PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Software Einfluss der US-Regierung in der ICAAN wird diskutiert



Deadman
03.04.2007, 22:04
ICANN diskutiert Einschränkungen der US-Aufsicht



Nach dem Streit um Rotlichtdomain „.xxx“ (http://forum.myrabbits.de/showthread.php?t=12954), bei der die US-Regierung einen nicht minderen Einfluss auf das Urteil hatte, wird nun bei der ICANN (http://www.icann.org/) diskutiert wie man die Verwaltung der zentralen Rootzone verlagern könne.
Dabei wog die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers zwei Vorschläge ab.
Der eine wäre eine Wandlung der ICAAN in ein private internationale Organisation, ähnlich der FIFA, dabei sei das Adjektiv „privat“ zu unterstreichen, da man keine Organisation mit Regierungen als Mitglieder anstrebe.
Der zweite Vorschlag betreffe die Auditrolle die dasUS-Handelsministerium derzeit einnehme, diese wolle man auslagern in dem man dem Handelsministerium einräume zunächst einen privaten Auditen zu bestimmen, später allerdings die ICAAN diesen selbst wählen dürfe.
Fast postwendet kam von Seiten der US-Regierung der Hinweis, dass es ganz ohne Regierung(en) allerdings nicht gehe.


Im Falle der .xxx-Domain waren es die christlich konservativen Kreise die den Druck auf die US-Regierung verübt hatten, welche diese dann ihre Zustimmung für die Firstleveldomain nicht freigab.


Nun bleibt abzuwarten ob sich die Vorschläge durchsetzten können.
vgl. heise.de (http://www.heise.de/newsticker/meldung/87760)