PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Software Microsoft: Piraten klauen lieber Windows XP als Vista



Deadman
21.10.2008, 13:43
Microsoft: Piraten klauen lieber Windows XP als Vista


XP selbst oder gerade bei Piraten lieber als VistaMicrosoft hat heute seinen "Weltweiten Anti-Piraterie-Tag" gestartet. Er gibt den Startschuss für eine breit angelegte Informationskampagne zum Thema Softwarepiraterie, mit der Microsoft nähere Einblicke in seine Maßnahmen gegen illegale Kopien geben will.

Nach Angaben einer Urheberrechtsanwältin von Microsoft ist im Windows-Bereich nach wie vor das inzwischen offiziell nicht mehr im Handel erhältliche Windows XP die erste Wahl der Raubkopierer. Dies habe auch eine historische Komponente, so Bonnie MacNaughton, die für Microsoft als Anwältin tätig ist.

Die Geschichte habe gezeigt, dass sich die Software-Fälscher vor allem auf die vorangegangene Windows-Generation konzentrieren, sagte MacNaughton im Gespräch mit ComputerWorld (http://www.computerworld.com/action/article.do?command=viewArticleBasic&articleId=9117569). Heute würden vor allem die stärkeren Anti-Piraterie- und Sicherheitsfunktionen von Vista dazu beitragen, dass sich die meisten Fälscher auf XP spezialisiert haben.[...]


Quelle: Winfuture (http://winfuture.de/news,43074.html)

MaX PoWeR
21.10.2008, 15:17
Heute würden vor allem die stärkeren Anti-Piraterie- und Sicherheitsfunktionen von Vista dazu beitragen, dass sich die meisten Fälscher auf XP spezialisiert haben.[...]

Könnte auch daran liegen, dass niemand Vista haben will :)

Voodoo
21.10.2008, 15:34
Bezweifle ich. (dämliche Anti-Vista Stimmung immer)

MaX PoWeR
21.10.2008, 15:37
Ich kanns nicht beurteilen, da ichs noch nicht getestet habe, aber das Feedback ist doch eher negativ, und zwar nicht nur hier im Forum.

Voodoo
21.10.2008, 15:49
Komischerweise lese ich so ein Feedback meistens immer nur von Leuten, die das Vista nie hatten und diese Meinung nur von irgendwoher hatten.

Dass einer von XP nicht auf Vista umsteigt, weil Vista so geil ist, ist klar. Aber wenn man einen neuen PC kauft und Vista dabei ist, spricht nichts gegen das Betriebssystem. XP war anfangs übrigens genau so verhasst. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, da ich seit Windows 3.11 jeden Windows Start miterlebt habe. Vista ist halt eine Umgewöhnung, die Viele nicht machen wollen. Ich merke es an den Usern bei uns in der Firma.

Wenn man sich aber mal reinarbeitet und Vista nach seinen Wünschen konfiguriert, dann merkt man so gut wie keinen negativen Unterschied zu XP. Solange man keine X-Fi Soundkarte von Creative hat (*Fluch*, die können echt keine Treiber coden).

Vista ist auf keinen Fall die super Sensation, für die Microsoft so im Vorfeld geworben hatte. Viele angekündigte Funktionen sind aus Zeitmangel nicht eingebaut worden. Das holen sie alles mit Windows 7 nach, denke ich.

MaX PoWeR
21.10.2008, 15:54
Mit der Umstellung auf xp geb ich Dir Recht, ich war auch einer der Letzten, der sein 2000 aufgegeben hat. Allerdings war xp bis zum SP2 auch ziemlich bescheiden... Ich finde, man sollte die Optik auch eher an der Vorgängerversion halten, und Neuerungen optional anbieten, und nicht von vornherein so konfiguerien, wie es zB bei xp war, diese ganzen Farben haben mich nämlich ziemlich abgeschreckt, und auch heute noch gleicht mein xp optisch meinem 2000.

Nirvana
21.10.2008, 15:56
wenn man dann aber auch mitbekommt was es für schwierigkeiten gibt einen game controller anzuschließen ... hmmm ;)

ich habe vista auch auf meinem rechner installiert, aber nur um spiele in direct x 10 geniessen zu können.

ansonsten wird xp genutzt :)

Voodoo
21.10.2008, 16:02
Ich bin es durch meine Arbeit gewohnt (ist bestimmt auch durch meine Art begünstigt), dass ich aufgeschlossen für Neues bin. Mich ziehen sie sogar magisch an. Daher freut mich auch immer jede Neuerung oder Änderung an einem Programm. Als ich noch nicht so leistungsstarke Rechner hatte, habe ich auch alles deaktiviert und wie Win2000 aussehen lassen. Doch heutzutage kann ich mich da voll ausleben :).

Ich finde Vista hat eine faire Chance verdient. Wobei... jetzt empfehle ich eh niemanden mehr Vista zu kaufen, sondern noch die paar Monate zu warten und dann direkt Windows 7 zu holen. Ärgert mich ein wenig, dass Vista nur so eine "Eintagsfliege" ist.

Die Controllerprobleme wären nicht aufgetreten, wenn er direkt die Exe als Admin installiert hätte. Man kann Vista auch so einstellen, dass nicht immer speziell nach Adminrechten gefragt wird oder benötigt werden. Dann wären sie auch nicht aufgetreten.

Die Treiberprobleme sind Probleme der Hardware Entwickler und nicht vom Betriebssystem. Wenn ich hier ein Scheiß zusammen code, kann Windows auch nichts dafür, wenn es zu komischen Effekten kommt.