PDA

View Full Version : Ernährung - Eine Ampel für Lebensmittel?



Cobra
30.05.2008, 16:31
Pommes, Chips und Currywurst sind zwar lecker, aber nicht gesund. Wichtige Vitamine fehlen diesen Nahrungsmitteln und dick machen sie auch. Trotzdem essen viele Menschen oft solch ungesunde Sachen. Das hat Folgen: In Deutschland sind fast die Hälfte aller Erwachsenen zu dick, auch viele Kinder und Jugendliche kämpfen mit den Kilos.
h
Genauere Kennzeichnung
Der Verbraucherschutzminister Horst Seehofer plant jetzt, dass die Firmen deutlicher auf die Verpackung schreiben sollen, was in den Lebensmitteln drin ist. Vorbild dafür ist ein System, dass es in Großbritannien bereits gibt: das Ampelsystem. Gesunde Inhaltsstoffe werden mit einem grünen Punkt gekennzeichnet, weniger gesunde bekommen einen gelben Punkt. Für ungesunde Inhaltsstoffe gibt es einen roten Punkt auf der Verpackung.


http://www.tivi.de/fernsehen/logo/artikel/19112/index.html

clubic
31.05.2008, 00:12
voll für dieses System, die jetzigen Angaben pro Portion sind sowas von undurchsichtig. Wer nimmt den von ner Packung z.B. genau 30 g?

Voodoo
31.05.2008, 09:44
ich finde das auch voll super. Her damit!

Castor
31.05.2008, 15:24
so wie sie das gestern im Fernsehen sagten, wäre das erstmal nur freiwillig. das taugt dann nix.

Selan
31.05.2008, 15:45
Aber es können doch nahezu alle lesen und wer darauf achten will, konnte das vorher schon.
Finde es irgendwie albern und muss man wirklich alles gesetzlich regulieren??

Cobra
31.05.2008, 16:20
so wie sie das gestern im Fernsehen sagten, wäre das erstmal nur freiwillig. das taugt dann nix.

na ich finde schon!! klar die von denen die Lebensmittel eher ungesund sind, werden darauf verzichten, aber alle anderen, für die ist das doch ein zusätzliches Plus, und vorallem Werbung!!! :top:

Cobra
31.05.2008, 16:28
wobei es sicherlich eine weile dauern wird, bis die neuen Verpackungen auf den Markt kommen....das geht ja auch nicht so schnell.

The Nemesis
31.05.2008, 16:53
Aber es können doch nahezu alle lesen und wer darauf achten will, konnte das vorher schon.
Finde es irgendwie albern und muss man wirklich alles gesetzlich regulieren??
Viele Menschen sind einfach zu dumm um zu verstehen, was da steht.
Eine rote Ampel schindet auch viel mehr Eindruck als das aktuelle System.

Aber mit Lobbyist Seehofer ist das nicht zu machen.

f3rd
31.05.2008, 17:00
finds super.. wie viele sachen es gibt, bei denen man denkt, sie seien gesund!!

schon allein das wort "light" verführt ja schon zum futtern :D

Cobra
01.06.2008, 10:35
schon allein das wort "light" verführt ja schon zum futtern :D

und genau das sind ja die schlimmsten Produkte!!!
Wenn man bedenkt das die Leute glauben sie tun sich damit was gutes und genau das gegenteil erreichen,....so das sie noch mehr hunger haben :wallbash:

JackY
01.06.2008, 10:37
Ich muss gestehen , dass ich beim einkaufen auf sowas nicht achte / nicht achten würde .

Ich hab hier nen waschechten Maurer daheim , der will das futtern was im schmeckt , ob nu gesund oder nicht , ist ihm relativ latte .

Allerdings kann er das auch ohne Probleme verkraften , mit seinen 74 Kilo . ;);)

Cobra
01.06.2008, 10:47
na dann bleibt auch besser dabei, von den "normalen" Lebensmitteln wird man wenigstens satt ;)

ich kauf auch fast alles querbeet ein, ab und an mal Bioprodukte aber sonst...auf die Dauer wär mir das zu teuer.

Sgt Ultra
01.06.2008, 18:01
Also ich kauf und Ess das worauf ich Lust hab. Da schau ich nicht wie viel Kalorien oder sonstwas mir das bringt, weil ichs auch net nötig hab :muhihi:

clubic
01.06.2008, 18:25
Im Endeffekt geht es darum, leute mit dieser Ampel ne Hilfestellung zu geben. Beste Beispiele, waren neulich bei SPiegel Online aufgelistet.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,554852,00.html

Es geht darum genau solche Dinge zu "enttarnen"

Und ich finde es gut wenn ich auf den ersten Blick sehen kann, welches Produkt ne "Bombe" ist und welches vergleichbare nicht.

Cobra
01.06.2008, 18:30
grad bei Getränken ist das toll, da weiß man oft nicht was wirklich drin ist. :top: