44
Spoiler über Beginn Season 6 und was zwischen S5 und S6 passierte (Allgemein gehalten) - keine Spoiler auf einzelne Folgeninhalte


Kiefer Sutherland und Jon Cassar sprechen mit dem TV Guide über die Season 6

Quelle: TV Guide.com / August 2006

Auszug aus dem kompletten Interview (Thema: Season 6, Season 5, Emmy Verleihung):

Auf die Frage ob Tag 6 die hervorragende fünfte Season noch toppen kann, beschwört Cassar das dem sehr wohl so ist. "Es ist absolut keine Frage. Die Antwort ist: Ja." "Während vorhergehende Seasons den Terror langsam ans Licht brachten, wird die neue Staffel mitten drin im Terror gegen Amerika beginnen," erzählt Cassar, "ähnlich wie der explosive Beginn in den ersten paar Stunden nach 9/11." Etwas schreckliches ist bereits passiert, aus dem Grund werden wir mitten in der nationalen Paranoia und Angst starten und uns von dem Punkt aus fortbewegen," fügte er hinzu.

Jack war für zwei (zwanzig?) Monate in chinesischer Gefangenschaft und wurde physisch und psychisch gefoltert. "Er ist nicht mehr derselbe Jack wie wir ihn kennen," sagte Cassar. "Er ist gebrochen, eine leere Hülle." Ein wenig wie Jack in Season 3, als er von der Drogenabhänigkeit zurückkam, genauso wird die Season 6 ihn dabei begleiten, wie er wieder auf die Füße kommt."

Ausserdem wird es ein Guantanamo-ähnliches Internierungslager geben, welches Fragen über "wie weit Amerika gehen würde, um den Terror zu stoppen" aufwirft," verriet Cassar abschliessend.


Quelle: TV Guide.com - Übersetzung von 24tv.de (http://www.24tv.de/season6.htm)

Link führt zu 24tv.de auf eine allgemeine Infoseite von Season 6 ggf. SPOILER

rieke
06.01.2007, 22:25
http://img23.imagevenue.com/aAfkjfp01fo1i-918/loc545/38338_S6_Fox_Ad_122_545lo.jpg

Sleip`
06.01.2007, 22:33
liest du eigentlich auch diese ganzen zusammenfassungen des seasons, rieke? die sind doch vollgestopft mit lauter spoilern, da würde man sich doch glatt den spass nehmen.

rieke
06.01.2007, 22:38
ich les das schon, aber ich hab so etwas einschätzen gelernt, dass z.B. Interviews mit Crewmitgliedern oder Produzenten nie so schwere Spoiler enthalten, die z.B. dir ein wichtiges Storyelement versalzen. Es sind im übrigen allgemeine Infos. Mancheiner ärgert sich eben schon über "allgemeine" Infos/Spoiler, deswegen bin ich übervorsichtig und markiere alle Infos. Kann ja sein dass jemand draufklickt und so eine Info nicht erwartet hat. Bevor er das macht warn ich lieber groß und breit. Man muss halt anmerken, solang z.B. Season 5 nicht in Deutschland gelaufen ist, werde ich auch noch die meisten Infos über die Season vormerken. Denn wenn hier jemand was über Season 6 liest, bekommt er zwangsläufig Season 5 versalzen.
Bei der Serie ist es eben total beschissen, wenn man gewisse Sachen schon vorher weiß. Jeder sollte das selbst in der Hand haben ;)

Im allgemeinen poste ich hier keine Spoiler die eine ganze Folge oder einen wichtigen Storylineausgang verraten. Nur allgemeine Infos.

Nirvana
07.01.2007, 14:06
bin grad am ziehen der ersten 4 folgen von staffel 6 :)

rieke
07.01.2007, 14:09
so ganz nachvollzogen hab ichs noch nicht, wie die shcon im netz sein koennen, weil die Special-DVD noch nicht zu kaufen ist und FOX erst am 14.01. die FOlgen ausstrahlt *g

Nirvana
07.01.2007, 14:27
ist die Presse DVD *g*

janni
08.01.2007, 01:40
omg

... es passieren echt krasse Dinge in den ersten vier 24 s06 Folgen. scheisse ...

rieke
11.01.2007, 14:39
gut dass ich im moment kein inet hab :wallbash:

Nirvana
11.01.2007, 14:50
naja halb so wild ... musste positiv sehen: wir müssen jetzt noch 2 Wochen auf die nächste Folge warten. Gerade nach dem Ende der 4. Folge ist das extrem hart ;)

rieke
11.01.2007, 14:51
mhrhrhrhr irgendwie kann ich mir das gut vorstellen :D

rieke
19.01.2007, 21:36
thread wird mit sicherheit weitergeführt - im MOment habe ich allerdings kein internet hi @ 1und1 .... stay tuned

Voodoo
14.02.2007, 12:16
US-Militär gegen «24»-Folterszenen


Vertreter des amerikanischen Militärs kritisieren die TV-Serie «24»: Die gezeigten Folterszenen hätten einen schlechten Einfluss auf US-Soldaten und kommunizierten ein negatives Amerika-Bild.

Um Informationen von Verdächtigen zu erhalten, foltere Kiefer Sutherland alias Jack Bauer zu viel, sagte Patrick Finnegan laut US-Magazin «New Yorker». Der Brigadier General besuchte kürzlich die Dreharbeiten der erfolgreichen TV-Show «24» in Kalifornien, um mit den Machern über die Auswirkungen, die die gezeigten Folterszenen auf im Ausland stationierte US-Soldaten haben könnten, zu sprechen. Es sei bekannt, dass die Serie unter amerikanischen Soldaten äußerst beliebt sei, so Finnegan.

«Ich möchte, dass diese Szenen nicht mehr gezeigt werden. Sie sollten lieber eine Sendung machen, in der Folter negativ dargestellt wird. Junge Leute sehen das und sagen 'Wenn Folter verkehrt ist, was ist dann mit '24'?'. Das verstörende an der Sache ist, dass obwohl es Jack Bauer nicht leicht fällt zu foltern, es immer das patriotische Mittel ist, auf das er zurückgreift», so der Brigadier.

David Danzig, Sprecher bei Human Rights First sagte: «Wir haben mit Soldaten gesprochen, die im Irak waren und die sagen, dass es bei jungen Soldaten eine direkte Verbindung gibt zwischen dem, was sie im Fernsehen sehen und ihrer Handlungsweise. Das negative Bild von Amerika und unserem Militär wird so bestätigt.»

Die Produzenten der Serie ließen die Vorwürfe unkommentiert.

lol, die sind ja geil. Die machen sich Sorgen, dass eine Serie ein schlechtes Bild über sie wirft. Sie sollten lieber mal Gedanken machen, was sie in der wirklichen Welt so treiben, und was für ein Bild das über sie wirft.

Nirvana
14.02.2007, 12:22
ich musste spontan lachen als ich das jetzt gelesen habe. jetzt weiss ich aber endlich, warum die amis im irak gefoltert haben: das sind alles nur 24 fans die nicht zwischen fiction und wirklichkeit unterscheiden können :)

rieke
14.02.2007, 20:04
dito: nirv

ich kann mir ein Lachen auch nicht verkneifen. Tatsächlich ist das ganze Konzept 24 entstanden bevor es den 11. September gab....
Allerdings muss man shcon zugeben, dass die Folterszenen heftig sind. Aber
man sieht ja in s6 immer mehr dass der Charakter Jack Bauer an den Folterszenen kaputt geht. Es ist ein Storyelement um die Entwicklung des seelischen Zustands von Bauer ... der ja immer kaputter wird ... zu zeigen (z.B. e04 oder e07). Ich finds zwar hart, aber es entspricht sowieso der Gangart von der season 6

ps: Season 6 rockt :>

rieke
21.02.2007, 11:51
Menschenrechtsorganisationen und Militär zeigen sich besorgt wegen Darstellung von Folter in 24.
Die Presse ist seit Tagen voll davon. Es ging sogar schon soweit, dass Howard Gordon eine Pressemitteilung herausgab, mit dem Hinweis, dass sie sowieso planen, das Thema Folter in der Serie zurückzuschrauben. Nicht, weil es Beschwerden gab, sondern weil Folter mittlerweile zu einem zu einfachen Weg der Informationsbeschaffung geworden ist. Sie wollen versuchen vielseitigere und interessantere Wege zu finden als diese doch sehr plumpe Methode.


