PDA

View Full Version : Formel 1 - Formel 1 Saison 2009



MaX PoWeR
12.01.2009, 18:00
Bin eher zufällig vor ein paar Tagen über die Kicker Umfrage zur neuen F1-Saison gestolpert, dabei gab es Aussagen zu den Regeländerungen, von denen ich nichts wusste und die ich auch stark ihn ihrem Sinn anzweifle:


Testfahrten sind während der Saison ab 2009 verboten.

Aus Kostengründen müssen Motoren nun vier statt bisher zwei Rennen halten.

Die profillosen Slickreifen sind zurück und ersetzen die Rillenreifen.

Die Teams müssen ab 2009 vor dem Rennen ihre Benzinmengen und ihre Reifentaktik offenlegen.

Also das mit den Slicks find ich ja gut, aber alles andere??? Was soll zB der Käse, dass alle Teams ihre Taktiken offenlegen müssen?

HaZard
12.01.2009, 18:01
Aus Kostengründen müssen Motoren nun vier statt bisher zwei Rennen halten.

dann ma viel spass

Becks
12.01.2009, 18:32
Die ganze Formel 1 ist doch ne Farce, wenn Ferrari die Werbegelder von Ecclestone bekommt und nun sämtliche Regeln weichgespült werden, damit nicht noch mehr Hersteller abspringen..

Voodoo
13.01.2009, 11:31
Formel 1 hat sich zu tote geregelt!

Nirvana
13.01.2009, 11:34
R.I.P. F1 ;)

Sgt Ultra
13.01.2009, 11:37
Und der MaX fährt sie dann in der Urne durch die Gegend :D

lotze
13.01.2009, 14:57
:krankenw:

MaX PoWeR
13.01.2009, 15:25
Und der MaX fährt sie dann in der Urne durch die Gegend :D

:xlol:

MaX PoWeR
16.01.2009, 18:56
Ron Dennis nimmt seinen Hut

McLaren-Mercedes präsentierte am Freitag nicht nur den neuen Rennboliden MP4-24, sondern hatte noch eine große Überraschung auf dem Personalsektor zu bieten. Ron Dennis tritt zum 1. März 2009 als Teamchef von McLaren-Mercedes in der F1-Weltmeisterschaft zurück. Damit endet eine 28 Jahre lange und äußerst erfolgreiche Ära.


kicker.de (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/artikel/503039/)

War mir immer recht sympatisch, der Ron.

HaZard
16.01.2009, 19:04
mochte den nie :X

Sgt Ultra
16.01.2009, 23:29
mochte den nie :X

Ich auch nicht. Irgendwie total kalt und unsympatisch...

lotze
22.01.2009, 13:53
Die fantastischen Vier

Mit BMW-Sauber hat der letzte selbsternannte Titelkandidat für die kommende Saison sein neues Auto vorgestellt. Jetzt sind es vier. Ferrari, McLaren-Mercedes, BMW-Sauber und Renault schreiben sich auf die Fahnen, 2009 Weltmeister zu werden. Und keinem kann man zu diesem Zeitpunkt Hochstapelei unterstellen. Alle haben realistische Chancen. Eine Konstellation, die es in der Formel 1 schon seit langem nicht mehr gab.

Dennoch sind die Voraussetzungen der vier Herausforderer unterschiedlich. Ferrari brachte das neue Auto zwar als Erster auf die Strecke, hat aber noch Probleme mit dem Hybridantrieb KERS und einigen Aerodynamik-Komponenten.

McLaren-Mercedes und BMW-Sauber sind mit der KERS-Entwicklung am weitesten. Vor allem BMW-Sauber muss aus der vergangenen Saison einen Rückstand gegenüber Ferrari aufholen.

Und Renault? Die Franzosen hatten gegen Saisonende 2008 eines der schnellsten Autos, haben mit Fernando Alonso einen der besten, wenn nicht den besten Fahrer im Feld, und Renault hat bei der Konstruktion des neuen Autos für die größten Überraschungen gesorgt.

Wer steht zu Testbeginn wo und was sagen die Verantwortlichen der vier WM-Kandidaten? Ein Überblick:

http://www.zertyler.de/images/stories/ferrari-f60-praesentation-mugello-21_240x139.jpgDas neue Auto: Der F60 hat eine lange hohe Nase, die über den weit ausladenden Frontflügel hinausragt. Der Radstand wurde gegenüber dem F2008 verlängert. Die weit außen angebrachten Rückspiegel dienen als verkappte Leitbleche. Die Seitenkästen sind relativ kurz und rundlich, nach hinten allerdings stark tailliert.

Probleme: Ferrari hat bisher so gut wie keine Erfahrung mit KERS: Erst beim Roll-Out am 12. Januar in Mugello war das System zum ersten Mal an Bord. Noch ist offen, ob die Scuderia zum Saisonstart überhaupt KERS einsetzt. Weitere Probleme bereiten die Auspuffrohre. Die ragen bei Ferrari aus der Verkleidung des Autos heraus, was nach Ansicht der Konkurrenz illegal ist. Allerdings sollte es kein großer Aufwand sein, in diesem Punkt nachzubessern. Noch ein Problem deutet sich beim Frontflügel an. Der wurde beim Roll-Out beschädigt. Die Fehleranalyse läuft noch.

Das sagen die Beteiligten:

Luca di Montezemolo (Präsident): "Ich finde das neue Auto hässlich. Aber wenn es gewinnt, dann ist es für mich das schönste Auto der Welt. "

Gilles Simon (Motorenchef): "KERS ist ein komplexes System, das wir noch nicht auf der Strecke weiterentwickelt haben. Da wartet noch eine Menge Arbeit auf uns."
WM-Kandidat Nummer 2: McLaren-Mercedes

http://www.zertyler.de/images/stories/mclaren-launch-2009-2_240x139.jpgDas neue Auto: Der MP4-24 fällt durch eine lange, abgerundete Nase auf, die die Luft optimal nach hinten leiten soll. Die Seitenkästen sind weit ausladend, laufen aber nach hinten wie beim Ferrari schmal zu. Elegant und gleichzeitig aerodynamisch vorteilhaft ist die Verkleidung der Auspuffrohre gelöst.

Probleme: Überraschend wenige. Nur der Motor macht noch ein bisschen Sorgen. Nicht unbedingt, weil er länger halten muss, sondern weil er nur noch 18.000 Umdrehungen pro Minute leisten darf. Dadurch ist das Aggregat nicht mehr voll am Limit und Mercedes kann die Vorteile im Grenzbereich, die man 2008 hatte, nicht mehr voll ausnutzen.

Das sagen die Beteiligten:

Norbert Haug (Motorsportchef): "Wenn der Motor 1000 Kilometer halten muss, wird er auf Prüfständen auf 1500 Kilometer erprobt. Mit den neuen Regeln müssen wir sie jetzt 3000 Kilometer auf dem Prüfstand fahren. Das schüttelt man nicht aus dem Ärmel."

