PDA

View Full Version : Hightech-Pflaster



Cobra
07.07.2008, 11:30
Forscher haben ein neuartiges Pflaster entwickelt, das die Heilung großflächiger Wunden beschleunigt. Das Vlies soll die Genesung von jährlich drei Millionen Patienten unterstützen, die in Deutschland an schlecht heilenden Wunden leiden.

Die Wundauflage ist etwa so groß wie ein DIN-A4 Blatt und besteht aus Kieselgelfasern, die zu einem Gitter versponnen wurden. Es dient den gesunden Zellen an den Wundrändern als Klettergerüst, vergleichbar mit einem Holzgitter, an dem Rosen oder Efeu emporranken. Das Gitter bietet den Zellen eine Struktur, an der frisches und gesundes Gewebe aufgebaut wird und narbenfrei verwächst.

Besonders betroffen von einer schlechten Wundheilung sind Diabetiker und ältere Menschen. Bisher gibt es für sie keine optimale Behandlungsmethode. Wundauflagen zum Beispiel schrumpfen nach einiger Zeit auf der Wunde und decken sie nicht mehr ganz ab, zusätzlich können Übersäuerungen auftreten. Das Kieselgelpflaster dagegen wirkt neutral, und die Leitstruktur wird vom Körper absorbiert.

Das neue Hightech-Pflaster wurde vom Fraunhofer Institut für Silicatforschung entwickelt. Ausgangsstoff ist ein honigartiges Gel. Dieses wird durch feine Düsen gepresst. So entstehen die Fäden für das Vlies (Foto). Derzeit befindet sich das Hightech-Pflaster im Versuchsstadium.

http://www.pm-magazin.de/de/wissensnews/wn_id1713.htm