Quelle: 24fans.de (http://www.24fans.de)



Neue Folter-Vorwürfe gegen Jack Bauer

Kiefer Sutherland als Agent in der Serie "24" ist nicht zimperlich, wenn es um Geständnisse geht. In den USA ist jetzt erneut eine Diskussion um Foltermethoden im Fernsehen entbrannt. Die Grenzen des Rechtsstaates sind nicht die Grenzen von Jack Bauer.

Von Gerti Schön

Jack Bauer, der knallharte und doch so sensible Anti-Terroragent des TV-Dramas „24“, gibt sich in der Regel nicht zimperlich: Böse Buben werden dort gedrosselt und geprügelt, und man setzt sie Elektroschocks und anderen Foltermethoden aus, um Informationen aus ihnen herauszuholen, die einen Terrorplot verhindern könnten. Bauer, gespielt von Kiefer Sutherland, sagt mehr als einmal zu einem der Verfolgten: „Du wirst mir sagen, was ich wissen will – die Fage ist nur, wie sehr es weh tun wird“.

Bauers Methoden sind, sechs Jahre nach dem Launch der Serie im US-Fernsehen, in der amerikanischen Presse in Verruf geraten: zu brutal seien sie, heißt es, zu offensichtlich würden rechtliche Vorgaben aufs Spiel gesetzt. Nach Angaben der Menschenrechtsorganisation „Human Rights First“ sind in den USA nach dem 11. September 2001 die Anzahl der TV-Serien, in denen Folter dargestellt wird, sprunghaft gestiegen. Konnte man im Jahr 2000 lediglich 42 Folterszenen in der Primetime sehen, waren es drei Jahre später 228. " Normalerweise waren es meistens die Schurken, die folterten, heutzutage sind es oft die Helden", beklagt die Organisation. Der Parents' Television Council hatin den ersten fünf Staffeln von '24' allein 67 Folterszenen ausgemacht, mehr als in jeder anderen Serie."

Selbst das amerikanische Militär mischt sich in die Diskussion mit ein und einige stellen sich auf die Seite der Warner. Gary Solis, ein pensionierter Marinecolonel, lehrt an der Militärakademie Westpoint und hat dort einschlägige Erfahrungen gesammelt. „Wenn man darüber diskutiert, was Folter ist, dann sagen einige Kadetten: 'Was immer nötig ist, wenn es das Leben von Amerikanern rettet. Jack Bauer schiesst diesen Typen ins Bein, und er bekommt sofort was er haben will'“, berichtet er. „Dann muss ich sie daran erinnern, dass sie ihr professionelles Leben nicht nach einer Fernsehshow ausrichten können“. Andere weisen darauf hin, dass „24“ auf der ganzen Welt, wie etwa in Deutschland, Japan, Australien und Südamerika gesehen werden kann, was dem ohnehin ramponierten Image der USA weiteren Schaden hinzufügen könnte.

Der Ruf nach mehr Verantwortung hat in Hollywood Ärger ausgelöst. „Es gab keine einzige Foltersequenz, von der Jack Bauer nicht in irgendeiner Weise negativ beeinflusst worden ist“, rechtfertigte sich zum Beispiel Kiefer Sutherland, der sich selbst als liberal definiert, in einem Fernsehinterview. Andere halten die Warnungen für lächerlich. „Wenn Amerika sich Sorgen um seinen internationalen Ruf macht, dann sollten wir woanders anfangen“, glaubt Robert Thompson, Professor für TV- und Popkultur an der Syracuse University. ",24' ist das geringste Problem, wenn es darum geht, unsere Beziehungen zu anderen Ländern zu verbessern“.

Auch bei „Human Rights First“ ist man sich den Folgen der Aktion bewusst. „Wir möchten niemanden zensieren“, sagt Jill Savitt, Direktorin der Non-Profit-Organisation. „Natürlich würden wir Hollywood niemals vorschreiben, was sie zu tun haben, aber wir würden sie gern darüber informieren, wie legale Verhörmethoden aussehen. Und wenn sie das zum Nachdenken bringt, ist das gut“. Am liebsten würde sie es sehen, wenn Kiefer Sutherland selbst nach Westpoint kommen würde, um sich dort über die rechtlichen Grenzen bei Verhören zu informieren. Bei ihm könnte sie vielleicht sogar einen Erfolg landen. Zu seiner Haltung über den Folterskandal von Abu Ghraib befragt, gab er zu Protokoll, diese Methoden seien „absolut kriminell“, vor allem für ein Land, in dem „Freiheit und Demokratie als Lebensstil promoted werden“.

Weniger Skrupel hat indes der Produzent und Mitbegründer der Serie „24“, Joel Surnow, die in den USA auf dem Fox Network läuft, das zum Imperium des konservativen Medienunternehmers Rupert Murdoch gehört. „Ich glaube nicht, dass eine Fernsehsendung das Verhalten eines Erwachsenen verändern kann“, sagt Surnow. „Wenn '24' nach so einem Standard bemessen werden soll, dann muss das auch für andere gelten“. Surnow, dem gute Kontakte ins Weisse Haus nachgesagt werden, bezeichnet sich selbst als „rechtsgerichteter Verrückter“ und seine erfolgreiche Unterhaltungsreihe als „patriotisch“. Sein Lieblingsaufkleber am Auto ist der Spruch „Krieg hat noch nie ein Problem gelöst, ausser der Sklaverei, Faschismus, Nazitum und Kommunismus“.

Seine politischen Präferenzen bringt er seit diesem Sonntag auch in anderer Form unters Volk: Der Comedy News-Show „The half hour News Hour“, die auf Fox News läuft. Die Sendung soll eine Marktlücke füllen, in der man sich über eher liberale Positionen wie die Warnungen vor der globalen Erderwärmung oder den Medienzirkus um Barak Obama lustig macht.


Quelle: Die Welt (http://www.welt.de)

JackY
21.02.2007, 14:26
„Wenn Amerika sich Sorgen um seinen internationalen Ruf macht, dann sollten wir woanders anfangen“

ganz meiner Meinung !

24 ist eine TV-Serie , jeder sollte unterscheiden können zwischen Fernsehen und Realität.
Wenn 24 zu "brutal" ist gehören auch Filme wie Saw 1-3 nicht ins Tv.Blut und Gewalt springen einen da ja regelrecht aus der Glotze an .
Und das die Amis mittlerweile so einen schlecheten Ruf haben ist bestimmt nicht die Schuld von Kiefer Sutherland !
Da müssen die schon bedeutend weiter oben suchen .
Und was das amerikanische Militär alles so treibt um an "Informationen" zu kommen , will ich gar nicht so genau wissen .
Stichwort Guantanamo Bay...

MaX PoWeR
21.02.2007, 17:46
Ist doch trotzdem scheisse. Nur weil täglich Frauen vergewaltigt und Kinder misshandelt werden, sieht man das ja auch nicht gleich in der Glotze. Wird der Protagonist gefoltert, ok, aber wenn selbiger, der nunmal Identifizierungsfigur für die Zuschauer ist, regelmässig andere foltert, find ich das nicht so klasse.

rieke
22.02.2007, 11:13
es ist glaub ich deshalb so ein heikles Thema, weil 24 so realitätsnah ist, es ist alles möglich was dort Storytechnisch passiert (bis auf paar Kleinigkeiten). Bei Filmen wie Saw oder ä. fängt meiner Meinung nach schon die Science Fiction an, weil sowas ziemlich realitätsfern ist.

