PDA

View Full Version : Wie man kopfüber unter der Wasseroberfläche laufen kann



Cobra
28.06.2008, 21:17
Schnecken kriechen mit Hilfe einer Schleimspur von unten an der Oberfläche entlang

US-Forscher haben herausgefunden, wie Süßwasserschnecken es schaffen, kopfüber unter der Wasseroberfläche entlang zu kriechen: Sie lassen sich mit Hilfe von Luft im Schneckenhaus bis zur Oberfläche treiben und produzieren dort eine Schleimschicht, in der sie winzige Wellen erzeugen. Aufgrund der Oberflächenspannung des Wassers sorgen diese Mini-Wellen für eine Spannungsdifferenz innerhalb der Schleimschicht, von der sich die Tiere vorwärts tragen lassen. Damit schaffen die nur einen Zentimeter großen Schnecken der Art Sorbeoconcha physidae die für Schneckenverhältnisse respektable Geschwindigkeit von zwei Millimetern pro Sekunde oder 7,20 Metern pro Stunde, schreiben die Wissenschaftler um Eric Lauga von der Universität von Kalifornien in San Diego.

http://www.wissenschaft.de/wissenschaft/news/292525.html