PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Rollenspiel - Fallout 3



Voodoo
05.11.2008, 12:28
<div style="background-color:#8b4545;width:100%;height:5px;" target="_blank"><img src="images/spacer.gif" width="1" height="5"></div><table width=100% bgcolor="#ffffff" border="0" cellspacing="10" background="http://articles.myrabbits.de/GERtranz.jpg" style="background-repeat:no-repeat"><tr align="left"><td rowspan="5" width="144"><img src="https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/P/B001EUVU86.03.MZZZZZZZ.jpg" border="0"> (http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/P/B001EUVU86.03.LZZZZZZZ.jpg)

http://articles.myrabbits.de/sonstiges/button_ps3-xbox360-nichts.png</td><td colspan="3">Titel: Fallout 3</td></tr><tr><td>Genre:<br> Rollenspiel</td> <td></td><td>Releasedate:<br> 30.10.2008</td></tr><tr><td>Entwickler:<br> Bethesda Softworks, L.L.C.</td> <td></td><td>Publisher:<br> UbiSoft Entertainment GmbH</td></tr><tr><td>USK:<br> Ab 18 Jahren, zensiert</td> <td></td><td>Preis:<br> 58,95€ bei Amazon</td></tr><tr> <td>Homepage:<br> http://fallout.bethsoft.com/</td><td></td> <td>News zum Spiel:<br>auf myrabbits.de (http://forum.myrabbits.de/showthread.php?t=13297)</td></tr></table><div style="background-color:#8b4545;width:100%;height:5px;" target="_blank"><img src="images/spacer.gif" width="1" height="5"></div>

<table border="0" width=100%><tr><td valign="top">Produktbeschreibung des Herstellers

Mit Fallout 3 veröffentlichen Ubisoft und Bethesda Softworks den Nachfolger zu einem der beliebtesten Rollenspiele überhaupt. Im postapokalyptischen Washington durchstreift der Spieler wüste Landschaften und muss sich gegen allerhand böse Wesen wehren. Dank atemberaubender Grafik, bombastischem Sound und ungekanntem Spielwitz erwartet Rollenspiel-Fans mit Fallout 3 ein echtes Highlight.


Vault 101 - Juwel des Wastelands

200 Jahre lang hat Vault 101 den überlebenden Bürgern von Washington D.C. und Umgebung, heute nur noch Wasteland des Kapitols genannt, als Zufluchtsstätte gedient. Obwohl der globale Atomkrieg im Jahre 2077 die Vereinigten Staaten in Schutt und Asche gelegt hatte, erfreuten sich die Bewohner von Vault 101 eines Lebens frei vom steten Stress der Welt da draußen. Gigantische Insekten, Gangster, Sklaventreiber und ja, sogar Supermutanten ... sie alle sind der überragenden Vault-Tech-Technik nicht gewachsen. Doch als unser Held eines schicksalshaften Morgens erwacht, muss er feststellen, dass sein Vater sich dem Aufseher widersetzt und den Komfort und die Sicherheit von Vault 101 aus unbekanntem Grund verlassen hat. Und so lässt auch er die einzige Heimat, die er je gekannt hat, hinter sich und tritt aus dem Vault hinaus in die harsche Wastelandsonne, um sich auf die Suche nach seinem Vater und der Wahrheit zu machen.

In Fallout 3 erlebt der Spieler das Abenteuer des Helden von Beginn an. In einzelnen Sequenzen durchläuft er die Jugend des Protagonisten und formt sich so seinen Wunschcharakter. Anstatt auf vorgegebene Charakterklassen zu setzen, wird mit dem 11. Geburtstag die Auswahl verschiedener Attribute möglich, unter anderem Stärke, Geschicklichkeit oder Intelligenz. Einige Jahre später, genauer zum 16. Geburtstag, werden unterschiedliche Fertigkeiten verfügbar. Ob der Charakter im Spielverlauf also stärker mit Waffen umgehen kann, sich dafür aber bei Schleicheinlagen regelmäßig erwischen lässt, hängt ganz davon ab, was der Spieler möchte und mit welcher Spielfigur er das Abenteuer bestreiten will. Das S.P.E.C.I.A.L. genannte System erlaubt so jedem Spieler eine individuelle Gestaltung.


Expedition durch Washington

Die ersten Aufgaben übernimmt der Held bereits in Vault 101. Im Schutz des Bunkers lässt es sich allerdings gut leben, so richtig in Fahrt kommt das Abenteuer erst, als sich Spieler und Held gemeinsam aufmachen, das zerstörte Washington genauer zu untersuchen. Um in der Einöde die Orientierung und die Verbindung zur Welt nicht völlig zu verlieren, dient das Pip-Boy-Modell 3000 wie schon in den Vorgängern als gute Unterstützung. Dieser Mini-Computer enthält nützliche Hinweise zur eigenen Gesundheit, zum Grad der radioaktiven Strahlung (eine lauernde Gefahr in der Wildnis!) und einen Radiosender. Aktuelle Informationen werden von der Radiostation verbreitet, außerdem können Funksprüche aufgeschnappt und so teilweise neue Aufgaben ergattert werden. Außerdem erleben die 50er-Jahre eine ungekannte Renaissance, denn auch Musik kann über den Sender empfangen werden.

Auf dem Weg durch die städtischen Ruinen kommen einem dann früher oder später auch die Wesen in die Quere, die die schützenden Mauern und Technologien von Vault 101 jahrelang fern gehalten haben. Hier gibt es nun zwei Möglichkeiten, aus einem gefährlichen Mutanten einen toten Mutanten zu machen. In Echtzeit verlaufen die Kämpfe wie in einem typischen Actionspiel, doch auch der Munitionsverbrauch steht dann den bekannten Genre-Kollegen in Nichts nach. Effektiver ist die Arbeit mit dem V.A.T.S. (Vault-Tec Assisted Targeting System), über das einzelne Körperregionen gezielt angewählt werden können. Das Spiel wird dabei pausiert, alles erinnert an ein klassisches rundenbasiertes Rollenspiel. Schafft man es nicht, mit einer vorgegebenen Anzahl an Aktionspunkten den Kampf zu beenden, muss man schließlich doch den actionreichen Weg wählen.