Es trifft die Amis eben genau am wunden Punkt, weil es Folterskandale gab. Allerdings ist das Foltern in 24 schon heftig, aber man muss dazu sagen, es ist weder verherrlichend noch geilt es die Story dadurch auf. Es ist ein Storyelement, ein wichtiges sogar, welches Brisanz in die Serie bringt, nicht nur politisch sondern auch zwischenmenschlich. Nur müssen die Macher von 24 - wie sie oben selbst sagen - aufpassen dass es nicht zu viel wird, weil es irgendwann zu "einfach" wird. Ich finde 24 soll seinen Weg gehen, bisher hat die Serie überrascht, nicht nur durch die Skrupelosigkeit beim Foltern, sondern durch die Skrupelosigkeit der Autoren die Story so unerwartet zu wenden ;)

Nirvana
22.02.2007, 11:17
oh da fällt mir ein: ich muss mir heute Abend unbedingt Folge 10 der neuen Staffel anschauen :)

rieke
06.03.2007, 22:54
Ich hab gerade ein herrlich geschriebenes Review in Fussballberichterstattungsstil ^^ über die "erste Halbzeit" (maßgeblich Folge 12) von Season 6 im 24 Forum gelesen. :top:

Halbzeit der Season, deshalb kriegt das Ganze heute mal nen kurzen Ausflug zum Fußball. Dazu einmal, wie auch von ARD und ZDF gewohnt - eine schöne Grafik - bitte klicken, um die Aufstellung zu sehen *g* Das Spiel heute wird bestritten von zwei Mannschaften - der DEOV (dark, evil or stupid) Terrorists & Killers gegen die extrem defensiv eingestellte Mannschaft der neugegründeten Spielvereinigung White House/CTU

http://img440.imageshack.us/img440/9223/6x12halbzeitum2.jpg

Das Spiel beginnt spannend, indem sich Neuzugang Logan und Jack Bauer Zutritt in die gegnerische Hälfte verschaffen, um mit dem rechten Außenstürmer der DEOV-Mannschaft zu konferieren. Der SpVgg WHCTU Linksaußen Logan merkt jedoch schnell, dass mit Markov nicht zu spaßen ist und trollt sich.

Der Konsul, ähm, Stürmer, Markov, zieht den anderen Spielern Fratzen, die Situation kann jedoch vorerst ohne weitere tätliche Angriffe gelöst werden. Kurz darauf kommt es jedoch zum Showdown in der fast durchgehend amerikanisch besetzten Hälfte des WHCTU-Vereins kommt es zu niedlichen kleinen Diskussionen über Liebe, besonders die Strafraumgegend ist extrem gefährdet, da Libero und Torwart zufälligerweise verheiratet sind. Wayne Palmer, der sich bereits beim Aufwärmen verletzt hat, und Hamri Al-Assad, der traurigerweise von einem Diktiergerät geknackt wurde anstatt von gegnerischen Abwehrspielern, können leider nicht dabei sein. Auch für Reed Pollock, der aufgrund grob unfairen Spiels gegen seinen Mannschaftskameraden Tom Lennox im Training gelb-rot sah, konnte nicht rechtzeitig ein Ersatz gefunden werden. Die Frage, die sich hier stellt: Warum wurde nicht auf Reservespielerin Marylin oder Jugendspieler Josh Bauer zurückgegriffen. Doch der Ball blieb heiß, kaum aus dem Kon... Spielfeld draußen, fielen auch schon die Amerikaner drüber her. Und siehe da, ein Angriff über die Flanken, tolles Zusammenspiel von Chloe O'Brian und Jack Bauer, schon wird der gegnerische Sturm überrumpelt und Tooor! 1:0 für die SpVgg WH-CTU Kein Wunder, da die Abwehr der Gegner stark unterbesetzt ist, da vor Anpfiff fünf der Spieler verstorben sind wie Fliegen auf dem Klebestreifen. Ebenso werden gewisse Werkzeuge zweckentfremdet (einmal mehr in dieser Saison). Halbzeit.

Dennoch hält sich der Terrorverein wacker und kontert mit einem drohnenweiten Abschlag von Torwart Dmitri "Fidel" Gredenko, der jedoch an Kapitän Daniels hängenbleibt. Dieser schimpft daraufhin mit Teamkollege Lennox, weil dieser den darauffolgenden Pass sofort weitergespielt hat und danach den gesperrten Pollock beschuldigte. Lennox gewinnt die Spielfelddebatte und Daniels setzt sich, um allen amerikanischen Bürgern zu sagen, dass er eigentlich ja nur eingewechselt wurde, weil er dafür gesorgt hat, dass sich Palmer beim Aufwärmen verletzt. Gut, so sagt er es nicht, aber das ist in etwa die Botschaft für Sie, liebe Zuschauer.

Das restliche Spiel wird von beiden Mannschaften darauf verwendet, nichts zu tun, andere Spieler zu schlagen oder lustigen Telefongesprächen zwischen DEOV-Edeljoker Suvarov und SpVgg WHCTU Mittelfeldregisseur Daniels. Dann steckt Bauer auf einmal in der Klemme. Er steht am Eckpunkt der Gegner, kommt jedoch nicht vor und nicht zurück und findet gerade noch eine Anspielstation im eingewechselten unbenannten russischen Agenten. Der Terrorverein greift noch einmal an, schießt auf den russischen Agenten, der mit der Bleikugel im Hals ins Netz fliegt! Mit dem Abpfiff hier noch das 1:1, kein großartiges Spiel, viele folterähnliche Fouls... Dennoch bleibt es spannend.

gepostet von Jimmi24 (http://www.24tv-forum.de/profile.php?userid=1140&sid=93282fe150e69b2044978ace9afe020f)


24 Forum Season 6 Episoden Review Bereich (http://www.24tv-forum.de/thread.php?threadid=6136&page=2)

rieke
17.03.2007, 17:36
Am 2.4.2007 erscheint in Deutschland die 5. Season auf DVD. Amazon hat noch ein etwas mehr zu bieten.
Amazon.de bietet neben der regulären deutschen DVD Box noch eine Limited Edition an. Der Preis ist der selbe, man bekommt allerdings zusätzlich noch eine CD-Rom mit extra Bonusmaterial (Laufzeit: 25 Minuten), sowie das Comic 'Die letzte Kugel' (24: One Shot), natürlich auch in deutscher Sprache.
http://www.24tv.de/media/season5_dt_amazon.jpg

Direkter Bestell-Link: Limited Edition bei Amazon.de (Preis: 44,95 Euro)

Quelle: 24fans.de (http://www.24tv.de/news_seite.htm#070316)

rieke
17.03.2007, 17:47
Nochmal ein Artikel zu dem Thema "Violence in TV" vom Time Magazin


Blame It on Bauer.

By James Poniewozik

Nipples are so three years ago. Janet Jackson's 2004 flash at the Super Bowl reawoke the Federal Communications Commission (FCC) to decency issues and left producers scouring TV footage for too droopy bathing suits. A few fines and a lot of blurred-out prime-time flesh later, the bare-breast buzz has faded from the headlines.

But don't relax yet, River City: the guardians of decency are warning about new trouble, with a capital T, which rhymes with V, which stands for violence. The Parents Television Council (PTC), the group at the vanguard of the TV-sex wars, has lately focused on prime-time blood: torture on 24, serial killing on Criminal Minds, vivisection on Heroes. And the FCC has prepared a draft report suggesting that Congress authorize it to regulate broadcast violence, as it now does obscenity, and possibly force cable companies to let subscribers opt out of paying for channels that run brutal content.

In short, torture is the new sex. Jack Bauer is the new Janet Jackson.

The Great Sexwatch of 2004--05 was an artifact of its political era--remember "values voters"? But so is the violence crusade. Democrats now control Congress, and they get as exercised about violence as conservatives do about sex. Liberal Democratic Senator Jay Rockefeller of West Virginia threatened that if broadcasters won't police violence, "the Federal Government must step up." If you favor Washington oversight of media, gory TV is your new opportunity area.

It only fuels the antiviolence Zeitgeist that 24 has become not only a poster show for gore but also a bête noire of Iraq-war opponents, who say that it rationalizes state brutality. They seized on a New Yorker article in which Army officers complained that West Point students cited 24 as an argument for torture. (G.O.P. Senator John McCain, a 24 fan, has made the same criticism.)

