PDA

View Full Version : Aus für Ensemble



Voodoo
10.09.2008, 11:43
Aus für Ensemble

BildAus der Kategorie 'Das kommt jetzt eher überraschend': Sowohl Shacknews als auch Gamasutra wollen aus mehreren Quellen erfahren haben, dass die Ensemble Studios nach der Fertigstellung von Halo Wars geschlossen werden sollen. Alle Entwickler, die nicht direkt in die Produktion des 360-Echtzeitstrategiespiels involviert waren, sollen bereits gestern entlassen worden sein.

Das zu Microsoft gehörende Team war 1995 gegründet worden und hatte mit Age of Empires, seinen Nachfolgern und Ablegern eine der erfolgreichsten PC-Serien erschaffen. Der jüngste Teil der Reihe, Age of Empires III, hatte sich über zwei Mio. Mal verkaufen können. Die letzte Erweiterung zum Spiel, Age of Empires III: The Asian Dynasties, war allerdings von Big Huge Games produziert worden. Ensemble selbst konzentrierte sich auf Halo Wars, welches in der ersten Hälfte des nächsten Jahres erscheinen soll.

Mittlerweile hat Microsoft (US) sich zum Thema geäußert und die entsprechenden Gerüchte per offiziellem Statement bestätigt. Dort heißt es:


Microsoft hat sich dazu entschieden, Ensemble Studios nach der Fertigstellung von Halo Wars zu schließen. Nach der Schließung wird ein Team leitender Mitarbeiter Ensembles ein neues Studio gründen und hat sich bereit erklärt, fortlaufenden Support für Halo Wars zu gewährleisten und außerdem an anderen Projekten mit den Microsoft Games Studios zu arbeiten.

Das Team von Ensemble hat mit ihren Age of Empires- und Age of Mythology-Spielen und mit dem heiß erwarteten Release von Halo Wars einen unschätzbaren Beitrag zur Spielebranche geleistet. Diese Entscheidung hat nichts mit dem Talent des Teams oder der Qualität von Halo Wars zu tun. Ganz im Gegenteil, viele Leute, die die Möglichkeite hatten, Halo Wars anzuspielen, stimmen überein, dass es drauf und dran ist, ein fantastisches Spiel zu werden.

Dies war eine finanziell getriebene Entscheidung, die MGS auf ihrem Wachstumspfad hält. Auch wenn die Entscheidung, Ensemble aufzulösen, keine leichte war, versucht Microsoft möglichst viele jener Angestellten Ensembles, die nicht beim neuen Studio anheuern, an offenen Stellen innerhalb Microsofts unterzubringen.

Unsere übergreifende Strategie bei MGS bleibt unverändert. Wir sind bestrebt, MGS durch Weltklasse-Talente wachsen zu lassen, sowohl intern als auch mit unseren Partnern überall auf der Welt. Wir haben kürzlich ein paar recht bekannte Entwickler in unserem Team angestellt und werden das Team weiter ausbauen. Wir sind besonders begeistert von den Titeln, die wir in der Pipeline haben, und werden weiter zusätzliche Optionen ausloten, um unglaubliche Spiele mit den Besten der Branche zu verwirklichen. Unsere Investition in Spiele war niemals so groß wie heute.

(Übersetzung: 4P)
Quelle 4Players (http://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/1846/1851243/Microsoft.html)

Voodoo
11.10.2008, 10:31
Michael de Plater sieht Raubkopien als Schließungsgrund

In einem Interview (http://www.videogaming247.com/2008/10/08/ubisoft-creative-director-piracys-basically-killing-pc/)mit der Website videogaming247 vermutet Michael de Plater, Creative Director bei Ubisoft Shanghai, Raubkopien als Hauptgrund für die Schließung des Entwicklers Ensemble Studios (Age of Empires ).

Microsoft fürchte Verluste durch Software-Piraterie. »Ich bin sicher dass die Ensemble Studios nicht geschlossen würden, wäre Microsoft zuversichtlich hinsichtlich der Verkaufsprognosen für PC«.

Plater bezeichnete die Schließung als beschämend. »Es ist es ein Schock«.

Microsoft hatte am 9.9.2008 offiziell bestätigt , dass die Ensemble Studios aus finanziellen Gründen, nach der Fertigstellung von Halo Wars, geschlossen würden.

Ein Stück des Studios bleibt den Fans aber erhalten. Bruce Shelley hat bereits eine neue Firma angekündigt, die von den Köpfen der Ensemble Studios gegründet werden soll.