PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Software Microsoft schwärzt Bildschirme zum Anti-Piracy Day



Deadman
22.10.2008, 18:49
Microsoft schwärzt Bildschirme zum Anti-Piracy Day


Der 21. Oktober 2008 ist der Anti-Piracy DayZu Microsofts Aktionstag gegen illegal genutzte Software gingen in China die Bildschirme vieler Computer aus und zeigten statt des laufenden Programms eine Warnung vor schwarz kopierter Software. Betriebssystem oder Programme hatten eine über das Internet durchgeführte Gültigkeitsprüfung nicht bestanden. Laut Microsoft sollen die Computer in den kommenden 45 Tagen einmal pro Stunde schwarz werden.[...]

Auf offene Dateien hat das offensichtlich keine Auswirkungen. Wenn die Warnung verschwindet, können die Nutzer weiter an ihrem Computer arbeiten. "Die Maßnahme soll die Nutzer warnen, nicht ihre Arbeit beeinträchtigen", zitiert die Zeitung aus einer Mitteilung von Microsoft. Im Internet haben sich Nutzer bereits darüber ausgetauscht, wie der schwarze Bildschirm umgangen werden könne. Die einfachste Möglichkeit sei, die automatische Aktualisierung auszuschalten. Laut Shanghai Daily laufen 90 Prozent der Computer in China unter Windows.

Der auf geistiges Eigentum spezialisierte Shanghaier Anwalt Liu Chunquan verurteilte Microsofts Vorgehen. Gegen Nutzer von illegal kopierter Software vorgehen, sei in Ordnung, wenn Microsoft von der illegalen Nutzung erfahre, weil die Programme versuchten, sich online zu aktualisieren. In diesem Falle habe das Unternehmen jedoch von sich aus unberechtigt Computer überprüft und sei damit zu weit gegangen.[...]

Quelle: Golem.de (http://www.golem.de/0810/63108.html)

MaX PoWeR
22.10.2008, 18:51
Wie geil ist das denn :applaus:

kRaL
22.10.2008, 21:08
:top:

ReptiLe
25.10.2008, 17:03
Mal sehn wer von euch hier bald nur noch schwarz sieht :muhaha:

Sgt Ultra
25.10.2008, 17:07
:huch:

Voodoo
28.10.2008, 12:42
Anti-Piracy-Aktion stößt in China auf Kritik

Vor kurzem hat Microsoft in China seine Echtheitsprüfung per WGA aktiviert um die illegale Nutzung der Windows-Betriebssysteme zu verhindern. Dieser Schritt stößt nun auf heftige Kritik von einem Urheberrechtsbeauftragten.

Yan Xiaohong, National Copyright Administration Vice-Director erklärte in einem Interview, dass man generell die Firmen bei ihren Maßnahmen zum Schutz des Urheberrechts unterstützen würde. Es komme jedoch auch auf die Schutzmaßnahmen der Unternehmen an, so Xiaohong.


Dabei kritisiert er vor allem die Tatsache, dass der Desktop-Hintergrund vieler chinesischer Nutzer auf Schwarz umstellt und Windows Meldungen einblendet, dass keine ordnungsgemäße Lizenz vorliegt. "Maßnahmen zum Schutz von Urheberrecht müssen angemessen sein", erklärte er.

Auch der Anwalt Dong Zhengwei hält nichts von Microsofts WGA-Schutzmechanismus. So wirft er dem Konzern vor, seine Marktmacht zu missbrauchen in dem man die Nutzer dazu zwingt, die Echtheit ihres Betriebssystems überprüfen zu lassen. Eigenen Angaben zufolge hat er eine Beschwerde bei der chinesischen Handelskammer eingereicht.

Einig sind sich Xiaohong und Zhengwei auch bei der Tatsache, dass Microsoft sich an die "chinesische Situation" anpassen müsse. Dabei fordern sie vor allem Preissenkungen für Microsoft-Produkte. "Microsoft hat in der Vergangenheit weltweit einheitliche Preise eingeführt ohne auf die Einkommensunterschiede zwischen Entwicklungs- und Industriestaaten Rücksicht zu nehmen", heißt es.
Quelle Winfuture.de

Ewok
28.10.2008, 21:25
Wenns die Privatanwender wären. Aber selbst die Firmen in China nutzen doch alles mögliche an Raubkopien, da kann man doch nicht von zu hohen Preisen sprechen...

clubic
28.10.2008, 22:53
Seit wann wird man denn dazu gezwungen Windows zu benutzen? Ich finde MS reagiert da sogar noch recht nett, immerhin hätten sie die Dinger auch einfach "löschen" können

Disturbia
29.10.2008, 15:11
Haha ;D Das is ja mal Lustig die ganzen WoW Zocker haben dann ganz schön in die Röhre geklotzt.