Generals are asking for changes in a TV show, and war critics are on their side: How's that for a Kumbayah moment? But then, media crusading is a political bizarro world, uniting social-issue conservatives with social-engineer progressives. And the year before a presidential election, "protecting the children" has bipartisan appeal (2004 gave us Janet; 2000, Eminem; 1996, Ice-T). Both parties' 2008 fields include candidates who have advocated government steps against TV, music and video games, including Senators McCain, Hillary Clinton and Sam Brownback.

There are valid reasons to bash TV violence. The CSI series are desensitizingly gross. 24 uses torture to the point of self-parody. (The PTC counts 67 instances of it in the first five seasons.) But these shows are also long running and hugely popular. To suggest that children need federal protection from "accidentally" watching shows well known to be violent at best lets parents off the hook and at worst masks an agenda: to prevent other parents from making choices that antiviolence activists disagree with.

You can argue that there is a social cost to violence. But even assuming that one could connect violent shows with, say, violence in children, connecting any specific violent entertainment with any specific result is dubious. Legislation against prime-time violence also may be unconstitutional, but the mere threat may be enough to stifle edgy shows. And the attempt to do so establishes a chilling principle: limiting certain kinds of choice and expression in order to make people think and act better.

Certainly, many families want alternatives to violent TV. And guess what? They have them and, amazingly, can wield a remote well enough to find them. Family-friendly American Idol is the biggest show on TV. Cable, that font of gore, offers more family and documentary shows than ever were available in the three-channel era. But if politicians simply respected the audience's choices, stopped posturing against theoretical violence and fictional bad guys, they would have to focus on, say, the thornier problems of stopping actual bloodshed in the real world.

There's a term for that in the entertainment business. They call it escapism.


Quelle: time.com (http://www.time.com/time/magazine/article/0,9171,1599719,00.html)


Also eins tröstet mich: Die Amis haben genau die selben Probleme. Wir haben Killerspiel-Debatten und die debattieren über TV-Violence

rieke
29.03.2007, 22:51
29.03.2007 - RTL2 ist sich noch nicht sicher, ob sie die 6. Season zeigen werden!

Der Programmdirektor von RTL2 bestätigte heute, dass zur Zeit noch nichts feststeht.
In einem Interview mit dem Stern, in dem es eigentlich um die HBO Serie 'Rom' geht (tolle Serie, sehr zu empfehlen!), kam Axel Kühn (Programmdirektor von RTL2) auch auf 24 zu sprechen:

<<Sie nehmen ja gern mal etwas ins Programm, um das Image zu polieren. Die Echtzeitserie "24" mit Kiefer Sutherland zum Beispiel - die Kritiken euphorisch, die Quoten mau.
Das machen wir nicht fürs Image, sondern weil "24" ein spannendes Programm ist. Leider tun sich die deutschen Zuschauer schwer mit fortlaufender Handlung. Ob wir auch die sechste Staffel kaufen, haben wir daher noch nicht entschieden.>>

Den kompletten Artikel zu Rom findet ihr hier: www.stern.de (http://www.stern.de/unterhaltung/tv/:RTL-2-Programmdirektor-Wir/585849.html)

Wie gesagt, RTL2 hat sich noch nicht entschieden, trotzdem kann es sicher nicht schaden, wenn wir Fans uns beim Sender ein wenig Gehör verschaffen. Damit meine ich keine Hasstiraden, sondern das jeder von euch beim Sender zum Ausdruck bringen sollte, wie viel euch an 24 liegt und wie wichtig es für das Image des Senders ist, an der Serie festzuhalten. Denn ganz ehrlich - die Chancen, dass ein anderer Sender eine Serie, die schon in die sechste Season geht übernimmt, ist verschwindend gering.

Von daher: Ruft an! Schreibt E-Mails! Schreibt Briefe!

RTL2 Fernsehen GmbH & Co. KG
Lil-Dagover-Ring 1
D-82031 Grünwald

Fon: +49(0) 89-64 185 0
Fax: +49(0) 89-64 185 9999
E-Mail: zuschauerredaktion@rtl2.de


Quelle: 24fans.de (http://www.24tv.de/24.htm)

Nirvana
29.03.2007, 23:48
das ist mir sowas von egal :)

Nirvana
04.04.2007, 13:28
woohoo - das ende von folge 16 ist ja mal der hammer :stupid2:

rieke
07.04.2007, 12:02
heeeeeeeeeee ich wart noch drauf, also pst :D ich freu mich schon seit einer Woche auf die neusten 2 Folgen :>

rieke
24.04.2007, 22:00
23.04.2007 - Das Drehbuch zum Kinofilm ist fertig!

Allerdings sind die Dreharbeiten für den Film erst nach dem Ende der Serie geplant. Ursprünglich war es geplant, den Film in der Pause zwischen Season 6 und 7 zu drehen. Anfang des Jahres erklärte Joel Surnow jedoch, dass sie die Pläne wieder verworfen haben, da die Zeit in der Pause zwischen den Seasons einfach reicht, um einen Film zu machen. Evan Katz hat nun erzählt, dass das Drehbuch für den Film bereits fertig ist, sie den Film aber erst nach Beendigung der Serie im Fernsehen drehen wollen. Wann auch immer das sein mag. Die 7. Staffel ist von FOX zwar noch nicht offiziell genehmigt, aber es zweifelt eigentlich keiner daran, dass es sie geben wird.

Es stellt sich natürlich die Frage, was es für einen Sinn macht jetzt schon ein Drehbuch zu haben, wenn die Serie noch läuft. Sie wissen doch jetzt noch gar nicht, wer am Ende der Serie noch lebt, oder wer neu dazugekommen ist. Würde das eventuell bedeuten, dass der Film zwischen Seasons angesiedelt ist, die bereits vorüber sind? Der Spannung würde das sicher nicht guttun.

Außerdem macht es immer wesentlich mehr Sinn einen Film ins Kino zu bringen, während die Serie noch läuft und die Zuschauer sich dafür begeistern und Interesse daran haben. Wenn die Serie vorbei ist, wer weiß jetzt schon ob die Zuschauer den Film dann noch sehen wollen? Wenn es ganz dumm läuft, wird es den Film unter diesen Umständen gar nicht geben. Aber wollen wir mal nicht alles schwarz sehen und das Beste hoffen. :)

Quelle: 24fans.de (http://www.24tv.de/news_seite.htm#070423)

rieke
03.05.2007, 07:10
Hier ein sehr amüsanter Auftritt von Kieder Sutherland bei Jay Leno vom 28.04

hbIffG3d0sU

Mit einem Ausschnitt von der Simpsonsfolge die über 24 sein wird :top:

rieke
15.05.2007, 18:17
Hier ist ein ziemlich langer Artikel der sich wirklich lohnt zu lesen, wenn man 24 Fan ist.

FAZ Artikel (http://www.faz.net/s/Rub475F682E3FC24868A8A5276D4FB916D7/Doc~EAAF12D3237D14CCEBA277E8386A1AB51~ATpl~Ecommon ~Scontent.html) "Wer ist Jack Bauer?" von Verena Lueken

Der Artikel ist geschrieben auf dem Stand der 5. Staffel. Spoiler zur aktuellen 6. sind nicht drin, allerdings eben zu allen anderen 5 Staffeln (weniger schwere Spoiler)

Für die Leute die 24 nicht gucken, hier mal ein paar Auszüge:


06. Mai 2007
Für 19,90 Euro holte ich mir kürzlich Jack Bauer ins Haus. So viel kostete in irgendeinem Ausverkauf die erste Staffel der Fernsehserie „24“ auf DVD, und mehr war er mir damals auch nicht wert, doch das änderte sich schnell. Ich kaufte die folgenden Staffeln so schnell wie möglich und zu erheblich teurerem Preis hier und in England zusammen und konsumierte sie, wenn es irgend ging, sofort. Jack Bauer nahm mein Leben in Besitz, fünfmal vierundzwanzig Stunden lang, was der Laufzeit von 33 DVDs inklusive Bonusmaterial entspricht. Er beschäftigte mich mehr, als ihm zustand, und er erschütterte Sicherheiten, die unumstößlich schienen. Zum Beispiel die, dass Fernsehserien für eine Spezies produziert werden, der ich nicht angehöre; dass der Fernsehsender Fox, bei dem „24“ in den Vereinigten Staaten herauskommt, ausschließlich hochreaktionäre Ware unters Volk bringt; dass ich meine Freundschaften unter keinen Umständen vernachlässige; dass ich mehr als vier Stunden Schlaf brauche, um halbwegs zu funktionieren, und dass ich jede Möglichkeit, nach draußen zu gehen, und sei's ins Kino, Stunden im Fernsehsessel vorziehe. Alles falsch, solange Jack Bauer noch etwas zu tun hat.


