PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardware OLED-Displays: Samsung präsentiert 31-Zoller auf der CES 2008



Voodoo
03.01.2008, 17:25
OLED-Displays: Samsung präsentiert 31-Zoller auf der CES 2008

In Japan wird Sony das erste größere OLED-Display namens 'XEL-1' in Serienproduktion auf den Markt bringen. Mit elf Zoll Bildschirmdiagonale wird sich das Gerät allerdings nicht unbedingt für den heimischen Gebrauch eignen, sodass die Hersteller neue Größen anstreben. Nachdem Sony kürzlich ein OLED-Display über 26 Zoll präsentierte, legt Samsung nun nach und wird auf der CES 2008 in Las Vegas den Prototypen eines 31 Zoll großen OLED-TV-Geräts vorstellen - und damit den bisher größten OLED seiner Klasse.

Mit 35.000 Stunden Lebensdauer weist er eine Tiefe von geringen 4,3 Millimetern auf und kann damit ohne große Abstände an die Wand gehängt werden. Zum Kontrastverhältnis, der Auflösung und zum Stromverbrauch machte Samsung zwar noch keine Angaben, was jedoch in der nächsten Woche auf der CES nachgeholt werden wird. Ganz billig wird das gute Stück bestimmt nicht werden, kostet doch schon das elf Zoll kleine OLED-Display von Sony umgerechnet 1.200 Euro. Eines ist aber sicher: Samsung will mit dem 31-Zoller noch definitiv 2008 in Serienproduktion gehen.


http://img1.gameswelt.de/hardware/s/samsung-40zollhddisplay/bild01.jpg

http://img1.gameswelt.de/hardware/s/samsung-40zollhddisplay/bild02.jpg

Voodoo
03.01.2008, 17:26
boah, freu ich mich auf diese Displays. Hoffe, die werden schnell richtig schön günstig :sabber:

greenmachine
03.01.2008, 18:02
Geiles Teil!!! :top: Das will ich. Aber das wird naürlich unbezahlbar, jedenfalls für mich....

Sgt Ultra
03.01.2008, 18:55
sieht schon geil aus *konto plünder* :muhihi:

Jejolore
04.01.2008, 02:45
Toll das die Displays immer dünner werden, fehlt nur noch das die Daten per Funk übertragen werden denn selbst das verlegen eines HDMI-Kabels so, dass man es nicht sieht nervt ungemein. Viele schaffen sich Abhilfe und bauen eine extra Wand auf um die Kabel dahinter zum Display zu leiten. Und abgesehen davon, das doch noch einige Geräte mit Scart arbeiten wird die Scartbuchse ganz schön wuchtig aussehen im vergleich zum Display selbst.


P.S.: Bleibt noch zu erwähnen das hier kein Tuner bzw. Audiokomponente installiert ist, die sind nämlich die Platzräuber in den Geräten.

Voodoo
04.01.2008, 08:58
jo das stimmt. Audio fehlt komplett. Die meisten, die sich so ein Display kaufen haben aber eh eine Surround Anlage. Ich hab übrigens eine Rückwand für die Kabel aufgebaut *g*

Nirvana
04.01.2008, 12:18
wie ist denn die Qualität von den Dingern im Vergleich zu 1080p ?
Aber wenn ein 11 Zoll ~ 1200 Euro kosten soll ... das dauert bestimmt noch 4 - 5 Jahre bis die dann halbwegs bezahlbar sind, außer die Hersteller gehen von der LCD Technik weg und forcieren die OLED Technik. Kann ich mir allerdings noch nicht ganz vorstellen, weil selbst bei den LCDs noch einiger Spielraum nach oben ist was die Qualität angeht.

