PDA

View Full Version : Chemie - Wie Stahl widerstandsfähig gegen Kälte wird



Cobra
25.05.2008, 11:31
Thermisch-mechanisches Verfahren macht das Material weniger spröde bei tiefen Temperaturen

Japanische Forscher haben eine neue günstige Methode entwickelt, mit der sie Stahl auch ohne Zusätze widerstandsfähig gegen Kälte machen können: Sie erhitzen die Eisen-Kohlenstoff-Mischung und behandeln sie dann mit einer Art Riesennudelholz. Dadurch entsteht im Material eine faserartige Struktur, die den Stahl auch bei Temperaturen bis minus 60 Grad Celsius biegsam hält. Andere Stahlvarianten werden schon sehr viel früher spröde – es sei denn, ihnen sind teure Metalle wie Nickel oder Kobalt zugesetzt.

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/291687.html