Ron Dennis (Teamchef): "Der MP4-24 ist ein Auto, bei dem das Konzept stimmt. Und er ist dank unserer ausgefeilten Programme und Simulatoren auch ein hochentwickeltes Auto."
WM-Kandidat Nummer 3: BMW-Sauber

http://www.zertyler.de/images/stories/bmw-sauber-neues-auto-praesentation-2_240x139.jpgDas neue Auto: Der F1.09 ist auf den ersten Blick das konservativste der neuen Autos. Ins Auge fällt zuerst der mächtige dreiteilige Frontflügel. Er ist am vorderen Ende einer ebenso wuchtigen Nase angebracht. Die Seitenkästen weisen keine so starke Taillierung auf wie bei der Konkurrenz. Vor den Kühlöffnungen in den Seitenkästen leiten kleine Leitbleche die Luft sauber um das Auto herum.

Probleme: BMW gibt trotz ausgiebiger Tests zu, dass KERS noch nicht die Rennreife besitzt. Ein Einsatz in Melbourne, wo der Vorteil mit KERS ohnehin nicht allzu groß sein sollte, ist noch nicht hundertprozentig sicher. Eventuell rächt sich das konservative Design des Autos noch und man muss nachbessern. Das müssen die ersten direkten Vergleiche mit der Konkurrenz aber erst noch zeigen.

Das sagen die Beteiligten:

Mario Theissen (Motorsportchef): " Wir haben alle unsere Ziele in den ersten drei Jahren realisiert, und ich sehe keinen Grund, warum wir das schwerste nicht auch erreichen sollten. Wir wollen mit den anderen zwei, drei großen Teams um die Titel mitkämpfen."

Robert Kubica (Pilot): "Ich denke, wir werden für beide WM-Titel zu den Anwärtern gehören."
WM-Kandidat Nummer 4: Renault

http://www.zertyler.de/images/stories/renault-williams-praesentationen-testfahrten-4_240x139.jpgDas neue Auto: Der R29 ist das radikalste Konzept alle Titelkandidaten. Renault hat trotz der Regeländerungen bei der Aerodynamik an der Haifischflosse als Verlängerung des Flügels an der Airbox festgehalten. Das sorgt zwar für mehr Luftwiderstand, bringt aber auch eine bessere Anströmung der Luft an den kleineren Heckflügel. Die Nase ist extrem breit und die Seitenkästen sind deutlich taillierter als zum Beispiel beim BMW. Das Wichtigste ist aber: Renault durfte im Winter als einziges Team den Motor nachbessern. Dort lag 2008 der größte Nachteil gegenüber der Konkurrenz. Nun, da man dort gleichwertig ist, scheint alles möglich.

Problem: Renault hat noch gar nicht mit KERS getestet und es ist auch alles andere als sicher, ob sie das System überhaupt zum Saisonstart einsetzen, obwohl Teamchef Flavio Briatore davon ausgeht. Wegen des relativ hohen Gewichts des Systems musste Renault das Auto ultraleicht bauen. Folge: Man fiel im ersten Anlauf durch den FIA-Crashtest.

Das sagen die Beteiligten:

Fernando Alonso (Pilot): "Ich glaube, wir können in der Weltmeisterschaft 2009 nur ein Ziel haben: Gewinn des Fahrertitels und der Konstrukteursmeisterschaft. Unsere Ergebnisse im Windkanal und auf dem Motorenprüfstand haben uns bessere Werte beschert, als wir es jemals erwartet hätten."

Flavio Briatore (Teamchef): "Wir haben den Motor nicht verändert. Wir durften ein bisschen weiterentwickeln, aber das war nichts Dramatisches. Es war genug, um den Abstand zur Spitze zu schließen. McLaren-Mercedes und Ferrari sind vielleicht ein bisschen besser dran, aber wir haben den Abstand verkürzt. Jetzt sind wir immerhin konkurrenzfähig.

Der Formel-1-Rennkalender 2009 im Überblick (http://www.spox.com/de/daten/motorsport/formel-1/)

lotze
22.01.2009, 23:53
http://www.zertyler.de/images/stories/bmw-aufkleber-hochspannung.jpg
KERS: "Das kann tödlich sein"
Langsam aber sicher sammeln alle Formel-1-Teams auf den Teststrecken Europas ihre ersten Erfahrungen mit dem großen Mysterium der kommenden Saison, dem Hybridantrieb namens KERS (Kynetic Energy Recovery System). Ist er nun Fluch oder Segen für die Formel 1? Die ersten Eindrücke der Fahrer sind überraschend positiv, die Unkenrufe bleiben jedoch unüberhörbar.


Es ist im Moment ein Wechselspiel zwischen schwarz und weiß. Auf der einen Seite Fahrer wie Kimi Räikkönen, die nach den ersten Tests betonen, dass das neue Auto mit dem Hybridantrieb KERS "prima funktioniert".

Wer ist bei Testfahrten vorne? Jetzt auch unterwegs top-informiert sein!

Auf der anderen Seite die Skeptiker, die noch die Bilder von den allerersten KERS-Tests von BMW-Sauber im Kopf haben, als ein Mechaniker einen Stromschlag erhielt und mit schmerzverzerrtem Gesicht zusammenbrach.
Bell: "Es wir zu Zwischenfällen kommen"

Wie groß ist das Sicherheitsrisiko durch KERS? "Ich denke, es wird in diesem Jahr zu Zwischenfällen kommen", unkte Renault-Technikchef Bob Bell am Rande des Roll-Out des neuen Autos. "Man wird wahrscheinlich noch weitere Mechaniker sehen, die einen elektrischen Schlag bekommen. Auch den Streckenposten wird so etwas passieren."

Vorsicht ist angesagt. Nicht umsonst prangt auf jedem Auto, das mit KERS fährt, ein gelber Warnhinweis "Vorsicht Hochspannung". Wenn sich die Batterie durch die Zuführung von Bremsenergie auflädt, entstehen mehrere hundert Volt Spannung. Die sollen sich eigentlich in Form von rund 80 zusätzlichen PS per Knopfdruck entladen, nicht aber bei Berührung durch einen Menschen.

"Das kann tödlich sein", betonte Bell. "Und es handelt sich um Gleichstrom. Wenn man den im Körper hat, wird man ihn nicht so einfach wieder los."
Briatore wettert gegen "schrecklichen Fehler"

Renault-Teamchef Flavio Briatore wetterte noch aus einem anderen Grund gegen die Einführung von KERS. Seiner Meinung nach handelt es sich nur um pure Geldverschwendung. "Ich halte KERS für einen schrecklichen Fehler. Wir geben viel Geld für nichts aus", sagte der Teamchef.

BMW sei schuld, dass man das System schon 2009 einführe. Ihrem Veto in der Fahrer-Vereinigung sei es zu verdanken, dass alle Teams trotz Finanzkrise jede Menge Geld zum Fenster hinauswerfen.

Ein Vorwurf, dem sich auch Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali angeschlossen hat. Er betonte, es sei der falsche Zeitpunkt für die Einführung eines so komplexen Systems.
BMW-Sportchef Theissen wehrt sich

Das ließ BMW-Motorsportchef Mario Theissen natürlich nicht auf sich sitzen: "KERS kostet Geld, aber nicht so viel, wie behauptet wird, und auch nicht so viel, wie in den vergangenen Jahren bei den Motoren eingespart wurde. Außerdem war das meiste Geld für die Forschung an KERS bereits ausgegeben als die Kostensenkungen beschlossen wurden. Und das Schlimmste ist, Geld für nichts auszugeben."

Viel Aufregung um ein System, von dem noch gar nicht klar ist, wer es übrhaupt von Saisonbeginn an einsetzen wird. Die meisten planen zwar damit, es gibt aber kein Team, das nicht auch ein Auto für den Einsatz ohne KERS konzipiert hätte.

Gut möglich, dass sich die Teams am Freitag vor jedem Rennen spontan entscheiden, ob sie mit oder ohne KERS fahren. Gleich nach der Festlegung auf die Reifenmischungen.

Quelle (http://www.spox.com/de/sport/formel1/index.html)

calvera
17.03.2009, 17:03
Nur wer siegt, wird Weltmeister

Die Tagung des World Council des Automobil-Weltverbandes FIA am Dienstag in Paris brachte eine revolutionäre Änderung! Künftig wird der Fahrer Weltmeister, der die meisten Siege in einer Saison einfährt, statt der Pilot, der die meisten Punkte sammelt. Sollten zwei oder mehr Fahrer gleich viele Siege auf dem Konto haben, entscheidet die Punktzahl über die Titelvergabe.

Kicker.de (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/artikel/505987/)

finde ich total banane! :wallbash:

Sgt Ultra
17.03.2009, 17:11
Joa, ich auch.

Dazu noch jedes Jahr aufs neue irgendwelche gravierenden Regeländerungen, wer soll da langsam noch durchblicken?

Sleip`
17.03.2009, 17:45
meine fresse, langsam ist es mal gut mit diesen ganzen änderungen, dass geht ja schon ins lächerliche! :wallbash:

Jejolore
17.03.2009, 17:48
Naja damit nehmen sie dem Sport das kalkulieren mit Punkten...

So wie letzte Saison, da wäre Hamilton nach der Regelung nicht Weltmeister geworden, irgendwie Interessant, aber ich gebe auch zu langsam reichts :)

Voodoo
27.03.2009, 09:13
Alle neuen Regeln und Regeländerungen sind hier (http://www.spox.com/de/sport/formel1/0903/Artikel/neue-regeln-fuer-saison-2009.html) mal zusammengefasst.

zierfisch
27.03.2009, 09:27
Mal schaun wie der saisonauftakt wird! regeländerungen hin oder her, hauptsache es wird spannend und alonso gewinnt nicht!

Sgt Ultra
27.03.2009, 16:34
Nee, hauptsache Hamilton gewinnt nicht. Aber ich werds dieses Jahr wohl eh nich schauen. Nur wenn ich grad nix besseres zu tun hab...

zierfisch
28.03.2009, 18:17
nach dem qualifying schau ichs mir erst recht an! sehr sehr spannend!

calvera
28.03.2009, 18:49
jo krasse sache!

mal sehen ob ich mich morgen früh aufraffen kann. ich hab so das gefühl, dass es sich lohnen könnte :top:

lotze
28.03.2009, 19:12
schade das ich morgen ackern muss :krankenw:

Sgt Ultra
28.03.2009, 19:14
Sonntag morgens um 8 (dazu noch Zeitumstellung) hab ich besseres zu tun :schlaf:

fantasy
28.03.2009, 20:36
ach fuck * Zeitumstellung* dachte ich kann mehr schlafen da werd ich noch beraubt :D ...ja das wird richtig spannend werden :)

MaX PoWeR
28.03.2009, 20:44
Nachdem ich letzte Nacht nur 1-2 Std gepennt habe, sollte ich eigentlich so zeitig ins Bett gehen, dass ich es problemlos gucken könnte. Wie ich mich kenne, wird es aber doch wieder viel zu spät heute :D

calvera
29.03.2009, 07:16
juhu, ich habe es geschafft, guten morgääähn!

wehe ich kriege kein gutes rennen geboten 8)

Jejolore
29.03.2009, 11:15
War gesamt gesehen interessant, vorallem das die Teams mit KERS nicht wirklich in Fahrt gekommen sind. Aber das System wird im Laufe dieser Saison sicherlich noch Rennentscheidend sein. Goßes Lob an Ross Brawn, Spitzenperformance.

Voodoo
19.06.2009, 13:55
FOTA kündigt eigene Serie an (http://www.spox.com/de/sport/formel1/0906/News/fota-plant-konkurrenzserie-formel-1-vor-spaltung-ferrari-mclaren-bmw-renault-red-bull-brawn-gp.html)

Ich schaue zwar kein F1 mehr an, aber vielleicht liegt das auch an der dummen FIA. Eine neue Serie würde ich deshalb begrüßen.

MaX PoWeR
24.06.2009, 15:16
Die Formel 1 ist gerettet

Die Spaltung der Formel 1 ist vom Tisch. Der Automobil-Weltverband FIA und die Teamvereinigung FOTA haben sich am Mittwoch darauf geeinigt, 2010 keine zwei parallelen Serien zu veranstalten. FIA-Präsident Max Mosley kündigte zudem an, sich nach dem Ende seiner Amtszeit im Oktober nicht zur Wiederwahl zu stellen. Die acht Teams der FOTA dürfen sich als Sieger fühlen.

Der monatelang schwelende Konflikt zwischen dem Automobil-Weltverband FIA und der Teamvereinigung FOTA ist beigelegt.

Letztlich machte FIA-Präsident Max Mosley den Weg frei, nachdem beide Streitparteien schon in einer Sackgasse festzustecken schienen. Der 69-Jährige wird sich nach Ablauf seiner Amtszeit im Oktober nicht mehr zur Wiederwahl stellen. Eine von den acht Rennställen der Teamvereinigung FOTA bereits angekündigte Serie ist vom Tisch, die Formel 1 bleibt, wie sie ist - mit Ferrari und Co.

Mosley: "Es wird nur eine WM geben"

"Nun haben wir Frieden", sagte Mosley. "Es wird nur eine WM geben", kündigte der 69-Jährige an, nachdem der Streit um die Formel-1-Regeln für 2010 und auch den Führungsstil des Briten die "Königsklasse" des Motorsports an den Abgrund getrieben hatten.

"Es wird keine Spaltung geben. Wir haben uns auf eine Kostenreduzierung geeinigt. Es wird eine Formel-1-Weltmeisterschaft geben, aber das Ziel ist, innerhalb von zwei Jahren zu Ausgaben auf dem Niveau der frühen neunziger Jahre zu kommen", sagte Mosley nach der Sitzung in Paris.

