PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tipp CeBIT-Highlights



rieke
19.03.2007, 11:19
CeBIT-Highlights

Gala-Stimmung auf der CeBIT: Zum 15. Mal verleiht das Technikmagazin CHIP seine „CeBIT-Highlights“ für die besten Messe-Neuheiten. Die Redaktion kürte in sieben Kategorien die Sieger des Jahres 2007.



Kategorie Hardware

Samsung SSDCeBIT-Highlight Hardware: Solid State Disk (Samsung)

Selbst modernste Festplatten leiden an einem Konstruktionsbedingten Grundübel – ihren beweglichen Teilen. Das heißt, die Platten sind oft laut, verbrauchen viel Strom, werden heiß – und sind sehr empfindlich. All diese Probleme gehören mit der Solid State Disk (SSD) der Vergangenheit an. Solid-State-Festplatten basieren auf Flash-Speicher und kommen ohne jegliche Mechanik aus. Damit sind sie geräuschlos, unverwüstlich und verbrauchen kaum Strom. Samsung hat die Entwicklung der Solid-State-Disk als Pionier vorangetrieben und lieferte auch die erste SSD ins CHIP-Testcenter, wo sie sämtliche Leistungsrekorde klassischer Festplatten übertraf.



Weitere Nominierte:

ASUS XG Station
Die XG Station ist ein schickes Kästchen, das Notebooks um eine echte Grafikkarte erweitert – die Wahl der Grafikkarte bleibt dabei dem Anwender selbst überlassen. Zwar reicht die verwendete Express-Card-Schnittstelle zwischen Notebook und der XG-Station "nur" für die Leistung gehobener Mittelklasse-3D-Karten, doch schafft man immer noch zehn Mal höhere Leistungswerte als mit den weit verbreiteten Onboard-Grafiklösungen. Dank zusätzlicher Video-Ein- und Ausgänge sowie einer Extra-Soundkarte ist die XG-Station nicht nur für Spieler interessant, sondern auch für Video-Schnipsler und Cineasten.

AMD Mainboard-Chipsatz 690G
AMDs neuer Chipsatz für Athlon-Mainboards könnte der Star in künftigen Wohnzimmer-PCs werden. Als erster integrierter Chipsatz unterstützt er eine HDMI-Schnittstelle, über die auch High-Definition-Filme mit Kopierschutz wiedergeben lassen Der 690G liefert die derzeit leistungsfähigste Onboard-Grafik, was 3D- und Video-Qualität angeht. Für Home-Theater-PCs dürften Platinen mit dem 690G-Chipsatz bald erste Wahl sein – zumal die praktischen Micro-ATX-Boards lediglich zwischen 70 und 90 Euro kosten werden.




Kategorie Software

Windows Vista und Office 2007: Die Software-Branche steht derzeit im Schatten von Microsoft. Allerdings haben wir das revolutionäre Bedienkonzept von Office 2007 schon im Vorjahr gewürdigt, und in Vista hat Microsoft eine Reihe von Features eingeführt, die es so ähnlich bei Mac OS und Linux schon vorher gab. Aber die wirklichen Innovationen im Software-Bereich sieht die Redaktion anderswo

Google AppsCeBIT-Highlight Software: Google Apps (Google)

Nicht nur Microsoft, auch Google hat ein neues Office herausgebracht – als reine Internet-Anwendung. Das heißt: Software wird nicht mehr umständlich installiert, die webbasierten Programme werden bequem per Browser bedient. Die Module „Text & Tabellen“ und „Kalender“ stehen für Textverarbeitung, Tabellenkalkulation und Terminverwaltung; ein Präsentationstool ist geplant. Mit „Google Mail“ existiert auch ein Pendant zu Outlook Express. Google Apps bietet alle nötigen Features und unterstützt MS-Office. Zudem können bis zu 50 Benutzer gemeinsam an einem Dokument arbeiten. Und das Beste: Google Apps ist für Privatanwender gratis, man braucht nur einen kostenlosen Google-Account.