Jack Bauer ist, wie vermutlich jeder weiß, der die vergangenen Jahre nicht auf dem Mond verbracht hat, und wie auch ich natürlich wusste, lange bevor ich ihn in mein Leben ließ, der Held der Realzeitserie „24“, die ins Genre des Politthrillers fällt und auf immer dieselbe Weise funktioniert. Amerika ist bedroht, die Ermordung des Präsidenten, ein terroristischer Angriff mit Nuklear- oder Biowaffen stehen unmittelbar bevor, und CTU, die „Counter Terrorist Unit“, der Jack Bauer angehört, vorsteht oder mit der er kooperiert, je nachdem, in welcher Staffel wir uns befinden, läuft auf Hochtouren, um den Anschlag zu verhindern. Das dauert, dem Titel gehorchend, jeweils vierundzwanzig Stunden, in denen niemand schläft, niemand isst, die Zeitbombe tickt und viele Menschen sterben. Und jede Folge endet mit einem unerträglichen Cliffhanger, der es unmöglich macht, ins Bett zu gehen, bevor man weiß, ob gleich jemand ins Leere fällt - bis Erschöpfung den langen Abenden dann doch ein Ende setzt. Während der Werbeunterbrechungen, die auf DVD natürlich ausgespart sind, läuft zum Ton eines Herzschlags eine digitale Uhr, die die Minute anzeigt, in der es weitergeht.

[...]

Seit die Serien auf DVD erscheinen und man die Folgen, solange die Kondition mitmacht, hintereinanderweg sehen kann, entfällt das alles, und es entsteht etwas ganz Neues, eine Wahrnehmung, die kein anderes Medium ermöglicht, eine Infiltrierung des Alltags mit etwas, das keinerlei Identifizierung braucht, um uns völlig in Bann zu schlagen. Wir können eintauchen in eine Handlung, die im Vergleich zu halbwegs üblichen Filmen endlos ist - so scheint es jedenfalls zu Beginn der ersten Staffel, bis in der vierten oder fünften dann die Ahnung dämmert, bald sei es nun doch vorbei. Das eigene Leben wird stillgestellt, nicht etwa eins geworden mit dem Seriengeschehen, sondern verschwunden hinter immer neuen Fortsetzungen. Die Frage, wie es weitergeht, scheint dringlicher als alles andere. Und weil in „24“ nicht nur die Terroristen, sondern auch Jack Bauer völlig unberechenbar sind und Unerhörtes tun, zum Beispiel von den Toten auferstehen, ist die Frage, wie es weitergeht, tatsächlich offen.


Wer mehr lesen will, sollte sich Zeit nehmen und den Artikel schmökern ;)

Nirvana
15.05.2007, 20:26
sehr schöner Artikel, aber das stimmt nicht ganz (gestern wurde erst die 22. Folge gesendet)
In den Vereinigten Staaten ist die sechste Staffel gerade im Fernsehen abgelaufen, am 11. Mai erscheinen die DVDs auf dem englischsprachigen Markt. Sie werden deutlich teurer gehandelt als für 19,90 Euro, aber ich denke längst, ich muss sie haben, koste es, was es wolle.

rieke
15.05.2007, 21:21
jo wollte das noch schreiben, dass das nicht stimmt. Die Staffel wird ca. am 5.11.07 erscheinen. Da hatte sich die Autorin vll mit dem englischen Datum vertan, was ziemlich peinlich sein dürfte, wenn sie, wie sie angibt, in NY gelebt hat.

11 / 5 / 2007 englisches Datum ;)

rieke
16.05.2007, 19:28
Nun ist es offiziell. Die 7. Staffel wird gedreht! Und soweit ich das verstanden hab auch eine 8. Staffel geplant. Zur s7 soll die Serie neu kreiert werden, weitgehend neue Cast. Allerdings mit Kiefer Sutherland als Jack Bauer. Die Location LA wird eventuell geändert.

Kiefer 4TW !!! http://www.24tv-forum.de/images/smilies/yay.gif

Den kompletten Artikel von den amerikanischen Kollegen gibts hier: http://www.hollywoodreporter.com/hr/content_display/television/news/e3i939dbea16d1372308af7ad0b8f751846
auf deutsch:
http://www.serienjunkies.de/news/fox-verlaengert-15534.html (Achtung die Kommentare auf eigene Gefahr lesen, SPOILER zu Season 5 und 6!!!)

Nirvana
16.05.2007, 19:37
:applaus: :hopping:

rieke
16.05.2007, 19:47
ausführliche News von 24fans.de


16.05.2007 FOX verlängert 24 um zwei weitere Jahre!
Heute wurde bekannt, dass FOX grünes Licht für die Season 7 und 8 gegeben hat.
Nachdem Kiefer Sutherland letztes Jahr bereits einen Vertrag für drei Jahre abgeschlossen hatte, zieht FOX nun bei der Serie nach und verlängert sie für zwei weitere Jahre. Damit bleibt uns 24 in Form von Season 7 und 8 bis ins Jahre 2009 erhalten.

Die Verlängerung der Serie erfolgte dieses Jahr ungewöhnlich spät. Serien wie House und Bones wurden bereits vor Wochen für die neuen Seasons verlängert.

Nach der überaus erfolgreichen 5. Season, die mehrere Emmys gewann, hatte die Season 6 in den USA mit sinkenden Zuschauerzahlen und viel Kritik von Presse und Fans zu kämpfen. Vor allem wurde bemängelt, dass sich in der 6. Staffel zu viele Elemente aus früheren Jahren wiederholten und neue Ideen fehlen würden. Die Produzenten haben bekannt gegeben, dass sie sich die Kritik zu Herzen nehmen und sich in der 7. Staffel viel verändern wird. Wie die Veränderungen aussehen werden, ist allerings noch geheim. Laut Howard Gordon wird die Serie auf alle Fälle ein Echtzeit-Thriller bleiben. Alles andere ist noch offen. Es wird zur Zeit überlegt, die Serie von L.A. zu einem anderen Schauplatz zu verlegen, oder eventuell die Geschichte an zwei Schauplätzen parallel laufen zu lassen. Auch wird vermutlich die ganze Cast (bis auf Kiefer Sutherland) ausgetauscht. Zumindest fast. Einige der beliebtesten Charaktere werden eventuell wieder auftauchen, allerdings vielleicht in einer anderen Funktion. Sobald es mehr Details gibt, werdet ihr es hier erfahren.


24tv.de (http://www.24tv.de/news_seite.htm#070511)

Nirvana
25.05.2007, 11:33
So gestern Abend hatte ich dann endlich auch mal Zeit gefunden mir das Ende der Staffel 6 anzuschauen. :)

Ein ungewohnt cliffhangerarmes Ende ^^ (auch mal nicht schlecht)

rieke
25.05.2007, 14:03
jo ich war aber positiv überrascht vom Ende. Vor allem dacht ich nur eins: "Tu`s nich Tu`s nich!!" *puh* :)

Nirvana
25.05.2007, 14:24
war doch klar :D

du meintest doch die "beinahe Suizidszene" am Ende, oder eher die Möglichkeit Heller zu killen ? Weil den Heller hätte ich an seiner Stelle umgenietet ... solch ein Schwachsinn, Jack die Schuld daran zu geben, dass seine Tochter entführt wurde von den Chinesen ... darauf können echt nur Amis kommen ^^

rieke
25.05.2007, 15:57
nirv ->Ja ich meine die Suizidszene (wobei mir ja klar war dass er nicht springt, aber der war halt mal total fertig am Ende. Aber die Szene mit Heller, da war ich eher dafür dass er ihn nich umnietet, denn der Charakter Heller ist einer der wenigen super Figuren in 24 die uns noch geblieben sind. Wer nicht tot ist, kann wieder eingesetzt werden ^^. Allerdings bin ich mal auf den Rundumgschlag gespannt. Ob wirklich die CTU wieder eine Rolle spielt, wer von den alten Schauspielern noch mitmacht usw.

rieke
20.06.2007, 23:19
Artikel über Season 7 http://24fans.net/images/24tvguide.jpg

ps: evtl Spoiler für Greys Anatomie Fans auf der rechten Seite

rieke
12.07.2007, 11:09
Nach der von vielen kritisierten sechsten Staffel der Echtzeit-Serie stehen die Macher nun besonders unter Druck.

