PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Reeves fährt Paparazzo um



Voodoo
22.03.2007, 09:09
Reeves fährt Paparazzo um


Auf der Jagd nach den besten Promischnappschüssen vergessen Fotografen oft, auf die Umgebung zu achten. Dabei gefährden sie andere, aber meistens auch sich selbst.

Diese schmerzliche Erfahrung musste jetzt der brasilianische Paparazzo Alison Silva machen, der sich an die Fersen von Hollywoodstar Keanu Reeves geheftet hatte. Als der Schauspieler mit seinem Porsche ausparkte, rammte er Silva, der daraufhin mit Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Während der Fotograf darauf besteht, dass ihn Reeves mit voller Absicht angefahren habe und dann fliehen wollte, sieht der Vorfall aus der Sicht des "Matrix"-Stars ganz anders aus. "Der Paparazzo blieb einfach vor dem Auto von Mr. Reeves stehen", erklärt der Anwalt des Schauspielers. "Mr. Reeves rechnete damit, dass er weggehen würde, wenn er langsam aus der Parklücke fährt. Wenn der Fotograf also versehentlich vom Auto gestreift wurde, war es bestimmt nicht hart genug, um ihn wirklich zu verletzen. Außerdem scheint es, als hätte der Paparazzo die Situation mit Absicht herbeigeführt." Noch ist nicht klar, ob Reeves mit einer Strafe rechnen muss.

Wie du mir …

Schon seit langem versuchen Hollywoodstars, gegen aufdringliche Paparazzi vorzugehen. Die Promijäger sollten in nächster Zeit in der Traumfabrik vielleicht ein bisschen mehr Acht auf sich geben, denn erst vor wenigen Wochen rammte auch Lindsay Lohan das Auto eines Boulevardfotografen. Es könnte sich zu einem Trend entwickeln…

rieke
22.03.2007, 12:25
harhar, oooooch wenn der nicht weggeht ^^

find ich gut, ich mein was die da täglich aushalten müssen an gerammel von dern Paparazzis, ist scho nimmer schön. Da würd ich den auch beim Ausparken umfahren, wenn der so dreist ist....