PDA

View Full Version : Hardware DVB-T2 soll DVB-T Standard ablösen



Voodoo
24.04.2007, 12:41
DVB-T2 soll DVB-T Standard ablösen


Für das digitale terrestrische Fernsehen soll in den kommenden Jahren ein neuer Übertragungsstandard eingeführt werden. Nach einer Ankündigung des DVB Konsortiums soll DVB-T2 das bisherige DVB-T-System ablösen. Auf der Broadcasting- und Fernsehmesse NAB in Las Vegas wurde am vergangenen Dienstag ein entsprechender Beschluss vorgestellt.

MPEG4/H.264-Komprimierung

Die genauen technischen Spezifikationen sollen in den kommenden Monaten erarbeitet werden. Fest steht bereits: Für DVB-T2 kommt der Komprimierungs-Standard MPEG4/H.264 zum Einsatz, der wesentlich mehr Programmen über einen Frequenzblock überträgt. Mit MPEG4 wird es künftig auch möglich sein, hochauflösende HDTV-Programme über die Hausantenne zu empfangen.

Bei der digitalen Ausstrahlung über Satellit wird bereits nach und nach von MPEG2 auf MPEG4 umgestellt. Anstatt bisher maximal zwölf Programme, können über einen Transponder dann etwa doppelt so viele Sender übertragen werden. Während die bisherigen DVB-T-Umsetzer weiter genutzt werden können, haben die in der Vergangenheit vermarkteten DVB-T Set-Top-Boxen de facto nur noch Schrottwert. DVB-T2 soll voraussichtlich in zwei Jahren eingeführt werden und zu Kabel- und Satellitenempfang konkurrenzfähig sein. Einen konkreten Start-Termin für DVB-T2 in Deutschland gibt es aber noch nicht.

Kopierschutz noch offen

Für sämtliche DVB-Verbreitungswege soll außerdem ein Kopierschutz namens CPMC eingesetzt werden. Ob dieser auch bei DVB-T2 verwendet wird, ist noch unklar. Der Kopierschutz soll künftig dafür sorgen, dass die Programmanbieter die volle Kontrolle über die ausgestrahlten Sendungen erhalten. So können die Nutzungsdauer festgelegt und der Zugriff beliebig blockiert, aber auch die Aufzeichnung auf Festplatten oder DVDs komplett verhindert werden. Über integrierte GPS-Empfänger wird es erstmals möglich sein, die Nutzung regional einzuschränken.


Quelle Onlinekosten (http://www.onlinekosten.de/news/artikel/25178/0/DVB-T2_soll_DVB-T_Standard_ablösen)

Voodoo
24.04.2007, 12:42
Coole Sache. Endlich mehr Programme bei gleichzeitig besserer Qualität. :top:

Deadman
24.04.2007, 13:49
Für meine regionalen Verhältnisse würde es reichen, wenn sie endlich MTV und Nickelodeon ausstrahlen würden.
Dann wäre meine Freundin wohl endlich restlos zufrieden :)

BlackFog
24.04.2007, 15:36
Kopierschutz noch offen

Für sämtliche DVB-Verbreitungswege soll außerdem ein Kopierschutz namens CPMC eingesetzt werden. Ob dieser auch bei DVB-T2 verwendet wird, ist noch unklar. Der Kopierschutz soll künftig dafür sorgen, dass die Programmanbieter die volle Kontrolle über die ausgestrahlten Sendungen erhalten. So können die Nutzungsdauer festgelegt und der Zugriff beliebig blockiert, aber auch die Aufzeichnung auf Festplatten oder DVDs komplett verhindert werden. Über integrierte GPS-Empfänger wird es erstmals möglich sein, die Nutzung regional einzuschränken.
Sehr wichtig in der Informationsgesellschaft Informationen einzuschränken, besonders jetzt wo bei Musik schon offen über das abschaffen von DRM Systemen nachgedacht wird. :stupid2:

Leider wird meine dbox mit ihren 66 MHz MPEG4 wohl nicht mehr schaffen... :´-(


BlackFog

MaX PoWeR
24.04.2007, 21:48
Tja, muss man wieder ma neue Geräte kaufen narf.... Und ich gehöre ja zu den wenigen, die sich Gedanken um die ganze "Strahlung" machen :rolleyes: