PDA

View Full Version : Games Convention: Köln sagt Leipzig den Kampf an



Voodoo
26.08.2008, 15:52
Games Convention: Köln sagt Leipzig den Kampf an

Am letzten Tag der Games Convention 2008 kündigte der Geschäftsführer der Leipziger Messe, Wolfgang Marzin, überraschenderweise an, dass die Spielemesse auch im nächsten Jahr in Leipzig stattfinden wird.

Inzwischen liegt die Antwort der geplanten gamescom in Köln vor.

"Es war zu erwarten, dass die Leipziger Messe mit Ihrer Terminankündigung den Versuch unternimmt, das Thema auch 2009 im Programm zu halten. Sie werden dies dann aber weitgehend ohne die Branche tun müssen. Die Leitmesse findet 2009 und darüber hinaus in Köln statt", sagte der Messegeschäftsführer Oliver Kuhn.

"Gamesexperten aus Industrie, Handel, Einkauf und Entwicklung und Fans der interaktiven Unterhaltung bekommen in Köln einen neuen Level an Messe, Event-, Entertainment- und Infotainment geboten. Wir bringen aus Leipzig die klare Botschaft mit, dass die Games-Industrie 2009 auf der gamescom in Köln ausstellen wird. Wir sind auf breite Zustimmung gestoßen, die Branche freut sich auf Köln. Was immer in Deutschland 2009 außerhalb Kölns stattfindet, kann keinen Anspruch erheben, diese Branche zu repräsentieren."


Laut Kuhn liegen bereits über 120 Anfragen von Unternehmen vor, die in Köln ausstellen wollen. Da sich darunter alle Marktführer befinden sollen, hält er dies für ein klares Signal. Zudem hat man die Unterstützung des BIU, des wichtigsten deutschen Branchenverbandes für die Spielehersteller.

Die gamescom soll vom 9. bis 13. September 2009 erstmals ihre Pforten öffnen - die nächste Games Convention dagegen findet bereits Anfang August statt. Die koelnmesse richtet sich mit dem jetzt vorgestellten Konzept sowohl an die Branche, als auch an die Spielefans und orientiert sich in vielen Gestaltungspunkten an Leipzig.

Die koelnmesse peilt bereits bei der ersten Ausrichtung eine Besucherzahl an, die über dem neuen Rekord von Leipzig liegt. "Leipzig plus x" lautet die Kampfansage, die über 200.000 Besucher verspricht. Wie auch auf der Games Convention soll der erste Tag, ein Mittwoch, ausschließlich für die Presse und Fachbesucher sein. Die weiteren vier Tage von Donnerstag bis Sonntag stehen dann den Spielefans zur Verfügung.

Die Bereiche für Fachbesucher soll zwei Hallen umfassen - hinzu kommt noch ein Business Center. Ein fachliches und gesellschaftliches Rahmenprogramm soll die Messe abrunden. Dazu gehören Konzerte und andere Aktionen. Unter anderem ist der nahegelegende Jugendpark als Festivalgelände mit Campingmöglichkeit im Gespräch. Zudem soll die Spielemesse mit dem Leben in der Stadt verbunden werden. "Die Spiele sollen auch in der Stadt gefeiert werden", erklärten die Veranstalter.

Dass die gamescom eine "Raubkopie" der Games Convention sein soll, will man bei der koelnmesse nicht auf sich sitzen lassen. Demnach sei es nichts Ungewöhnliches, dass Messestandorte miteinander konkurrieren. Man habe großen Respekt vor der Leistung der Leipziger, was den Aufbau der Messe angeht.

Leipzig wurde als Messestandort kritisiert, da er angeblich eine schlechte Infrastruktur bietet. So müssten sich die Veranstalter eingestehen, dass die Hotelzimmer in der Stadt bei weitem nicht ausreichen, um die Aussteller und Fachbesucher unterzubringen. Die verkehrstechnische Anbindung dagegen ist hervorragend. Das Messegelände liegt direkt an der Autobahn A14 und ist zudem auch über den nahegelegenden Flughafen Halle/Leipzig auch für internationale Besucher leicht zu erreichen.
Quelle Winfuture.de (http://winfuture.de/news,41791.html)


Sony und Konami kommen nicht mehr nach Leipzig!

Zwei große Aussteller scheinen auf der Games Convention 2009 definitiv zu fehlen. In einer Pressemitteilung bedankte sich Konami für die gute Zeit in Leipzig, stellte aber klar, dass es 2009 nur einen Messeauftritt auf der GamesCom geben soll. Ähnliche Worte wählte Sony gegenüber 4Players und gab an nicht mehr in Sachsen aufzuschlagen.

Darüber hinaus dürfte auch Electronic Arts nicht mehr in Leipizg vertreten sein. Endgültig ist das zwar noch nicht bestätigt, scheint aber sicher. Der Branchenriese soll sich massiv für die Neuausrichtung der Branche mit einer Messe in Köln eingesetzt haben.
Quelle Onlinewelten.de (http://www.onlinewelten.com/news,id42579,games_convention_2009_sony_konami_kom men_nicht_mehr_nach_leipzig.html)

Nirvana
26.08.2008, 16:18
ist doch wohl klar wer das Rennen dann macht, wenn Sony nicht mehr in Leipzig am Start ist. ;)

Voodoo
26.08.2008, 16:20
Ich würde das Fehlen von EA als fataler einstufen.

Deadman
27.10.2008, 19:12
GamesCom vorgezogen - Termin gleichzeitig mit GC 2009

GamesCom nun gleichzeitig mit der GCDer Leipziger Games Convention ist eine derartige Panne bislang erspart geblieben: Weil Unternehmen und Handel mit dem ursprünglich angekündigten Termin der Kölner Spielemesse GamesCom nicht einverstanden waren, hat der Bundesverband Interaktive Unterhaltung (BIU) einen neuen festgelegt.

Die Kölner Spielemesse GameCom findet vom 19. bis 23. August 2009 statt. Grund für die Verschiebung ist laut Klemens Kundratitz, Sprecher des BIU, dass es auf Seiten des Handels und einiger Unternehmen Vorbehalte gegenüber dem ursprünglichen September-Termin gegeben hätte.[...]


Quelle: Golem.de (http://www.golem.de/0810/63183.html)

Flip
27.10.2008, 20:02
Ich hab in der letzten oder vorletzten Gamestar einen ziemlich langen Bericht zum "Messekrieg" gelesen... ziemlich lächerlich, was da abgeht und es ist wohl garnicht mal unwahrscheinlich, dass es dann halt bald garkeine große Convention mehr in Deutschland gibt...

Voodoo
27.10.2008, 21:18
ja, den Artikel hatte ich auch gelesen, wobei ich das meiste schon hier vorher gepostet oder gelesen hatte. Echt lächerlich das Ganze.

FaraMir
29.10.2008, 09:54
Jo leider wirds bald keine größere Spielemesse mehr geben.

Leider findet die GC und die GamesCom nun doch am gleichen Datum statt nämlich vom 19-23 Aug. 2008. So mist... Ich finde die GC hat sich bis jetzt immer bewährt, weil es gute Zuganbindungen gibt, genügend Platz und einfach schon viel bekannter ist.

Erstmals dieses Jahr wollten auch Freundinen von mir mit. ;)

Bin ja auch mal gespannt was das werden soll mit Köln, vor allen weil die Messe ja mitten in der Stadt liegt. Die ZÜge in Leipzig waren schon immer mehr als voll, was soll das erst mit den S- und U-Bahnen werden in Köln.