Mit dem V.A.T.S. können die Gegner ins Visier genommen werden. Waffen im Eigenbau
Im Spielverlauf muss der Spieler natürlich nicht mit der Standardwaffe auskommen. Stattdessen kann er mit neuen Bauteilen für große Verbesserungen an seinem Kampfgerät sorgen. So steigert sich die Zuverlässigkeit oder die Feuerrate – im Endeffekt also auch die Überlebenschance des Helden. Doch nicht nur durch Feuerkraft werden die Lebensgeister des Protagonisten gnädig gestimmt. Wie auch schon in den beiden Vorgänger-Titeln gibt es wieder allerhand Pillen, die im Spieluniversum verstreut sind, Lebensenergie schenken oder bestimmte Attribute für kurze Zeit verbessern. Doch auch hier ist Vorsicht geboten, denn zu intensiver Konsum kann zur Abhängigkeit führen. Technikversierte Helden machen sich allerdings auch die Überreste der Washingtoner Sicherheitsanlagen zu Nutze. Ein erfolgreich gehackter Computer-Terminal liefert anschließend waffengewaltige Unterstützung im Kampf gegen Mutanten und andere Monster.

Dank atemberaubender Grafik, zahlreicher Wettereffekte und einem Tag-Nacht-Zyklus bringt Fallout 3 die beklemmende Atmosphäre einer postapokalyptischen Welt gekonnt auf die Bildschirme und Fernseher. Die Rollenspielexperten von Bethesda Softworks folgen der konsequenten Linie der beiden Vorgänger und liefern den Fans neue Abenteuer im fantastischen Fallout-Universum.


Features:

Unbegrenzte Freiheit! - Tauchen Sie ein in die Welt des Kapitol-Wastelands, in der die großen Monumente der Vereinigten Staaten in postapokalyptischen Trümmern liegen! Sie entscheiden, wer Sie sind und verändern die Welt. Die radioaktive Strahlung ist dabei aber immer ein unsichtbarer Gefahrenherd.
Erleben Sie S.P.E.C.I.A.L.! – Eine neue Möglichkeit, den eigenen Charakter zu formen – das SPECIAL-Charaktersystem! Einzelne Attribute und Fertigkeiten werden in der Jugendzeit des Helden ausgewählt und formen so einen individuellen Charakter für jeden Spieler.
Fantastische neue Ansichten! – Die Welt kann entweder aus der First-Person- oder der Third-Person-Perspektive bereist werden. Ein Tastendruck genügt, um zwischen den Ansichten umzuschalten!
Sie haben die Wahl! - Fühlen Sie sich heute wie ein meuchlerischer Übeltäter oder ein barmherziger Samariter? Entscheiden Sie sich für eine Seite oder wählen Sie den goldenen Mittelweg, da jede Situation natürlich unterschiedlich bewältigt werden kann. So lassen sich Probleme entweder auf zivilem Weg oder aber auch mit dem Plasmagewehr lösen.
Nehmen Sie Ihre Gegner mit dem Kampfsystem V.A.T.S. genau ins Visier! – Das Vault-Tec Assisted Targeting System ermöglicht es Ihnen, den Kampf zu pausieren, bestimmte Körperteile Ihres Ziels anzuvisieren, mehrere aufeinanderfolgende Angriffe anzusetzen und sie dann vom Kampfsystem ausführen zu lassen.
Phänomenale künstliche Intelligenz! – Bereits in The Elder Scroll’s IV: Oblivion sorgte „Radiant AI“ für ein ungekanntes Mittendrin-Gefühl des Spielers. Die überarbeitete Version bietet noch feinere Gestik und Mimik und hebt die Intelligenz der computergesteuerten Charakter auf ein neues Level an.
Ein audiovisuelles Meisterwerk - Vom kargen Wasteland über gefahrenvolle Büroräume und U-Bahn-Tunnel bis hin zu furchteinflößenden Mutanten oder Insekten – atemberaubende Grafik und brachiale Sounduntermalung sorgen dafür, dass der Spieler seine Ausflüge in die Welt von Fallout nie mehr vergessen wird.


Review Video


<object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=8,0,0,0" id="gtembed" width="480" height="392"> <param name="allowScriptAccess" value="sameDomain" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="movie" value="http://www.gametrailers.com/remote_wrap.php?mid=42125"/> <param name="quality" value="high" /> <embed src="http://www.gametrailers.com/remote_wrap.php?mid=42125" swLiveConnect="true" name="gtembed" align="middle" allowScriptAccess="sameDomain" allowFullScreen="true" quality="high" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer" type="application/x-shockwave-flash" width="480" height="392"></embed> </object>


Gameplay Video


<object classid="clsid:d27cdb6e-ae6d-11cf-96b8-444553540000" codebase="http://download.macromedia.com/pub/shockwave/cabs/flash/swflash.cab#version=8,0,0,0" id="gtembed" width="480" height="392"> <param name="allowScriptAccess" value="sameDomain" /> <param name="allowFullScreen" value="true" /> <param name="movie" value="http://www.gametrailers.com/remote_wrap.php?mid=39285"/> <param name="quality" value="high" /> <embed src="http://www.gametrailers.com/remote_wrap.php?mid=39285" swLiveConnect="true" name="gtembed" align="middle" allowScriptAccess="sameDomain" allowFullScreen="true" quality="high" pluginspage="http://www.macromedia.com/go/getflashplayer" type="application/x-shockwave-flash" width="480" height="392"></embed> </object><br><br>
</td>
<td width="210" align="right" valign="top"><a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983511/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983511/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983509/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983509/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983507/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983507/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983394/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983394/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983392/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983392/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983390/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983390/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983387/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983387/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983384/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983384/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983381/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983381/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983378/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983378/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983376/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983376/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983375/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983375/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983374/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983374/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983370/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983370/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983369/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983369/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983366/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983366/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br> <a href="http://www.myrabbits.de/includes/functions/showpic.php?url=http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983363/1024x768_prop.jpg" target="_blank"><img src="http://images.gamestar.de/images/idgwpgsgp/bdb/1983363/1024x768_prop.jpg" style="border:1px #000 solid" width="180" border="0" hspace="0"></a> <br><br>
</td></tr>
</table>

Voodoo
05.11.2008, 17:35
oh mann. Zu viele gute Spiele auf einmal....