Amerikanischen Medienberichten zufolge soll die siebte Staffel der Echtzeit-Serie «24» mit Kiefer Sutherland die spannendste der Seriengeschichte werden. In der vergangenen Jahr hagelte es herbe Kritik an den Geschichten der sechsten Runde. Alles sei irgendwie schon einmal da gewesen – vor allem das Privatleben des Helden Jack Bauer würde sich mehr oder weniger im Kreis drehen.

Dies sah auch Macher Joel Surnow und sein Team ein. Die Executive Producer kündigten an, 2008 ein völlig anderes «24» zu präsentieren. Fast kein Stein sollte auf dem anderen bleiben. Nun sind erste Informationen zur Umstrukturierung der Echtzeitserie durchgesickert. Angeblich wollte man ursprünglich einige Szenen in Afrika drehen. Auch seien die Möglichkeiten geprüft worden, ob man in Los Angeles eine Location finden könnte, die für den Kontinent Afrika stehen könnte.

Inzwischen sei man von diesen Plänen aber wohl gänzlich abgerückt, heißt es. Mary Lynn Rajskub, die in amerikanischen Medien gerne als Chef-Lästerin hingestellt wird, findet die Vorgänge der Produktionsfirma unterdessen nicht wirklich lustig. „Ich weiß gar nicht, was hier vorgeht, aber die werden alle verrückt,“ wird die Darstellerin der Figur Chloe zitiert. Erst in der vergangenen Woche sei klar geworden, dass sie auch in der siebten Staffel mitwirken werde.
kompletter Artikel (http://www.quotenmeter.de/index.php?newsid=21040)

rieke
29.07.2007, 12:04
So nach einiger Zeit mal wieder ein paar Infos über Season7.

fette Spoiler zu Personen und Ende von Season 6 !

http://www.buddytv.com/articles/2007-comicon/24-at-comicon-season-7-preview-8783.aspx

http://featuresblogs.chicagotribune.com/entertainment_tv/2007/07/will-jack-bauer.html

http://www.tvsquad.com/2007/07/27/comic-con-24-panel-report/

Die Produzenten waren auf der diesjährigen Comic Con in San Diego und haben dementsprechend dort eine kleine Pressekonferenz abgehalten und ein paar mehr Details und Raum für Spekulationen weitergegeben ;)

Also wenn die wirklich meinen Tony Almeida wieder zu bringen.... ich hoffe es bleibt nur nen taktischer Zug von den Produzenten um Verwirrung zu stiften und es spannend zu lassen...
Es wird übrigens eine Präsidentin geben ^^ . Die Autoren haben abgewiegelt, dass es sich um eine Anspielung auf die Kandidatur von Hillary Clinton handeln sol... jaja... :D

janni
29.07.2007, 13:12
dacht ich mir vorher schon . schwuuuul ich mein unrealistisch da es in der Serie nicht zu den USA passt aber egal. Hauptsache die drehen mal schnellaaaa

Nirvana
29.07.2007, 13:35
oh man, ich will es garnicht wissen ... naja zu spät :D
aber verstehen tu ich das jetzt nicht so wirklich ...

und zum Thema schneller: gerne, aber bitte mit der nötigen 24 Qualität, sonst kann ich auch drauf pfeiffen ;)

rieke
01.08.2007, 01:06
und zum Thema schneller: gerne, aber bitte mit der nötigen 24 Qualität, sonst kann ich auch drauf pfeiffen ;)

ohja...

rieke
11.10.2007, 16:12
Kiefer Sutherland hat sich wegen Trunkenheit am Steuer schuldig bekannt und einer Haftstrafe von 48 Tagen zugestimmt.
Von den 48 Tagen entfallen 30 auf das Fahren mit einem Blutalkoholgehalt von über 0,8 Promille und 18 auf seine Verletzung von Bewährungsauflagen aus dem Jahre 2004. Dies ist das Resultat aus Verhandlungen zwischen Kiefers Anwälten und der Staatsanwaltschaft. Das offizielle Gerichtsurteil wird am 21. Dezember 2007 verkündet. Dann werden wir sehen, in welchem Umfang der Richter der Forderung nachkommen wird. Die Gerichtsverhandlung wurde vermutlich auf den 21. gelegt (Kiefers 41. Geburtstag), da an dem Tag die Weihnachtspause der Dreharbeiten für die 7. Season von 24 beginnt und die Produktion so nicht beeinflusst wird. Kiefer wird im Anschluss an das Gerichtsverfahren den ersten Teil seiner Strafe absitzen (18 Tage/21. 12.2007 - 07.01.2008 ). Die restliche Haftstrafe von 30 Tagen muss er bis zum 1. Juli 2008 erfüllen, was ihm die Möglichkeit gibt, zuerst die Dreharbeiten der 7. Season zu beenden, welche bis Mitte Mai andauern werden.

Kiefer hätte eventuell sogar eine kürzere Haftzeit aushandeln können, um aber die Dreharbeiten zu 24 nicht zu gefährden, erklärte er sich zu der zweiteiligen Variante bereit.

Neben der Gefängnisstrafe muss Kiefer 18 Monate lang einen Anti-Alkohol-Unterricht besuchen und sich sechs Monate lang einmal die Woche einer Therapie unterziehen. Den Führerschein muss er ebenfalls für sechs Monate abgeben (November 2007 bis Mai 2008 ).

Erklärung von Kiefer:

Ich bin sehr enttäuscht über mich wegen des schlechten Verhaltens, das ich kürzlich an den Tag gelegt habe und der Enttäuschung und des Kummers, den ich meiner Familie, meinen Freunden, meinen Kollegen bei „24“ und bei 20th Century Fox bereitet habe. Ich bin dankbar für die Unterstützung und die Fürsorge, die man mir in diesen letzten Wochen sowohl persönlich als auch beruflich entgegengebracht hat.

Erklärung von Fox:

Als Kiefer verhaftet wurde, hat er uns gegenüber deutlich gemacht, dass seine größte Sorge dem Wohlergehen derjenigen Leute gilt, mit denen er arbeitet und dass er beabsichtigt, das zu tun, was nötig ist, um zu verhindern, dass die Serie aufgrund dieser Situation eingestellt werden muss.

Er sagte uns, dass, selbst wenn er mehr Zeit im Gefängnis verbringen muss, um die Serie zu schützen und die Jobs derjenigen, die mit ihm arbeiten, dann würde er das tun. Dem, was heute passierte, kann man entnehmen, dass er sein Wort gehalten hat. Wir wünschen ihm alles Gute und freuen uns auf eine lange Beziehung mit ihm."


www.24tv.de (http://www.24tv.de/news_seite.htm#071010)

rieke
11.10.2007, 16:16
Ist zwar schon etwas länger her, aber:


Gerüchten zu Folge hat die Pro7/Sat1 Gruppe allerdings bereits Interesse gezeigt!

