PDA

View Full Version : Kugelblitz aus dem Wassertopf



Cobra
09.07.2008, 13:24
Der Berliner Plasmaphysiker Gerd Fußmann ist dem Kugelblitz auf der Spur. In seinem Labor stellt er ein 25 Zentimeter hohes Gefäß auf, füllt es mit Wasser und befestigt darin zwei Elektroden. Eine liegt am Boden, die andere ragt knapp aus der Wasseroberfläche heraus und wird von einem Tropfen Wasser bedeckt.
http://www.pm-magazin.de/media/1/1108/1150/3160/22091_192x141x75.jpg
Dann legt Fußmann eine Spannung von 5000 Volt an, die sich schlagartig durch das Wasser entlädt und den Tropfen verdampfen lässt. Er wird zu einem leuchtenden Ball, der auf 20 Zentimeter Durchmesser anschwillt und einen halben Meter Höhe steigt, um nach einer halben Sekunde wieder in sich zusammenzufallen. Fußmann hat in der Kugel 5000 Grad Celsius gemessen, das entspricht der Temperatur auf der Sonne.

Die Hitze überführt das Wasser in ein Plasma. Es besteht aus Elektronen und Ionen, die aus dem Natrium und Kalzium des Wassers sowie dem Kupfer der Elektrode stammen. Diese Stoffe geben dem Plasmaball seine Farben aus Gelb, Orange und Grün. Fußmanns Leuchterscheinungen ähneln Kugelblitzen, die bei Gewittern oft beobachtet worden sind, aber noch nie wissenschaftlich erklärt werden konnten. Nur sind sie langlebiger und existieren nach Augenzeugenberichten knapp zehn Sekunden lang.

Fußmanns Experiment legt nahe, dass Kugelblitze aus kleinen Wassermengen hervorgehen, in deren Nähe ein Blitz einschlägt.

http://www.pm-magazin.de/de/wissensnews/wn_id1715.htm

Voodoo
09.07.2008, 13:42
Interessanter Artikel :top:

Deadman
09.07.2008, 14:08
Plasma Kanonen wir kommen!

Myrie
10.07.2008, 03:36
5000 Grad Celsius gemessen, das entspricht der Temperatur auf der Sonne.

Ich dachte immer, die Oberflächentemperatur der Sonne wären 57xx° Kelvin, was ~5500 Celsius entsprächen. Aber hey: 10% Rundungsfehler sind ja auch beinahe eine wissenschaftlich korrekte Fehlergröße... :rolleyes:

Voodoo
10.07.2008, 08:06
Die Sonne hat ja auch nicht konstant überall die selbe Außentermperatur. Es gibt Stellen, die heißer und welche die kühler sind. Ich denke sich daran aufzuhalten ist äußerst sinnlos.

Myrie
10.07.2008, 11:55
<- Ex-Physikstudent. Ich könnte dir auch erklären, warum die äußerste Schicht der materiellen Epidermis keinesfalls wärmer als 5778°K sein kann. :-\

Ich weiß auch nicht. Wenn ich sowas wie das mit der Sonne lese, legt sich irgendwo in meinem Kopf ein Schalter um und ich betrete den Pedanteriemodus. No insult intended. :(

Voodoo
10.07.2008, 12:35
Selbst im Pedanteriemodus wirste zugeben müssen, dass die Sonne nicht überall die selbe Photosphärentemperatur hat. Woran das liegt kann ich dir auch erklären, aber das weißte sicherlich selbst. ;) Daher ist die Aussage vom Artikel mit 5000 Grad als Annäherungswert durchaus noch im akzeptablen Bereich. Wir wollen ja nicht pingelig sein, oder? :D

Sgt Ultra
10.07.2008, 13:08
<- Ex-Physikstudent


:stupid2: :stupid2: :stupid2:

Da hab ich in der Realschule schon immer nur mit hängen und würgen ne 4 oder 5 hinbekommen :D

Cobra
10.07.2008, 13:09
:D dito :D

MaX PoWeR
10.07.2008, 18:02
Ich war auch nie besonders gut oder interessiert an Physik, was mit Sicherheit auch an unserem miserablen Lehrer lag. Irgendwann wurde dann allerdings mein Interesse an Astro-Physik geweckt, und da hätten ein paar Grundlagen schon geholfen :/

Also mich würde zB schon interessieren, "warum die äußerste Schicht der materiellen Epidermis keinesfalls wärmer als 5778°K sein kann"! :)

Myrie
10.07.2008, 18:55
Das liegt an der wunderschönen "Schwarzkörperstrahlung". Die Theorie dahinter ist, dass ein "idealer Körper" auf Grund seiner jeweiligen Masse und Beschaffenheit in der Photosphäre, also der Schicht, aus der Licht emittiert wird, nie heller (= wärmer) als ein bestimmter Wert sein kann, da er sonst mehr Energie emittieren würde, als er tatsächlich zur Verfügung hat. Dieser Wert liegt bei der Sonne bei 64 MW/m2 (sagt Wikipedia... ich war faul^^), was eben diesen 5778°K entspricht.

Übrigens müßte man ca. Lichtschutzfaktor 4x10^30 haben, um eine Sekunde auf der Sonnenoberfläche ohne Sonnenbrand zu verbringen. Das sind wieder Zahlen, die die Welt braucht! :lol:

MaX PoWeR
10.07.2008, 19:09
Die Zahl haste bestimmt von Galileo :muhihi:

Astro-Physik ist auf alle Fälle ein spannendes Hobby, besonders wenn man es so schonend beigebracht bekommt wie beim Lesch. Habe hier seit Weihnachten "Verborgene Universen" von Lisa Randall stehen, aber bis ich damit anfangen kann, hab ich noch 1,5 Bücher vor mir.

Sgt Ultra
10.07.2008, 19:19
Physik für Anfänger... *g*

Wie wärs wenn wir hier die Rubrik "Myrie`s Physikstunde" einführen? Dann werd ich auf meine Alten Tage auf dem Gebiet auch noch schlau :muhihi:

MaX PoWeR
10.07.2008, 19:28
Hey, schau Dir Alpha-Centauri an! So leid es mir auch tut, besser wird Myrie es auch nicht erklären können :heilig:

Myrie
11.07.2008, 02:15
Alpha Centauri hab ich früher total gern gehesen. Der Lesch rockt! Leider find ich derzeit kaum Zeit dazu wegen Uni, WoW und Reallife (ja, das gibt´s auch noch^^).;)

clubic
11.07.2008, 03:33
Du LÜGST ;)


PS: Glaubt ihr ich kann mir so ne lustige Maschine selbst bauen und als Deko benutzen?

Myrie
11.07.2008, 10:57
Sähe jedenfalls bestimmt interessant aus. Kann ich mir aber auch störend beim Einschlafen vorstellen, wenn alle paar Minuten das Zimmer gleißend hell leuchtet. *g*