PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardware fit-PC Slim - Miniatur-PC mit Windows oder Linux



Deadman
18.09.2008, 18:34
fit-PC Slim - Miniatur-PC mit Windows oder Linux


Kleind und KompaktDas israelische Unternehmen CompuLab liefert bald seinen winzigen fit-PC Slim aus. Der wahlweise mit Windows XP oder Linux gelieferte Miniaturrechner basiert auf AMDs Geode LX800, der mit 500 MHz getaktet ist.

In dem 100 mm breiten, 110 mm langen und 30 mm hohen Gehäuse des 380 Gramm wiegenden fit-PC Slim steckt ein kompletter PC, der allerdings mit seinem Geode-Prozessor nicht auf Leistung setzt. Alle Komponenten sind aufgelötet, um Platz, Strom und Gewicht zu sparen.

Mit allem was man brauchtIm Vergleich mit seinem Vorgänger fit-PC 1.0 soll der neue fit-PC Slim trotz 40 Prozent kleineren Gehäuses mehr bieten - beispielsweise maximal 512 statt nur 256 MByte RAM, WLAN 801.11b/g, einen dritten USB-Anschluss (2x vorn, 1x hinten) und ein 2,5-Zoll-Festplatteneinschub, der leichter zugänglich ist. Zudem lässt sich der fit-PC Slim als Access Point betreiben.

Als Chipsatz dient AMDs CS5536, um die Grafikausgabe kümmert sich der integrierte Geode-LX-Grafikkern und soll dabei bis zu 1.920 x 1.440 Pixel über seine VGA-Schnittstelle liefern. Zu den weiteren Schnittstellen zählen 100-MBit/s-Ethernet, einmal Mini-RS-232 und Ein- und Ausgänge für analogen Stereoton.[...]

Das 12-Volt-Netzteil im fit-PC Slim verkraftet aber 9 bis 15 Volt. So lässt sich der Mini-Rechner auch an Autobatterien oder Solarzellen anschließen, wenn er nicht über das externe Netzteil (110/230 Volt) am herkömmlichen Stromnetz betrieben wird. Den Stromverbrauch gibt CompuLab mit 4 bis 6 Watt an.

CompuLab bietet den fit-PC Slim ab 25. September 2008 in vier verschiedenen Konfigurationen. Das günstigste Modell "fit-PC Slim Barebone" mit 256 MByte RAM, aber ohne WLAN und ohne selbst nachrüstbare Festplatte kostet 220 US-Dollar. Der "fit-PC Slim Diskless" mit 512 MByte RAM, WLAN und ohne Festplatte liegt bei 245 US-Dollar. Der "fit-PC Slim Linux" mit vorinstalliertem Ubuntu- und Gentoo-Linux (Dual-Boot), 512 MByte RAM und 60-GByte-Festplatte kommt auf 295 US-Dollar, in gleicher Ausstattung mit vorinstalliertem Windows XP sind es 335 US-Dollar.

Quelle: Golem.de
(http://www.golem.de/0809/62501.html)

Deadman
18.09.2008, 18:34
Als kleines Home Cinema Center genial!

Voodoo
18.09.2008, 20:31
jupp, für DivX abspielen sicherlich ne feine Sache. Für verschlüsselte HD Inhalte wirds von der Rechenleistung leider nicht reichen.

The Nemesis
19.09.2008, 01:13
Hm, für 200€ kann man schon einen passablen HTPC bauen :O
Aber angesichts der Größe echt netter Preis, auch wenn ich mir nie vorstellen könnte so etwas zu kaufen, dann lieber gleich ein Subnotebook.