PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hardware GPUs entschlüsseln WPA2 schneller als CPUs



Deadman
14.10.2008, 15:37
GPUs entschlüsseln WPA2 schneller als CPUs

[...]GPUs der GTX-280 knacken Passwörter schneller als CPUsBereits im Herbst 2007 hatte ElcomSoft eine Ausgabe von DPR vorgelegt (http://www.golem.de/0710/55574.html), die auf Nvidia-Grafikkarten mittels der Programmierschnittstelle CUDA beschleunigt worden war. Damals waren vor allem verschlüsselte Office-Dokumente Ziel der russischen Security-Experten, mit der fast genau ein Jahr später erschienenen Version haben es die Programmierer auf drahtlose Netzwerke abgesehen. ElcomSoft versteht sich dabei jedoch nicht als Hersteller von Hacker-Tools, die Lizenzen für DPR kosten weiterhin ab 599 Euro für die Installation auf bis zu 20 Rechnern.

Auch die bisher grundsätzlich als sicher geltende Verschlüsselung von WLANs per WPA2 (http://de.wikipedia.org/wiki/WPA2) soll sich mit DPR in vertretbarer Zeit knacken lassen - konkrete Angaben zum Zeitaufwand legt ElcomSoft nicht vor. Das Unternehmen gibt jedoch zu, dass es sich um eine Brute-Force-Attacke (http://de.wikipedia.org/wiki/Brute-Force-Methode) handelt. Dafür sollen nur einige wenige mitgeschnittene Pakete des WLAN-Funkverkehrs reichen.

[...]Die Beschleunigung durch Grafikkarten soll jedoch auch beim WPA2-Knacken beachtlich sein. Zwei GTX-280-Karten sollen gegenüber einem Core 2 Duo rund 100-mal so schnell Passwörter ausprobieren können. Und selbst eine einzelne GPU vom Type 8800M oder 9800M in einem Notebook soll dabei noch 10- bis 15-mal schneller sein als eine CPU.

Quelle: Golem.de (http://www.golem.de/0810/62909.html)<!--/content-->

Voodoo
14.10.2008, 15:42
krazze sache!