Da weiß man gar nicht was spielen.

h a e p i i i
05.11.2008, 17:45
Hat es schon jemand gespielt? würd mich interessieren was ein Erfahrungsbericht so sagt.

Weil sieht ja super aus!

Ewok
06.11.2008, 09:23
Also laut diverser Foren soll es ein Oblivion mit Knarren sein. Ein tolles postatomares Rollenspiel, aber mit den alten Fallout-Teilen nicht viel gemein.

Voodoo
06.11.2008, 09:27
Und ich bin mir ganze Zeit am überlegen, ob ich es mir kaufen soll, aber zögere noch, weil das Wort Oblivion einfach zu oft fällt. Das Spiel hat mir nämlich gar nicht gefallen.

Orish
06.11.2008, 21:19
habs mir "besorgt" und muss sagen grafisch und spielerisch am anfang echt sehr nice ... besonders wenn man aus der vault raus kommt sind die ersten momente echt atemberaubend ... bin bissl rumgelaufen in ne kaputte schule mit vielen raidern gelaufen und das war schon "spannend" zumal man auch nich wirkl viel munition hat um sich zu wehren :D ... an sonsten dialoge sind alle vollständig mit sprachausgabe ... die charaktere sind in dem dialogen echt gut dargestellt und auch bissl schwarzer humor inkl leichter anmachen bei manchen weiblichen npcs :D ... leihts euch aus der videothek aus oder besorgts euch "andersweitig" vorerst ... bin auch noch am grübeln ob ich es mir wirkl kaufe weil der fehlende multiplayer is schon n grund eigentl sich es nich zu kaufen ... schlage ich lieber bei C&C:AR3 zu

Ewok
08.11.2008, 19:11
Gamestar gibt 93%... Meiner Meinung nach ein wenig hoch gegriffen.

Disturbia
10.11.2008, 17:15
Kann mir einer von euch beiden die das Spiel schon haben sagen inwiefern es sich in Oblivion ähnelt? Das würde mich sehr sehr Interessieren^^
Danke im Vorraus

Ewok
11.11.2008, 20:27
Fallout 3 ist halt von Bethesda und wer Oblivion gespielt und gemocht hat, dem wird Fallout 3 auch sehr gut gefallen und man wird auch Paralleln sehen zwischen den beiden Spielen.
Die Welt ist riesig und abwechslungsreich, es gibt viel zu entdecken und gute Aufträge + Hauptstory.

Ich hab Fallout 1+2 nie gespielt, aber es ähnelt ja wohl sehr Jagged Alliance ohne den RPG-Part, also rundenbasiert und isometrische Perspektive. Gerade deswegen war das Ganze wohl auch so erfolgreich. Und unter diesem Aspekt hat Fallout 3 NICHTS mehr mit den Vorgängern gemein.

Voodoo
11.11.2008, 21:03
Oblivion fand ich schlecht. Viel zu herzlos. Einfach... so darf Fallout 3 nicht sein.

Ewok
12.11.2008, 16:27
Was meinste denn mit Herzlos?

Voodoo
12.11.2008, 17:00
Es gab gefühlte 300 Höhlen. Jede war irgendwie gleich. 3 Stockwerke. Etwa 20 billige Gegner und zum Schluss, wenn überhaupt, ein stärkerer ihrer Art. Dann als Belohnung gabs eine Kiste mit... JUHUUU, einen Dolch darin oder 20 Pfeile.

Es wurde einfach viel zu viel generiert, statt per Hand, wie bei Gothic 2 oder anderen Perlen des Genres, was zu erschaffen. Dann nach sieben Oblivion Tore und insgesamt 28 Stunden Spielzeit habe ich abgebrochen. Es wurde einfach alles stur auf riesige Welt getrimmt. Das meiste wiederholte sich ständig. Statt 80 stimmungsvolle und völlig abwechslungsreiche Quests einzubauen gibt es gefühlte 4000 Quests, nach dem Moto "Hole 20 Fische aus dem See" oder "Hole von A das Objekt X und bringe es nach B".

Und statt zig verschiedene riesige Städte mit den selben dumpfsinnigen Charakteren zu füllen, hätten es zwei Städte mit dichter Bevölkerung es auch getan.

Das meine ich mit herzlos. Viel ist einfach Fassade. Blendwerk um die Spieler zu locken.

Ewok
12.11.2008, 18:03
Naja... so ne große Welt macht schon was her, aber diese dann mit ca. 40 Obliviontoren zu pflastern, fand ich auch nicht so toll :D Ka, wieviel Aufwand das ist, jede Höhle individuell zu designen, aber wenns wenige gut gemachte sind, passts schon.
Die Fallout-Welt ist auch recht groß, allerdings hält sich das mit dem Wiederholen bisher stark in Grenzen. Also nicht alle 2 Meter ne Höhle oder nen Schrein, sondern hier mal nen geschütztes Hochhaus und da ein Kraftwerk. Es ist auch nicht so, dass man in jeder Siedlung 10 Aufträge bekommt, sondern eher 1-2.
Pentagon, Capitol und diverse Monumente machen schon was her.

P.S.: Apropos Gothic 2, ich hätte gern mal wieder ein Rollenspiel, wo man 70% der Spielzeit mit der Hauptquest beschäftigt ist und nicht nur 30%, gemessen an der Zeit, die man insgesamt mit dem gesamten Spiel (alles gesehen etc.) verbringt.

Voodoo
12.11.2008, 20:57
P.S.: Apropos Gothic 2, ich hätte gern mal wieder ein Rollenspiel, wo man 70% der Spielzeit mit der Hauptquest beschäftigt ist und nicht nur 30%, gemessen an der Zeit, die man insgesamt mit dem gesamten Spiel (alles gesehen etc.) verbringt.

Oh ja! Das wäre fein!

BTW: Ich habe mir Fallout 3 jetzt für die XBox360 geholt. Bin gespannt. Fange es nächste Woche an.

Disturbia
13.11.2008, 09:41
Vodoo gib mir/uns dann nen kleinen Testbericht =) Dann entscheide ich mich ob ichs mir auch besorgen werde :)

Voodoo
17.11.2008, 15:30
Nach 3 Stunden spielen auf der XBox360 ein kleines Fazit. Vorweg: Es steht gerade auf der Kippe ob ich überhaupt weiterspiele.

Also der Anfang gehört zu eins der kreativsten Anfänge in der Rollenspielgeschichte. Man erlebt quasi seine eigene Geburt und entwickelt sich zum Erwachsenen. So werden die ganzen Fähigkeiten usw eingestellt. Sehr motivierend.

Doch dann kommt die Ernüchterung. Kaum haben sich meine Augen an die Helligkeit in der Außenwelt (bekanntlich fängt man im Bunker 101 an) gewöhnt, müssen sie sich an die schlechte Grafik gewöhnen. Ich versteh nicht, warum sie für dieses Spiel nicht eine bessere Engine verwendet haben. Die Texturen wirken verwaschen und obwohl ich einen sehr guten LCD Fernseher habe, hatte ich meine Mühe Details zu erkennen. Auch wirkt alles so gleich. Orientierungsprobleme waren die Folge.

So gondelte ich ein wenig in der ersten Stadt "Megaton" herum und erfüllte die ersten Aufträge. Hier waren die Questen schon ein wenig besser designt, als die meisten, die ich von Oblivion her kenne. Doch immer wieder reißen mich Grafik-Unstimmigkeiten aus der Spielwelt heraus. Sei es aufpoppende Gegenstände im Hintergrund, kantige "Kurven" oder einfach nur schlecht modellierte Personen oder Gegenstände.

Ich bin zwar kein Grafikfanatiker, aber wenn ein Spiel extra in der 1st Person Sicht programmiert wurde, um die Grafik so intensiver an den Mann zu bringen, dann sollte eben jene auch mindestens so gut sein wie seinerseits bei Oblivion, als es erschien. Die alte Engine einfach ein wenig aufzumöbeln enttäuscht da einfach.

Das Kampfsystem ist ganz ok. Per Knopfdruck kann man schnell in den taktischen Kampf übergehen und so kontrolliert bestimmte Regionen des Körpers attackieren. Doch reichen meine bisherigen Actionpunkte nicht lange aus und dann wechselt alles wieder in Echtzeit. Das zerstört meiner Meinung nach das ganze Taktische wieder. Da ich nicht so der Konsolen Shooter Experte bin, fällt mir der Echtzeitkampf ein wenig schwer.
Vielleicht ist die Grafik auf dem PC besser und die Steuerung dank Maus auch komfortabler.

Fazit bisher: Vor 2 Jahren habe ich Fallout 2 zuletzt gespielt und das hat mir im direkten Vergleich deutlich besser gefallen.

Sleip`
17.11.2008, 16:25
hast du das spiel eigentlich gekauft? wäre nämlich arg bitter... :rolleyes:

Voodoo
17.11.2008, 16:28
zum Glück ausgeliehen. Ich bin echt SO froh, dass ich mich im allerletzten Augenblick doch für Gears of War 2 entschieden habe und mir Fallout 3 so nur ausgeliehen habe.

Clayman
18.11.2008, 20:26
Ich mag die Fallout Serie eigentlich wegen der guten Atmosphäre. Über die grafischen Mängel kann ich noch hinweg sehen, obwohl ich mehr erwartet hatte. Voo hat da schon recht mit einigen Mängeln, doch die halten mich als Fan nicht wirklich auf ;)
Was mich jedoch wirklich stört sind die vielen Bugs im Spiel.
NPCs "verlaufen" sich durch clipping fehler und sterben. Und nicht nur diejenigen, bei denen es nicht auffallen würde. Vor allem die Bevölkerung von Megaton singt täglich. Sehr störend, gerade bei Questgebern...
Momentan nicht spielbar auf Konsole. Mit dem PC hat man ja noch die möglichkeit sich die NPCs wieder herbei zu "cheaten"...
sehr entäuschend!

Voodoo
18.11.2008, 20:36
Ich bin auch Fan der Fallout Serie. Hab Teil 1 zweimal und Teil 2 einmal durchgespielt. Doch seit Fallout Tactics verzichte ich gerade lieber auf die sonst so geile Serie.

Disturbia
20.11.2008, 09:14
Wegen dem Grafischen aspekt wie in meinem Thread beschrieben kann man auf der PC -Version die Kantenglättung und das Rendering so wie die Weitsicht der Objekte ernorm hochschrauben was aber im Endeffekt die Grafik nicht verbessert.Sowas geht ja leider nicht bei den Xbox Versionen oder doch?

Zu den Grafischen Aspekten muss ich mich euch voll anschliesen, seit dem Patch Nr.1 wurden auch einige nervige Bugs abgeschaft dennoch stürzt das Spiel meistens nach manchen Hausbegehungen ab :stupid2:. >Zu den Quests muss ich sagen wer oben nach anfang einer Quest auf dem Tennpennytower steht und diesen schönen Koffer öffnet und dann darauf warten was passiert. Dieses Quest hat mich zuanfangs schon aus den Schuhen gehauen^^Der ders gespielt hat müsste wissen was ich meine.
Das einzigste was mich sehr an Oblivion ähnelt ist das ewige laufen zu anderen Städten oder aber Quests.