Weitere Nominierte:

PowerDVD Ultra von Cyberlink
PowerDVD Ultra ist der erste Software-DVD-Player, der sowohl Blu-ray als auch HD-DVD abspielt. Auf Messen präsentieren inzwischen zwar auch andere Hersteller ihre HD-Abspielprogramme, aber Cyberlink hat als erster eine frei verfügbare Software auf den Markt gebracht. In unseren Tests hat PowerDVD einwandfrei funktioniert, vor allem auch die neuen HD-Features. Von der Software-Seite her braucht einen damit der leidige Formatstreit zwischen Blu-Ray und HD-DVD nicht mehr zu interessieren.

Microsoft Home Server
Microsoft hat es dieses Jahr doch noch unter die Nominierten geschafft – mit dem neuen Home Server. Diese Software löst auf einen Schlag gleich eine ganze Reihe von Aufgaben: Sie erstellt automatische und intelligente Backups von allen PCs im Heim-Netzwerk, dient als Web- und Dateiserver für den Zugriff von unterwegs, und sie ermöglicht Mulitmedia-Streaming im ganzen Haus. Der Home Server läuft natürlich am besten auf optimierter neuer Hardware, aber auch auf älteren PCs. Und da er von Microsoft ist, arbeitet er reibungslos mit Windows-XP- und Vista-Rechnern zusammen.




Kategorie: Entertainment

Unterhaltung – das ist das Gegenteil von Stress. Für uns bedeutet es, sich mit lustigen Videospielen ein wenig von der Realität abzukoppeln. Einen neuen Film in den Player zu legen. Ohne sich vorher fragen zu müssen, ob er nun auf einer Blu-ray oder HD-DVD gespeichert ist. Und es bedeutet für uns auch, einen Spielfilm oder die Nachrichten dann zu sehen, wann wir wollen. Wir wollen unterhalten werden.

Nintendo WiiCeBIT-Highlight Entertainment: Wii (Nintendo)

Nintendo ging bei seiner neuen Spiel-Konsole Wii einen erfrischend anderen Weg: keine Superprozessoren, kein High-Definition-Feature und keine hyperreale Grafik. Sondern, ganz einfach: viel Spaß. Weil man dank des Controllers die Spiele mit Körperbewegungen steuert und nicht einfach nur Knöpfe drückt. Weil der Spieler intuitiv handeln darf und echtes Live-Feeling verspürt. Microsoft und Sony stellen teure Grafikmonster in die Wohnzimmer – Nintendo eine smarte, preiswerte Spaßmaschine. Nintendos Wii wird von CHIP mit einem CeBIT-Highlight ausgezeichnet, weil sie alles anders macht und dabei bestens unterhält.



Weitere Nominierte:


Arcor IPTV
Online-Videotheken gibt es schon seit geraumer Zeit und IPTV, also Fernsehen via Internet ist vielen kein Fremdwort mehr. Arcor vereint und verbessert mit seinem neuen Angebot die beiden Welten: 50 Free-TV-Stationen und bis zu 70 optionale Pay-TV-Angebote versprechen genügend Unterhaltung. Zudem spendiert Arcor einen elektronischen Programm-Guide und einen Timeshift-Modus für das normale Fernseh-Programm, mit dem man alle Sendungen jederzeit wie eine Film-DVD anhalten kann.

LG BH100
LG reißt die Barrieren zwischen den beiden verfeindeten Lagern im Kampf um die DVD-Nachfolge ein: Der Super-Multi-Blue-Player BH100 des koreanischen Herstellers spielt als erstes Gerät sowohl Blu-ray-Discs als auch HD-DVDs ab. Mit einem solchen Player kann der Kunde den Ausgang des Formatstreits in Ruhe abwarten. Für einen echten Durchbruch ist der Verkaufspreis mit 1.200 Dollar allerdings noch zu hoch. Trotzdem, ein wichtiger Anfang ist gemacht, der Preissturz wird folgen.




