PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Will Smith lebt den amerikanischen Traum



Voodoo
09.03.2007, 12:11
Will Smith lebt den amerikanischen Traum


Bild von Kurt KriegerAus eigener Kraft aus bescheidenen Verhältnissen Ruhm und Ehre zu erlangen - das ist der "American Dream".

Will Smith lebte diesen zuletzt im erfolgreichen Drama "Das Streben nach Glück" auf der Leinwand aus. Als verarmter, alleinerziehender Vater schaffte er darin den Aufstieg zum gefeierten Wall-Street-Broker. Millionen Zuschauer auf der ganzen Welt wollten diese Erfolgsgeschichte im Kino sehen - der Film spielte bisher über 280 Millionen Dollar ein und brachte Smith eine Oscar-Nominierung ein.

Nun will der Schauspieler eine weitere "Vom Tellerwäscher zum Millionär"-Geschichte ins Kino bringen. Genau wie "Das Streben nach Glück" basiert "Cooked: From the Streets to the Stove, from Cocaine to Foie Gras" auf einer wahren Begebenheit.

"Cooked" ist der Titel der Autobiografie von Jeff Henderson, genannt "Chef Jeff". Henderson wuchs in San Diego auf. Um seinen ärmlichen Verhältnissen zu entkommen, dealte er mit Kokain. Mit 21 Jahren war Jeff der Drogenboss der Stadt und verdiente 35.000 Dollar in der Woche.

Übernimmt Big Willie selbst die Hauptrolle?

Doch dann ging er der Drogenfahndung ins Netz und wurde zu 19 Jahren Haft verurteilt. Im Gefängnis wurde Jeff für den Küchendienst eingeteilt und entdeckte dabei seine Leidenschaft für das Kochen. Seinen Traum, Gourmetkoch zu werden, verfolgte er sofort, nachdem er vorzeitig entlassen worden war. Heute arbeitet "Chef Jeff" als Starkoch im Café Bellagio in Las Vegas und wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet.

Will Smith und das Produktionsteam von "Das Streben nach Glück" wollen Jeff Hendersons Werdegang nun auf Zelluloid bannen. Ob Smith dabei selbst in die Rolle des afroamerikanischen Spitzenkochs schlüpft, steht noch nicht fest.