Voodoo
16.12.2008, 11:15
Ich habe dem Spiel jetzt doch eine weitere Chance gegeben und bin jetzt total begeistert von. Habe jetzt etwa 12 Spielstunden drauf und freue mich schon auf die nächsten. Die Anzahl der Bugs hat abgenommen. Bisher ist nur ein weiterer NPC gestorben (ist von der Klippe gesprungen harhar).

Die Grafik ist auch weiterhin nicht der Brüller. Aber das Ambiente ist einfach geil. Habe bisher erst eine Hauptquest gemacht und ansonsten nur Nebenquests. Die sind sowas von gelungen. Kein Vergleich zu Oblivion, wo die Nebenmissionen total gestellt rüber kommen.

Auch fühle ich mich eins zu eins wie Madmax, wenn ich in alten Schrottplätzen oder Supermärkten nach verwertbaren Materialien suche. Die Kämpfe gehen gut von der Hand und sind ein super Kompromiss.

Mein nächster Bericht folgt, wenn ich mal ein paar Hauptquest Missionen gemacht habe.

Jejolore
16.12.2008, 18:43
Was dem Spiel vorallem den Kick gibt, ist der geile Soundtrack mit Songs aus den 40-50er Jahren!

Voodoo
16.12.2008, 20:33
und die echt sehr geilen Radio Kommentare. Hat was von Bioshock.

Jejolore
18.12.2008, 00:34
Radiokommentare? Naja bei mir spricht nun Margret die Technikern, im übrigen sehr zu empfehlen da die nicht so nervt wie Freedog - mag wohl daran liegen das ich Freedog zum Teufel geschickt hab :p

Nirvana
02.01.2009, 03:03
sehr geiles Spiel - macht aber irgendwie süchtig :]

Sleip`
06.01.2009, 23:55
weil mein kumpel das spiel unbedingt mal antesten wollte, habe ich es letztens auch ein bisschen gespielt. es gibt zwar ein paar interessante aspekte (z.b kampfsystem), aber der beginn ist doch etwas zäh. zu allem überfluss ist mir das spiel 2x an der gleichen stelle abgestürzt (zocke auf der xbox), was meinen leicht negativen eindruck verstärkt hat. werde es aber demnächst mal richtig antesten, denn ein rpg nach ca. 4 std. spielzeit voreilig zu beurteilen, halte ich für etwas fahrlässig. ;)

Clayman
08.01.2009, 19:26
ich habs nun durch und finde das Ende ziemlich schlecht gemacht
der weg dorthin macht aber wirklich spass.
wenn man von doch recht vielen Bugs und der nicht ganz zeitgemäßen Grafik mal absieht ein gutes spiel ^^

Disturbia
12.01.2009, 10:53
ich habs nun durch und finde das Ende ziemlich schlecht gemacht
der weg dorthin macht aber wirklich spass.
wenn man von doch recht vielen Bugs und der nicht ganz zeitgemäßen Grafik mal absieht ein gutes spiel ^^

Muss ich dir vollkommen recht geben^^ Ich bin verdammt froh das man mithilfe einer Modifikation Fallout 3 auch weiterhin nach dem Ende spielen kann :) (PC-Version).:applaus:

Ewok
01.02.2009, 10:39
Am Wochenende mal das "Addon" gezockt, ich schätze mal es waren ca.6-7 Stunden Spielzeit.
War eigentlich ganz lustig, quasi eine Militärsimulation mit vielen geskripteten Ereignissen. Man kann sogar Truppen befehligen, aber das funzt irgendwie teilweise nicht so richtig. Das NPC Verhalten ist halt hin und wieder strange, aber das kennt man ja von Oblivion ;)
Wenn man die Simulation erfolgreich abschließt, erhält man Zugang zu 2 neuen Waffen und 2 neue Rüstungen, eine davon ist eine stärkere Power-Rüstung. Es gibt allerdings nur 1 Exemplar von jedem, von daher weiß ich nicht so recht, wie das mit dem Reparieren ist.
Findet man 10 besondere Gegenstände während der Simulation, bekommt man zusätzlich noch Zugriff auf ein neues Perk.
Vom Schwierigkeitswert war es eher langweilig. Man geht mit allem ausser der Ausrüstung in die Simulation, von daher hatte ich die LP von lvl 20 etc.

Sgt Ultra
01.02.2009, 14:31
hehe, lustiger Avatar. Das wäre auch was für den Sleip :D

Sleip`
01.02.2009, 22:01
tztztz, sowas würde ich niiiiiiemals haben wollen... :D

Myrie
04.02.2009, 23:32
Yippie-ai-ey, Wastelandbacke!

So oder so ähnlich würde Bruce Willis klingen, wenn er nicht gerade in Wolkenkratzern, auf Schiffen, oder im Taxi mitten im Unheil steckt. Und ein Bisschen Bruce Willis täte auch Fa-i-lout 3 ganz gut. So lauschet denn dem Wasteland Survivalguide von, nun, mir. Nachdem ich mich etwas unbeholfen durch die gefühlt erste Hälfte des Spiels gequält habe, fürchte ich, dass die Rezension meinerseits nicht verfrüht kommt - ich wage gar zu behaupten, dass es nur schlimmer werden würde, wenn ich erst weiterspielte, dann schriebe.