Fakt ist, dass RTL2 die Serie nicht mehr zeigen wird. Wer aber an deren Stelle treten wird ist noch nicht sicher. Die Pro7/Sat1 Gruppe hat aber anscheinend Interesse bekundet, es ist allerdings nicht bestätigt, dass dem so sein wird. Folgenden Bericht gibt es aktuell im Netz, dessen 100% Richtigkeit aber nicht bestätigt ist:

Offizielle Pressemitteilung:

RTL II muss Ermittler-Serie "24" an ProSieben abgeben
München (ots) - Bundesagent Jack Bauer, Hauptfigur der US-Kultserie "24" wird künftig nicht mehr bei RTL II, sondern bei einem Sender der ProSiebenSat.1-Familie ermitteln. Dies berichtet der Kontakter, der internationale Branchen-Nachrichtendienst für die Kommunikationsbranche, in seiner aktuellen Ausgabe (EVT: 10.09). Nach Informationen des Kontakters hat sich die TV-Gruppe die Rechte an der anstehenden sechsten "24"-Staffel gesichert. Die Ermittler-Reihe wird demnach voraussichtlich bei ProSieben zu sehen sein.

Das Nachsehen hat RTL II. Dort liefen die ersten fünf Staffeln von "24". Jede Staffel schildert einen Tag im Leben von Jack Bauer, einem Bundesagenten einer fiktiven Anti-Terror-Einheit im Dienste des CIA. Da sich die in der Serie erzählten 24 Stunden in Echtzeit über eine gesamte Staffel hinziehen, ist die Programmierung von "24" eine echte Herausforderung. RTL II strahlte die erste Staffel beispielsweise jeweils als Doppelfolge an drei Abenden in der Woche aus. Von der fünften Staffel liefen Anfang diesen Jahres immer drei Folgen am Stück am Mittwochabend. Zum Quotenhit mauserte sich das Format in Deutschland jedoch trotz unterschiedlicher Ausstrahlungsvarianten bislang nicht. Die letzten Folgen von "24" versendete RTL II in der späten Nacht.

Ob, wann und mit welchem Erfolg ProSieben die Serie mit Jack Bauer alias Kiefer Sutherland ausstrahlt, bleibt abzuwarten.



Pro7 sichert sich die Rechte an 24!

Ein Sprecher von Pro7 bestätigt nun die Gerüchte.

Pro7 bestätigte heute offiziell, die 6. Season von 24 im Jahre 2008 ausstrahlen zu wollen. Wann genau, steht leider noch nicht fest. Es wurde allerdings bekannt, dass die Synchronisation in zwei Wochen beginnen wird.

Quelle: 24tv.de (http://www.24tv.de/news_seite.htm#070910)

rieke
30.10.2007, 11:28
24 Trailer Season 7 (http://www.24trailer.com/)

Ich warne euch, naja egal ihr wisst ja schon was ich meine :D

Trailer enthalten immer Spoiler ;) - dieser hier erst recht :D
Aber er ist arschgeil ......... :>

Nirvana
30.10.2007, 12:48
steht schon nen ungefährer Termin fest, wann die 7. Staffel dann bei Fox startet ?

janni
30.10.2007, 14:22
und wieder einmal danke susee :top:
@nirv: am ende des trailers steht 13 Januar oder so

rieke
30.10.2007, 14:37
wird doch am Ende gesagt:

Doppelfolgenpremiere Sonntag 13.01.2008

edit: 2008 *gg*

Nirvana
30.10.2007, 14:39
hab den Trailer noch nicht gesehen - läuft hier auf Arbeit leider nicht :(

Aber ist nett, so als nachträgliches Geburtstagsgeschenk 8)

rieke
30.10.2007, 14:51
hier is noch 2. Trailer, der nicht viel neues bringt:

Trailer 2 Season 7 (http://videos.24fans.net/s7_trailer2/)

rieke
08.11.2007, 12:31
NEIIN !
:shock::shock::shock::biddoe::flenn::flenn::flenn:


FOX hat sich wegen des Streits entschlossen, die Season nicht im Januar zu starten.

Da es nicht absehbar ist, wie lange der Autorenstreik in Hollywood andauern wird und aus diesem Grund nicht sichergestellt ist, dass die Season 7 im geplanten Rahmen fertiggestellt werden kann, hat FOX sich nun zu dem Schritt entschlossen, die Season 7 auf unbestimmte Zeit zu verschieben. Zur Zeit stehen nur 8 oder 9 fertige Folgen zur Verfügung und FOX hält es für den falschen Schritt die Folgen zu zeigen, um dann eine lange Pause einzulegen. Man hat schon bei Serien wie Heroes und Lost im letzten Jahr gesehen, wie sehr die Zuschauerzahlen unter solchen Unterbrechungen zu leiden haben.

Wann die Season 7 starten wird ist noch nicht klar. Das Sommerprogramm wird wegen der niedrigen Zuschauerzahlen nicht in Frage kommen. Von daher wäre der September 2008 möglich, vielleicht werden wir aber auch bis Januar 2009 warten müssen, bis es mit 24 weitergehen wird.


Quelle: 24tv.de/news (http://www.24tv.de/news_seite.htm#071108)

Nirvana
08.11.2007, 12:35
fcuk !

MaX PoWeR
08.11.2007, 17:14
:naenae:

rieke
11.11.2007, 21:23
Premiere will die Season 7 in Erstausstrahlung zeigen!

Es sieht so aus, als würde die 7. Season zuerst auf Premiere ausgestrahlt werden.
Premiere stellte nun ihr Programm für das kommende Jahr vor und verkündete, die Season 7 von 24 in Erstausstrahlung zeigen zu wollen! Es ist gepant mitd er Synchronisation bereits während der US-Ausstrahlung zu beginnen, um dann möglichst schnell mit der Ausstrahlung auf Premiere 1 beginnen zu können.

Laut Premiere ist 24 wie geschaffen für PayTV und sie erhoffen sich dadurch eine längere Kundenbindung, als es mit Spielfilmen möglich ist. Um der Serie zum Erfolg zu verhelfen, planen eine häufige Programmierung von einer Erstausstrahlung und zwei Wiederholungen pro Folge.

Da es noch nicht sicher ist, wann die Season 7 in den USA ausgestrahlt wird, gibt es natürlich auch für Premiere noch keinen fest eingeplanten Termin.

Zur Ausstrahlung der Season 6 auf Pro7 gibt es noch keine weiteren Informationen.

24tv.de (http://www.24tv.de/news_seite.htm#071111)

rieke
20.07.2008, 10:54
So es gibt neues von der 24-Front. Im Herbst wird es ein 2 stündliches (!) Prequel für die Season7 geben. In zwei Stunden ist ordentlich Platz vieles zu erklären und zurecht zu rücken. Es gibt auch klärungsbedarf nach diesen furiosen letzten 2 Staffeln.

Hier gibt es die Trailer zu dem Prequel namens 24: Exile was im Herbst erscheint:


Wie immer fette SPOILER Warnung!
wer völlig unwissend bleiben will kann den Spoiler zu lassen. Es wird nichts über das Ende von Season6 verraten, aber die Veränderungen danach.


5mlvJua-9j4


Ich bin mal gespannt was das werden soll. Auf jeden Fall wird sich 24 um 180° drehen. Es sollen ja viele bekannte Gesichter zurück kommen. Und mit nem 2h Projekt trösten sie wenigstens die geschädigten Seelen, die ein Jahr länger warten müssen ^^

edit: es gab ja bereits bilder vom Trailer für S7, allerdings ist abzuwarten ob das alles noch so stimmt, denn laut einigen Quellen sollen die Autoren mit den bisherigen Folgen zu S7 nicht zufrieden gewesen sein und haben alles was sie bis zum Autorenstreit gedreht haben nochmal verworfen. Hoffentlich kommt dennoch was Gutes bei raus.

rieke
20.07.2008, 11:15
Info:

Im Moment läuft 24 auch im deutschen Fernsehen. Pro7 strahlt die 6. Staffel montags aus. ab August auch mit 3 Folgen je Montag. Da es vor ca. 1 Monat gestartet ist dürften sie jetzt das erste drittel rum haben. Wer noch einsteigen will sollte das tun. Aber mit der Empfehlung sich mal schlau über die vorigen Staffeln zu machen, oder am besten erst alle andern schaun und dann S6 sich "besorgen" :)

janni
20.07.2008, 20:02
es ist ja noch nich wirklich sommer aber wann ist endlich Herbst :p

Nirvana
08.01.2009, 11:39
24: die siebte Staffel - parallel zum US-Start exklusiv bei Premiere

Premiere zeigt die 7. und neueste Staffel der Kult-Actionserie „24“ - erstmals parallel zum US-Start. Mit einer Doppelfolge geht es am 12.1. los, danach folgt jede Woche montags eine neue Episode.

