PDA

View Full Version : Tierwelt - Das Schnabeltier: Unfall der Evolution?



Voodoo
09.05.2008, 08:02
Unfall der Evolution?

BildEs gehört zu den ungewöhnlichsten und talentiertesten aller Säugetiere. Nun haben Wissenschaftler das Erbgut des Schnabeltiers entschlüsselt – mit spannenden Erkenntnissen.

Es kann elektrisch orten, hervorragend schnuppern, sich mit Gift wehren, Eier legen und ohne Zitzen seinen Nachwuchs säugen: Das Schnabeltier ist teils Säugetier, teils Vogel und teils Reptil. Jetzt hat ein internationales Forschernetzwerk den genetischen Bauplan des ungewöhnlichen Lebewesens entziffert. Dabei fanden die Wissenschaftler heraus, dass die seltsame Mischung verschiedener Tierklassen bereits in den Genen abzulesen ist.

Die Studie wurde unter Federführung der Washington School of Medicine in acht Ländern durchgeführt und im britischen Fachmagazin „Nature“ publiziert. Sie schließt eine wichtige Wissenslücke über die Evolution der Säugetiere.

Hinterläufe mit Gift-Fortsätzen

„Auf den ersten Blick wirkt das Schnabeltier wie ein Unfall der Evolution. Aber so verrückt das Tier auch aussieht, seine Genom-Sequenz ist unbezahlbar für das Verständnis von biologischen Prozessen der Säugetier-Evolution“, betont Francis Collins, Direktor des National Human Genome Research Institutes in Bethesda im US-Bundesstaat Maryland.

Das Tier (Ornithorhynchus anatinus) gehört – zusammen mit dem Ameisenigel – zu den Kloakentieren und wird als Säuger eingeordnet, weil es seine Jungen mit Milch versorgt und ein Fell besitzt. Allerdings zeigt es auch Übereinstimmungen mit Vögeln und Reptilien sowie Eigenschaften, die sonst bei keiner Tierart beobachtet werden können: Männliche Exemplare sind an ihren Hinterläufen mit Fortsätzen ausgestattet, aus denen sie wie Reptilien Gift ausstoßen können, falls sie bedroht werden. Der Schnabel ist mit einem komplizierten Elektrosensor-System ausgerüstet, damit die Tiere – mit geschlossenen Augen, Ohren und Nüstern tauchend – unter Wasser ihre Beute aufspüren können.

Kaum mit dem Menschen verwandt

„Einzigartig am Schnabeltier ist die Tatsache, dass es eine breite Überschneidung zweier sehr unterschiedlicher Klassifikationen bewahrt hat, während spätere Säugetiere sämtliche Eigenarten von Reptilien verloren haben“, erklärt Wes Warren, Genetik-Professor und Leiter des Forschungsprojekts. Bereits vor etwa 166 Millionen Jahren spaltete sich das Schnabeltier von den primitiven Vorfahren der Säuger ab. Damit ist es von allen Säugetieren am wenigsten mit dem Menschen verwandt.


mehr auf Focus Online (http://www.focus.de/wissen/wissenschaft/natur/schnabeltier-unfall-der-evolution_aid_300238.html)

greenmachine
09.05.2008, 08:41
Faszinierendes Tier!!!

Cobra
09.05.2008, 13:11
hab grad noch ein richtiges Foto gesehn :bunny:

http://www.wissenschaft.de/sixcms/media.php/1434/bearbeitetornithorhynchidae_00.jpg

Deadman
09.05.2008, 16:21
Mhmh, dem Otter ist jemand auf den Schnabel getreten :D
Hahahahahah, ich bin soooo witzig!