Zuerst das Offensichtliche, id est: Die Grafik.
Jaja, die alte, liebe Leier mit den Rollenspielen und ihrer Grafik. Während man zu recht Spiele wie World of Warcraft als altbacken und einer großen Klientel schlichtweg zu bunt bezeichnen kann, wenn es darum geht, wie der Protagonist und seine Umgebung dargestellt werden, muss man Fallout hier durchaus einiges zugestehen. Die Grafik ist zwar nicht das Maß aller Dinge, aber ohne Frage Referenz unter den aktuellen Rollenspielen. Leider haben es die Pixelkünstler von bethesda etwas übertrieben, als es an "Realitätsnähe" ging. Man stelle sich folgendes Szenario vor des Lesers innerem Auge vor: 200 Jahre nach einem atomaren Weltkrieg betritt ein neunzehnjähriges Mädchen zum ersten Mal die Welt, die sich ihr außerhalb ihres sicheren Schutzbunkers darbietet. Was mag sie sehen? Tristesse? Graue, karge Landschaften? Zerstörte Gebäude? Verwaiste Siedlungen? Genau, so in etwa stellt sich jeder von uns eine postapokalpytische Welt vor. Nun, da sind wir aber auch schon an der Wurzel des Übels: Das war´s! So weit das Auge reicht nur Ödnis. Nur Grau, nur zerstörte Dinge, verbrannte Autos, alte Häsuer und jede Menge Felsen. Das mag realistisch sein, regt aber auch auf. Zumal die Monochromie Orientierungspunkte zur Glückssache macht, bilden allenfals die Innenräume etwas Abwechslung. Aber auch die hält keiner genaueren Prüfung stand. Immer dieselben verbrannen Bücher, überall dieselben, zerstörten Utensilien, und immer wieder dieselben Betonmauern. Kurz gesagt: Es ist authentisch, es ist in Anbetracht der Stimmung, die das Spiel transferrieren soll angemessen, es ist unsagbar langweilig. Während man hier sehr subjektive Maße ansetzen muss, um überhaupt urteilen zu können, so sei einfach das Anspielen angeraten. Wer auf realitätsnahe Umgebungsumsetzung steht, wird sicher nicht enttäuscht. Liebhaber von detailreichen, bunten, abwechslungsreichen Landschaften sollten lieber nebenbei ihren Bildschirmschoner laufen lassen, um wenigstens etwas Farbe im Blickfeld zu haben.

Steuerung:
Wer den Prädezessor "Oblivion" gespielt hat, wird sich direkt zurechtfinden. Die Steuerung des Protagonisten verläuft weitgehend intuitiv und problemlos. Von einigen Schnitzern beim Springen und Tauchen sei einmal abgesehen. Die Menuführung hingegen ist etwas umständlich ins Spiel integriert. Man interagiert mit einem am Handgelenk befestigten Minicomputer, der sowohl Stats, Waffen, Rüstung, Hilfsmittel, Questgegenstände, Fundobjekte, Tonbänder, aber auch Quests, Kartenmaterial, Hinweise und und und... . Überfüllt, etwas unübersichtlich, aber alles in allem tragbar.

Atmosphäre:
Ja, hier wird´s schwer. Während Fallout versucht, die Gratwanderung zwischen Endzeit und dem üblichen "Gut-gegen-Böse"-Szenario zu nehmen, fallen die Entscheidungen des Protagonisten mitunter schlichtweg nicht ins Gewicht. So erwischt man gleich mehrfach Plotfehler während der Kampagne. So sitzt beispielsweise die getötete Mutter eines Jugendfreundes nur wenig später wieder quicklebendig in der Cafeteria. An solchen Stellen fragt man sich, ob es nicht schlichtweg egal ist, in welcher Reihenfolge man sich durch die Dialoge klickt. Der ganzen Stimmung zuträglich aber sei hier die durchgehend spürbare Melancholie und stets gegenwärtige Verzweiflung erwähnt, die fast jedem NPC zu eigen ist.
Fallout 3 lebt von der absoluten Freiheit, die man genießt. Es ist einem zu jedem Zeitpunkt freigestellt, was man wann, wie und warum erledigt. Dass man allerdings ohne dem Hauptstrang der Geschichte zu folgen sehr schnell den Überblick verliert, und sich ebenso verloren vorkommt, spielt dabei gar nicht so ins Gewicht. Immerhin gibt es in dem mehrere Quadratkilometer großen Areal mehr als genug zu entdecken. Leider aber merkt man auch beim Entdecker spielen recht schnell, dass man so nicht vorran kommt, was einen unfreiwillig wieder auf den Hauptstrang zunavigiert.
Was die wahlweise betont taktischen oder fast schon grotesque shooterlastigen Gefechte mit den viel zu wenigen Gegnertypen angeht, kann man hauptsächlich sagen, dass es im Grunde immer besser ist, taktisch vorzugehen. Jeder, der schnelle Shooteraction sucht, wird zumindest in den frühen Leveln an mangelnder Zielsicherheit des Protagonisten verzweifeln. Im Grunde hat man die Wahl zwischen vorbeischießen oder wegrennen. Stellt man jedoch den Schwierigkeitsgrad auf "einfach", was problemlos mitten im Spiel möglich ist, so kann jeder, der schon einmal ein Fadenkreuz auf dem Monitor hatte, sich in bester Conan-Manier durch sämtliche Herausforderungen metzeln.

Fazit:
Die Verkaufszahlen geben bethesda recht. Das Endzeitepos, welche markante Ähnlichkeiten mit S.T.A.L.K.E.R. aufweist, verkauft sich hervorragend. Anscheinend schrecken viele Spieler das monotone Grau, die vorhersehbaren Handlungen, die ewigen Laufzeiten, falls kein "schnelles Reisen" möglich ist, und die schier allgegenwärtige, kafkaeske Tristesse nicht ab. Ich kann mich hier nicht endgültig anschließen. Mich regt es auf, immer nur Felsen und Häuser zu sehen. Mich regt es auch auf, dass die Entwicklung meines Charakters so gut wie nie zu sehen ist, da man ohnehin die meiste Zeit in Egoperspektive spielt, bedingt durch die perspektivische Ungenauigkeit in der Über-Die-Schulter-Ansicht.
Technisch auf allerhöchstem Niveau, eine ebenso glaubwürdige Geschichte, von glaubwürdigen Charakteren inszeniert und fortgeführt, musikalisch zwar unspektakulär, aber passend untermalt; Dennoch fehlt mir einfach der bewußte Bruch zwischen Oblivion und Fallout. Man tausche zerstörte Häuser gegen Bäume, Gewehre gegen Magie, Supermutanten gegen Echsenwesen, und Felsen gegen, nun, ältere Felsen. Und schon hat man Oblivion 2.

