PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Verbot von veröffentlichung nicht eigener Pressemitteilungen im Internet



Deadman
31.03.2007, 00:33
Verbot von Veröffentlichung nicht eigener Pressemitteilungen im Internet durch das Gericht



Das Landgericht Hamburg verbot nun das veröffentlichen von uneigenen Pressemitteilungen ohne die Zustimmung der Autoren. Dabei berief sich das Landgericht auf den Paragraph 2 Absatz 1 Nr.1 UrhG (http://bundesrecht.juris.de/urhg/__2.html) welches eine Pressemitteilung zum urheberrechtgeschützten Sprachwerk macht.
Das Verbot tritt allerdings nur in Kraft, wenn die Quelle des Artikels nicht genannt wurden.
Die Kürzung von Texten bleibt weiterhin erlaubt, genauso wie die Wiedergabe in Teilen. Eine Zustimmung ist demzufolge nur nötig, wenn die Mitteilung ohne Angaben von Quellen gepostet werden sollte.

Ausgangspunkt für dieses Urteil war der Streit zwischen zwei Anwälten, in dem einer von beiden die Pressemitteilung des anderen, welcher dieser auf seiner Website gepostet hatte, kopierte und wiederrum bei sich veröffentlichte und dabei nur seine eigenen Kommentare hinzufügte aber nicht angab, dass es sich dabei um ein Fremdwerk handelte.

vgl. heise.de (http://www.heise.de/newsticker/meldung/87674)

Sith
31.03.2007, 01:06
@Voodoo: Gut durchlesen ^^

Voodoo
31.03.2007, 10:42
da bin ich ja riiiiiiiiichtig froh, dass unsere neue HP ein Quellenfeld hat ;)