So schön dünn die Dinger auch sind, aber wichtiger ist (ich glaube nicht nur für mich) was auf dem Display dargestellt werden kann. :p

Voodoo
04.01.2008, 12:47
OLED hat noch viel mehr vorteile. Es verbraucht extrem viel weniger Strom. Ein Bild kann dargestellt werden ohne dass es Strom verbraucht. Leienhaft ausgedrückt: Nur ein kurzer Stromimpuls ist nötig um die Leuchten auszurichten. Danach bleibt das Bild, auch wenn kein Strom mehr fließt. So könnte man z.b. ein Familienbild auf dem OLCD darstellen, während man kein Fernseh schaut. Dann soll anscheinend die Fertigung, wenn sie mal ausgereift ist, günstiger sein als bei normalen LCD. Daher hoffe ich, dass der Preis schneller sinkt als seinerseits bei den LCD Bildschirmen.

1080p ist nur die Auflösung und das bekommen die Displays auch hin, wenn sie ausreichend groß produziert werden. Bei einem 11 Zoll Display kann man das nicht erwarten. Problem dürfte wohl die Schaltgeschwindigkeit sein. Hab gehört die wäre deutlich... deeeeeeeutlich schlechter als bei der LCD Technik weshalb es immer schlieren geben soll. Ist aber schon 3/4 Jahr her wo ich das gelesen habe.

OLED ist die Zukunft. Es bestehen schon Pläne solche Displays auf Tabete zu integrieren.


EDIT: Gerade in Wickipedia nachgelesen (http://de.wikipedia.org/wiki/OLED).


Außerdem haben OLED-Anzeigen einen Blickwinkelbereich von bis zu 170 Grad. Die Schaltgeschwindigkeit (engl. response time) von OLED-Displays liegt bei einigen Geräten unter 0,001 Millisekunden (1 Mikrosekunde)[3] und ist damit um ein Vielfaches schneller als das aktuell schnellste LCD-Display mit 2,0 Millisekunden. OLED-Displays und OLED-TV-Geräte schneiden aufgrund des geringeren Volumens sowie des deutlich geringeren Gewichts auch im Bereich Transportkosten deutlich besser ab als aktuelle LCD- und Plasma-Geräte.

Damit wäre das mit der Schaltgeschwindigkeit auch geregelt.

MaX PoWeR
04.01.2008, 19:45
Also die Infos, mit den Bildern von oben, find ich schon sehr überzeugend :) Besonders, weil die Technik ja nicht nur für Television usw verwendet werden kann. Tepeten zB fänd ich schon mal sehr witzig, und die Werbebranche wird sich sicherlich auch drauf stürzen.

Jejolore
05.01.2008, 00:08
Für alle die noch darauf hoffen das LCD's besser werden, möchte ich nur anmerken das die Entwicklung eingestellt wurde.
Derzeit sind Plasma-Fernseher in einem Preissegment ab 2500 Euro das Beste am Markt, dannach LCD's ab 2000 Euro. Alles darunter ist mit vorsicht zu geniessen, auch wenn der Otto-Normalverbraucher keinen Unterschied sehen wird ist doch ein deutlicher Qualitätsverlust im Vergleich zu nem Röhrenfernseher, vorallem wenn man im Shop ein HDTV Bild z.B. aus nem Blue-Ray/HD-DVD Player gesehen hat und dann Zuhause das aufgeblasene PAL-TV Bild.

Alle Angaben beinhalten natürlich nicht die Betriebskosten die bei einem Plasma auf jedenfall höher sind als wie bei einem LCD. Bei der Lebensdauer darf man auch nicht die eines Röhrengeräts erwarten, somit ist das Massensterben der ersten LCD's in ein paar Jahren zu erwarten.

Voodoo
05.01.2008, 00:19
Inwzwischen ist das mit den Unterschieden nicht mehr so. Die Plasmas und LCDs sind in allen Belangen so gut wie gleichwertig geworden. Der Nachteil des hohen Stromverbrauchs und die Gefahr des Hereinbrennens des Bildes bei Plasmas sind längst überholt. Natürlich gibt es noch Unterschiede, vor allem je nach Preis bzw Größenklasse. Doch lang nicht mehr so wie noch vor einem Jahr.

ähm... mir fält gerade auf. Bin vom Thema ab gekommen. Ach ist das geil, wenn die OLCDs kommen *g*