Für mich alles in allem leider nicht mehr, als eine noch beschönte 3.


Zu diesem Text reiche man einen milden Brie aus der Provence und einen kräftigen Rotwein von der Ruwer.

Voodoo
05.02.2009, 09:43
Schöner Text! :top: Doch fehlt mir noch einige wichtige Dinge, die die Fallout 3 Welt so typisch Fallout macht :). Der schwarze Humor. Sei es die Sprüche, die der Radio Moderator ständig von sich gibt, die teils sehr lustigen Perks, die man zur Auswahl hat oder die lustigen Werbereklamen, die noch vor dem Atomkrieg stammen... das Spiel zeigt den Charme, das die Fans an den Vorgängern so liebten.

Gestern konnte ich nicht mehr beim Lesen der Gebrauchsanleitung (InGame) von der Laserpistole. Ich kann zwar den Text nicht mehr genau von mir geben, aber in etwa stand sowas drin wie: "... die Laserpistole ist gefährlich und soll nur in Notfällen benutzt werden, z.B. wenn ein Kommunist versucht unser schönes Land zu infiltrieren. Die Laserpistole ist nicht dafür da um den Bestand ekliger Käfer zu dezimieren..."

Diese Art von Humor durchzieht das komplette Spiel und nimmt ihm meiner Meinung nach die Realitätsnähe. Es wirkt eher wie eine überspitzte Satire.

Zudem hat der Spieler, wie in den so beliebten Vorgängern, immer die Wahl wie er vorgehen möchte. Dabei wirkt sich jede Entscheidung auf die Spielewelt aus. Lasse ich die Bombe hochgehen oder entschärfe ich sie? Erschieße ich den Moderator oder helfe ich ihm? Ermorde ich alle Zeugen oder versuche ich sie zu überreden mir zu glauben? Diese beiden Punkte sind meiner Meinung nach die größten Pluspunkte von Fallout 3.

Der Vergleich von Oblivion und Fallout 3 ist auch nur ansatzweise passend. Denn Oblivion hasste ich!!!!! Eins meiner größten Fehlkäufe. Nachdem man sich an der tollen Optik satt gesehen hat, sieht man die schwächen des Spiels. Nach 60 Minuten spielen hatte ich schon über 30 offene Quests. Auf dem Weg die erste Quest zu lösen, habe ich weitere 10 Quests bekommen. Man wird förmlich von 08/15 Quests erschlagen, die keinen Spaß machten (ok, WoW Spieler sind da ja weniger empfindlich :muhihi:). Bei Fallout 3 ist dies deutlich besser gemacht. Selbst so eigentlich dumme Quests wie "Töte 10 Maulwurfsratten" sind äußerst schön und plausibel verpackt, so dass man Spaß an dieser Aufgabe hat und es auch Sinn macht.

Das Spiel hat seine Schwächen, doch fallen manche offensichtliche Schwächen gar nicht so schwer ins Gewicht. Zum Beispiel die Tatsache, dass alles wirklich gleich aussieht und man sich so sehr schlecht orientieren kann. Doch gibt es hier dafür ein wirklich perfekt funktionierendes Wegleitsystem, so dass man dennoch jeden Punkt, den man erreichen möchte, einfach anlaufen kann. Wo man schon war, kann man auch direkt mit einem Klick auf die Karte hin springen.

Die Bugs, die anfangs noch häufig vorkamen sind inzwischen deutlich seltener anzutreffen.

Ich freue mich jetzt schon wieder in die Welt eintauchen zu können :).

Myrie
05.02.2009, 12:45
Mit dem Humor und den satirischen Einlagen hast du auf jeden fall recht, Voo. Der Grund, warum ich diese nicht näher aufgeführt habe, ist, dass in meinen Augen entweder die Satire, oder aber die überspitze Verzweiflung, die allgegenwärtig ist, fehl am Platze ist. Ich kann mir da nicht helfen, aber gerade einige von den Perks in Verbindung mit der EXZESSIVEN Gewaltdarstellung finde ich beinahe geschmacklos. Weiß auch nicht. Normalerweise würde ich mich über solcherlei Humor in Spielen freuen, da es eigentlich meinen Geschmack trifft. Fallout allerdings gelingt es leider nicht, mich dahingehend anzusprechen. :(
In Bioshock beispielsweise haben mich solche Kleinigkeiten regelmäßig zum Schmunzeln gebracht. Vielleicht auch weil sie in der sehr düsteren Umgebung von Rapture fast schon als kleine Refugien für die Seele in der überaus kranken, paranoiden Welt wirkten. Bei Fallout, nunja, ...eben nicht.

Ich werd das Spiel wohl einfach nochmal durchspielen, und schauen, ob sich etwas ändert. Immerhin sollte ja dank der zahlreichen Dialogoptionen und verschiedenen Lösungswege und -ansätze ein hoher Wiederspielwert gegeben sein. Mal schauen. =/

Voodoo
09.02.2009, 10:48
Nachdem ich zig Nebenquests gelöst habe, bin ich zum ersten Mal weiter in der Hauptkampagne gefolgt.

Dort musste ich erst zum Radio Sender "Galaxy News" und dann zum technischen Museum. Die Mission hat richtig Laune gemacht. Das technische Museum war mal wieder was anderes und bot etliche neue Dinge, im Gegensatz zum ödland Einerlei! Ich muss schon sagen, dass die Grafik echt die Note 4 verdient hat. Wenn nicht sogar schlechter. Das Spiel macht aber einfach Spaß!

In Washington D.C. wimmelt es ja nur so von Supermutanten. Bäh...