Bereits in der Nacht vom 11.1. auf den 12.1. wird die erste Episode der 7. Staffel als Special Preview um 5.15 Uhr parallel zum US-Start ausgestrahlt.

Kurzinhalt Season 7:

In der siebten Staffel von „24“ ist nichts mehr, wie es vorher war: Die CTU ist zerschlagen und Jack Bauer muss sich wegen seiner Folterhandlungen an Ibrahim Haddad vor dem Senat verantworten. Da er durch die Grausamkeiten einen Terroranschlag vereiteln konnte, bereut er seine Handlungen nicht im Geringsten. Als eine Terrorgruppe droht, sich in die „CIP Firewall“ einzuhacken und damit das Sicherheitssystem der kompletten Infrastruktur der USA in Gefahr ist, wird Jack Bauer vom FBI kontaktiert. Der Fadenzieher hinter der nationalen Bedrohung ist jemand, dessen Identität „24“-Fans das Blut in den Adern gefrieren lässt: Es ist der tot geglaubte Tony Almeida (Carlos Bernard), ehemaliger Leiter der CTU und einer von Jacks besten Freunden. Tony gelingt es, durch die gehackte Firewall den Flugverkehr zu kontrollieren und den Kurs einer Maschine auf das Weiße Haus zu lenken ... (Pressetext Premiere)

Bekannte Charaktere die wieder dabei sind - Season 7:

Kiefer Sutherland (Jack Bauer)
Mary Lynn Rajskub (Chloe O'Brian)
James Morrison (Bill Buchanan)
Bob Gunton (Ethan Kanin)
Carlo Rota (Morris O'Brian)
Carlos Bernard (Tony Almeida)
Elisha Cuthbert (Kim Bauer)


Die ersten 17 Minuten der neuen Staffel (englisch) (http://www.dailymotion.com/video/x7j7ac_24-season-7-first-17-minutes-exclus_shortfilms)

:rock:

h a e p i i i
08.01.2009, 21:07
24 ist der totale Dreck. Kann ich mich gar nicht mit anfreunden :D

Orish
08.01.2009, 21:16
finde 24 gut ... freu mich auf den pilotfilm vor der neuen staffel...

letztens gabs auch ne simpsonsfolge mit 24 style ... die war auch sehr sehr geil :D

MaX PoWeR
08.01.2009, 21:29
Die Simpsons Folge war in der Tat sehr geil! 24 selber hab ich nur die 1. Staffel gesehen und fands mittelmässig. Und ja, ich weiss, jetzt kommen wieder die Fanatiker mit dem "die anderen Staffeln sind viel besser" Geschwafel :p

Nirvana
08.01.2009, 23:26
sind sie aber auch :heilig:

janni
08.01.2009, 23:51
es gibt ja auch schon einen 24 Film der die Ereignisse zwischen Staffel 6 und 7 zeigt. war ganz nett :D ick freu mia drauf

Orish
09.01.2009, 08:58
den meinte is ... is ne art pilotfilm der in den usa gezeigt wurde ... mal sehen ob gewisse seiten den für mich auf engl bereithalten :D

Nirvana
09.01.2009, 11:53
ihr meint bestimmt 24 Redemption ?!

Castor
09.01.2009, 13:36
Die Simpsons Folge war in der Tat sehr geil! 24 selber hab ich nur die 1. Staffel gesehen und fands mittelmässig. Und ja, ich weiss, jetzt kommen wieder die Fanatiker mit dem "die anderen Staffeln sind viel besser" Geschwafel :p

in welcher Simpsons Staffel gibt's die denn?

Nirvana
09.01.2009, 13:45
Hier (http://www.myvideo.de/watch/3414571/Die_Simpsons_24_Minuten_1_4) gibts besagte Simpsons Folge ;)

janni
11.01.2009, 01:32
jup
24 Redemption


ach ich hab irgendwo gelesen das die 24 Staffel schon ab Ende Januar parallel zu den USA bei uns auf Premiere laufen soll ... :hopping:

Palinai
11.01.2009, 01:43
jup
24 Redemption


ach ich hab irgendwo gelesen das die 24 Staffel schon ab Ende Januar parallel zu den USA bei uns auf Premiere laufen soll ... :hopping:


Irgendwo? das hat Nirvana vor 3 Tagen hier im Thread gepostet :rolleyes:

janni
11.01.2009, 01:48
ich war definitiv 5 Tage zu wenig im Forum und gestehe nicht alles gelesen zu haben.
mehr dazu folgt ;)

janni
06.07.2009, 15:39
Jack ist gestorben (gaaaanz oft und langsam) aber er lebt (noch) :bunny:

Nirvana
06.07.2009, 15:47
Es gibt da so eine nette Spoileroption. Ich muss gestehen, dass mir die letzte Staffel nicht mehr so gut gefallen hat, abgesehen vom Anfang.

janni
06.07.2009, 15:52
jaja Spoiler :p
mein Satz ist doch für alle Staffeln und immer gültig und muss nun wirklich nicht versteckt werden. und ja, es gab bessere Staffeln ... aber egal, war ja nich die letzte

rieke
09.11.2009, 11:45
Soo scheinbar ist es nun Fakt, dass die 8. Staffel die letzte ist. Zumindest ist es in dem Trailer hier der Fall.

Wie immer Achtung Spoiler!

-Wa8Iag2rOw

rieke
09.11.2009, 12:02
Es gibt da so eine nette Spoileroption. Ich muss gestehen, dass mir die letzte Staffel nicht mehr so gut gefallen hat, abgesehen vom Anfang.

Ja die 7. Staffel war schwach, zwar nen Versuch einer Rundumneugestaltung, aber ich fand das Ende ziemlich dämlich. Insgesamt begann die Staffel gut und nahm auch immer mehr Fahrt auf, aber mit dem Ende haben sie alles versaut, total schlecht m.M.n.

Ich hatte ehrlich gesagt auch garnicht so fanatisch wie die letzten Male auf den Trailer der 8. Staffel und die Vorbereitungen gewartet. War nicht mehr hinter jeder Info hinter her die es geben könnte über die neue STaffel. Die Luft ist raus, in dem Sinne ist es glaube ich auch besser dass die 8. Staffel die letzte wird.

rieke
10.02.2010, 13:50
Der Anfang der 8. Staffel ist in meinen Augen schwach. Naja es ist leider auch nicht anders zu erwarten. Das Pulver was die Serie hergibt ist mit großer Bravour in den letzten Staffeln verschossen worden und hat in meinen Augen die Serie in einen Status versetzt der erstmal nicht so schnell zu ändern ist ;)

Ich bin mal gespannt wie der weitere Verlauf der 8. Staffel ist. Bisher entwickelt sich eine interessante Geschichte mit Renees psychischer Verfassung und die Rolle die Jack spielen wird. Diese ist erst in Entwicklung und die Spannung ist nunmal wie die Macher diese umsetzen 8) Mal sehn :)

Nirvana
27.05.2010, 11:38
Over and Out. Staffel 8 hat mir noch einmal richtig gut gefallen, vor allem das Ende war mMn richtig gut ! :bunny:

Im November soll dann der Kinofilm erscheinen.

janni
27.05.2010, 12:22
jup. ging uns genauso. :top:

maXiMus
27.05.2010, 21:00
lohnt sich das?? hab mich ja auch gegen lost lange wehren können, 24 bislang nicht einmal geguckt...

rieke
21.08.2010, 09:06
Ich bin etwas enttäuscht von der 8. Staffel. Allerdings werde ich sie wahrscheinlich nochmal schauen, um mir doch nochmal ein abschließendes Bild machen zu können.

@ Maximus - dein Beitrag ist zwar schon länger her, aber dennoch: Wenn du Bock hast schauste die Serie =) Aber wenn dann von Anfang an! Sie lohnt sich auf jeden fall ;)