Kategorie: Kommunikation


Nichts ist heute so einfach und gleichzeitig so kompliziert, wie mit anderen Menschen zu reden. Doch es ist stressig geworden: In der wuseligen Blogwelt wünscht man sich häufig mehr Struktur, vielleicht Ordnung. Und: Behalten Sie im lokalen Netzwerk-Chaos aus DSL, Festnetz, Voice over IP und W-LAN noch den Überblick? Verstehen Sie immer Ihre Handy-Rechnung? Unsere Nominierten gehen genau diese Probleme an – und sorgen so vielleicht dafür, dass wir wieder ganz einfach mit Menschen reden und schreiben können


Fritz!Box FonCeBIT-Highlight Kommunikation: Fritz!Box Fon WLAN 7270 (AVM)

Die Fritz!Box Fon WLAN 7270 ist der neueste Abkömmling von AVMs extrem erfolgreicher Fritz!Box-Familie. Erstmals integriert AVM damit Web-Telefonie, den neuen superschnellen n-Draft-Modus für WLAN, ein VDSL-fähiges Modem, einen Drucker- und Datei-Server sowie eine DECT-Basisstation mit verringerter Strahlenbelastung in einem einzigen Gerät. Zwar war der Berliner Hersteller mit keiner der integrierten Highspeed-Technologien als erster auf dem Markt. Doch das Gesamtkonzept des Modells 7270 ist viel wertvoller als die Summe seiner einzelnen Features: Da alle Funktionen in einem einzigen Gerät untergebracht sind, gibt es keinen Kabelsalat, die Konfiguration ist einfach und ganz nebenbei spart man sogar Strom.



Weitere Nominierte:

Yahoo Pipes
Yahoo gibt mit seinem Service „Pipes“ einen Ausblick darauf, was wir 2007 noch alles vom Web 2.0 erwarten können: Mash-Ups, also Verknüfungen verschiedener Internet-Dienste, die man mit wenigen Klicks auf seine eigenen Bedürfnisse anpasst. In fünf Minuten basteln sich Surfer etwa einen eigenen Preis-Check für eBay, einen News-Überblick aus unterschiedlichsten Quellen oder vereinen alle Meldungen zum neuen Audi A5 auf einer eigenen Seite.

Cellity
Leiden Sie an einer chronisch überhöhten Handy-Rechnung, hilft Cellity. Das kleine Programm wird auf dem Mobiltelefon installiert, Sie melden sich auf der Webseite des Dienstes an und geben Ihren derzeit genutzten Mobilfunktarif an - fertig. Telefonieren Sie nun mit dem Handy, prüft Cellity, ob die Verbindung mit Ihrem Tarif oder eine Verbindung über das Cellity-Netz günstiger ist - und leitet das Gespräch entsprechend um. Bei Inlandsverbindungen lassen sich so bis zu 50 Prozent sparen - bei Telefonaten ins Ausland sogar bis zu 90 Prozent.




Kategorie: Digitale Fotografie


Vom Technik-Spielzeug zum Massenprodukt in nur fünf Jahren: Digitalkameras gehören mittlerweile wie selbstverständlich zu unserem Leben. Bildqualität und Bedienbarkeit sind auf einem sehr hohen Niveau angekommen; kein Amateur braucht mehr Megapixel als sie heutige Top-Modelle schon bieten. So verschiebt sich unser Fokus bei den CeBIT Highlights immer mehr zur Bilderwelt drumherum: Nur einer der drei Nominees ist eine Kamera. Immer wichtiger wird nämlich, was nach der Aufnahme kommt. Denn wer will schon seine Bilder nur auf dem Kameradisplay bewundern?


Photoshop Lightroom CeBIT-Highlight Digitale Fotografie: Photoshop Lightroom (Adobe)

Mit Photoshop Lightroom hat Adobe eine Foto-Software entwickelt, die jedem Anspruch gerecht wird – und sich dennoch durch Effizienz und Eleganz auszeichnet. Das Programm bildet den gesamten digitalen Workflow ab: Es ist die erste Windows-Software, die alle essentiellen Funktionen von Bildoptimierung, Bildverwaltung und Präsentation unter einer ergonomischen Oberfläche vereint und auf zeitraubenden Schnickschnack verzichtet. Lightroom unterstützt nicht nur die Bildformate JPEG und TIFF, sondern auch Rohdateien unterschiedlicher Kamera-Modelle. Für diese anwenderfreundliche Software erhält Adobe das CeBIT-Highlight des Jahres.