Von der Teamvereinigung FOTA war unmittelbar nach Mosleys Worten nichts zu hören. Details über die Einigung wurden vorerst auch nicht bekannt.

Medienberichten zufolge soll die Einigung mit dem Bekenntnis der FOTA-Teams zur Formel 1 verbunden sein. Ein entsprechendes und bis 2012 gültiges Concorde Agreement, das unter anderem die Verteilung der Gelder regelt, soll demnach unterzeichnet werden.

kicker (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/artikel/510591/)

MaX PoWeR
26.07.2009, 21:15
Loses Rad geahndet -Alonso in Valencia nur Zuschauer?

Renault wird drastisch bestraft

Der Automobil-Weltverband FIA hat das Formel-1-Team Renault für den nächsten Grand Prix am 23. August in Valencia gesperrt. Die Rennkommissare des Großen Preises von Ungarn ahndeten damit drastisch einen Zwischenfall, bei dem Renault-Pilot Fernando Alonso erst eine Radabdeckung und danach das komplette rechte Vorderrad verloren hatte.


Die Kommissare waren nach der Auswertung von Video- und Funk-Mitschnitten sowie zwei Treffen mit Renault-Teammanager Steve Nielsen der Ansicht, dass der Rennstall offenbar grob fahrlässig gehandelt hatte.

Laut einer Mitteilung der FIA habe Renault Alonso nach dem ersten Boxenstopp losfahren lassen, obwohl man gewusst habe, dass die Radmutterbefestigung nicht richtig befestigt war und nicht verhindert, dass er die Boxengasse verlässt. Außerdem habe man Alonso selbst dann nicht über die Probleme informiert, als der Spanier über Funk von sich aus einen Platten gemeldet hatte.

Die Sperre gilt auch für seinen Teamkollegen Nelson Piquet (Brasilien). Renault hat gegen diese Entscheidung Einspruch eingelegt. Entsprechend der FIA-Vorschriften bezahlte es die dafür erforderlichen 6000 Euro an Sicherheitsgebühr.

Sollte der Einspruch abgewisesen werden, würde Alonsos zweites Heimspiel der Saison in Valencia ohne den zweimaligen Weltmeister stattfinden. Die FIA hatte sehr sensibel auf den Vorfall reagiert, nachdem eine Woche zuvor der erst 18-jährige Brite Henry Surtees, Sohn des früheren Motorrad- und Formel-1-Weltmeisters John Surtees, in einem Formel-2-Rennen in Brands Hatch von einem umherfliegenden Rad tödlich verletzt worden war.

kicker (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/511923/artikel_Renault-wird-drastisch-bestraft.html)

Junge Junge, drastische Maßnahme, aber auch nicht ganz unberechtigt.

Voodoo
27.07.2009, 14:26
Wer den Unfall von Massa nicht mit bekommen hat...

cAM1iSrq7FI

Echt eine schlimme Sache. Auch das mit dem 18-jährigen.

MaX PoWeR
27.07.2009, 14:40
:sad:


t6zKHMRMRbQ

MaX PoWeR
29.07.2009, 12:55
Sportlich schwaches Abschneiden gab den Ausschlag

Kurswechsel bei BMW: Ausstieg aus Formel 1 beschlossen

BMW wird nach der Saison aus der Formel 1 aussteigen. Dies gab der Automobilhersteller, der im März 2006 in Bahrain mit dem werkseigenen BMW-Sauber-Team Premiere gefeiert hatte, auf einer Pressekonferenz am Mittwoch in München bekannt.


"Wir haben gestern im Vorstand entschieden, wir richten unser Motorsport-Engagement neu aus. Die BMW-Group wird ihr Engagement in der Formel 1 mit Ablauf der Saison 2009 beenden", sagte der Vorstandsvorsitzende Norbert Reithofer am Mittwoch in einer kurzfristig einberufenen Pressekonferenz im BMW-Hochhaus in München. "Vor dem Hintergrund einer nachhaltigen Ausrichtung des gesamten Unternehmens entspricht unser Engagement in der Formel 1 nicht mehr unserer Hauptzielrichtung", erklärte er im Beisein von Motorsportdirektor und BMW-Sauber-Teamchef Mario Theissen. "Aus Sicht des Unternehmens kann ich diese Entscheidung nachvollziehen", erklärte Theissen.

Alles (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/512056/artikel_Kurswechsel-bei-BMW_Ausstieg-aus-Formel-1-beschlossen.html) auf kicker.de

Sehr schade.

Voodoo
29.07.2009, 13:14
Würde ich aber auch machen. Formel 1 ist uninteressant geworden. Ständig diese unsinnigen Regeländerungen. Komische Entscheidungen der Rennkommission usw. Dazu ist die Formel 1 einfach viel zu kostenintensiv.

zierfisch
29.07.2009, 19:13
SCHUMI IST BACK!!!!!

Spiegel.de (http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,639098,00.html)

Sgt Ultra
29.07.2009, 19:17
cool, dann werd ich mir wohl mal wieder ein F1 Rennen ansehen :bunny:

calvera
29.07.2009, 19:40
geil geil GEIL!!!!!

MaX PoWeR
29.07.2009, 19:50
Das ist echt die Meldung des Monats... Komischerweise hat er gestern auf kicker noch alles dementiert. Ich freu mich auf das Rennen! :D

Sgt Ultra
29.07.2009, 19:56
Ist halt aber auch ein Risiko. Er kann nicht Testen und der Ferrari ist diese Saison auch nicht grad das gelbe vom Ei. Er kann eigentlich fast nur verlieren. Wenn er aber doh was reisst, is er der Held ;)

MaX PoWeR
29.07.2009, 19:59
Ich glaube kaum, dass jemand ernsthaft einen Sieg von ihm erwartet, das wäre ja völlig überzogen, wenn man sich mal die Platzierungen von Ferrari anschaut dieses Jahr. Nach so einer langen Pause und einem fremden Auto, wäre jeder Punkt schon ein beachtlicher Erfolg!

calvera
29.07.2009, 20:05
noch kann er weltmeister werden

Becks
29.07.2009, 20:07
Wenn die Formel 1 Leitung es irgendwie schaffen kann, würde ich an deren Stelle dafür sorgen, dass Schumi gewinnt ;)

Sgt Ultra
29.07.2009, 20:10
Das wird bestimmt die am meisten eingeschaltete Sportsendung dieses jahr *gg*

Voodoo
29.07.2009, 20:16
Ich glaube kaum, dass jemand ernsthaft einen Sieg von ihm erwartet, das wäre ja völlig überzogen, wenn man sich mal die Platzierungen von Ferrari anschaut dieses Jahr. Nach so einer langen Pause und einem fremden Auto, wäre jeder Punkt schon ein beachtlicher Erfolg!

Außerdem ist er noch nie in Valencia gefahren. Also auch noch eine total fremde Strecke. Jetzt kann erzeigen wie stark er ist. Auf jeden Fall wurde die Formel 1 auf ein Schlag wieder interessant für mich.

Sgt Ultra
29.07.2009, 20:22
Auf ntv kommt, das er so lange fährt, bis Massa wieder fit ist. Also womöglich mehr als 1 Rennen :bunny:

clubic
29.07.2009, 20:59
Ich finds supi :)

Jejolore
29.07.2009, 22:37
Massa fährt dieses Jahr kein Rennen mehr... davon bin ich überzeugt.

Das es Schumacher ist verwundert mich nicht, jedoch bin ich auch nicht wirklich angetan von dem gefühlskalten, unsympatischen Menschen. Soll er ein guter Rennfahrer sein, menschlich berührt er mich gar nicht. Mal sehen was er mit einem fremden Auto auf einer fremden Strecke schafft.

zierfisch
29.07.2009, 22:43
er ist halt eine machine. der erfolgreichste deutsche sportler der letzen jahre. ich will ihn perfekt fahren sehen, ich will ihn siegen sehen und da kann er so "gefühlskalt" bleiben wie er hier beschrieben wird.

btw. als rennfahrer ist man nunmal einzelgänger, nenn mir mal einen sympathischen rennfahrer? alonso der affe? hamilton, der genauso ist wie schumi? couldhardt der frauenheld und säufer?

Sgt Ultra
29.07.2009, 22:47
M jedoch bin ich auch nicht wirklich angetan von dem gefühlskalten, unsympatischen Menschen.

Kennst ihn persönlich? ;)

Jejolore
29.07.2009, 22:49
Nichts leichter als das: Ayrton Senna, Jochen Rindt, Niki Lauda, und sogar Sebastian Vettel würde ich diese Kategorie einreihen. Aber das ist wie oft einfach Geschmackssache.

Nirvana
30.07.2009, 00:06
juhu .... freuen wir uns, dass Schumi zurück ist (und trauern wir keine Sekunde darüber, dass Massa fast draufgegangen ist ...) :heilig:

Sleip`
30.07.2009, 07:58
juhu .... freuen wir uns, dass Schumi zurück ist (und trauern wir keine Sekunde darüber, dass Massa fast draufgegangen ist ...) :heilig:

das hat bestimmt der schumi alles fein säuberlich inszeniert, der wollte doch einfach nur wieder fahren.

<--- verschwörungstheoretiker :muhihi:

MaX PoWeR
30.07.2009, 13:23
Zum einen wurde Massas Unfall hier durchaus erwähnt, zum anderen weiß ich nicht, warum ich um einen trauern soll, der noch lebt und laut Ärzten in Malaysia schon wieder fahren kann?

Voodoo
30.07.2009, 13:41
eben :o

fantasy
30.07.2009, 23:30
welcome back schumi ..ich bin sehr gespannt und habe warscheinlich wie einige hohe erwatrung an einen meiner meinung sehr aussergwewöhnlichen fahrer der den jungen leutz auf der strecke warscheinlich trotz pause einiges zeigen kann...hoffe ich doch mal ... das ich den mund nicht zu voll genommen habe :D

MaX PoWeR
10.08.2009, 13:49
Comeback noch nicht gesichert

Rätsel um Schumachers Nacken

Fährt er etwa doch nicht? Am Wochenende wurden Zweifel geäußert, ob Rekordweltmeister Michael Schumacher tatsächlich wie geplant sein Comeback bei Großen Preis von Europa am 23. August in Valencia starten kann. Die Schwere der Nackenverletzung Schumachers aus einem Motorradunfall im Februar gibt weiter Rätsel auf. Zudem ist von Schumachers Manager Willi Weber die Produktion von Merchandising-Artikeln vorerst auf Eis gelegt worden.


Solange das Comeback nicht hundertprozentig sei, würden laut Weber keine Fanartikel produziert. Genaues über die Schwere von Schumachers Verletzung ist nicht bekannt. Gerüchten, der 40-Jährige habe sich seinerzeit sogar einen Halswirbelbruch zugezogen, wurden aus seinem Umfeld auch nicht dementiert. "Es war ein schwerer Unfall. Aber es gibt keinen Grund, der Öffentlichkeit irgendwelche Details zu verraten", sagte seine langjährige Pressesprecherin Sabine Kehm der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (FAZ).

http://mediadb.kicker.de/news/1000/1020/22000/artikel/712581/180x135_STgcJWi4px.jpeg
Hält Schumachers Nacken den Belastungen der Formel 1 stand?

Noch haben die Ärzte keine Freigabe für Schumacher erteilt. Im April hatte Schumacher selbst angegeben, er sei "gesundheitlich einfach nicht in der Lage, überhaupt zu fahren". Und sagte damals seine Teilnahme am Lauf zur Motorrad-DM auf dem EuroSpeedway ab.

Grünes oder Rotes Licht von den Ärzten? In den kommenden Tagen soll das Resultat vorliegen. "Erst, wenn alle Untersuchungsergebnisse vorliegen, können wir eine Entscheidung treffen. Das letzte Wort liegt allerdings bei Schumacher", sagt Johannes Peil, Leiter der Sportklinik Bad Nauheim und betreuender Arzt der Rennfahrer-Legende. Bei einer positiven Entscheidung kann Weber dann auch die Comeback-T-Shirts und Comeback-Mützen in Auftrag geben.

Nichtsdestotrotz wird Schumacher in dieser Woche seine Testfahrten fortsetzen. "Momentan geplant ist, dass Michael Dienstag und Mittwoch in Mugello fahren wird", sagte Kehm der Deutschen Presse-Agentur (dpa) am Montag. Er werde dabei wieder das 2007er Auto der F1 Clienti benutzen, "auf eigene Initiative und eigene Kosten. Dies wird ein nicht-öffentlicher Test sein", fügte Kehm hinzu.

kicker (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/512572/artikel_Raetsel-um-Schumachers-Nacken.html)

Hoffen wir mal, dass der Nacken hält.

Jejolore
10.08.2009, 16:21
Blabla, jetzt wird das auch noch dramatisiert....

Voodoo
10.08.2009, 16:40
Was heißt hier jetzt? Das habe ich schon kurz nach seiner Comeback News gelesen, was nach seinem schweren Motorrad Unfall ja auch berechtigt ist. Ich würde an seiner Stelle nicht mehr zurück kommen. Zum einen gefährdet er seine Gesundheit und zum anderen macht er einen Mythos kaputt.

Castor
10.08.2009, 16:58
Was heißt hier jetzt? Das habe ich schon kurz nach seiner Comeback News gelesen, was nach seinem schweren Motorrad Unfall ja auch berechtigt ist. Ich würde an seiner Stelle nicht mehr zurück kommen. Zum einen gefährdet er seine Gesundheit und zum anderen macht er einen Mythos kaputt.

Mythos hin- oder her, da gibt es amS nichts anzukratzen, dafür hat er zuviel erreicht.
Aber bei der Gesundheit stimme ich Dir zu. Die Verletzung scheint ja nicht ganz ohne zu sein, verstehe nicht, wieso er ohne ärztliches Ok das Comeback ankündigt, ist ja nicht ganz ungefährlich so ein F1 Rennen...

MaX PoWeR
10.08.2009, 17:59
Die Geschichte mit dem Nacken ist in der Tat schon etwas älter, aber da das hier noch nicht thematisiert wurde, und heute wieder ein neuer Artikel dazu auf kicker.de stand, hab ichs hier einfach mal gepostet.

Sgt Ultra
10.08.2009, 19:29
verstehe nicht, wieso er ohne ärztliches Ok das Comeback ankündigt, ist ja nicht ganz ungefährlich so ein F1 Rennen...

Er hat sein Comeback unter vorbehalt dieser Verletzung angekündigt. Die Medien haben den letzten Teil halt nur weggelassen ;)

Castor
11.08.2009, 10:10
RÜCKSCHLAG FÜR FERRARI
Michael Schumacher sagt Formel-1-Comeback ab

Es sollte das Comeback des Jahres werden: Michael Schumacher wollte wieder für Ferrari ins Cockpit steigen - doch jetzt hat der siebenfache Weltmeister abgesagt. Wegen Verletzungen, die er bei einem Motorradunfall erlitten hatte.

Das Formel-1-Comeback von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher ist geplatzt. "Ich habe absolut alles versucht, dieses Comeback auf Zeit möglich zu machen, aber zu meinem größten Bedauern klappt es nicht", schrieb der 40-Jährige am Dienstag auf seiner Internetseite.

Als Grund für seine Absage an den Ferrari- Rennstall nannte Schumacher die Folgen einer Nackenverletzung, die er sich im Februar bei einem schweren Motorrad-Unfall zugezogen hatte. "Die Schmerzen im Nacken, die nach dem privaten F1-Tag in Mugello auftraten, haben wir leider nicht in den Griff bekommen - auch wenn wir alles versucht haben, was medizinisch und therapeutisch machbar ist", erklärte der 91-malige Grand-Prix-Sieger.

Er habe seine Entscheidung am Montagabend Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo mitgeteilt. Schumacher sollte beim Großen Preis von Europa in Valencia am 23. August für den verletzten Ferrari-Piloten Felipe Massa einspringen. "Ich bin zutiefst enttäuscht. Mir tut es wahnsinnig leid für die Jungs bei Ferrari und alle die Fans, die mir die Daumen gedrückt haben", schrieb Schumacher.



Quelle: Spiegel (http://www.spiegel.de/sport/formel1/0,1518,641673,00.html)

Nirvana
11.08.2009, 10:10
Nackenprobleme zu groß
Schumis Comeback geplatzt

Das Comeback von Michael Schumacher in der Formel 1 ist geplatzt. Der Kerpener sagte am Dienstagmorgen seine Rückkehr in die Königsklasse ab. "Ich habe gestern Abend Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo und Teamchef Stefano Domenicali darüber informieren müssen, dass ich nicht für Felipe einspringen kann", gab Schumacher auf seiner Website bekannt.


Quelle: kicker.de

Castor
11.08.2009, 10:10
ich war schneller als wie Du!!!!! :)

Nirvana
11.08.2009, 10:13
:sad:

aber ich glaube RTL wird diese Meldung mehr verfluchen als ich :)

Voodoo
11.08.2009, 10:23
Interessant, dass die einen Montag Abend schreiben und die anderen Dienstag früh. Die Presse ist sich wie immer einig.

Nirvana
11.08.2009, 10:42
:confused:

Heute morgen stand auf seiner HP, dass er gestern Abend Ferrari seine Absage mitgeteilt hat. Finde den Widerspruch grad nicht ?

Voodoo
11.08.2009, 10:51
Ich hätte richtig lesen sollen. Die Presse hats Dienstag früh erfahren der Ferrari Chef schon Montag Abend. Passt schon alles so.

reen
11.08.2009, 11:04
hmm..
scha.de

für die unternehmen, die sich schon fett mit schumi ferrari merchandising-artikel eingedeckt haben, wird das keine schöne nachricht sein.

zierfisch
11.08.2009, 11:12
:( :shock: :flenn: :sad: :´-(

hat mich schon sooooooooo gefreut :(

MaX PoWeR
11.08.2009, 13:37
Blabla, jetzt wird das auch noch dramatisiert....

:heilig:

So ein Ärger, ich hatte mich auch fett drauf gefreut... :(

Jejolore
11.08.2009, 16:30
Und ich lach mir in die Faust *ghihiih*

MaX PoWeR
16.09.2009, 18:35
Aus für Briatore und Symonds

Dramatische Wende in der "Crashgate"-Affäre: Teamchef Flavio Briatore und Chefingenieur Pat Symonds haben am Mittwoch ihren Rücktritt bekanntgegeben. Beide waren vom ehemaligen Renault-Fahrer Nelson Piquet jr. der Manipulation des Grand Prix von Singapur beschuldigt worden. Sie hätten ihn dazu angestiftet, absichtlich eine Safety-Car-Phase herbeizuführen, um seinem Teamkollegen Fernando Alonso den Sieg zu ermöglichen. Renault hat nun in einer Erklärung praktisch ein Geständnis abgelegt.


"Wir werden die aktuellen Anschuldigungen der FIA bezüglich des Singapur-Grand-Prix nicht bestreiten. Wir möchten ebenso bekannt geben, dass Teamchef Flavio Briatore und Chefingenieur Pat Symonds das Team verlassen haben", hieß es in einer am Mittwoch verbreiteten Mitteilung der Franzosen. Vor der Anhörung, die laut FIA nun doch wie zunächst geplant am 21. September stattfinden soll, werde der Rennstall keine weiteren Kommentare zu der Affäre abgeben.

http://mediadb.kicker.de/news/1000/1020/22000/artikel/714604/180x135_UZ2coCIe4x.jpeg
Nicht mehr bei Renault: Flavio Briatore (r.) mit Ex-Chefingenieur Pat Symonds.

Renault hatte die Vorwürfe zunächst bestritten und Piquet und desen Vater Nelson Piquet sen. wegen "falscher Behauptungen und versuchter Erpressung" sogar angezeigt. Was den Sinneswandel ausgelöst hat, blieb zunächst offen.

http://mediadb.kicker.de/news/1000/1020/22000/artikel/714604/ausriss-1253102135.jpg
Der kicker hatte gleich nach dem Rennen Zweifel formuliert. Oben ein Ausriss aus der Ausgabe vom 29. September 2008.

Renault hatte die Vorwürfe zunächst bestritten und Piquet und desen Vater Nelson Piquet sen. wegen "falscher Behauptungen und versuchter Erpressung" sogar angezeigt. Was den Sinneswandel ausgelöst hat, blieb zunächst offen.

Schlimmstenfalls droht Renault der sofortige WM-Ausschluss und eine hohe Geldstrafe. Möglicherweise wollen die Franzosen drakonischen Strafen mit der Trennung von den beiden entscheidenden Figuren in der Affäre zuvorkommen. Am Montag geht es bei der Anhörung auf jeden Fall um die Zukunft des gesamten Teams. Nelson Piquet jr. wird aus der Angelegenheit straffrei herauskommen. Die FIA hatte dem bei Renault kürzlich entlassenenden Piloten für die Aussage Straffreiheit zugesichert.

Die Singapur-Affäre wächst somit zu einer der größten Skandale in der Formel 1 aller Zeiten. Sie markiert zugleich das Ende der schillernden Karriere von Briatore. Der Italiener hatte einst Rekord-Weltmeister Michael Schumacher im Bennetton-Team 1994 und 1995 zu den ersten beiden WM-Titeln geführt.

Als mögliche Nachfolger bei Renault werden der viermalige Weltmeister Alain Prost, David Richards, der frühere BAR-Teamchef Craig Pollock sowie Frederic Vasseur, Teamchef des GP2-Rennstalls ART gehandelt.

kicker (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/514604/artikel_Aus-fuer-Briatore-und-Symonds.html)

MaX PoWeR
01.10.2009, 00:56
Räikkönen vor Wechsel zu McLaren-Mercedes

Ferrari: Alonso-Deal ist perfekt!

Das Personalkarussell der Formel 1 nimmt gewaltig an Fahrt auf. So gab die Scuderia den keineswegs mehr überraschenden Wechsel des zweimaligen Weltmeisters Fernando Alonso zu Ferrari bekannt. Der Spanier erhält einen Dreijahres-Vertrag. Trotz gültigen Kontraktes für 2010 muss demnach Kimi Räikkönen die Scuderia verlassen. In Richtung McLaren-Mercedes?

"Wir sind sehr stolz, in unserem Team einen weiteren Siegfahrer begrüßen zu können, der bereits zwei WM-Titel gewonnen hat", erklärte Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali. Alonso, der im Renault 2005 und 2006 als Gegner unter anderem von Ferrari-Pilot Michael Schumacher zweimal die WM-Krone errang, soll nach Schätzungen 25 Millionen Euro verdienen.

Als Aushilfsfahrer hat sich Ferrari weiterhin die Dienste des Italieners Giancarlo Fisichella gesichert, der derzeit als Ersatz für den verletzten Brasilianer Felipe Massa für Ferrari fährt. Massas Verbleib war schon zuvor von Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo bestätigt worden.

Schumacher wohl nie mehr im Ferrari

Die Hoffnungen der Fans auf eine Rückkehr von Rekord-Weltmeister Michael Schumacher ins Ferrari-Cockpit sind damit wohl endgültig geplatzt, selbt wenn es wider Erwarten Probleme bei Massas Comeback geben sollte. Nach Meinung von McLaren-Teamchef Martin Whitmarsh werde der siebenmalige Weltmeister niemals gegen Alonso antreten. "Michael weiß, dass Alonso ganz schwer zu knacken ist, und er weiß auch, dass Fernando 13 Jahre jünger ist. Das wird er sich nicht antun", sagte Whitmarsh auto, motor und sport.

kicker (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/515169/artikel_Ferrari_Alonso-Deal-ist-perfekt.html)

MaX PoWeR
12.12.2009, 15:12
Focus meldet: Deal perfekt

Mercedes dementiert Einigung mit "Schumi"

Das Nachrichtenmagazin "Focus" meldet, dass sich Michael Schumacher und Mercedes über ein Comeback des Rekord-Weltmeisters bereits einig seien. Die Sprecherin des Kerpeners, Sabine Kehm, wollte hierzu keinen Kommentar abgeben, während der Rennstall die Meldung als "Spekulation" zurückwies.

Weiteren Medienberichten zufolge soll der Sensations-Deal in der kommenden Woche in trockene Tücher gebracht werden. Schon seit Tagen kursieren Gerüchte über eine Offerte der Schwaben an Schumacher. Dabei werden Jahresgagen von 3,5 bis sieben Millionen Euro genannt.

Aktuell ist Schumacher noch als Berater bei Ferrari tätig, soll jedoch einen neuen Dreijahresvertrag noch nicht unterschrieben haben.

Eines ist klar: Vor einem Comeback in der Formel 1 müsste Schumacher noch einen Medizin-Check bestehen. Im Sommer war eine Rückkehr des 40-Jährigen als Ersatz für den verletzten Felipe Massa an den Spätfolgen eines Motorrad-Unfalls gescheitert. Schwere Hals- und Nackenblessuren verhinderten einen Einsatz. Inzwischen soll der Rekord-Champion jedoch völlig gesund sein. "Schumacher fühlt sich fit und gesund. Die letzten Tests verliefen komplett positiv", zitierte die "Bild" auf ihrer Internetseite einen angeblichen Insider.

Mercedes hat mit Nico Rosberg erst einen Fahrer in seinen Reihen. Weltmeister Jenson Button war zu McLaren gewechselt. Bei Mercedes würde Schumacher auf Teamchef Ross Brawn treffen, unter dessen Führung er bei Benetton und Ferrari seine sieben WM-Titel gewann.

kicker (http://www.kicker.de/news/formel1/startseite/518334/artikel_Mercedes-dementiert-Einigung-mit-Schumi.html)

woot... Davon hab ich ja noch gar nichts gehört!

Voodoo
12.12.2009, 16:49
die gerüchte sind schon länger im Umlauf.

Sgt Ultra
12.12.2009, 16:55
Joa, hab auch schon vor paar wochen daon gehört. Irgendwie würds mir gefallen, irgendwie glaub ich aber auch das er sich blamieren würde...

Voodoo
12.12.2009, 16:56
geht mir genauso :)

lotze
12.12.2009, 20:01
blamieren warum blamieren ????
er ist und bleibt einfach der beste
ich glaube das er der einzigste sein wird der ohne druck fahren kann den er hat schon bewiesen das er der beste ist
den wer 7x weltmeister ist brauch niemanden etwas beweisen

und mercedes is ja nich umbedingt das schlechteste auto
auf jedenfall das was am längsten hält und fahren verlernt man wohl nich :D

man wird sehen
ich glaube ehrlich gesagt nich dran aber wenn es so sein sollte dann werden die einschlatquoten in den himmel schiessen und da wird der zwerg auch noch ein wörtchen mitreden wollen ob schumi mitfährt oder nich

Sgt Ultra
12.12.2009, 20:37
Er würde sich zB blamieren, wenn sein Teamkollege die Pole Positions holt und gewinnt und er selber halt nur mitfährt ;)

lotze
12.12.2009, 21:57
da haste recht

fantasy
13.12.2009, 01:11
vorallem 5 mal weltmeister in folge und beim 6ten war es im letzten rennen nen motorschaden (der erste in 15 rennen) der alonso zum titel gefürht hat...ich denke das wäre was absolut interessantes den schumi bei mercedes zu sehen..der will sicher nur in die punkte fahren aber wenn er seine chance bekommen sollte und das wird er..dann will er die auch nutzen..er ist nen perfektionist..der wird nochmal oben mitfahren denk ich ! :applaus:

Edit: Wie Timo Glock auch gerade sagte beim Klitschko kampf .. "Wenn seine chance kommt , denke ich er wird sie nutzen"

schneman
13.12.2009, 15:08
wenn schumi wirklich für mercedes fährt würde es mich mal interesieren wieso nicht für sein lang geliebten ferari rennstall was da los war bzw is. weil i wie es schon komisch das was er alles erreicht hatt etc mit dene is hart dann der berater job und es gab mal so ne aussage wen mich nicht alles täuscht das er nicht von ferari weg geht.

und wenn es wirklich so is hatt er sichs mit den italienern eig verkakt.glaub das verzeihen sie ihn nicht so schnell.

schön und gut das er zurück kommt und das er fürn deutschn hersteller fährt aber eig sollte er wen dann im ferari zurück kommen find ich.

MaX PoWeR
23.12.2009, 00:41
BLÖD sagt der Deal ist perfekt, Einjahresvertrag bei Mercedes.

calvera
23.12.2009, 00:54
jo ist denn heut scho weihnachten?:banane44:

asxx
23.12.2009, 01:32
ich finds schoen.auch wenn die große frage ist ..wieso mit ferrari nichts geklappt hat? auch egal ..er ist so ein perfektionist ..er wird siegen ;D

Voodoo
23.12.2009, 08:27
ist offiziell bestätigt. Schumi fährt wieder.

Genki
23.12.2009, 12:19
Schumi ist nen ziemliches Formel 1 Flittchen .... Schon traurig das FIA jemanden wie ihn braucht damit die Formel 1 wieder spannend wird. Nach all den ganzen Regelungen die Jahr für Jahr dazu kamen und kommen wird das halt nicht wirklich interessanter...

asxx
23.12.2009, 12:33
Es muss auch nicht immer wegen irgendwelchen Regeln interessanter werden ..es geht ja eher darum,dass jedes Team die Rahmenbedingungen perfekt ausnutzt, damit sich jedes Team duelliert und das ist das spannende.

Und bei Michael ..ich muss zugeben,ich bin seit ich mit 6 zum ersten mal Formel1 geschaut hab,Schumacher Fan und finde es extrem Prima ihn einfach nochmal fahren zu sehen ..wer ihn kennt weiß,dass er mit seiner perfektionistischen Ader durchaus dazu in der Lage ist ins xsicht zu geben :D und falls nicht, es ist einfach schön ihn wieder fahren zu sehen := :applaus::applaus::applaus:

Nirvana
23.12.2009, 13:30
und ich war froh als er aufgehört hat ... kann dieses arrogante Gehabe von ihm nicht ausstehen - aber ist okay, Mercedes ist mir ähnlich unsympathisch wie Ferrari, somit gibts keinen Grund zur Trauer :p

zierfisch
23.12.2009, 13:38
arrogantes gehabe.. schumi war immer freundlich und so gut wie nie arrgoant, im gegensatz zu alonso der sich bei jedem sieg wie ein affe benahm...

wie asxx schon sagte war schumi halt immer perfektionist und enorm verbissen. er wollte um jeden preis gewinnen und das ist auch gut so. falls er über die strenge schlug hat er seine strafe bekommen, siehe saisonfinale gegen villeneuve.

die sieger werden immer gehasst, sei es schumi, bayern oder lizard. selbst souls wurde diese saison so oft angeflamt wie in den jahren davor nicht zusammen und das lag nur an den vielen siegen. als sieger kann man immer freundlich sein aber als verlierer sieht das bei einigen schon ganz anders aus!

Voodoo
23.12.2009, 13:44
harharhar, meine Worte :)

calvera
23.12.2009, 14:09
arrogantes gehabe.. schumi war immer freundlich und so gut wie nie arrgoant, im gegensatz zu alonso der sich bei jedem sieg wie ein affe benahm...

wie asxx schon sagte war schumi halt immer perfektionist und enorm verbissen. er wollte um jeden preis gewinnen und das ist auch gut so. falls er über die strenge schlug hat er seine strafe bekommen, siehe saisonfinale gegen villeneuve.

die sieger werden immer gehasst, sei es schumi, bayern oder lizard. selbst souls wurde diese saison so oft angeflamt wie in den jahren davor nicht zusammen und das lag nur an den vielen siegen. als sieger kann man immer freundlich sein aber als verlierer sieht das bei einigen schon ganz anders aus!

wahrlich wahr! vorbehaltlos unterschrieben!:top:

Nirvana
23.12.2009, 14:13
komisch, das ich von Vettel ein ganz anderes Bild habe ... liegt wohl daran, weil er es noch nicht geschafft hat die WM zu gewinnen. ;)

asxx
23.12.2009, 15:09
Der Kerperner ist halt einfach ein Talent wie kein Zweites.., Vettel seine Zeit kommt noch - und Vettel ist genau so nett .. ich meine , Schumi ist eine Nummer für sich - zierfisch hat einfach recht ..sofern er mal über die Strenge schlug gab es auch die dazugehörigen Strafen .. auch wenn man ihm,wie ich,glaubt,dass die Rascasse-Affäre nicht absichtlich war - dafür muss man nunmal eine Strafe in Kauf nehmen,denn es war ja auch sein Fehler ..also ich meine er wird das schon packen und war immer ein sehr emotionaler kerl und super typ.. (ZIERFISCH sagt es schon .. alonso benimmt sich wie ein affenkind und labert kot ohne ende als er siegreich war..schumi nicht, selbst Spielberg -LET MICHAEL PASS- da hat er rubens den pokal gegeben weil es einfach nunmal nicht in seiner hand liegt wie was nun laufen soll er aber die gerechtigkeit kennt .. nur so als beispiel)

Also der größte Fahrer allerzeiten ist wieder auf der tanzfläche zu sehen .. noch 81 tage ,ich freu mich ;D

fantasy
23.12.2009, 15:14
Also der größte Fahrer allerzeiten ist wieder auf der tanzfläche zu sehen .. noch 81 tage ,ich freu mich ;D

:applaus: ich mich auch !

MaX PoWeR
23.12.2009, 20:57
arrogantes gehabe.. schumi war immer freundlich und so gut wie nie arrgoant, im gegensatz zu alonso der sich bei jedem sieg wie ein affe benahm...
(...)

Genau das wollte ich auch sagen beim Lesen von Nirvs Post ;)

asxx
23.12.2009, 22:51
14. März - ich zähle die Tage (81),die Sonnenjahre (0,222) die Wochen (11,57), die Stunden (1944), die Minuten (116640), die Sekunden (6998400) :applaus::applaus::applaus::applaus::applaus::appl aus: