PDA

View Full Version : Micro Transactions – Spielen wir bald hochkarätig für lau?



Deadman
27.01.2008, 23:05
Micro Transactions – Spielen wir bald hochkarätig für lau?


In Korea ist es bereits Gang und Gebe, in Europa schleicht der Prozess bereits, auch wenn noch langsam, voran. Die Rede ist von dem relativ neuen Finanzierungskonzept für Spiele „Micro Transactions“

„Dank iTunes müsse man ja kein ganzes Album mehr kaufen“ schwärmt Laurent Malek, Marketing Chef der Firma Game Tribe, die ihres Zeichens Vorreiter des „Micro Transactions“ Systems in Europa ist. Das Grundkonzept dabei ist simpel:
Dem Spieler wird die Basis eines jeweiligen Spieles, um einen festen und potenzielen Käuferkreis um sich zu etablieren, völlig umsonst angeboten, lediglich für Upgrades seines Charakter muss der Käufer zahlen sofern er nicht die Geduld besitzt um sie sich anderweitig habhaft zu werden. So ist das Spiel FIFA in Korea kostenlos erhältlich, während es hier in Europa über fünfzig Euro kostet, "drüber" sind allerdings vier Millionen Micro Transactions getätigt worden. Dabei seien Spieler vorrangig bereit für kosmetische Veränderungen ihrer virtuellen Schützlinge zu zahlen, so L. Malek.

Free RealmsWorld of Warcraft besitzt einen Abonnenten Stamm von 10 Millionen Nutzer, die etwa zwölf Euro pro Monat dafür ausgeben überhaupt auf den Blizzard Servern spielen zu dürfen. Das sind 120.000.000 (hundertzwanzigmillionen) Euro die Blizzard damit in einem Monat verdient. Geld welches Sony Online Entertainment, Schöpfer von Everquest, bald in ihren Taschen sehen wollen, indem sie ihren Titel "Free Realms“ kostenlos zur Verfügung stellen. Dieses WoW Pendant soll die Spieler zum eigenen Produkt wechseln und das Geld in Form von Kleinbeiträgen in die eigenen Taschen wandern lassen. Im chinesischen Exportprodukt "Dream of Mirror" soll dieses Konzept bereits aufgehen.

Auch Electronic Arts scheint den Prognosen, die besagen dass bis zum Jahre 2011 allein auf Spielekonsolen ein Volumen von einer halben Milliarde Euro den Besitzer wechseln soll, zu glauben und führt diess Konzept in seinem im Sommer 2008 erscheinenden RPG-Comic-Shooter „Battlefield Heroes“ (wir berichteten (http://forum.myrabbits.de/showthread.php?t=15969)) ein.

Um den Spielefachhandel um die Ecke nicht auflaufen zu lassen, überlegt man das klassische mit dem neuen Kaufkonzept zu vereinen und damit Teilpackete eines Spieles zu verkaufen, den Rest allerdings über "Micro Transactions" laufen zu lassen.

Deadman
27.01.2008, 23:13
Wie steht ihr dem Konzept gegenüber?
Seid ihr bereit für ein Spiel eher über die Zeit hinweg zu bezahlen oder habt ihr es lieber einmal zu bezahlen, dann aber alle Items zu besitzen. Forciert dieses System eurer Meinung nach von Causual Gamer zum Pro Zocker zu werden?

Wie sehen unsere WoW'ler die Ankündigung von Sony Entertainment? Wäre euch ein solches System lieber als das bisherige Abonnement? Wenn ja, wäre es ein Grund für euch um umzusteigen?

Würde hier überhaupt jemand von "Micro Transactions" gebrauch machen oder würdet ihr einfach alle die Spiele umsonst spielen und euch Items über den harten Weg aneignen?

Um Meinung wird gebeten.

kRaL
28.01.2008, 07:51
also wenn ich das richtig verstehe müsste ich dann für jedes item nen paar cent bezahlen? hmm.. ich weiß nicht ich glaub ich würde beim abbo bleiben zumindest solange ich nicht aufgelistet habe wofür ich zahlen muss

Diablo
28.01.2008, 09:50
also wenn ich das auch so verstanden habe wie kRal und mir items kaufen kann..dann werd ich das nicht bevorzugen. Da läuft ja jeder gimp mit epics und sowas is dann ja nichts besonderes mehr wenn am ende jeder priester 3k heal hat und 500 manareg^^. Gold kaufen is zwar schon möglich aber gold bietet in wow nur eingeschränkte möglichekiten wie z.b. bestimmte Rüstungssets herzustellen die sich meist auf 2-3 teile beschränken oder ein world random drop epic das allerdings auch net immer gut ist. dafür nehme ich es gerne in kauf 12€ im monat zu zahlen und dann auch spass daran hab was für mein equip (oder mein neues ziel:241.748 Gold, 36 Silber und 46 Kupfer zu haben^^). Ich kann mir nicht vorstellen das sich das groß durchsetzen wird, da die meisten so denken wie ich. Imprinzip is das wie cheats die man bezahlt. Und wenn es so auslaufen würde das man im Spiel erst bestimmete Vorraussetzungen erfüllen muss damit man sich so nette items kaufen find ich das trotzdem langweilig, da man bei wow ja schließlich auf drops hoffen muss und sie nicht auf jedenfall bekommt.

Voodoo
28.01.2008, 11:03
Ich würde es dämlich finden. Ich möchte ein fertiges Spiel, wo ich weiß was ich für meinen Preis bekomme. Wenn ich für jedes Feature extra bezahle komme ich sicherlich auf einen höheren Preis, als wenn ich das Spiel nur einmal bezahlt hätte.

Für Gelegenheitszocker ist das System vielleicht interessant, weil sie so überall mal reinschnuppern können, doch für Leute, die ein Spiel intensiv und komplett durchspielen möchten ist es eher nichts.

greenmachine
28.01.2008, 11:51
Also ich finds nicht so toll. Ich bevorzuge es dann eher nur einmal zu zahlen dafür aber alles gleich zu haben. Da hab ich dann wenigstens gleich alles von Anfang an udn muss nicht erst noch nach und nach Sachen dazukaufen....

clubic
28.01.2008, 13:27
also ich hab das so verstanden:

Ich spiel ein Spiel kostenlos und ganz normal (ich nehm mal das Beispiel Diabolo2, da ich Wow oder ähnliches nie gespielt habe)

Also ich würde Diabolo2 kostenlos bekommen und könnte es ohne Beschränkungen spielen, nur gibt es "an jeder Ecke" noch nen "Shop" an dem ich für echtes Geld irgendwelche Gegenstände kaufen kann.

Also wenn es so funktioniert, fände ich es grundsätzlich gut, aber wenn man das an bestimmte items gar nicht kommt als normaler Spieler bzw. als "kostenloser" Spieler ein level gar nicht schaffen kann, hätte ich ein problem damit. Vielleicht wäre eine Mischlösung das Sinnvollste. Also kleiner Grundbetrag (3-5€) und der rest wird über solche Shops finanziert :)

Deadman
28.01.2008, 13:34
Wie das mit der Lösbarkeit ohne gekaufte Artikel aussieht steht natürlich noch in den Sternen. Evtl. wird sich sowas von Publisher zu Publisher unterscheiden, da einige ihr Geld sichern wollen werden und andere wiederum auf ihr Produkt vertrauen.

Am Beispiel von "Dreams of Mirror" kann ich nur nochmal hervorheben, dass man selbst optische Veränderungen im Spiel finden kann. Also gehe ich genauso von Skills und Items aus.
Transferiert auf "Free Realms" könntet ihr WoW'ler also immernoch eure Items per Drop bekommen.

Diablo
28.01.2008, 13:37
was wäre eigentlich wenn ich so ein spiel spiele und es deinstalliere. wären dann alle sachen die ich gekauft hätte auch weg bzw. werden sie von einem account nach gewisser zeit gelöscht?

Deadman
28.01.2008, 13:41
Ich würde mal drauf tippen, dass wenn du etwas kaufst es irgendwo online notiert wird und du bei einer wiederinstallation alles bei einem persönlichen "online backup" wieder erhälst. Ansonsten wäre es ja echter Beschiss :)

Diablo
28.01.2008, 13:45
jo so hätt ich mir das gedacht. bei wow wird nach einem jahr nachdem der account eingefroren war auch der charakter gelöscht.

MaX PoWeR
28.01.2008, 15:45
Also mann muss natürlich unterscheiden, um was für eine Art Spiel es sich handelt. Kaufe ich mir zB den neuen Fussballmanager, sollte der so fertig sein, ohne dass ich mir bestimmte Mannschaften o.ä. dazu kaufen muss. Geht es allerdings um Online-Spiele, die wie bei WoW monatliche Beiträge fordern, finde ich die Micro Transactions gar nicht mal schlecht. Läuft zB bei 2Moons so ab. Man kann es grundsätzlich kostenlos spielen, sich allerdings das Leben mit dem ein oder anderen Gimmick erleichtern. Ich habe die ersten Monate (problemlos) 4free gespielt, bis ich zum ersten mal etwas überwiesen habe. Habe mir u.a. den Travellers Bag gekauft, jetzt habe ich 3 statt 2 Seiten für meine Items, hilft besonders beim Farmen. Ausserdem kaufe ich jetzt regelmässig Auto-Pots, sprich Pots, die ich bei unterschreiten eines bestimmten HP-Wertes automatisch und nicht mehr manuell nehme. Als 3. gönne ich mir immer wieder mal ein Amulett, das einem 1. 20% mehr XP bringt (rulz :D) und zum 2. hat man damit Auto-Fischen, auch ganz praktisch ;)

Sgt Ultra
28.01.2008, 16:34
Seid ihr bereit für ein Spiel eher über die Zeit hinweg zu bezahlen oder habt ihr es lieber einmal zu bezahlen, dann aber alle Items zu besitzen.

Eher zweiteres. Ich hab lieber von vorn herein alles komplett anstatt nach und nach zu kaufen. Evtl bei spielen die ich mal antesten will könnt ich mir das höchstens mal vorstellen...

Aber ich werd so schnell eh keins mehr kaufen, nachdem die letzten alle irgendwelche Fehler hatten. Da zock ich den Voodoo lieber beim Monopoly ab :muhihi:

Maddox
31.01.2008, 09:55
Wenn man eine solche Änderung für WoW betrachtet, würde es meiner Meinung nach das ganze Spielprinzip untergraben.
Angenommen man legt Boss XY bekommt dadurch neue Ausrüstung, um schwerer Instanzen meistern zu können. Wo sollte mit dem Kaufsystem noch der Anreiz bestehen in niedrige Instanzen zu gehen, anstattt sich im Gegenzug den ganzen Kram kurz zu kaufen (vorausgesetzt man hat die nötigen Mittel dafür). Neue Encounter schaffen macht sehr großen Spass keine Frage, aber im Endeffekt dreht sich doch sehr viel um die Gegenstände die man sein Eigen nennt.
Das wäre wie bei den Ebay Chars, jeder Hinz und Kunz hätte Zugriff auf alle Bereiche des Spiels. WoW würde zu einem totalen Casual Gamer Spiel verkommen. Ich hab nichts dagegen wenn man sich zum Beispiel bisschen bisschen Gold kauft um sich farmerei oder derlei Kram zu ersparen, aber das angesprochene System geht meiner Meinung nach zu weit.

Deadman
31.01.2008, 11:00
Ich denke man würde auch nicht unbedingt die "Überitems" kriegen, sondern sagen wir mal mittelgute Ausrüstung. Und Prinzipiell wäre es doch auch nichts anderes als die Namensänderung in WoW für die man derzeit ebenfalls zahlt.

Maddox
31.01.2008, 11:13
Ich sehe da jetzt irgendwie nicht den Vergleich zu der kostenpflichtigen Namensänderung. Mit nem anderen Namen kommt man ja nicht besser im Spiel voran, wie es mit den gekauften Items der Fall wäre. Ist in dem Sinne kein Eingriff in die Spielmechanik, über die man sich auf monetärer Basis einen Vorteil verschaffen kann.

Deadman
31.01.2008, 11:17
Nein, aber dann würde das ganze Zahlungsprinzip eben auf diese, von mir schon so oft erwähnten, kosemtischen Veränderungen verlagert werden. Und das Drop System würde weiterhin ihren Wert behalten.
Denn Ausrüstung ist nicht alles, du musst ja auch noch irgendwie Exp. sammeln um enstprechende Skills zu erreichen damit auch höhere Instanzen besiegt werden können. Du schickst ja nie nur deine Ausrüstung ins Gefecht.

Diablo
31.01.2008, 11:30
wtb skill?

Maddox
31.01.2008, 12:31
@deadman
Ja genau da sehe ich auch ein Problem, falls mal so ein System kommt. Das sich die Leute eben ihre Ausrüstung zusammen kaufen, aber dann nicht spielen können.
Die Idee mit dem Aussehen könnte aber funktioniern, da es keine großen Personalisierungsmöglichkeiten gibt.

Diablo
31.01.2008, 13:14
soldaten von der Bundeswher ham auch alle die gleiche ausrüstung...kein bock auf nen rosa-blau karrierten def tank oO

MaX PoWeR
31.01.2008, 14:38
soldaten von der Bundeswher ham auch alle die gleiche ausrüstung...kein bock auf nen rosa-blau karrierten def tank oO


Welch treffender Vergleich...

Diablo
31.01.2008, 15:15
:D also mir ist des egal ob mein t5 arena set den gleichen style hat wie des von nem andren priester.. und der vergleich is gar net mal so daneben.. soldaten sind einheitlich gekleidet und in wow sehen alle t4 def tanks gleich aus

Deadman
31.01.2008, 16:16
@Maddox
Wunderbar dann sind wir da haar genau der selben Meinung :)


@ Dark Diablo
Epic fail
... naja sagen wir mal so, wenn ich mir jetzt die Erfolgsbilder unserer heimeigenen WoW Gilde hier ansehe ist es definitiv ein Buntgemischter haufen, dennoch fehlt es irgendwo an individualisierungen die das ganze etwas angenehmer machen und du musst bedenken, dass es auch RP-Server gibt auf denen gerade bei solchen Kleinigkeiten enorm viel Wert gelegt wird.

Diablo
31.01.2008, 16:59
also ich kann defintiv auf sowas verzichten. und das der haufen bunt gemischt ist liegt daran das eben nicht jeder 1:1 das gleiche equip hat... aber nach langer abfarmerei der bosse wird das irgendwann der fall sein.

Deadman
31.01.2008, 17:45
Ja und es ist auch völlig Inordnung, dass du drauf verzichten kannst. Andere wollen da aber schon etwas indivudalität

Diablo
31.01.2008, 18:25
ajo^^ ich sag ja nur meine meinung