Myrie
12.02.2009, 23:51
Tu Dir selbst den Gefallen, und mach weiter Nebenquests, Voo. Die Hauptlinie könnte zwar sicher der eine oder andere spannend finden, aber nichtsdestoweniger ist sie - kaum angefangen- schon zuende. :(

Voodoo
06.08.2009, 10:26
Lange lange ist es her, dass ich mit Fallout 3 angefangen haben (Nov 08). Und vor einer Woche habe ich es endlich dann durchgespielt. Einzig eine Nebenquest habe ich aus moralischen Gründen nicht gelöst. sonst ist so ziemlich alles erledigt. Einzig einige Orte sind noch nicht entdeckt, was ich in Kürze aber bestimmt nachgeholt haben werde, z.b. Fort Constantine. Aber auch so manches Rätsel ist noch nicht geknackt. Was machen zum Beispiel diese Funktürme, außer so komische Signale zu senden? Mir fehlt noch ein Behemoth und bestimmt 5-6 Wackelfiguren.

Das Spiel ist wirklich der Überhammer. Wäre doch nur die Grafik noch besser und abwechslungsreicher. Das Spiel wäre unter den Top 5 beste Spiele aller Zeiten gelandet. So reicht es "nur" auf für die Top10.

Ich rate jedem das Addon "Broken Steel" zu kaufen. Am besten bevor man das normale Fallout 3 anfängt, es ist aber auch jederzeit mittendrin möglich (ich habe es kurz vor Schluss gemacht). Denn das normale Ende von Fallout 3 ist sehr enttäuschend. Kein Schlussintro, sondern nur ein paar billige Bilder in einer Sequenz. Auch geht die Kampagne nicht gerade lange (obwohl sie sehr gut ist und einige Top Missionen bietet) und wenn man Pech hat, hat man das Spiel plötzlich durchgespielt ohne es gewollt zu haben. Man hat dann nicht mal mehr die Möglichkeit die ganzen Nebenquests zu erledigen. Mit dem Addon jedoch geht das Spiel nahtlos (ok, 2 Wochen später) weiter. Man kann die Gegend noch frei erkunden und so nicht erledigte Nebenquest noch abarbeiten. Man bekommt schon im Verlauf des normalen Fallout 3 Spielens neue Gegner und Waffen, die das Spiel noch abwechslungsreicher machen.

Das Beste jedoch ist, dass die Story fortgesetzt wird und die offenen Fragen größtenteils beantwortet. Ach ja, man kann dann auch auf Stufe 30 leveln, was aber kaum vonnöten ist. Die Gegner haben so schon kaum ne Chance. Einzige der Supermutanten Überlord und der wandernde Ghul (oder wie der heißt) sind wirkliche Monster.

Also all umfassend kann ich eine klare Empfehlung für jeden Fan westlicher Rollenspiele aussprechen. Von mir eine klare Note 1.

Anhang 1: Klar, das Spiel hat seine Schwächen. Die Grafik, viele Unterwelt-Langeweile-Szenen, nicht gerade intelligente Gegner (sind Supermutanten intelligent?) und die kurze Hauptstory... doch die positiven Seiten überwiegen deutlich!! Man muss sich vor Augen führen, dass die Welt frei erkundbar ist und so vieles bietet, was gar nichts mit der Hauptstory zu tun hat.

Anhang 2: ich habe übrigens gerade so 100 Stunden Spielzeit erreicht und das Addon Broken Steel gerade erst angefangen.

The Nemesis
06.08.2009, 13:28
Also warte ich weiterhin auf die Fallout 3 Ultimate Addition mit allen DLC-Episoden.
Denn ohne ist Fallout 3 anscheinend nur ein unfertiges Spiel.
Ich war nach dem Durchspielen nämlich total enttäuscht.
Also von der Story.

Voodoo
06.08.2009, 14:11
Im Grunde führt nur Broken Steel die Hauptgeschichte fort. Die anderen Addons sind wie größere Nebenquests zu betrachten. Hier mal eine Übersicht.



Point Lookout
Ergänzt nicht die Hauptstory. Erzählt eigene Geschichte in einer Sumpflandschaft (Outbacks). Horror Feeling.

Rl7kcnQFWa8


Operation Achorage
Erzählt ein wenig die Vorgeschichte, wie es zum Krieg mit China kam. Extrem Action-lastig. Keine Entscheidungsfreiheiten. Viele Schwächen.

GT9Jye_xJ7U


The Pitt
Ergänzt nicht die Hauptstory. Erzählt eigene Geschichte in der Sklavenhochburg Pittsburgh. Etwas Mad Max Feeling.

_JhDee5jQeo


Broken Steel
Führt die Geschichte des Hauptspiels fort. Level 30 Grenze eingeführt. Wenige neue Gegner und Waffen. Bestes Addon bisher.

_-19LLwhs9E


Mutterschiff Zeta
Spieler wird von einem Raumschiff entführt. Erzählt eigene Geschichte in diesem Raumschiff. Einige neue Waffen.

WP-ZcCXt0wo

Myrie
06.08.2009, 14:31
Oh Gott, Mothership Zeta sieht so .... bescheuert .... aus. Allerdings mußte ich lachen! Immerhin gehört schon eine große Portion Mut dazu, ein TOTAL ausgelutschtes, chlichéeskes Sci-Fi-Szenario in ein gehypedtes Spiel wie Failout 3 einzubringen.

Voodoo
06.08.2009, 14:55
Fallout 3 ist ja auch zurecht gehypet (was ein dummes Wort). Was auch die vielen Bestnoten beweisen. Die Aliens waren übrigens schon immer Bestandteil der Fallout Serie. Hab selbst zwar noch nie welche gesehen gehabt, aber insgesamt zwei abgestürzte Raumschiffe, sowie etliche auseinander genommene Bahmins (oder wars Bramins?). Finde die Idee jetzt nicht unbedingt unpassend.

Voodoo
06.08.2009, 16:10
Ein Testbericht zu Mothership Zeta findet man auf Gamestar.de (http://www.gamestar.de/tests/rollenspiele/1958012/fallout_3_mothership_zeta.html). Hört sich echt gar nicht so schlecht an. Vielleicht hole ich mir das auch. Es ist so erfrischend anders.