PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardware PC-Hersteller müssen Urheberabgaben nachzahlen



Deadman
07.08.2007, 20:42
"PC mit eingebauter Festplatte erkennbar dazu bestimmt, Fernsehfilme zum privaten Gebrauch zu vervielfältigen“...
...Sagt zumindest die Schiedsstelle des Deutschen Patent- und Markenamts (DPMA) und beschließt kurzerhand, dass PC-Hersteller für alle, in den Jahren 2002 bis 2005, verkauften Rechner mit Festplatten 15€ Urheberabgaben an die Verwertungsgesellschaften zahlen müssen.
Natürlich sind auch alle DVD- und CD-Brenner dazu gedacht Film-DVDs bzw. Musik-CDs zu kopieren und werden mit 9.21€ und 7,21€ belastet. Und weil man mit jedem PC Texte vervielfältigt werden an dieser Stelle nochmal 12€ angeschlagen.
Somit würde ein PC-Hersteller für jedes seiner Produkte mit den allen oben genannten Komponenten 43,42€ nachzahlen müssen.
Vor allem für kleinere Hersteller wird das wohl der Ruin bedeuten, denn sie haben anderes als die Großen keine Rücklagen geschaffen haben.


Noch ist nicht bekannt ob die Hersteller, die sich bis jetzt noch nicht wirklich einigen konnten, gegen den Entscheid vor Gericht gehen werden, doch ein solches Verfahren würde Jahre dauern.
Während dessen ist es jetzt schon Fakt, dass die IT-Branche in Deutschland ins schwanken geraten wird, vor allem da andere EU-Nationen derartige Abgaben nicht leisten müssen.

Sollte auch noch der 2.Korb der neuen Urheberrechtsnovelle den Bundesrat passieren werden noch weitere Zahlungen fällig. U.A. kündigten die Verwertungsgesellschaften mögliche Abgaben auf PDAs, Mobiltelefone und Digitalkameras an.
Der einzige Funken Hoffnung ist die, von größeren Geräteherstellern wie HP, Epson, Canon und Brother gegründete, Initiative gegen Urheberrechtsabgaben (http://www.druck-gegen-abgaben.de/).
Oh und selbstverständlich werden kommende Rechner nicht von derartigen Abgaben verschont.
vgl. Golem.de (http://www.golem.de/0708/53963.html) und heise.de (http://www.heise.de/newsticker/meldung/93998)


Und nun darf jeder raten an wen diese angefallenen und noch anfallenden Abgaben abgetreten werden....

Nirvana
07.08.2007, 20:55
ich stell mir das grad schwierig vor, wenn mein Rechner so garkeine Festplatte hat :rolleyes:

Das ganze ist doch nur noch lächerlich :P

Voodoo
07.08.2007, 20:56
Vor allem gab es schon Festplatten bevor überhaupt Filme am PC gab. Totaler Quatsch.

MaX PoWeR
07.08.2007, 20:57
Muhrhr, die müssen aber lange überlegt haben, wo man noch Geld holen könnte... :stupid2:

greenmachine
08.08.2007, 12:07
Totaler Schwachsinn!! Also jetzt drehen se aber komplett durch!! :stupid2:

f3rd
08.08.2007, 12:15
dito, greenmachine :stupid2:

A-TOM-IC
08.08.2007, 12:21
Da fehlt es doch einfach an der Verhältnismäßigkeit und gesundem Menschenverstand.

Voodoo
08.08.2007, 12:31
ich mein, denken die überhaupt mal nach, was das für die Wirtschaft bedeutet? Damit gerät Deutschland noch weiter ins Hintertreffen. Wir machen uns mit den ganzen Abgaben ja nur noch lächerlich. Sozialstaat... von wegen. Allmählich glaub ich eher, dass wir sozial in die Geldbeutel mancher Vorstandsmitglieder zahlen.

greenmachine
08.08.2007, 22:40
Allmählich glaub ich eher, dass wir sozial in die Geldbeutel mancher Vorstandsmitglieder zahlen.

Dieses Gefühl hab ich schon ne ganze Weile! :(

Deadman
08.08.2007, 22:51
mhm. Das Paradoxe ist doch, dass eigentlich in der freien Marktwirtschaft die Reichen immer reicher werden. Die Urheberabgaben haben aber den Ursprung staatlicher Kontrolle, sprich wir bewegen uns tendenziell zur Planwirtschaft hin. Welche, wie wir aus der Geschichte wissen im Falle von Vetternwirtschaft und Korruption oder abstrakt gesehen Beeinflussung durch kleine Gruppen, nicht fuktioniert.
Nun ist der Lobbyismus nichts anderes als diese Beeinflussung.
Mit noch klareren Worten: Unser System ist genauso verkappt wie der schief gegangene Kommunismus der UdSSR.
Wir werden von einer Minderheit beherrscht.

MaX PoWeR
08.08.2007, 22:55
Wir werden von einer Minderheit beherrscht.

Und das wohl schon immer! ;)

Deadman
08.08.2007, 23:02
Aber selten so gut getarnt.