Weitere Nominierte:

Kodak Easyshare All-In-One-Drucker
Scannen, Drucken, Kopieren – diese Features bietet jedes All-in-One-Gerät. Doch während andere Hersteller den Geräte-Kaufpreis subventionieren, um später am Verbrauchsmaterial kräftig zu verdienen, geht Kodak einen anderen Weg: Die neuen Drucker sind mit Preisen zwischen 150 und 300 Euro teurer als die von anderen Herstellern, zeichnen sich aber durch besonders geringe Folgekosten aus. Das Motto lautet: Je mehr man druckt, desto mehr spart man. Denn ein 10x15-Farbfoto kostet nur 10 Cent, und liegt damit auf dem Preisniveau professioneller Bildentwickler – bislang kosteten selbst gedruckte Bilder mindestens das Doppelte.

Fujifilm FinePix S5 Pro:
Das menschliche Auge kann große Helligkeitsunterschiede sehr viel besser verarbeiten als eine Digitalkamera. Doch die neue DSLR von Fujifilm macht mit ihrem enormen Dynamikumfang der Natur Konkurrenz: Dank eines neuartigen Bildsensors ermöglicht die S5 Pro High-Dynamic-Range-Fotos (HDR) direkt aus der Kamera. Selbst in extrem schwierigen Situationen mit sehr hellen und dunklen Bildbereichen bleiben Details erhalten, die normale Digitalkameras nicht erfassen können. Damit bietet die Kamera eine Bildqualität, die der Qualität des klassischen Films näher kommt als je zuvor.




Kategorie: Community


Als „Branche“ kann man die jüngste Kategorie der CHIP CeBIT-Highlights fast nicht bezeichnen. Schließlich birgt das Wort „Community“ schon in sich, dass viele Internet-Nutzer gemeinsam etwas auf die Beine stellen – oft unentgeltlich, aus reinem Enthusiasmus. So gilt für alle Communites: Zwar kann eine einzelne Person eine interessante Idee für eine Plattform haben, doch erst eine starke, an diese Idee glaubende Gemeinde schafft die Inhalte – ganz nach dem Grundgedanken des Web 2.0. Mit unseren drei Nominierungen ehren wir nicht nur die Macher der Sites, sondern auch ihre Mitmacher.


Home CeBIT-Highlight Community: Home (Sony PlayStation 3)

Sonys Playstation Home ist eine Community für Spieler. Alle Besitzer der PlayStation 3 gehören dazu. Über die Internet-Anbindung kann sich jeder Spieler einen Avatar in einer virtuellen 3D-Welt erstellen. Er kann sich eine Wohnung oder ein Haus einrichten, seinen Lebensraum gestalten. Und er kann sich mit Freunden treffen, sie zu anderen Spielen ein-laden, mit ihnen Musik hören oder einfach nur mit ihnen reden. Sonys Home vereint 3D-Spiele, Communities und virtuelle Netzwerke zu einer Plattform für digitale Interaktion, die es so noch nie gab. Was das vorwiegend jugendliche Publikum besonders freuen dürfte: Der Eintritt in diese aufregende Kunstwelt ist frei.



Weitere Nominierte:

Finetune.com
Verschmelzt man Web 2.0 und Radio, kommt Finetune.com dabei heraus. Die Nutzer dieses kostenlosen Dienstes stellen Playlisten mit ihrer Lieblingsmusik zusammen – die Community hört mit und bewertet. Dank des hervorragenden Repertoires von rund zwei Millionen Songs lernen musikbegeisterte Menschen ständig neue Lieder kennen – und hören sie kostenlos.

Mr. Wong
Bei Mr. Wong stellen User Links von Webseiten ein, die sie nützlich und gut finden, versehen diese mit Schlagworten – und fertig ist die Mensch-gemachte Suchmaschine. Ein Beispiel: Wer auf der Suche nach „Heuschnupfen“ bei Google von knapp 2 Millionen Treffern schier erschlagen wird, schafft bei Mister Wong eine Punktlandung: Drei einschlägige Webseiten zu Allergien werden präsentiert – mit allen Informationen, die man braucht.

kompletten Bericht auf chip.de lesen (http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_24590059.html?tid1=&tid2=)


Quelle: chip.de (http://www.chip.de/artikel/c1_artikel_24590059.html?tid1=&tid2=)